-302°
ABGELAUFEN
24 Monate Bildplus Digital inkl. Bundesliga & 12 Monate Napster für 118€
24 Monate Bildplus Digital inkl. Bundesliga & 12 Monate Napster für 118€

24 Monate Bildplus Digital inkl. Bundesliga & 12 Monate Napster für 118€

Preis:Preis:Preis:118€
Zum DealZum DealZum Deal
Bei Bild gibt es gerade eine Aktion:
24 Monate Bildplus Digital inkl. Bild Bundesliga + 12 Monate Napster für nur 59€ im Jahr
Man bekommt also die 12 Monate Napster quasi umsonst dazu. Normalpreis Napster: 9,95 Euro im Monat.

Beste Kommentare

Springer Verlag.... *autocold*

Ich kann kaum glauben, dass noch Leute existieren, die für sowas Geld ausgeben und dann noch Bild....

makaveli316

Ich kann kaum glauben, dass noch Leute existieren, die für sowas Geld ausgeben und dann noch Bild....



Dann erleuchte uns doch bitte mit einer konkreten, rechtssicheren Methode, den unsäglichen Rundfunkbeitrag nachhaltig zu vermeiden. Und bitte, keinen Verweis darauf, man könne sich das notwendige Wissen doch selbst ergooglen oder in einem Deiner alten Beiträge nachlesen.
Bearbeitet von: "Spar-Schlumpf" 5. Jul 2016
36 Kommentare

Springer Verlag.... *autocold*

djskillor

Springer Verlag.... *autocold*

Ich hasse ja die "autocold/autohot"-Kommentare, aber ja, Bild ist kalt.

Dieses Schmierblatt.

Bildplus Inhalte kann man sich einfach ergooglen und bei der Konkurrenz für lau lesen....

Ich kann kaum glauben, dass noch Leute existieren, die für sowas Geld ausgeben und dann noch Bild....

Wollte zuerst hot Voten, weil ich dachte das wäre mit 24 Monate Bundesliga Live Übertragung verbunden.
Aber naja. Cold.

Bild greift schon viele Themen auf und berichten teilweise als erstes über bestimmte Sachen. Sobald es um Politik oder die Meinungen geht, ist diese Zeitung nur noch als grillanzünder zu gebrauchen

makaveli316

Ich kann kaum glauben, dass noch Leute existieren, die für sowas Geld ausgeben und dann noch Bild....



Es existieren noch Leute, die ohne nachzudenken freiwillig über 200 Euro im Jahr für ARD/ZDF und Co ausgeben, obwohl sie es heute gar nicht mehr brauchen und zwar lebenslänglich...
Bearbeitet von: "Andrea1980" 5. Jul 2016

Ich bin sehr gerne bild plus Abonnent ! Und preis ist gut

ist die bild des mit den nakcten Frauen? dann hot

Das Angebot ist doch ganz gut wenn man Interesse an Napster hat. Oder gibt es Möglichkeiten günstiger an Napster zu kommen?

makaveli316

Ich kann kaum glauben, dass noch Leute existieren, die für sowas Geld ausgeben und dann noch Bild....



Dann erleuchte uns doch bitte mit einer konkreten, rechtssicheren Methode, den unsäglichen Rundfunkbeitrag nachhaltig zu vermeiden. Und bitte, keinen Verweis darauf, man könne sich das notwendige Wissen doch selbst ergooglen oder in einem Deiner alten Beiträge nachlesen.
Bearbeitet von: "Spar-Schlumpf" 5. Jul 2016

Nicht mal kostenlos würde ich Bild nehmen!

einmal fragt ich einen alten Mann an der Kasse ob er die Bild kaufen wollte ( war aber ne Morgenpost ). Darauf hin meinte er: Bild sei nur für Verbrecher!

makaveli316

Ich kann kaum glauben, dass noch Leute existieren, die für sowas Geld ausgeben und dann noch Bild....



Jop, ich spucke "freiwillig" regelmäßig Galle, wenn ich die Abbuchung auf dem Kontoauszug sehe. Würde eine sichere und nachhaltige Methode zur Vermeidung dieser Zwangsgebühren existieren, ich wäre der Erste der sie anwenden würde.

118€ für Bild sind genau...lasst mich mal ausrechen...118 € zu viel.

Eigentlich sollte ich Geld bekommen, wenn ich mein Adblocker ausschalte und Bild lese.

Geschenkt ist noch zu teuer!

makaveli316

Ich kann kaum glauben, dass noch Leute existieren, die für sowas Geld ausgeben und dann noch Bild....



