3 Meter Micro USB Ladekabel für Smartphone, Tablet und Co. für 1,13 €
257°

3 Meter Micro USB Ladekabel für Smartphone, Tablet und Co. für 1,13 €

41
eingestellt am 5. Dez 2017
Nachdem mein Smartphone Akku leider immer viel zu schnell zur Neige geht, habe ich mir überlegt mir ein längers Ladekabel zuzulegen, mit dem ich auch mal Abends bequem auf der Couch liegen kann und es trotzdem weiterhin nutzen kann.

Also habe ich mich auf die Suche nach einem 3 Meter langem Kabel gemacht was
a.) günstig ist
b.) keine 5 Wochen Lieferzeit aus Asien hat

Nach etwas Recherche habe ich dann ein echt günstiges Angebot auf eBay gefunden: ein USB->Micro-USB Ladekabel für nur 1,13 € inkl. Versand. Und auch die Lieferzeit von rund 1 Woche geht für mich absolut in Ordnung.

Allerdings hat das Ganze trotzdem einen kleinen "Nachteil": das Kabel ist Pink !

Wer mit der Farbe kein Problem hat kann hier richtig günstig zuschlagen und ein echtes Schnäppchen bestellen.

Über die Qualität kann ich (noch) nichts berichten aber bei dem Preis kann man das "Risiko" sicher eingehen.

Das Kabel gibt es hier auch in anderen Farben zu bestellen... dann liegt der Preis allerdings etwas höher. Mir wars letztendlich Wurst...

Sonst geht´s erst ab rund 3 € preislich los (und dann meist auch nur Versand aus Asien)

Beste Kommentare

3 m ist schon für USB Daten grenzwertig. Zum Laden würde ich das mit Sicherheit nicht haben wollen. Der Spannungsabfall auf dem vermutlich absolut schrottigem Kabel dürfte enorm sein.

3 Meter USB-China-Ladekabel? Da kommt kein Strom durch!
41 Kommentare

3 Meter USB-China-Ladekabel? Da kommt kein Strom durch!

Chuchavor 1 m

3 Meter USB-China-Ladekabel? Da kommt kein Strom durch!

Erzähl mir bitte mehr!

3 m ist schon für USB Daten grenzwertig. Zum Laden würde ich das mit Sicherheit nicht haben wollen. Der Spannungsabfall auf dem vermutlich absolut schrottigem Kabel dürfte enorm sein.

pffftvor 2 m

3 m ist schon für USB Daten grenzwertig. Zum Laden würde ich das mit S …3 m ist schon für USB Daten grenzwertig. Zum Laden würde ich das mit Sicherheit nicht haben wollen. Der Spannungsabfall auf dem vermutlich absolut schrottigem Kabel dürfte enorm sein.

Es gibt keinen SpannungsABfall.

Rogues3k1vor 9 m

Es gibt keinen SpannungsABfall.



Ach wirklich? Das korrigiere das doch gleich mal bei Wikipedia.

Ich kann einigen Aussagen hier nur zustimmen. Ich kenne mich nicht mit jeder Formel aus, Fakt jedoch ist, wenn ich billig Kabel zum Laden verwende, habe ich kein Fast Charge bzw Quick Charge. Mein Smartphone wird dann nur sehr langsam geladen.

Daher find ich den Deal auch cold, es sei denn man stört sich nicht daran.

pffftvor 3 m

Ach wirklich? Das korrigiere das doch gleich mal bei Wikipedia.


Es gibt kein Wikipedia.

Man für den Preis ist ein 5m Kabel garantiert hochwertig.

pozilistvor 15 m

Es gibt kein Wikipedia.



Troll ==> Tonne. Done.

Rogues3k1vor 29 m

Es gibt keinen SpannungsABfall.


