Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
2x 4K UHD Blu-rays für 23,49€ inkl. Versand
291° Abgelaufen

2x 4K UHD Blu-rays für 23,49€ inkl. Versand

23,49€45€-48%Zavvi.de Angebote
11
eingestellt am 23. Aug

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Moinsen, bei Zavvi.de erhaltet ihr derzeit 2x 4K UHD Blu-rays für 23,49€ inkl. Versand. Legt 2 Stück in den Warenkorb und der Rabatt wird automatisch abgezogen. Bezahlen könnt ihr mit Paypal oder Kreditkarte. Es gibt insgesamt 103 4K Scheiben im Angebot.

Filme mit deutscher Tonspur sind fett markiert und ihr könnt die Tonspuren hier gegenchecken, ich hab noch nicht alle durch da die Seite zum checken gerade nicht funktioniert.

Folgende Filme sind verfügbar:

Zusätzliche Info

Gruppen

11 Kommentare
Welche lohnen sich denn preislich am meisten?
Wer aus dieser Liste schon den ein oder anderen auf Blu-ray hat kann unter echtes4k.net/ech…me/ mal schauen ob der Film auch tatsächlich in 4K produziert wurde und sich der Wechsel/Kauf der UHD-BD überhaupt lohnt.
adalfried23.08.2019 12:26

Welche lohnen sich denn preislich am meisten?



Lohnen sich eigentlich alle. Preisvergleich pro 4K Disk fängt bei fast allen bei ca 22€ an.
LiT23.08.2019 13:18

Wer aus dieser Liste schon den ein oder anderen auf Blu-ray hat kann unter …Wer aus dieser Liste schon den ein oder anderen auf Blu-ray hat kann unter https://echtes4k.net/echte-4k-filme/ mal schauen ob der Film auch tatsächlich in 4K produziert wurde und sich der Wechsel/Kauf der UHD-BD überhaupt lohnt.


Es gibt auch Filme, die sich lohnen und kein natives 4K/UHD Master haben. HDR und der erweiterte Farbraum werden oft unterschätzt.
Guter Preis, aber in deutscher Vertonung leider nichts für mich dabei. Trotzdem hot
Bearbeitet von: "YakuzaA" 23. Aug
Der Teppich hat das Zimmer erst richtig gemütlich gemacht.
Hat Bad Boys 2 auch deutschen Ton?
Versendet zavvi bei Nutzung der .de Domain nun von innerhalb der EU-Zollunion?

Bei meiner letzten Zavvi-Bestellung bei Warenwert über 22€ (?), stand nach ner Ewigkeit der Bote vor der Tür, ich müsse auf der Stelle noch die Einfuhrgebühren und Depotkosten der Post zahlen (Rechnung hab ich nicht mehr, aber die Abwicklungsgebühren waren unverhältnismäßig), sonst geht es zurück ins Depot. Der Zoll hat das Paket abgefangen, da Zavvi nicht vom Mainland-UK aus versendet, sondern von den Britischen Kanalinseln.

Edit: Beispiel
Bearbeitet von: "Purpur-Tentakel" 23. Aug
Purpur-Tentakel23.08.2019 23:20

Versendet zavvi bei Nutzung der .de Domain nun von innerhalb der …Versendet zavvi bei Nutzung der .de Domain nun von innerhalb der EU-Zollunion?Bei meiner letzten Zavvi-Bestellung bei Warenwert über 22€ (?), stand nach ner Ewigkeit der Bote vor der Tür, ich müsse auf der Stelle noch die Einfuhrgebühren und Depotkosten der Post zahlen (Rechnung hab ich nicht mehr, aber die Abwicklungsgebühren waren unverhältnismäßig), sonst geht es zurück ins Depot. Der Zoll hat das Paket abgefangen, da Zavvi nicht vom Mainland-UK aus versendet, sondern von den Britischen Kanalinseln.Edit: Beispiel


Das ist bei Zavvi leider nicht wirklich vorhersehbar, bei mir kamen insbesondere neu erschienene Steelbooks gerne mal von den Kanalinseln die nicht dem Steuergebiet der EU angehören und man somit Einfuhrumsatzsteuer zahlen muss. Die fällt zwar in der Theorie ab 22 € an, allerdings werden Abgaben unter 5 € nicht erhoben, so dass de facto die Freigrenze bis 26,28 € gilt (19% Einfuhrumsatzsteuer von 26,28 € sind abgerundet 4,99 €). Die Captain Marvel CE die es bei Zavvi exklusiv gab kam allerdings wiederum nicht von den Kanalinseln und daher musste ich auch nicht zum Zoll. Ist also immer so eine Sache.

Um die 6 € Gebühren (ist unabhängig vom Warenwert) die die Deutsche Post nimmt zu sparen kannst Du Dich formlos unter Selbstverzoller@deutschepost.de unter Nennung Deiner Adresse als Selbstverzoller anmelden, musst dann aber auch selbst zum örtlich zuständigen Zollamt und einen Beleg mitbringen anhand dessen dann die Verzollung stattfindet. Muss man sich dann überlegen, ob das einem die 6 € Ersparnis wert ist, denn die Einfuhrumsatzsteuer wird man trotzdem zahlen müssen. Was teurer ist, wenn DHL oder anderere Versanddienstleister die Verzollung übernehmen, wie UPS oder FedEx, die lassen sich das in der Tat gut bezahlen. Leider muss man bei denen - bis auf DHL die ja zur Post gehören - jeweils einzeln den Selbstverzoller Antrag stellen. Bei mir klappt das mit dem Selbstverzollen ganz gut, einmal hat die Post dennoch Geld verlangt, das musste ich auch zahlen, weil der Postbote das Paket sonst nicht rausrückt, habe mich dann via Facebook an den dortigen Auftritt der Deutschen Post gewandt und nach ein paar Mails mit angehängter Kopie des Gebührenbelegs hatte ich das Geld wieder. Ansonsten hat es immer geklappt bzw. zweimal hat bereits der Postbote das Paket sogar direkt bei mir in den Briefkasten, obwohl dick "Selbstverzoller, an das örtliche Zollamt weiterleiten, nicht dem Empfänger aushändigen!" draufstand.
Bearbeitet von: "Siran" 24. Aug
Siran24.08.2019 00:12

Das ist bei Zavvi leider -snip-


Vielen Dank für deine Ausführlichkeit, das war sehr Aufschlussreich
Ich wünsche dir ein tolles Wochenende!
Purpur-Tentakel24.08.2019 07:30

Vielen Dank für deine Ausführlichkeit, das war sehr Aufschlussreich I …Vielen Dank für deine Ausführlichkeit, das war sehr Aufschlussreich Ich wünsche dir ein tolles Wochenende!


Gerne und Danke Dir ebenso!
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text