Ich kann/darf Dich da leider nicht beraten. Wir haben halt wie aktuell 24 Millionen andere Haushalte die Zahlung erstmal ausgesetzt. (den restlichen rund 16 Millionen Haushalten scheint das ZwangsAbo ja zu gefallen). Wir brauchen ARD/ZDF & Co heute nicht mehr (insbesondere nicht für 13000 Euro in aufgezwungenen lebenslangen monatlichen Raten) und würden uns gerne aus anderen Quellen informieren/bilden/unterhalten lassen. Wir haben ganz normal Widerspruch eingelegt. Jetzt müssen wir abwarten, was die zuständigen Gerichte entscheiden. Wenn die tatsächlich feststellen sollten, das es verfassungsgemäß ist, Millionen Menschen, möglicherweise der Mehrheit der Bevölkerung fünfstellige Beiträge gegen Ihren Willen für etwas aus der Tasche zu ziehen, das sie heute nicht mehr brauchen, müssen wir halt weiterzahlen (und auswandern :-) Aber wir haben uns gewehrt.
Bearbeitet von: "Andrea1980" 5. Jul 2016

makaveli316

Ich kann kaum glauben, dass noch Leute existieren, die für sowas Geld ausgeben und dann noch Bild....



1. Das war sooo klar. Wunderbar unspezifisch rumgeschwurbelt.
2. Dass die Beiträge überzogen und aufgrund ihrer Zweckentfremdung ärgerlich sind, ist unstreitig, das weiß ich selbst.
3. Wer ist "wir"? Übernehmt ihr auch meine Rechtsschutzversicherung, die es dann bräuchte?
4. Bitte Quellen zu Deinen Zahlen.
Bearbeitet von: "Spar-Schlumpf" 5. Jul 2016

Andrea1980

Wir haben halt wie aktuell 24 Millionen andere Haushalte die Zahlung erstmal ausgesetzt. (den restlichen rund 16 Millionen Haushalten scheint das ZwangsAbo ja zu gefallen). Wir brauchen ARD/ZDF & Co heute nicht mehr (insbesondere nicht für 13000 Euro in aufgezwungenen lebenslangen monatlichen Raten) und würden uns gerne aus anderen Quellen informieren/bilden/unterhalten lassen. [...]


Also 24 Mio. Haushalte verweigern die Zahlung und nur 16 Mio. Haushalte bezahlen? Lachhaft! Die Quelle möchte ich auch gerne mal sehen.

Andrea1980

Wir haben halt wie aktuell 24 Millionen andere Haushalte die Zahlung erstmal ausgesetzt. (den restlichen rund 16 Millionen Haushalten scheint das ZwangsAbo ja zu gefallen). Wir brauchen ARD/ZDF & Co heute nicht mehr (insbesondere nicht für 13000 Euro in aufgezwungenen lebenslangen monatlichen Raten) und würden uns gerne aus anderen Quellen informieren/bilden/unterhalten lassen. [...]



Ja es ist unglaublich aber (leider) wahr: Der Beitrags"service" ARD/ZDF/Deutschlandradio kassiert rund 22 Millionen Euro (nicht pro Jahr, sondern jeden Tag) und 24 Millionen von 44 Millionen Haushalten zahlen nicht, fast die Hälfte ist also zufrieden oder weiss nicht, das man kostenlos Einspruch einlegen kann. Die Zahlen stammen aus dem aktuellen ARD/ZDF/Deutschlandradio Geschäftsbericht. rundfunkbeitrag.de/e17…pdf


makaveli316

Ich kann kaum glauben, dass noch Leute existieren, die für sowas Geld ausgeben und dann noch Bild....



1-4: "Wir" sind einfach 2 Menschen, denen wie 24 Millionen weiteren ARD/ZDF & Co keine 13000 Euro wert ist. Für die 8 Euro Gebühr pro Widerspruch haben wir die Rechtschutzversicherung nicht in Anspruch genommen, werden wir auch nicht bei einer evtl. Klage brauchen, da die Kosten wirklich sehr überschaubar sind. Quelle für Zahlen: rundfunkbeitrag.de/e17…pdf

Du kannst auch ganz entspannt bleiben, ich habe lediglich konkrete Zahlen genannt und unsere aktuelle Situation geschildert, wenn Du ARD/ZDF&Co brauchst und Dir das aufgezwungene Angebot 13000 Euro wert ist, zahl einfach weiter und genieße das tolle Programm, so wie momentan noch fast die Hälfte der deutschen Bevölkerung...
Bearbeitet von: "Andrea1980" 5. Jul 2016

Andrea1980

Ja es ist unglaublich aber (leider) wahr: Der Beitrags"service" ARD/ZDF/Deutschlandradio kassiert rund 22 Millionen Euro (nicht pro Jahr, sondern jeden Tag) und 24 Millionen von 44 Millionen Haushalten zahlen nicht, fast die Hälfte ist also zufrieden oder weiss nicht, das man kostenlos Einspruch einlegen kann. Die Zahlen stammen aus dem aktuellen ARD/ZDF/Deutschlandradio Geschäftsbericht. http://www.rundfunkbeitrag.de/e175/e2097/Jahresbericht_2015.pdf