15638073-sTAt8.jpg

habe nen 2meter china iphone ladekabel ... das +/- 10 min schneller wie das original kabel ... Hatte noch nie probleme mit Spannungsabfall

USB Kabel? Das kleine Foto sieht aus, als wären dies Untersetzer oder Sitzkissen......
Bearbeitet von: "derHeiko" 5. Dez 2017

Ich habe eins das genauso aussieht.
Nutze das um eine IP Kamera mit Strom zu versorgen,
dafür reicht es auf jeden Fall..

Leider zu dem Preis ausverkauft.

Ich habe einen Satz relativ hochwertiger Kabel in 30-50-100-200 cm Länge.
2A kommen nur bei den beiden kurzen durch , 1m nur noch ~1,8A - 2m dann nur noch ~1,5A.
Alles gemessen und auch mit Ladedauer verifziert.
Diesem 3 Meter würde ich maximal 0,5A mit einem 2A Ladegerät zutrauen....

Blitzwolf z.B. hat 2m Kabel, die laut Spec. bis zu 2,4A durchlassen.
Mit einem 2A-Lastwiderstand flossen immerhin auch ca. 2A durch. Auch mein Handy wurde mit max. Ampere geladen.
Mit einem "noname" 1,8m Kabel waren ca. 600mA das höchste der Gefühle.

Fakt ist , dass es Kabel gibt, die selbst bei kurzen Abmessungen gerade mal paar 100mA durchlassen.

Z.B. mit dem KCX-017 USB Tester mit Micro-USB-Eingang lässt sich sowas sehr gut prüfen. So einige meiner Ladekabel habe ich danach aussortiert.

Hallo zusammen,

wie muss ich das denn jetzt verstehen? Habe ich aufgrund höherer Widerstände einen höheren Stromverbraucht bei niedriger Ladung oder ist Ladung einfach nur langsamer aber nicht ineffizienter?

Das Kabel soll zur Ladung über Nacht gedacht sein, sodass die Geschwindigkeit völlig egal ist. Allerdings möchte ich natürlich keinen Strom verschwenden.

Besten Dank und Viele Grüße

pffftvor 4 h, 22 m

3 m ist schon für USB Daten grenzwertig. Zum Laden würde ich das mit S …3 m ist schon für USB Daten grenzwertig. Zum Laden würde ich das mit Sicherheit nicht haben wollen. Der Spannungsabfall auf dem vermutlich absolut schrottigem Kabel dürfte enorm sein.


da hast du schon mit allem recht.

ABER

die kabel reichen aus um den akkustand zu halten wärend man es benutzt.
3m sind auch ein guter radius. wenn ich da an die 35cm kabel von samsung denke.



die antwort auf alle probleme liegt aber hier drin

gibt es auch als 10m ohne spannungsverlust ;P


ebay.de/itm…841

Chuchavor 4 h, 35 m

3 Meter USB-China-Ladekabel? Da kommt kein Strom durch!


Dooooooch... nur sehr wenig.

Verfasser

Wahnsinn! Ich finde es unglaublich, dass hier jetzt sogar bereits bei einem 1,- € Artikel rumgetrollt wird. (Fast) nur noch Klugscheisser hier unterwegs die alles schlecht reden und alles besser wissen.

Selbst nichts gescheites an Deals posten aber mir Ihrem nicht vorhandenem Habwissen nahezu jeden Deal den anderen Usern vermiesen. Ätzend !

Invistiert mal mehr Arbeit darin Schnäppchen zu suchen und diese hier einzustellen als nur Schwachsinns-Kommentare von Euch zu geben.

Wenn ich sowas lese könnte ich im Strahl kotzen:

"3 Meter USB-China-Ladekabel? Da kommt kein Strom durch!"
... aber auch der Rest (und ich meine nicht nur unter diesem Deal) ist teilweise unterirdisch !

