189°
ABGELAUFEN
25 Jahre DKB jeden Monat eine Aktion; Startaktion 25.000 DKB-Clubpunkte

25 Jahre DKB jeden Monat eine Aktion; Startaktion 25.000 DKB-Clubpunkte

Home & LivingDKB Deutsche Kreditbank AG Angebote

25 Jahre DKB jeden Monat eine Aktion; Startaktion 25.000 DKB-Clubpunkte

Die DKB wird 25 Jahre alt. Daher gibt es ab sofort an jedem 25. eines Monats eine Aktion.

Zum Start erhält ab 25. März jeder Neukunde (evtl. Kunde) der sein DKB-Cash als Gehaltskonto einrichtet 25.000 statt 5.000 DKB-Clubpunkte.

Zitat von der DKB Seite:

"Vor 25 Jahren, am 19. März 1990, beginnt die Geschichte der DKB. Gemeinsam mit unseren Kunden haben wir seitdem viel in Deutschland bewegt. Wir sagen Danke für Ihre Treue – freuen Sie sich jeden 25. eines Monats auf eine Jubiläumsaktion.
Startaktion: Einmaliger Punktevorteil

Zum Start erhalten Sie 25.000 statt 5.000 DKB-Punkte, wenn Sie Ihr DKB-Cash im Aktionszeitraum als Gehaltskonto einrichten. Ab 25. März finden Sie auf dieser Seite alle Details zur Aktion und zum einfachen und bequemen Kontowechsel."

58 Kommentare

Ob das ein Deal ist?
Glaube kaum. Was ist denn so ein Punkt eigentlich wert?

Und was fängt man mit den Punkten an?

25.000 Punkte sind ca. 27€ wert

mikale21

Und was fängt man mit den Punkten an?

man holt sich Prämien dafür oder verkauft sie in den Kleinanzeigen an ottifant x)

kluewalda

Ob das ein Deal ist? Glaube kaum. Was ist denn so ein Punkt eigentlich wert?

mikale21

Und was fängt man mit den Punkten an?



Punkte kann man hier sehr gut verkaufen 10.000 bringen meist ca. 11 Euro. Oder ihr sucht euch Prämien im DKB-Club aus z.B. eine neue Bratpfanne oder Tickets für Handball etc. ...

DKB-Punkte erhält man z.B. durch das bezahlen mit der DKB-Visa-Karte. Bislang waren es 150 Punkte / 1000 Euro Umsatz, seit ein paar Monaten anscheinend 1 Punkt / 1 Euro Umsatz (ich konnte keine Stelle finden wo das steht ... das sind einfach die Werte aus meinem Punkteverlauf).

In Anbetracht es Wertes von ca 1000 Punkte zu 1 Euro der oben erwähnt wurde könnt ihr euch ja ausrechnen, welche gigantischen Summen da abseits von Neukundenwerbung (aktuell 15.000 Punkte) zusammen kommen (nicht X) ).

mikale21

Und was fängt man mit den Punkten an?


oder man denkt nicht an die Punkte und lässt sie verfallen ... oO

Wer welche hat, einfach an mich wenden.

mikale21

Und was fängt man mit den Punkten an?



auch eine Möglichkeit xD
oder man spendet sie über die DKB an eine gemeinnützige Einrichtung!

War DKB nicht die Bank, die mit ner alten DDR Banklizenz arbeitet? Nicht, dass das schlecht sein muss.

klausi1

War DKB nicht die Bank, die mit ner alten DDR Banklizenz arbeitet? Nicht, dass das schlecht sein muss.


Kann nicht sein, die dkb ist eine Tochter der bayerischen Landesbank.

anonymous2k1

Kann nicht sein, die dkb ist eine Tochter der bayerischen Landesbank.


