3 Monate kostenlos Drohnenversicherung testen vom Modellflugverband - Jahresbeitrag nur 44€
391°Abgelaufen

3 Monate kostenlos Drohnenversicherung testen vom Modellflugverband - Jahresbeitrag nur 44€

44€
55
eingestellt am 27. Sep 2017
Hallihallo,

ich weiß nicht, ob das noch ein richtiger Deal ist, jedoch ist diese Versicherung deutlich preiswerter als vergleichbare größerer Konzerne (AXA etc. ab ca. 65,- EUR).

Hier werden ja häufiger Drohnendealz geteilt, für alle Käufer ist das hier vielleicht die sinnvolle Ergänzung, diese sind Pflicht ab Drohnen über 250 Gramm. Bitte schließt sowas ab und haltet euch (halbwegs) an die Regeln, sodass das Hobby nicht noch weiter durch eine striktere Gesetzgebung eingeschränkt wird.


Ich habe mich jedenfalls nach einer 3-monatigen Probemitgliedschaft für die Jahresmitgliedschaft entschieden und empfinde diese nach einer längeren Recherche als die preiswerteste.
Deckungssumme liegt bei 1,5 Mio und lässt sich für unwesentlich höhere Beiträge aufstocken.

Hier die Infos:
In den nachstehenden Mitgliedsbeiträgen ist eingeschlossen:

MFSD-Jahres-Mitgliedschaft *), Modellflug-Halterhaftpflichtversicherung (gemäß Versicherungs- bedingungen) für alle Flugmodelle bis zu einer Startmasse von 150 kg, sowie Raketenmodelle mit Treibsätzen bis maximal 150 Gramm. Leinengesteuerte Drachen, Schiffs- und Automodelle sind eingeschlossen. Geltungsbereich weltweit auf allen Geländen, ohne USA, US-Territorien, Kanada.

Für Mitgliedsvereine mit mindestens 7 Mitgliedern ist die Vereins- und Geländehalterhaftpflicht eingeschlossen.

Die MFSD-Mitgliedschaft verlängert sich um jeweils 12 Monate, wenn sie nicht bis zum 31. Oktober schriftlich gekündigt wird. Für die weiteren Jahre gelten die Beitragssätze der dann gültigen Beitragsordnung.

In allen folgenden Beiträgen ist der Bezug der Fachzeitschrift FMT-Digital enthalten!



1. Der Mitgliedsbeitrag inklusive der Halter-Haftpflichtversicherung
für den Einsatzzweck „Sport und Freizeit“ beträgt je Beitragsjahr *):


1.1 Deckungssumme von 1.500.000 €
a) Erwachsene, ab 21 Jahre: 44,00 €
b) Jugendliche, ab 14 Jahre: 27,00 €
c) Jugendliche, bis 14 Jahre: 18,00 €

1.2 Deckungssumme von 3.000.000 €
a) Erwachsene, ab 21 Jahre: 48,00 €
b) Jugendliche, ab 14 Jahre: 31,00 €
c) Jugendliche, bis 14 Jahre: 22,00 €

1.3 Deckungssumme von 5.000.000 €
a) Erwachsene, ab 21 Jahre: 52,00 €
b) Jugendliche, ab 14 Jahre: 35,00 €
c) Jugendliche, bis 14 Jahre: 26,00 €
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Wie teste ich in den 3 Monaten die Versicherung?
In den 3 Monaten gleich mal einen Schaden verursachen, um zu testen wie die Versicherung sich dann verhält und ob sie auch zahlt?
Bearbeitet von: "Mokdak" 27. Sep 2017
Hm, die Kalkulation würd ich gerne mal sehen. Jugendliche bezahlen weniger als erwachsene. Klar, Jugendliche gehen ja auch viel umsichtiger mit so einer Drohne um, weil sie viel mehr Erfahrung haben als jemand, der schon sein halbes leben fliegt...
mor ist übrigens auch klar, dass die Versicherung für Jugendliche erschwinglich sein soll
trotzdem würde ich gerne den Vogel aus dem Controlling sehen, der das durchgewunken hat.
55 Kommentare
Erzähl das nicht dem Donald, der wittert gleich ein Riesengeschäft
Verfasser
JoeD27. Sep 2017