Was soll man hierzu noch sagen ? Vielleicht so was hier:
a.) Stimmt: physikalisch gesehen ist bei 2,50 Metern immer Schluss mit der Stromführung !?
b.) Stimmt, durch Asia Kabel fließt grundsätzlich weniger Strom als durch in Deutschland handgeklöppelte Ladekabel !?
c.) Stimmt, Asiaten nutzen ab 2 Metern grundsätzlich Wireless Electricity (für 80% der hiesigen Nutzer noch mal die deutsche Übersetzung: kabelloser Strom)!?
d.) Einfach mal Fresse halten wenn man keine Ahnung hat!?

Leute: es ist ein 1,- € Kabel mit dem ich keine Geschwindigkeitsrekorde für´s guinnessbuch der rekorde schaffen möchte. Es geht um ein 3 Meter Ladekabel um bequem auf der Couch liegen zu können... nicht mehr und nicht weniger!

Das macht hier langsam aber sicher keinen Spaß mehr!

Sorry, aber das musste ich jetzt mal loslassen.

hukdzzvor 50 m

Einfach mal Fresse halten wenn man keine Ahnung hat!?


Machst Du ja leider nicht. Bei 5 Volt sind Kabel dieser Qualität tatsächlich nahezu unbrauchbar. Das kann man sich ohne Praxis erschließen, ich habe aber selbst von Aliexpress ein sehr ähnliches, wenn nicht das gleiche Kabel und ich kann bestätigen: Große Dateien lassen sich nicht kopieren, der Kopiervorgang bricht mit Fehlermeldung ab. Ladestrom kommt kaum an, für Bluetooth-Kopfhörer und einiges mehr langt es aber.

Jedenfalls sind beide Einwände berechtigt. Falls Dir das wirklich nicht bekannt ist, dann einfach mal den eigenen Rat befolgen.

Verfasser

navijungevor 20 m

Machst Du ja leider nicht. Bei 5 Volt sind Kabel dieser Qualität …Machst Du ja leider nicht. Bei 5 Volt sind Kabel dieser Qualität tatsächlich nahezu unbrauchbar. Das kann man sich ohne Praxis erschließen, ich habe aber selbst von Aliexpress ein sehr ähnliches, wenn nicht das gleiche Kabel und ich kann bestätigen: Große Dateien lassen sich nicht kopieren, der Kopiervorgang bricht mit Fehlermeldung ab. Ladestrom kommt kaum an, für Bluetooth-Kopfhörer und einiges mehr langt es aber.Jedenfalls sind beide Einwände berechtigt. Falls Dir das wirklich nicht bekannt ist, dann einfach mal den eigenen Rat befolgen.


Genau so Typen wie Du machen das Ganze hier zu Lachnummer!

Lies mal nach was ich damit vor habe (hab's ja jetzt erst 2x beschrieben!), schalte das bisschen Hirn ein und überleg mal was Du für'n Scheiss schreibst Du Clown!

hukdzzvor 1 h, 13 m

Wahnsinn! Ich finde es unglaublich, dass hier jetzt sogar bereits bei …Wahnsinn! Ich finde es unglaublich, dass hier jetzt sogar bereits bei einem 1,- € Artikel rumgetrollt wird. (Fast) nur noch Klugscheisser hier unterwegs die alles schlecht reden und alles besser wissen.


Vermutlich ist diesen Menschen noch die Formel R=U/I bekannt. Und da bei sehr billigen Kabeln die Drähtchen wirklich sehr sehr dünn sind ....

.... sind Einwände durchaus berechtigt.

Sobald du dieses Kabel hast: Berichte uns doch, wie viel mA du durch die Leitung quetschen kannst.

hukdzzvor 3 m

Genau so Typen wie Du machen das Ganze hier zu Lachnummer! Lies mal nach …Genau so Typen wie Du machen das Ganze hier zu Lachnummer! Lies mal nach was ich damit vor habe (hab's ja jetzt erst 2x beschrieben!), schalte das bisschen Hirn ein und überleg mal was Du für'n Scheiss schreibst Du Clown!



