28er Trekking-Fahrrad für 130,89 in der Metro
53°Abgelaufen

28er Trekking-Fahrrad für 130,89 in der Metro

130,89€
38
lokaleingestellt am 20. Jul 2012
Im neuen Metro-Prospekt (GILT VON 25.07. - 01.08.) gefunden:

28er Damen- oder Herren-Trekkingrad "Travel 100"

Artikelbeschreibung
Schaltwerk 18-Gang Kettenschaltung, Shimano TX 35
Bremsen: V-Brake vorne & hinten
Extras: Gel-Sattel
Rahmenhöhe: Damen 48cm / Herren 50cm
Damen-Modell auch als 26er erhältlich

Kenne mich, im Gegensatz zu vielen anderen hier, mit Fahrrädern leider nicht so gut aus, aber das Fahrrad erscheint mir doch relativ preiswert zu sein. Für die City sollte es evtl. ausreichen.

Bild: img88.imageshack.us/img…jpg

Online (unter non-food): metro24.de/pag…ung
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare

Neuschrott!

mein gott... ich fahre schon viele jahre auf solchem "schrott" und ihr werdet es nicht glauben... ich lebe noch!

Unter XTR kann man sich doch nicht an der Eisdiele blicken lassen!

Gebannt

zum rum fahren einkaufen,arbeit fahren etc. reicht es, man kann auch rad touren damit machen usw. die werden ebenso genau geprüft wie teure räder, meistens kosten die eh nur mehr weils wegen dem namen ist.

naja gibt halt leute die gerne geld zum fenster raus werfen um teure sachen zu kaufen aber sich im gegensatz dazu hier auf der seite rumtreiben um 1 euro wo anders zu sparen weil sie kein geld mehr haben^^

38 Kommentare

Neuschrott!

kaufinfo

Neuschrott!



hrhr. ..den muss ich mir merken!

you get what you pay for...

Avatar
GelöschterUser3645

Finger weg von solchem Billigschrott!

Sparpotential böte noch das Weglassen dieses Extras "Gel-Sattel".
Dann ist das Rad vollends für'n Arsch!


mein gott... ich fahre schon viele jahre auf solchem "schrott" und ihr werdet es nicht glauben... ich lebe noch!

Klar um zum Kollegen 2 Straßen weiter zu fahren reicht es, aber für mehr würde ich es echt nicht nehmen. Wer einmal was besseres gefahren ist wird nie wieder auf sowas zurückgehen. Man muss ja auch keine 500€ ausgeben um was ordentliches zu haben...

Unter XTR kann man sich doch nicht an der Eisdiele blicken lassen!

Dann zeigt uns doch mal "gute" Bikes für gutes geld....

Gebannt

zum rum fahren einkaufen,arbeit fahren etc. reicht es, man kann auch rad touren damit machen usw. die werden ebenso genau geprüft wie teure räder, meistens kosten die eh nur mehr weils wegen dem namen ist.

naja gibt halt leute die gerne geld zum fenster raus werfen um teure sachen zu kaufen aber sich im gegensatz dazu hier auf der seite rumtreiben um 1 euro wo anders zu sparen weil sie kein geld mehr haben^^

Absoluter Schwachsinn. Ein Rad hat verschiedene Komponenten mit unterschiedlichen Qualitätsstufen. Die meisten Hersteller haben eine Art Rad und bieten verschiedene Versionen an. Das Rad schaut meist immer gleich aus, aber eine höhere Version, die auch mehr kostet, hat eine bessere Baugruppe verbaut - z.B. SLX statt Deore.
Einige Fahrradhersteller lassen sich ihren Namen bezahlen. Dann gibt es wider rum die Hausmarken von einigen Läden (z.B. Radon) oder andere Vertriebsmöglichkeiten (z.B. Pepperbike / direkter Vertrieb), die ziemlich gute Komponenten zum kleinen Preis anbieten.

Ein guter Antrieb, Bremsen, Rahmen, Federgabel und Laufräder kosten nun mal was. Da ist 500€ schon die Grenze für ein Einsteigerrad.
Wenn man NULL ANSPRÜCHE hat... DANN reicht so ein Schrottrad.
Allein meine Federgabel kostet drei mal so viel wie das Rad, aber sie wird halt auch benutzt, weil ich aktiv fahre.

Als Student habe ich alles andere als viel Geld, aber wenn man Radfahren als Hobby hat, dann weiß man schnell, was gut und was schlecht ist. Da investiert man eben ein wenig mehr und hat was Brauchbares unterm Arsch.