Erzähl das nicht dem Donald, der wittert gleich ein Riesengeschäft ( …Erzähl das nicht dem Donald, der wittert gleich ein Riesengeschäft


erzähl mir mehr
Wie teste ich in den 3 Monaten die Versicherung?
In den 3 Monaten gleich mal einen Schaden verursachen, um zu testen wie die Versicherung sich dann verhält und ob sie auch zahlt?
Bearbeitet von: "Mokdak" 27. Sep 2017
Gebannt
Danke für die Infos!
Verfasser
Mokdak27. Sep 2017

Wie teste ich in den 3 Monaten die Versicherung?In den 3 Monaten gleich …Wie teste ich in den 3 Monaten die Versicherung?In den 3 Monaten gleich mal einen Schaden verursachen, um zu testen wie die Versicherung sich dann verhält und ob sie auch zahlt?


das dachte ich mir auch auf jeden fall hast du so 3 monate kostenlos eine versicherung. eventuell "testest" du ja auch nur, ob die drohnenfliegerei etwas für dich ist. dann ist das angebot perfekt
Finde ich TOP, da auch noch Autos und Schiffe mitversichert sind
Werde nächsten Jahr in diese Versicherung wechseln.
Drohen mit reiner Privatnutzung sind bis 20 kg auch schon in der Privathaftpflicht versicherbar. Wer Interesse an einem Wegweiser zu diesem Schutz hat, kann mich gerne anschreiben. Will keine Schleichwerbung machen.
Mokdak27. Sep 2017

Wie teste ich in den 3 Monaten die Versicherung?In den 3 Monaten gleich …Wie teste ich in den 3 Monaten die Versicherung?In den 3 Monaten gleich mal einen Schaden verursachen, um zu testen wie die Versicherung sich dann verhält und ob sie auch zahlt?



Hatte die hier auch schonmal 3 Monate "getestet" mir und meinen Mitmenschen ist aber leider nix passiert, kann daher keine wertung abgeben. Is dann aber auch eher ein Freebie oder?
Hm, die Kalkulation würd ich gerne mal sehen. Jugendliche bezahlen weniger als erwachsene. Klar, Jugendliche gehen ja auch viel umsichtiger mit so einer Drohne um, weil sie viel mehr Erfahrung haben als jemand, der schon sein halbes leben fliegt...
mor ist übrigens auch klar, dass die Versicherung für Jugendliche erschwinglich sein soll
trotzdem würde ich gerne den Vogel aus dem Controlling sehen, der das durchgewunken hat.
Dann will ich aber auch das Flugzeug vom Dealbild
Bearbeitet von: "GenFox" 27. Sep 2017
Verfasser
derfinner27. Sep 2017

Ich bin beim DMO, 26€ im Jahr


habe ich auch gesehen, der beitrag ist da aber nur für jugendliche, die sind hier unter umständen ja sogar für 14 eur versichert.
Stiftung Warentest schreibt in dem Artikel zu dem gerade in der Zeitschrift "Finanztest" erschienenen Test privater Haftpflichtversicherungen zu dem Thema folgendes:

"Privathaft­pflicht­schutz für Drohnen­besitzer

Unsere Test­tabelle zeigt auch Privathaft­pflicht-Angebote, die Schäden durch Drohnen absichern. Ein solcher Schutz ist wichtig, denn das Luft­verkehrs­gesetz bestimmt, dass die Halter der Drohnen selbst dann für die von den Geräten verursachten Schäden an Sachen und Personen haften, wenn sie beim Fliegen der Drohne nichts falsch gemacht haben. Was viele nicht wissen: Seit 2005 gilt für Drohnen­besitzer sogar eine gesetzliche Versicherungs­pflicht. Wer seine Drohne ausschließ­lich privat nutzt, kann diese Versicherungs­pflicht mit einer guten Privathaft­pflicht­versicherung erfüllen. Kommerzielle Drohnenpiloten müssen eine spezielle Drohnen­versicherung abschließen."