Und deine Wortwahl solltest du auch mal überdenken. Kinderstube hin oder her, das geht gar nicht.
Bearbeitet von: "Memphi" 5. Dez 2017

hukdzzvor 57 m

Genau so Typen wie Du machen das Ganze hier zu Lachnummer! Lies mal nach …Genau so Typen wie Du machen das Ganze hier zu Lachnummer! Lies mal nach was ich damit vor habe (hab's ja jetzt erst 2x beschrieben!), schalte das bisschen Hirn ein und überleg mal was Du für'n Scheiss schreibst Du Clown!



1. Keinen interessiert, was DU damit vorhast.
2. Arbeite bitte an Deinem Ausdruck oder - noch besser - schweig.
Bearbeitet von: "navijunge" 5. Dez 2017

Schade, dass das hier in so einen Hickhack ausartet.
Ein Kabel das ausreichend lang ist um das Gerät auch wärend des Aufladens bequem nutzen zu können, suche ich nämlich auch.
Für mich käme als Anforderung noch dazu, dass das Kabel auch recht dünn und flexibel sein sollte; zum einen, weil das einfach angenehmer im Handling ist und zum anderen um den USB-Port nicht unnötig zu belasten.
Trotzdem soll aber natürlich ausreichend viel/schnell Strom durchkommen, dass das Gerät auch während des Benutzens wirklich auflädt und nicht nur den Akkustand hält (oder gar weiter absinken lässt). Auch eine merkliche Verlangsamung wäre nicht so toll, das Teil ist eh schon kein besonders schneller Lader...
Worauf ich dagegen in diesem Fall verzichten könnte, ist Datenübertragung. Sprich, das Kabel darf ruhig ein reines Ladekabel sein. Auch direkt ans Ladegerät angebaut (statt modular/absteckbar wie sonst oft üblich) wäre ok - muss halt nur lang genug sein (mind. 2m, besser 2,5 - 3).

Hat da jemand gute Tipps?
Wirst Du deinen Deal mit einem kleinen Erfahrungsbericht updaten, wenn dein Kabel angekommen ist, DE?

Chuchavor 20 h, 13 m

3 Meter USB-China-Ladekabel? Da kommt kein Strom durch!



pffftvor 20 h, 11 m

3 m ist schon für USB Daten grenzwertig. Zum Laden würde ich das mit S …3 m ist schon für USB Daten grenzwertig. Zum Laden würde ich das mit Sicherheit nicht haben wollen. Der Spannungsabfall auf dem vermutlich absolut schrottigem Kabel dürfte enorm sein.



eLm3xvor 19 h, 56 m

Ich kann einigen Aussagen hier nur zustimmen. Ich kenne mich nicht mit …Ich kann einigen Aussagen hier nur zustimmen. Ich kenne mich nicht mit jeder Formel aus, Fakt jedoch ist, wenn ich billig Kabel zum Laden verwende, habe ich kein Fast Charge bzw Quick Charge. Mein Smartphone wird dann nur sehr langsam geladen.Daher find ich den Deal auch cold, es sei denn man stört sich nicht daran.



badman01tervor 18 h, 38 m

Ich habe einen Satz relativ hochwertiger Kabel in 30-50-100-200 cm …Ich habe einen Satz relativ hochwertiger Kabel in 30-50-100-200 cm Länge.2A kommen nur bei den beiden kurzen durch , 1m nur noch ~1,8A - 2m dann nur noch ~1,5A.Alles gemessen und auch mit Ladedauer verifziert.Diesem 3 Meter würde ich maximal 0,5A mit einem 2A Ladegerät zutrauen....



navijungevor 13 h, 47 m

Machst Du ja leider nicht. Bei 5 Volt sind Kabel dieser Qualität …Machst Du ja leider nicht. Bei 5 Volt sind Kabel dieser Qualität tatsächlich nahezu unbrauchbar. Das kann man sich ohne Praxis erschließen, ich habe aber selbst von Aliexpress ein sehr ähnliches, wenn nicht das gleiche Kabel und ich kann bestätigen: Große Dateien lassen sich nicht kopieren, der Kopiervorgang bricht mit Fehlermeldung ab. Ladestrom kommt kaum an, für Bluetooth-Kopfhörer und einiges mehr langt es aber.Jedenfalls sind beide Einwände berechtigt. Falls Dir das wirklich nicht bekannt ist, dann einfach mal den eigenen Rat befolgen.