So what? Ist ja schon richtig, daß es eine Tochter der bayerischen Landesbank ist, aber das ändert doch nichts: die DKB war ursprünglich eine DDR-Bank und wurde erst viel später von der bayerischen Landesbank gekauft:
Wiki-Artikel zur DKB (Link unten):

Die Deutsche Kreditbank wurde nach der politischen Wende als erste private Bank der DDR am 19. März 1990 als Aktiengesellschaft gegründet. Mitbegründer war Edgar Most, der letzte Vizepräsident der Staatsbank der DDR. Am 21. Juni 1990 wurden die Schuldposten der Staatsbank der DDR auf die Deutsche Kreditbank und die Anteile, die die Staatsbank selbst an der Deutschen Kreditbank hatte, auf die Treuhandanstalt übertragen. In den folgenden Jahren erwarb die Treuhandanstalt nach und nach auch die restlichen Anteile der Gründungsaktionäre, bis sie Anfang 1993 alleiniger Eigentümer der Deutschen Kreditbank war. Der größte Teil des Passivgeschäfts (insbesondere das Firmen- und Privatkundengeschäft) sowie zahlreiche Filialgebäude bzw. -standorte wurden mit der Währungsunion anteilig von der Dresdner Bank und der Deutschen Bank übernommen. Diese Bereiche firmierten bis Mitte 1991 unter „Dresdner Bank Kreditbank AG“ und „Deutsche Bank Kreditbank AG“. Mit der Auflösung der Treuhandanstalt mit Ablauf des 31. Dezember 1994 ging die Deutsche Kreditbank zunächst für kurze Zeit direkt in das Vermögen des Bundesministeriums der Finanzen über und wurde kurz darauf am 31. Januar 1995 an die Bayerische Landesbank verkauft. Ref: Link zu Wiki-Artikel


klausi1

War DKB nicht die Bank, die mit ner alten DDR Banklizenz arbeitet? Nicht, dass das schlecht sein muss.



Wen es stört... Die DKB besitzt eine Einlagensicherung nach deutschem Recht und nicht nach DDR-Recht.

klausi1

War DKB nicht die Bank, die mit ner alten DDR Banklizenz arbeitet? Nicht, dass das schlecht sein muss.



wobei man nach der pleite der hypo in kärnten durchaus zweifel an der landesgarantie eines staates/bundesland haben darf

anonymous2k1

Kann nicht sein, die dkb ist eine Tochter der bayerischen Landesbank.

Wiki-Artikel zur DKB (Link unten):

Die Deutsche Kreditbank wurde nach der politischen Wende als erste private Bank der DDR am 19. März 1990 als Aktiengesellschaft gegründet. Mitbegründer war Edgar Most, der letzte Vizepräsident der Staatsbank der DDR. Am 21. Juni 1990 wurden die Schuldposten der Staatsbank der DDR auf die Deutsche Kreditbank und die Anteile, die die Staatsbank selbst an der Deutschen Kreditbank hatte, auf die Treuhandanstalt übertragen. In den folgenden Jahren erwarb die Treuhandanstalt nach und nach auch die restlichen Anteile der Gründungsaktionäre, bis sie Anfang 1993 alleiniger Eigentümer der Deutschen Kreditbank war. Der größte Teil des Passivgeschäfts (insbesondere das Firmen- und Privatkundengeschäft) sowie zahlreiche Filialgebäude bzw. -standorte wurden mit der Währungsunion anteilig von der Dresdner Bank und der Deutschen Bank übernommen. Diese Bereiche firmierten bis Mitte 1991 unter „Dresdner Bank Kreditbank AG“ und „Deutsche Bank Kreditbank AG“. Mit der Auflösung der Treuhandanstalt mit Ablauf des 31. Dezember 1994 ging die Deutsche Kreditbank zunächst für kurze Zeit direkt in das Vermögen des Bundesministeriums der Finanzen über und wurde kurz darauf am 31. Januar 1995 an die Bayerische Landesbank verkauft. Ref: Link zu Wiki-Artikel



Na und??? Muss nicht schlecht sein, wie du völlig richtig bemerkt hast, ganz im Gegenteil, ist sogar gut, sogar sehr gut....

Die Einlagensicherung gilt auch für die DKB Club Punkte, hoffentlich! ;-)

buttermichi

Die Einlagensicherung gilt auch für die DKB Club Punkte, hoffentlich! ;-)



Der Einzige den es richtig hart trifft dürfte dann Ottifant sein xD

Ich wusste gar nicht, dass man die Punkte verscherbeln kann.

Kommentar

m706

Ich wusste gar nicht, dass man die Punkte verscherbeln kann.



Wie geht ein Übertrag?

Ottifantt

Wer welche hat, einfach an mich wenden.


Ich hab welche. Und?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text