Quelle

Da man ohnehin unbedingt eine Privathaftpflichtversicherung braucht, dürfte das doch vermutlich die preiwertere Lösung sein, oder?
.
Bearbeitet von: "Individuum" 27. Sep 2017
Stoff927. Sep 2017

Hatte die hier auch schonmal 3 Monate "getestet" mir und meinen …Hatte die hier auch schonmal 3 Monate "getestet" mir und meinen Mitmenschen ist aber leider nix passiert, kann daher keine wertung abgeben. Is dann aber auch eher ein Freebie oder?

Leider nichts passiert?
Redaktion
Individuum27. Sep 2017

kann diese Versicherungs­pflicht mit einer guten …kann diese Versicherungs­pflicht mit einer guten Privathaft­pflicht­versicherung erfüllen


Wollt grad dazu was schreiben! Die meisten Drohnen werden ohnehin nur privat genutzt. Da sollte jeder, bevor er hier zahlungspflichtig wird, bei seiner eigenen PHV nachschauen, ob die abgesichert ist oder nicht. In vielen Fällen ist die Absicherung für den Betrieb von Drohnen dabei

EDIT: Wutzzz, da du den Vergleich zur AXA ziehst - witzigerweise macht das der MFSD sogar in Kooperation mit der AXA
Bearbeitet von: "dani.chii" 27. Sep 2017
cellomatic27. Sep 2017

Drohen mit reiner Privatnutzung sind bis 20 kg auch schon in der …Drohen mit reiner Privatnutzung sind bis 20 kg auch schon in der Privathaftpflicht versicherbar. Wer Interesse an einem Wegweiser zu diesem Schutz hat, kann mich gerne anschreiben. Will keine Schleichwerbung machen.



Also meine LVM Versicherung hat mir zumindest auf Nachfrage mitgeteilt, dass das nicht inklusive bei denen ist - Haftpflich plus. sonst muss man wohl Versicherung wechseln.
Verfasser
dani.chii27. Sep 2017

Wollt grad dazu was schreiben! Die meisten Drohnen werden ohnehin nur …Wollt grad dazu was schreiben! Die meisten Drohnen werden ohnehin nur privat genutzt. Da sollte jeder, bevor er hier zahlungspflichtig wird, bei seiner eigenen PHV nachschauen, ob die abgesichert ist oder nicht. In vielen Fällen ist die Absicherung für den Betrieb von Drohnen dabei


das ist eben nicht so und sollte auf jeden fall abgeklärt werden, bevor man mit so einem teil durch die gegen braust.

bei mir (debeka) gab es noch nichtmal die möglichkeit zur aufstockung auf eine drohnenversicherung.
oceanic81527. Sep 2017

Hm, die Kalkulation würd ich gerne mal sehen. Jugendliche bezahlen weniger …Hm, die Kalkulation würd ich gerne mal sehen. Jugendliche bezahlen weniger als erwachsene. Klar, Jugendliche gehen ja auch viel umsichtiger mit so einer Drohne um, weil sie viel mehr Erfahrung haben als jemand, der schon sein halbes leben fliegt...mor ist übrigens auch klar, dass die Versicherung für Jugendliche erschwinglich sein soll trotzdem würde ich gerne den Vogel aus dem Controlling sehen, der das durchgewunken hat.



Dann kann ich da also auch meine 4 1/2 jährige Tocher zur Drohnenversicherung anmelden ? iPhone kann sie zumindest entsperren, App blickt sie noch nicht, aber Drohne tragen geht. Da fühlt man sich als Erwachsender mal wieder - wie bei Handyverträgen - dikriminiert.
Redaktion
Wutzzz27. Sep 2017

das ist eben nicht so und sollte auf jeden fall abgeklärt werden, bevor …das ist eben nicht so und sollte auf jeden fall abgeklärt werden, bevor man mit so einem teil durch die gegen braust.bei mir (debeka) gab es noch nichtmal die möglichkeit zur aufstockung auf eine drohnenversicherung.


