Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
2x Rolodex Rollkartei "Classic 200 Chrome" (Für je 400 Visitenkarten) [iBOOD]
193° Abgelaufen

2x Rolodex Rollkartei "Classic 200 Chrome" (Für je 400 Visitenkarten) [iBOOD]

22,90€70,21€-67%iBOOD Angebote
Expert (Beta)16
Expert (Beta)
eingestellt am 26. FebLieferung aus NiederlandeBearbeitet von:"art1909"

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Bei iBOOD bekommt ihr heute im Tagesdeal die 2x Rolodex Rollkartei "Classic 200 Chrome" im Doppelpack für 22,90€ (16,95€ + 5,95€ Versandkosten).

Das voraussichtliche Versanddatum für das Produkt ist der 03.03.2020.

Vergleichspreis Idealo 70,21€

1540519.jpg



Marke: Rolodex
Typ: Rollkartei | Classic 200 Chrome (S0793790) | EAN: 0071912672371

  • Schneller Zugriff dank Drehknopf
  • Für 400 Visitenkarten
  • Für ein übersichtliches Sortieren eurer Kontakte


  • Mit 200 durchsichtigen Hüllen: beidseitig verwendbar für 400 Visitienkarten
  • 24-teiliges A-Z-Register
  • Abmessungen: 67 x 102 mm
Zusätzliche Info
IBOOD AngeboteIBOOD Gutscheine

Gruppen

16 Kommentare
25169302-NgFz0.jpg
Ein Relikt vergangener Tage
Leute, die 1950 geboren wurden benutzen sowas
Sehr cool! Mußte sowas Anfang der 90er Jahre unbedingt haben und habe mich erst kürzlich gefragt, ob es diese Rolodexe überhaupt noch gibt. Mit den Klarsichthüllen für Visitenkarten ist das aber neben dem Retroeffekt tatsächlich auch heute noch praktisch, wenngleich nicht unbedingt platzsparend.
Die 80er haben angerufen, sie kommen mal eben vorbei.... und bringen ihren Kumpel "Filofax" mit
in so'nem Teil blättern und nebenbei Trio hören... da da da
Eigentlich echt retro, könnte man als analogen Passwortmanager einsetzen.
.... Oder die App Camcard nutzen.
For FREE und sehr gut in der Texterkennung.
Gibt es dafür auch eine kfz Halterung?
crow26.02.2020 01:11

Leute, die 1950 geboren wurden benutzen sowas


Du kannst aber rechnen um zu wissen, dass solche mittlerweile in Rente sind?

Da wir (beruflich) immer noch viele "klassische" Karten bekommen (und verteilen) finde ich das gar nicht so sinnfrei. Wir benutzen auch diese A4-Klarsichthüllen zum Sammeln (finde ich auch übersichtlicher weil man mehr Karten auf einen Blick hat).
Diese "App-Fummelei" will kein Mensch, zumindest nicht beruflich (wie will man damit die Karten entsprechend auslegen um den Personen zuzuordnen und wie kann ein Kollege darauf zugreifen?).
Bearbeitet von: "NickCroft" 26. Feb
NickCroft26.02.2020 07:55

Du kannst aber rechnen um zu wissen, dass solche mittlerweile in Rente …Du kannst aber rechnen um zu wissen, dass solche mittlerweile in Rente sind? Da wir (beruflich) immer noch viele "klassische" Karten bekommen (und verteilen) finde ich das gar nicht so sinnfrei. Wir benutzen auch diese A4-Klarsichthüllen zum Sammeln (finde ich auch übersichtlicher weil man mehr Karten auf einen Blick hat). Diese "App-Fummelei" will kein Mensch, zumindest nicht beruflich (wie will man damit die Karten entsprechend auslegen um den Personen zuzuordnen und wie kann ein Kollege darauf zugreifen?).


Indem man geteilte Kontakte und Tags verwendet.
Das abspeichern dauert zwar 20 Sekunden, die Zeit hat man bei der nächsten Suche aber locker wieder drinnen.
Visitenkarten in Papier...? Reich er mir mein Schwert, Knecht! Mich dünkt, ich bin im Mittelalter!
Rolodex ist im Prinzip der Erfinder/Vorläufer des neuzeitlichen Scrollens.



Also wenn man es zeitlich eingrenzt und von den früheren Schriftrollen absieht.
Jetzt wieder Vinyl kaufen aber die Visitenkarten ins Handy scannen....das offenbart doch einiges...(Oldschool)Hot von mir!
NickCroft26.02.2020 07:55

Du kannst aber rechnen um zu wissen, dass solche mittlerweile in Rente …Du kannst aber rechnen um zu wissen, dass solche mittlerweile in Rente sind? Da wir (beruflich) immer noch viele "klassische" Karten bekommen (und verteilen) finde ich das gar nicht so sinnfrei. Wir benutzen auch diese A4-Klarsichthüllen zum Sammeln (finde ich auch übersichtlicher weil man mehr Karten auf einen Blick hat). Diese "App-Fummelei" will kein Mensch, zumindest nicht beruflich (wie will man damit die Karten entsprechend auslegen um den Personen zuzuordnen und wie kann ein Kollege darauf zugreifen?).


Es gibt auch Selbstständige mein Herr.
Die sind Baujahr 1950 und sagen: Rente?
Geschäft läuft und macht Spaß.

Visitenkarten sind und bleiben ein wichtiges Instrument.
Und wenn man an die Korkwand genagelt wird....
Hot. Hab bestellt. Auch in meiner Branche sehr verbreitet
NickCroft26.02.2020 07:55

Du kannst aber rechnen um zu wissen, dass solche mittlerweile in Rente …Du kannst aber rechnen um zu wissen, dass solche mittlerweile in Rente sind? Da wir (beruflich) immer noch viele "klassische" Karten bekommen (und verteilen) finde ich das gar nicht so sinnfrei. Wir benutzen auch diese A4-Klarsichthüllen zum Sammeln (finde ich auch übersichtlicher weil man mehr Karten auf einen Blick hat). Diese "App-Fummelei" will kein Mensch, zumindest nicht beruflich (wie will man damit die Karten entsprechend auslegen um den Personen zuzuordnen und wie kann ein Kollege darauf zugreifen?).



Schon, aber es gibt z.b. Unternehmer, die sich weigern in den Ruhestand zu gehen
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text