Wie immer: ob das reicht hängt alleine vom Einsatz-zweck, -Häufigkeit und auch dem eigenen Anspruch ab.
Zum ab und zu mal Brötchen holen reichts auf jeden Fall, einmal im Jahr ne Mini-Radtour wird man auch damit überleben.
Wer regelmässig lange Strecken fahren will oder damit Sport treiben will, für den ist das natürlich nichts.
Aus meiner Sicht unterm Strich hot.

Ganz netter und relativ neutraler Artikel zum Thema Billigräder. Am schönsten fand ich den Schlusssatz:

In einem Punkt hat diese Art von Rädern jedoch einen eindeutigen Vorteil … In einem Punkt hat diese Art von Rädern jedoch einen eindeutigen Vorteil gegenüber der Konkurrenz: sie ist relativ sicher vor Diebstahl.

Wer als Student > 390.- für ne Federgabel hat, hat zuviel Geld.

mercury

mein gott... ich fahre schon viele jahre auf solchem "schrott" und ihr … mein gott... ich fahre schon viele jahre auf solchem "schrott" und ihr werdet es nicht glauben... ich lebe noch!



Das hat sich ne Bekannte von mir wohl auch mal gesagt und beherzt im Baumarkt zugegriffen. Vorbau gebrochen. 6 Wochen Krankenhaus. Die Narbe im Gesicht hält ein Leben lang.
xsjochen

einmal im Jahr ne Mini-Radtour wird man auch damit überleben.



Damit würde ich mich nicht mal auf ne Mini-Radtour zum Bäcker begeben!

DocHarder

Wer als Student > 390.- für ne Federgabel hat, hat zuviel Geld.


Äh, Student und vier Fahrräder aktuell. Und selbstverständlich auch mit ner ordentlichen Federgabel... und 390,- Euro ist da noch kein Geld, ob nun Student oder nicht. Du willst doch auch lebendig unten am Berg ankommen?

Aber davon mal ab. Wenn schon der "Gel-Sattel" als Extra beworben wird und in der Listung nicht mehr steht als Bremsen "V-Brake" dann sollte man sich wirklich Gedanken machen, dass wohl nichts besseres verbaut ist, wenn solche Details hervorgehoben werden.
Die Teile der Schaltung halten wohl nur n paar Kilometer, die verbauten Lager dürften auch nichts taugen. Das wird dann ein Spass, die zu ersetzen (oder ersetzen lassen). Und dem Rahmen würde ich bei dem Preis auch nicht vertrauen. "Neuschrott" klang super. Mehr ist das hier nicht. Wie jedes Baumarkt-Rad...


Kommt drauf an, was man will. Ich habe 3 Räder ein 500€ Rad für die Stadt kurze Touren etc. Halt ein billiges von Radon, wo man den Namen nicht mitbezahlt.
Dann halt Rennrad und Trekking Rad.

Aber unter 500 würde ich auch nicht anfangen Neu. Das hier z.B. : TCS 6.0.



Federgabel funktioniert eh nicht mehr nach einiger Zeit. Also die billigen für 20€.

Und ich mag eher keine Kettenschaltung hab ich nur an meinem Rennrad. Sonst Alfine und Rohloff.

DocHarder

Wer als Student > 390.- für ne Federgabel hat, hat zuviel Geld.



Wenn der Student mal nicht das übliche iPhone kauft bleiben schnell 390 EUR für andere Dinge übrig. (_;)

Wirklich schade, wenn man sieht, was neu für Schrott verkauft wird und was für tolle Räder woanders vergammeln. Bei mir in der Wohnanlage wurden neulich alle Fahrradleichen entsorgt. Ich habe an ein altes MTB kurz vorher mein Namensschild drangehängt damit es nicht entsorgt wird. Jetzt werde ich da Kette, einen Reifen und einen gerissenen Schaltzug ersetzen (Kosten: knapp 30 EUR) und habe dann ein MTB mit 8-fach Deore LX.

Das Eigentum geht aber nicht an dich über Fillefatz, das wäre dann sogar Diebstahl. Nur mal so als Einwand, ob sich das lohnt......

juhu

Das Eigentum geht aber nicht an dich über Fillefatz, das wäre dann sogar D … Das Eigentum geht aber nicht an dich über Fillefatz, das wäre dann sogar Diebstahl. Nur mal so als Einwand, ob sich das lohnt......