Pauschal zu sagen, dass das nicht so ist, würde ich nicht sagen Mal beispielsweise ein Auszug der PHV meiner Eltern von vor drei Jahren:

14947490-1jBm6.jpg
"Hier werden ja häufiger Drohnendealz geteilt, für alle Käufer ist das hier vielleicht die sinnvolle Ergänzung, diese sind Pflicht ab Drohnen über 250 Gramm"


Ne, die Versicherungspflicht besteht leider schon ab 0 Gramm
Redaktion
DVD_Power27. Sep 2017

Dann kann ich da also auch meine 4 1/2 jährige Tocher zur …Dann kann ich da also auch meine 4 1/2 jährige Tocher zur Drohnenversicherung anmelden ? iPhone kann sie zumindest entsperren, App blickt sie noch nicht, aber Drohne tragen geht. Da fühlt man sich als Erwachsender mal wieder - wie bei Handyverträgen - dikriminiert.


Mit 4,5 Jahren ist sie doch ohnehin nicht deliktfähig
dani.chii27. Sep 2017

Pauschal zu sagen, dass das nicht so ist, würde ich nicht sagen Mal …Pauschal zu sagen, dass das nicht so ist, würde ich nicht sagen Mal beispielsweise ein Auszug der PHV meiner Eltern von vor drei Jahren:[Bild]



Dann musst du richtig lesen. Bei deinem Beispiel sind Quadrocopter & RC-Flugmodelle nicht mitversichert.
Bearbeitet von: "satosato" 27. Sep 2017
dani.chii27. Sep 2017

Mit 4,5 Jahren ist sie doch ohnehin nicht deliktfähig




Dafür aber die Eltern...
PS: Viele Haftpflicht-Versicherungen enden meines Wissens immer am Jahreswechsel und können nur mit drei Monaten Vorlauf zu diesem Termin gekündigt werden. Wer also in einen Tarif wechseln will, der Drohnen einschließt, sollte sich höllisch beeilen, sofern er nicht beim gleichen Anbieter bleiben will wie bisher. Dann geht's vermutlich auch zu jedem beliebigen anderen Zeitpunkt.
dani.chii27. Sep 2017

Mit 4,5 Jahren ist sie doch ohnehin nicht deliktfähig



Ja ich weiss. Mich ärgern immer nur diese Deals für Jugendliche zum halben oder reduzierten Preis.
Bis auf KFZ ist man mit 30+ eher im Nachteil bei den Kosten.
Und gerade bei Drohnen sollte es ein 40 jähreriger ehr hinbekommen als ein 14 jähriger.
Ich habe ja die Spark mit Aufkleber gekennzeichnet. aber eine Drohnenversicherung auch noch nicht. Ich schaue mir mal die beiden Tips um 40 Euro an. aber für einmal am Samstag fliegen oder aber im Urlaub (teilweise Aufpreis für Ausland...) ist mir das alls zu teuer. Ich denke ich werde die Drohne im März in Thailand ohne Versicherung starten.
cellomatic27. Sep 2017

Drohen mit reiner Privatnutzung sind bis 20 kg auch schon in der …Drohen mit reiner Privatnutzung sind bis 20 kg auch schon in der Privathaftpflicht versicherbar. Wer Interesse an einem Wegweiser zu diesem Schutz hat, kann mich gerne anschreiben. Will keine Schleichwerbung machen.

Bitte per PN wie das mit der Privathaftpflicht ist. Danke
Individuum27. Sep 2017

PS: Viele Haftpflicht-Versicherungen enden meines Wissens immer am …PS: Viele Haftpflicht-Versicherungen enden meines Wissens immer am Jahreswechsel und können nur mit drei Monaten Vorlauf zu diesem Termin gekündigt werden. Wer also in einen Tarif wechseln will, der Drohnen einschließt, sollte sich höllisch beeilen, sofern er nicht beim gleichen Anbieter bleiben will wie bisher. Dann geht's vermutlich auch zu jedem beliebigen anderen Zeitpunkt.


Bei mir lief meine alte Haftpflicht Versicherung zum 1. September, ist wohl eher davon abhängig wann man den Vertrag geschlossen hat.
Ich bin im Juli zur vhv gewechselt. War dann ein paar Monate doppelt versichert, wenn man das vorher angibt ist das aber laut vhv auch kein Problem.
marlan27. Sep 2017

(...) War dann ein paar Monate doppelt versichert (...)