Physiker unter sich

@hukdzz
X -> d.)
Passt hier perfekt.
Bearbeitet von: "poonetsow" 6. Dez 2017

hukdzzvor 14 h, 29 m

Einfach mal Fresse halten wenn man keine Ahnung hat!?


Bitte geht mit gutem Beispiel voran und halte Dich selbst daran. Wir "Klugscheißer" werde es Dir danken.

Verfasser

poonetsowvor 31 m

Physiker unter sich @hukdzz X -> d.)Passt hier …Physiker unter sich @hukdzz X -> d.)Passt hier perfekt.



Oh ja, das fällt mir spontan auch wiede das gute alte Sprichwort ein "Getroffene Hunde bellen".

Hier sind tatsächlich nur Physiker mit Diplom unterwegs die uns Dummen gottseidank (!) die Welt erklären müssen.

Genau die Personen wollen (oder können?) es einfach nicht verstehen und gehören somit zu den 80% die ich oben meinte. Aber egal... mir ist das hier nicht wichtig genug um einen Kleinkrieg zu beginnen... somit haben die Typen recht... und ich meine Ruhe!

Verfasser

Carleevor 2 h, 50 m

Wirst Du deinen Deal mit einem kleinen Erfahrungsbericht updaten, wenn …Wirst Du deinen Deal mit einem kleinen Erfahrungsbericht updaten, wenn dein Kabel angekommen ist, DE?


Kann ich selbstverständlich gerne machen... allerdings werde ich keine wissenschaftliche Studie daraus machen wie sich das hier einige wohl wünschen.

Sobald es da ist kann ich Euch gerne mal mitteilen, wie lange mein Smartphone braucht um damit geladen zu werden (natürlich im Vergleich zu meinem Originalkabel).

Carleevor 3 h, 3 m

Schade, dass das hier in so einen Hickhack ausartet. Ein Kabel das …Schade, dass das hier in so einen Hickhack ausartet. Ein Kabel das ausreichend lang ist um das Gerät auch wärend des Aufladens bequem nutzen zu können, suche ich nämlich auch. Für mich käme als Anforderung noch dazu, dass das Kabel auch recht dünn und flexibel sein sollte; zum einen, weil das einfach angenehmer im Handling ist und zum anderen um den USB-Port nicht unnötig zu belasten.Trotzdem soll aber natürlich ausreichend viel/schnell Strom durchkommen, dass das Gerät auch während des Benutzens wirklich auflädt und nicht nur den Akkustand hält (oder gar weiter absinken lässt). Auch eine merkliche Verlangsamung wäre nicht so toll, das Teil ist eh schon kein besonders schneller Lader...Worauf ich dagegen in diesem Fall verzichten könnte, ist Datenübertragung. Sprich, das Kabel darf ruhig ein reines Ladekabel sein. Auch direkt ans Ladegerät angebaut (statt modular/absteckbar wie sonst oft üblich) wäre ok - muss halt nur lang genug sein (mind. 2m, besser 2,5 - 3).Hat da jemand gute Tipps?Wirst Du deinen Deal mit einem kleinen Erfahrungsbericht updaten, wenn dein Kabel angekommen ist, DE?



Meine persönlichen Erfahrungen mit USB-Kabeln der Marke "Blitzwolf" sind bisher positiv. Die 1,8m langen Kabel, ausgelegt laut Specs für 2,4A, bringen bei meinem Ladegerät mit 2A ca. 1,9A (ein paar Verluste seien mal erlaubt).