Jo, die Diskussion hatte ich schon an anderer Stelle. Alle Hausbewohner wurden per Zettel im Briefkasten viele Wochen vorher, sowie per Aushang, aufgefordert, ihre Räder zu markieren, da sie sonst entsorgt werden. Meine Auslegung ist, dass bei einem nicht markieren und nicht angeschlossenen Rad, welches nicht mehr fahrtüchtig ist und ein paar Jahre dort stand durchaus §958 BGB angewendet werden kann. Ich habe auch herumgefragt, ob von den anderen Anwohnern jemand weiß, wem das Rad gehört. Alle meinten nur, dass das da schon ewig steht.
juhu

Das Eigentum geht aber nicht an dich über Fillefatz, das wäre dann sogar D … Das Eigentum geht aber nicht an dich über Fillefatz, das wäre dann sogar Diebstahl. Nur mal so als Einwand, ob sich das lohnt......


Du bringst auch 2 Pfennig, die du findest, noch ins Fundbüro, oder?

Geiz frisst Hirn, sieht man hier immer wieder

Hatte anfangs auch so ein günstiges Bike. Habe dann mal eine kleine Radtour mit Freunden gemacht. Einer von denen ist wirklich kräftig gebaut und unsportlich, aber der ist mir weggefahren wie nichts ohne ins Schwitzen zu kommen.

Ich habe dann mal sein Rad getestet und es lagen Welten dazwischen und er hatte nichtmal was besonders teuers nur halt vernünftige komponenten. Ist halt auch ein Unterschied ob das Rad 11 oder 20 Kg wiegt.

Ich kann Radon Bikes wirklich empfehlen, die sind Preis-Leistungsmäßig Top und haben auch gerade wieder SSV.

Also wer alle 2 Wochen damit mal Brötchen holt macht nichts verkehrt, alle anderen Finger weg.

es ist vollkommen richtig, dass man bei solchen schnäppchen aufpassen sollte (daher checkliste vor ort abarbeiten - gibts genug im internet) aber es soll auch vorkommen, dass bei scheissteuren rädern der rahmen/gabel/lenker usw. bei sportlichen aktivitäten bricht. daher gilt: nach verwendungszweck kaufen! was will ich mit einem 2000+ euro rad, wenn ich damit nur gemütlich in der flachen stadt rumkurve.

In einem Punkt hat diese Art von Rädern jedoch einen eindeutigen Vorteil … In einem Punkt hat diese Art von Rädern jedoch einen eindeutigen Vorteil gegenüber der Konkurrenz: sie ist relativ sicher vor Diebstahl.



Nicht nur Diebstahl sondern auch Vandalismus tut dann nicht mehr so weh. Selbst das beste Schloss schützt nicht gegen einen beherzten Tritt gegen die Felge. Also das perfekte Rad für kurz mal in Zentrum fahren zum Einkaufen.

Nur der Vollständigkeit halber, da es keinen Billig-Fahrrad-Diskussionsthread ohne diesen Hinweis geben sollte: Im Bereich 100 Euro bis 200 Euro bekommt man auch schon sehr solide Gebrauchträder.

Die sind dann nicht mehr ganz so funkelnd, aber grundsolide und sind sogar einigermaßen sicher vor Gelegenheitsdieben...

Auch die taugen natürlich nichts im Vergleich zu 1000 Euro-Bikes, aber sind eine echte Alternative für Gelegenheitsfahrer, Einsteiger und Brötchenholer.

[Und egal welches Rad Ihr fahrt, holt Euch so ein verdammtes Licht mit LEDs für 5,99 Euro. Es geht nicht darum was Ihr seht, sondern darum, von Autofahrern gesehen zu werden.]

Das nennt sich bestimmt deshalb "Travel 100", weil man 100m verletzungsfrei fahren kann, bis es sich ausgetravelt hat...

+ Preis
+ Verzicht auf schrottige Federelemente
- vermutlich alles andere

Auch an meinem Sportbike kostet allein die Gabel neu rund 1000 EUR. Trotzem ist selbst das 130 EUR Rad hier für den Alltag besser geeignet. Das kann man nicht vergleichen.

Wer sich so ein Rad kauft, wird sich entweder nichts besseres leisten können/wollen oder es wird einfach nicht interessieren ob Öl auf der Kette ist oder nicht und ein möglicher Unterschied zu einem besserem Rad wird kein Thema sein. Das ist nicht abschätzig gemeint.

Für die Stadt und kleine Touren habe ich ein einfaches aber gutes Trekkingrad gebraucht für 150€ gekauft und würde das wieder so machen. Ist natürlich mit etwas Aufwand verbunden.