Ich hätte gedacht, dass das nicht geht, weil sich dann ja im Schadensfall zwei Versicherungen darüber verständigen müssen, wie reguliert wird. Vielen Dank für die Information!
falo27. Sep 2017

Leider nichts passiert?



war erotisch gemeint....
Da gibz doch diese Haftpflicht von der Ergo in der die Drohne angeblich mit dabei ist.
Hat das von euch jemand?

ergo.de/de/…tal
simons70027. Sep 2017

Da gibz doch diese Haftpflicht von der Ergo in der die Drohne angeblich …Da gibz doch diese Haftpflicht von der Ergo in der die Drohne angeblich mit dabei ist.Hat das von euch jemand?http://www.ergo.de/de/Privatkunden/Paket_Vital/Snippets_Vital/Haftpflicht_Vital



Wenn Du die 2,50 EUR für Stiftung Warentest (s.o.) sparen willst, wird dir wahrscheinlich z.B. auch hier geholfen.

Edith: Der Link zur genau richtigen Check24- Seite funktioniert leider nicht, es gibt da aber die Möglichkeit, Privathaftpflicht-Versicherungen nach dem Drohnen-Kriterium zu filtern.
.
Bearbeitet von: "Individuum" 27. Sep 2017
DVD_Power27. Sep 2017

Ja ich weiss. Mich ärgern immer nur diese Deals für Jugendliche zum halben …Ja ich weiss. Mich ärgern immer nur diese Deals für Jugendliche zum halben oder reduzierten Preis.Bis auf KFZ ist man mit 30+ eher im Nachteil bei den Kosten.Und gerade bei Drohnen sollte es ein 40 jähreriger ehr hinbekommen als ein 14 jähriger.Ich habe ja die Spark mit Aufkleber gekennzeichnet. aber eine Drohnenversicherung auch noch nicht. Ich schaue mir mal die beiden Tips um 40 Euro an. aber für einmal am Samstag fliegen oder aber im Urlaub (teilweise Aufpreis für Ausland...) ist mir das alls zu teuer. Ich denke ich werde die Drohne im März in Thailand ohne Versicherung starten.




Hast du sonst echt nix besseres zu tun ??
dani.chii27. Sep 2017

Pauschal zu sagen, dass das nicht so ist, würde ich nicht sagen Mal …Pauschal zu sagen, dass das nicht so ist, würde ich nicht sagen Mal beispielsweise ein Auszug der PHV meiner Eltern von vor drei Jahren:[Bild]

Zieht nach HUK aus
Redaktion
FlorianFuchs27. Sep 2017

Zieht nach HUK aus


Ähm nope, aber guter Versuch
44 Euro? "nur?
Die Versicherungen wissen schon wie sie ans Geld kommen, um es dann u.a in Budapest in blowjobs zu investieren.
also drohnenversicherung dürfte bei fast keiner haftpflich von haus aus dabei sein. meine hat 10€ on top mehr pro Jahr bis drohnen unter 5 kg gekostet
Hat der DMFV nicht auch kostenlos die Versicherung dabei?
Ghareeb091127. Sep 2017

genau. Elektrizität ist Teufelswerk und Spaß gehört verboten!


Genau lesen, was ich geschrieben habe
akisu27. Sep 2017

Du hast ja bestimmt eine Haftpflicht Versicherung die für den Schaden …Du hast ja bestimmt eine Haftpflicht Versicherung die für den Schaden aufkommt


Auch die Bedeutung einer umfassenden Krankenversicherung kann gar nicht hoch genug veranschlagt werden.
satosato27. Sep 2017

Wie vielen Menschen haben dich denn schon mit ihren "Drohnen" belästigt? …Wie vielen Menschen haben dich denn schon mit ihren "Drohnen" belästigt? Dann muss ich jetzt auch alle Autos zertrümmern, da mich das Gebrumme von den Teilen nervt.



Er hofft vermutlich immer noch darauf, dass ihn jemand mal belästigen würde..
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text