Auf die Schnelle habe ich das hier gefunden: Blitzwolf 2,5m , ich selbst habe dieses Kabel aber noch nicht gehabt, nur die 1,8m Version. Die Kabel sind recht stabil und steifer als "übliche" Kabel, halt auch dicker. Aber jetzt nicht zu unhandlich.

Ich hatte mal ein günstiges 2m-Kabel im Auto, um z.B. bei fast leerem Handy noch die Navigation via Maps zu nutzen und am Ziel möglichst ein aufgeladenes Handy zu haben. War nix, die Navigation klappte bis zum Ziel, aber von den 20% Akku bei fahrtbeginn waren am Ziel nach 2h immerhin 25% das Ergebnis. Der Ladestrom war leider nur geringfügig höher als der Eigenverbrauch. Für meinen Anwendungszweck leider nicht wirklich brauchbar, als z.B. Datenkabel weiterhin zu gebrauchen.

Probier mal die App "Current Widget" oder ähnliche, werden genug als Alternativen angeboten. Diese zeigen Dir, falls Sie mit deinem Handy kompatibel sind, einen Richtwert an, was es den Ladestrom angeht. Klappt aber nicht mit allen Handys, abhängig von der Ladeelektronik etc. Probiere es mal mit dem original Ladekabel und Netzstecker aus, was laut Hersteller als Ladestrom angegeben ist und was die App anzeigt. Aber erst nach ein paar Minuten ablesen, die App braucht einige Zeit, um den Ladestrom zu berechnen/anzugleichen. Der Akku sollte möglichst weniger als 70% haben, je voller der Akku wird, um so geringer ist der Ladestrom.
15649080-eDlQs.jpg

Wenn es klappt, vergleiche es mit diesem Kabel. Die Ladebedingungen sollten aber ähnlich sein, also möglichst bei nicht zu vollem Akku. Zwischen Messgerät und App ist zwar eine Differenz, es hängt ja noch einiges an Elektronik im Handy dazwischen, aber es geht hier rein um die qualitative (!) Beurteilung.
Bearbeitet von: "Kneckes" 6. Dez 2017

Verfasser

Kneckesvor 13 m

Probier mal die App "Current Widget" oder ähnliche, werden genug als …Probier mal die App "Current Widget" oder ähnliche, werden genug als Alternativen angeboten. Diese zeigen Dir, falls Sie mit deinem Handy kompatibel sind, einen Richtwert an, was es den Ladestrom angeht. Klappt aber nicht mit allen Handys, abhängig von der Ladeelektronik etc. Probiere es mal mit dem original Ladekabel und Netzstecker aus, was laut Hersteller als Ladestrom angegeben ist und was die App anzeigt. Aber erst nach ein paar Minuten ablesen, die App braucht einige Zeit, um den Ladestrom zu berechnen/anzugleichen. Der Akku sollte möglichst weniger als 70% haben, je voller der Akku wird, um so geringer ist der Ladestrom. [Bild] Wenn es klappt, vergleiche es mit diesem Kabel. Die Ladebedingungen sollten aber ähnlich sein, also möglichst bei nicht zu vollem Akku. Zwischen Messgerät und App ist zwar eine Differenz, es hängt ja noch einiges an Elektronik im Handy dazwischen, aber es geht hier rein um die qualitative (!) Beurteilung.



Danke für den Tipp! Sobald das Kabel da ist werde ich Deinen Rat befolgen und die App mal ausprobieren.

Kneckesvor 43 m

"Blitzwolf" (...) Die Kabel sind recht stabil und steifer als "übliche" …"Blitzwolf" (...) Die Kabel sind recht stabil und steifer als "übliche" Kabel, halt auch dicker. Aber jetzt nicht zu unhandlich.