Feindseligkeit

Das nennt sich bestimmt deshalb "Travel 100", weil man 100m … Das nennt sich bestimmt deshalb "Travel 100", weil man 100m verletzungsfrei fahren kann, bis es sich ausgetravelt hat...


Nicht dass ich die Billigdinger für ambitionierte Anwendungen gutheißen wollte, aber was du schreibst und was man auch sonst immer hört, müsste ja dazu führen, dass man dauernd von Leicht- und Schwerverletzten lesen und hören würde, die durch gebrochene Gabeln, Rahmen etc. zu ihrem Unglück kamen. Ich persönlich kenne keinen solchen Fall, was mich bei der immensen Stückzahl der abverkauften "Neuschrott"-Räder doch wundert.

Also ich bin auch kein Fan von solchen Rädern, dann lieber nach gebrauchten gucken. Man muss sich auch vor Augen halten dass ein gutes Fahrrad ewig halten kann.

Aber immer wieder genial was für Meinungen die Leute über Studenten haben. Ich bin 26, Student, hatte noch nie im Leben ein eigenes Auto, besitze kein iPhone aber ein Fahrrad für 650€ uiuiiu, das fahr ich wahrscheinlich auch noch in 10 Jahren wenn ich ein Job hab. *kopfschüttel*

Also bei mir hält ein Fahrrad nicht ewig: Kette, Lager, Ritzel, Reifen, Bremsen alles Verschleißteile die bei einem gebrauchten schon hinüber sein können. Einzig der Rahmen bleibt wohl so wie er ist.

Also gebraucht ist nicht immer besser, muss man schon genau schauen.

amiz

[Und egal welches Rad Ihr fahrt, holt Euch so ein verdammtes Licht mit … [Und egal welches Rad Ihr fahrt, holt Euch so ein verdammtes Licht mit LEDs für 5,99 Euro. Es geht nicht darum was Ihr seht, sondern darum, von Autofahrern gesehen zu werden.]



Dann fahre mal mit geschlossenen Augen...

[quote=xsjochen
Zum ab und zu mal Brötchen holen reichts auf jeden Fall...[/quote]
ja, aber ob man für die 300m zum bäcker wirklich 18 gänge braucht, ist ne andere frage.

Karldaver

ja, aber ob man für die 300m zum bäcker wirklich 18 gänge braucht, ist ne … ja, aber ob man für die 300m zum bäcker wirklich 18 gänge braucht, ist ne andere frage.



Ich sah neulich einen Mann von gegenüber mit seinem BMW-SUV vom Bäcker die ca. 300m zurück fahren. Also Vorsicht mit Mutmaßungen, was man für 300m-Strecken so braucht.
karl333

Also bei mir hält ein Fahrrad nicht ewig: Kette, Lager, Ritzel, Reifen, … Also bei mir hält ein Fahrrad nicht ewig: Kette, Lager, Ritzel, Reifen, Bremsen alles Verschleißteile die bei einem gebrauchten schon hinüber sein können. Einzig der Rahmen bleibt wohl so wie er ist.


sicher, da sollte man schauen! aber bei der preisklasse hier weißt du von anfang an, dass es nichts sein kann... da hört es einfach irgendwann in der preiskalkulation auf, dass material noch von wert sein kann...
mercury

mein gott... ich fahre schon viele jahre auf solchem "schrott" und ihr … mein gott... ich fahre schon viele jahre auf solchem "schrott" und ihr werdet es nicht glauben... ich lebe noch!



Ein Bekannter von mir auch; beim Eislaufen passiert - du siehst: Unfälle können mit nem 5.000 Euro-Bike genauso wie mit nem 150 Euro-Bike geschehen. Und auch ganz ohne Bike...

PS: Mein Freund hat knapp 2Jahre als Mountainbike-Kurier gearbeitet. Er hat in dieser Zeit knapp über 20.000KM gefahren - mit EINEM einzigen Bike von TREK USA. Kaufpreis: Unter 300,00 - mit seinen gewünschten Extraumbauten (Minilenker usw) war er bei knapp 400,00.
Also mit TREK einmal um die halbe Welt... Meine Empfehlung daher; kauft euch ein TREK.
juhu

Das Eigentum geht aber nicht an dich über Fillefatz, das wäre dann sogar … Das Eigentum geht aber nicht an dich über Fillefatz, das wäre dann sogar Diebstahl. Nur mal so als Einwand, ob sich das lohnt......


Zwei Cent muss man nicht inS Fundbüro bringen, informier dich mal.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text