Gute Quelle. Hätte dir nicht geschadet sie selbst mal zu lesen:
"Die Rundfunkbeitragsabrechnung weist für das Jahr 2015 wertberichtigte Gesamterträge in Höhe von 8.131.285.001,97 € aus. Diese liegen um 192.978.770,72 € unter dem Ergebnis von 2014. Im Vorjahresvergleich bedeutet dies eine Verringerung der Gesamterträge um 2,32 %. Diese Entwicklung der Erträge resultiert unter anderem aus der Beitragssenkung, die zum 01.04.2015 gültig wurde."
--> 12 x 17,50€ = 210€ Rundfunkbeitrag / Jahr
--> 8.131.285.001,97€ Gesamterträge / 210€ = näherungsweise 38,7 Mio Haushalte (von insgesamt 40,40 Mio. Haushalten 2011 Quelle).
Danke fürs Gespräch!

Für 19,99 im Jahr bekomme ich Bild+ via AppStore ,
Wenn ich davon noch die ~20% abziehe, die durch den Kauf von Guthaben im Angebot entstehen , komme ich über 2 Jahre auf 32 Euro...
Bundesliga gibt's bei Sky, alternativ im ÖR
Napster ...? Gibt's noch?

selbst wenn man Bild guten Inhalt unterstellen würde , wär der Deal hier wirklich schlecht.

naja, Hauptsache sich mal wichtig vorkommen. wenn wirklich die Hälfte nicht zahlen würde, dann hätte ich das im Bekannten, Verwandten oder Kollegenkreis schon mal mitbekommen, das sind nämlich mehr als 2

Andrea1980

Ja es ist unglaublich aber (leider) wahr: Der Beitrags"service" ARD/ZDF/Deutschlandradio kassiert rund 22 Millionen Euro (nicht pro Jahr, sondern jeden Tag) und 24 Millionen von 44 Millionen Haushalten zahlen nicht, fast die Hälfte ist also zufrieden oder weiss nicht, das man kostenlos Einspruch einlegen kann. Die Zahlen stammen aus dem aktuellen ARD/ZDF/Deutschlandradio Geschäftsbericht. http://www.rundfunkbeitrag.de/e175/e2097/Jahresbericht_2015.pdf



Die Rechnung geht nicht ganz auf, da auch Unternehmen usw. gestaffelt nach Mitarbeiteranzahl Beiträge zahlen müssen.
Aber trotzdem ist die Zahl von 24 Millionen natürlich lächerlich und offensichtlich kann Andrea1980 die Zahl auch nicht belegen.

Der Ansatz der Rechnung ist gut ABER Unternehmen und Institutionen müssen ebenfalls Beiträge zahlen und davon haben wir auch ein paar in Deutschland...Somit bezieht sich deine Rechnung auf alle, die zahlen müssen und nicht nur auf die Privathaushalte.

Sollte aber noch dazu sagen....Bild ist wirklich cold

Herewegoagain

Die Rechnung geht nicht ganz auf, da auch Unternehmen usw. gestaffelt nach Mitarbeiteranzahl Beiträge zahlen müssen.Aber trotzdem ist die Zahl von 24 Millionen natürlich lächerlich und offensichtlich kann Andrea1980 die Zahl auch nicht belegen.


Alex_HD

Der Ansatz der Rechnung ist gut ABER Unternehmen und Institutionen müssen ebenfalls Beiträge zahlen und davon haben wir auch ein paar in Deutschland...Somit bezieht sich deine Rechnung auf alle, die zahlen müssen und nicht nur auf die Privathaushalte.


Ja die Rechnung stimmt nicht ganz. Neben Unternehmen / Institutionen gibt ja auch befreite Privathaushalte bzw. mit reduzierter Abgabe ("Für 7,34 % der Wohnungen entfällt die Beitragspflicht aufgrund einer Befreiung. Für 1,24 % der Wohnungen ist aufgrund einer Ermäßigung ein Drittelbeitrag zu entrichten.").
Aber man sieht schon in welchen Dimensionen sich das bewegt.

Ok, es mag mehr "Beitragsschuldner" geben, 24 Millionen örr Nichtzahler sind aber trotzdem ein gewaltiger Teil der Bevölkerung. Und man darf auch nicht vergessen, sehr viele zahlen nur zähnknirschend und wissen gar nicht, das sie für 8 Euro Widerspruch einlegen könnten...und jetzt Schluss mit dem Thema, wer´s braucht zahlt einfach weiter.