Danke, aber wenn ich das so höre und das Flechtmaterial auf dem Bild sehe, dann vermute ich dass das wohl eher nichts für mich sein wird. Denn ich suche ja nicht nur "nicht zu unhandlich", sondern noch wenigerunhandlich als normale Kabel..
Bearbeitet von: "Carlee" 6. Dez 2017

@Carlee Ja, so ausgedrückt passt es. Also weicher als normale KAbel sind sie keineswegs.

Kneckesvor 6 h, 37 m

Meine persönlichen Erfahrungen mit USB-Kabeln der Marke "Blitzwolf" sind …Meine persönlichen Erfahrungen mit USB-Kabeln der Marke "Blitzwolf" sind bisher positiv. Die 1,8m langen Kabel, ausgelegt laut Specs für 2,4A


Was mich bei den Blitzwolf-Kabeln irritiert, ist, dass die 2,4A in Verbindung mit 3.6-12V angeführt sind. Bei 12V sind 2,4A nicht mehr so erwähnenswert. Bei USB-Kabeln interessieren 5V, nicht 12V.

Mein 3m-Kabel von Aliexpress, dass absolut vergleichbar zu dem hier aus dem Deal sein dürfte, packt ziemlich genau 0,5A. Bei vielen Smartphones sollte das reichen, um trotz Nutzung auch noch - langsam - zu laden. Geräte wie das Samsung Tab S2 hingegen verlieren dann weiter Ladung.

Bitte kauft das nicht. Das ist einfach nur Müll.

dasbinich1984vor 9 m

Bitte kauft das nicht. Das ist einfach nur Müll.



welche marke würdest du denn empfehlen, und zu welchem Preis ?
(jetzt nicht 3 Meter, kann auch normales 1 Meter kabel sein)

Ich kauf Datenkabel nur noch Orginal z.b. Samsung oder im Elektrofachhandel. Die sind teurer aber halten auch.

Verfasser

Kneckes6. Dez

Probier mal die App "Current Widget" oder ähnliche, werden genug als …Probier mal die App "Current Widget" oder ähnliche, werden genug als Alternativen angeboten. Diese zeigen Dir, falls Sie mit deinem Handy kompatibel sind, einen Richtwert an, was es den Ladestrom angeht. Klappt aber nicht mit allen Handys, abhängig von der Ladeelektronik etc. Probiere es mal mit dem original Ladekabel und Netzstecker aus, was laut Hersteller als Ladestrom angegeben ist und was die App anzeigt. Aber erst nach ein paar Minuten ablesen, die App braucht einige Zeit, um den Ladestrom zu berechnen/anzugleichen. Der Akku sollte möglichst weniger als 70% haben, je voller der Akku wird, um so geringer ist der Ladestrom. [Bild] Wenn es klappt, vergleiche es mit diesem Kabel. Die Ladebedingungen sollten aber ähnlich sein, also möglichst bei nicht zu vollem Akku. Zwischen Messgerät und App ist zwar eine Differenz, es hängt ja noch einiges an Elektronik im Handy dazwischen, aber es geht hier rein um die qualitative (!) Beurteilung.


Hier das Ergebnis mit dem neuen 3 Meter Ladekabel (musste eine andere App nutzen... CurrentWidget wollte bei mir nicht funktionieren). Ich denke das kann sich mehr als sehen lassen...!

15726347.jpg
Bearbeitet von: "hukdzz" 12. Dez 2017

poonetsow6. Dez

Physiker unter sich @hukdzz X -> d.)Passt hier …Physiker unter sich @hukdzz X -> d.)Passt hier perfekt.


Ok und was war dein sinnvoller Beitrag ?
Nur motzen und auf physikalischen Grundsätzen rumreiten ?
Ich habe persönliche Erfahrungen mit verschieden langen Kabeln des gleichen Herstellers gepostet , wird aber jedem klar denkende Mensch sinnvoller Erscheinen als dein Beitrag.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text