Ach ja Bild ist cold :-)

Bearbeitet von: "Andrea1980" 5. Jul 2016

JohnStriker

naja, Hauptsache sich mal wichtig vorkommen. wenn wirklich die Hälfte nicht zahlen würde, dann hätte ich das im Bekannten, Verwandten oder Kollegenkreis schon mal mitbekommen, das sind nämlich mehr als 2



Ob 24 Millionen örr Nichtzahler die Hälfte ist, ist doch zweitrangig zumal viele der anderen nur zähneknirschend zahlen. Wie ist das bei Deinen Bekannten/Verwandten/Kollegen?

Andrea1980

Ok, es mag mehr "Beitragsschuldner" geben, 24 Millionen örr Nichtzahler sind aber trotzdem ein gewaltiger Teil der Bevölkerung. Und man darf auch nicht vergessen, sehr viele zahlen nur zähnknirschend und wissen gar nicht, das sie für 8 Euro Widerspruch einlegen könnten...und jetzt Schluss mit dem Thema, wer´s braucht zahlt einfach weiter.Ach ja Bild ist cold :-)



Was denn jetzt? 24 Millionen Menschen oder Haushalte? Oder sind es nun fast 40 Millionen Menschen, wenn Du von der "Hälfte der deutschen Bevölkerung" sprichst? Woher stammen die Zahlen? Oder erfindest Du die einfach, wenn sie dann plötzlich "zweitrangig" sind?
Du brüstest Dich hier mit Deinem angeblichen 8€-Widerspruch und bezichtigst alle anderen, die es Dir nicht gleich tun, der Ignoranz, als wärst Du Graf Koks persönlich - wirklich substanziell scheint mir das aber alles nicht zu sein. Ein einfaches "Schluss jetzt", wenn Dir die Argumente ausgehen, lässt tief blicken - immerhin fängst Du bei jeder sich bietenden Gelegenheit mit diesem Thema an, so auch in diesem Thread ...
Bearbeitet von: "Spar-Schlumpf" 5. Jul 2016

Also jetzt mal ehrlich:

Wenn irgendjemand WIRKLICH einen Trick kennt (analog zu Buchtrick bei Amazon o. ä.) diese verfi.... Zwangsabgabe nicht zahlen zu müssen, damit sich diese A...... nicht noch mehr die Taschen vollstopfen...der soll ihn jetzt bitte nennen oder für immer -zu diesem Thema- schweigen,

Mir tut es jedesmal weh, wenn ich auf meinen Kontoauszug sehe und dann auf den Bildschirm, wenn Kahn und Co genüsslich mit MEINEM Geld einen draufmachen...

Bild Plus gab`s neulich noch für 3€ / Monat als "Geburtstagsangebot" (3 Jahre)- dauerhaft ! - ich gebe zu, dass ich Bild Plus nutze, weil Bild bei Berichten zum Bundesligafussball einfach am besten informiert ist.
Von mir mal ein Plus.

Hingegen erzeugen speziell die Artikel rund um die Flüchtlingszuwanderung bei mir regelmäßig Brechreiz, weil Bild offensichtlich nur darauf aus ist, Quote zu machen, und sich zu diesem Thema immer so positioniert, wie gerade der Wind bläst ( mal pro , mal contra , ein wenig Hetze darf stets gern dabei sein.... )

Bearbeitet von: "Steve096" 5. Jul 2016

Die GEZ-Diskussion mit Andreas Zahlen und Argumenten hat mir gerade den Abend versüßt. Danke dafür!

Andrea1980

Ok, es mag mehr "Beitragsschuldner" geben, 24 Millionen örr Nichtzahler sind aber trotzdem ein gewaltiger Teil der Bevölkerung. Und man darf auch nicht vergessen, sehr viele zahlen nur zähnknirschend und wissen gar nicht, das sie für 8 Euro Widerspruch einlegen könnten...und jetzt Schluss mit dem Thema, wer´s braucht zahlt einfach weiter.Ach ja Bild ist cold :-)



Schlumpf, nimm einfach die Zahlen aus dem aktuellen Jahresbericht des ARD/ZDF/Deutschlandradio Beitragservice: 25 Millionen Mahnmaßnahmen bei 44 Millionen Beitragskonten (ob mit oder ohne Unternehmen) sagt doch alles. Wenn das momentan noch nicht die Hälfte der Bevölkerung bedeutet, dann sind wir aber auf dem besten Weg dahin, denn auch die Steigerung ist gewaltig, es gab 2015 20% mehr Mahnmaßnahmen als 2014. Ich brüste mich auch nicht mit meinem Widerspruch, der auch recht kurz war. Erst der Beitragsservice hat mich nach meiner Aussetzung der Zahlung auf mein Recht auf kostenlosen Widerspruch hingewiesen...

bild autocold

Bild ist der letzte Schrott. (puke)
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text