139°
ABGELAUFEN
[3% Qipu] Bestron Pizzasteinofen DLD9070 für 59,99€ zzgl. 4,95€ Versand @Lidl Online

[3% Qipu] Bestron Pizzasteinofen DLD9070 für 59,99€ zzgl. 4,95€ Versand @Lidl Online

Home & LivingLidl Angebote

[3% Qipu] Bestron Pizzasteinofen DLD9070 für 59,99€ zzgl. 4,95€ Versand @Lidl Online

Preis:Preis:Preis:64,94€
Zum DealZum DealZum Deal
Bestron Pizzasteinofen DLD9070 als Tagesdeal bei Lidl für 59,99€ zzgl. 4,95€ Versand.

Nächster Preis lt. idealo ab 73,90€
3% Qipu mitnehmen!
Amazon-Rezensionen 3,7 vonn 5
amazon.de/Bes…s=1


Eigenschaften:
Für leckeren Pizzen oder andere Gerichte
Für einen knusprigen Pizzaboden
2 Heizelemente mit Ober- und Unterhitze
Wahlschalter für Ober- und/oder Unterhitze
2 praktische Alu-Pizzaspachtel inklusive

Maße:
ca. B 35 x H 40 x T 18,5 cm
Gewicht:
ca. 4 kg
Technische Daten:
1000 Watt
230 V / 50 Hz

29 Kommentare

91NFY%2B5G7yL._SL1500_.jpg

Ist so was Energie Effizienter als nen Backofen???

Aufgrund der europäischen A12-Verordnung, die die maximale Temperatur an Öfen u.a. regelt, musste der Pizzaofen DLD9070 umgebaut werden.


Diese Pizzaöfen sind also nicht mehr so gut wie sie früher mal waren. Die neueren Bewertungen sind alle schlecht, die alten druchaus positiv.


Man kann den Ofen aber etwas modifizieren: Link

Wenn ihr Pizza liebt, spart euch das Geld für den Mist und kauft euch lieber einen gescheiten Pizzaofen für zu Hause.


Beispiel wäre dieser hier von MACOM ->‌ ebay.de/itm…e40


81UUZctmdRL._SL1500_.jpg

Der packt locker die 420°C und hat auch noch einen Stein oben im Deckel damit die Pizza richtig gut wird. (Produktdatenblatt: macomsrl.it/pdf…pdf)


Dieser kann bei Amazon.it mit dem deutschen Account für 59,90 Euro bestellt werden (evtl. kommt noch Versand hinzu, Packstation funktioniert nicht, habe ich eben probiert).


In ROT: amazon.it/MAC…zza



In Grau: amazon.it/MAC…04S


Klar sollte man sie nicht zu dick belegen, aber dafür ist sie halt dann typisch italienisch.


Hab selbst den Vorgänger von obigen Modell zu Hause und bin super zufrieden (und meine Gäste auch).


Einzig einen Steckdosen-Adapter benötigt man, aber die 2-3 Euro sollte man dann auch noch übrig haben...



Ja, da du einen viel geringeren Heizraum hast und das Gerät auch nur an der normalen Steckdose und nicht dem Starkstromanschluss hängt

Die Bewertungen des Macon sprechen für sich...


Ich kann wie gesagt aus eigener Erfahrung sprechen - und der Marcon ist top - hier sind Bewertungen besser: amazon.it/MAC…zza

Ist aber schon seltsam, dass mehrere Rezensenten schreiben, die Backzeit wäre bei fast 15 Minuten. Schreckt mich jetzt eher ab...

Was es nicht alles gibt oO



Also bei dem Vorgängermodell (bei dem lediglich der Stein oben in der Mitte fehlt) braucht eine Pizza bei mir nicht länger als 5 Minuten (richtiges Vorheizen natürlich vorausgesetzt).


Ich persönlich kann mir nicht vorstellen, dass der Stein die Backzeit um 10 Minuten verlängern soll...


Und so sehen die Pizze bei mir aus:

gkpogipy_jpg.htm


z5eka3rb_jpg.htm



ogbti66z_jpg.htm



1. Ja, das regelt sich dann über die Dauer der benötigten Heizleistung.

2. Nein, das hat nichts zu sagen. Die Dose sollte zwar in der Regel für eine 3x so hohe Leistungsabgabe wie eine normale Steckdose konzipiert sein. Das heißt aber nicht, das der Backofen auch 3x so viel Strom verbraucht Man kann übrigens die meisten Backöfen auch auf normalen Stromanschluss umbauen.


Das Gerät oben wird mit 1000W angegeben, entspricht 1,0kW. Lässt man es eine Stunde laufen hat man 1,0kWh.

Die Kilowattstunde kostet hier 0,28 ct. Würde das Gerät dauerhaft 10 min heizen, kostet das 5ct.


Gemäß aktueller Recherche haben gängige Einbaubacköfen ebenfalls um 1,0kw Leistungsaufnahme und darunter. Gehen wir einfach von einer gleichen Leistungsaufnahme aus und unterstellen wir 20 min Heizleistung, wegen Aufheizung des größeren Backraums, kostet das dann gerade mal 10ct.


Berücksichtigt man wesentlich kürzere Heizphasen bei einem kleinen Garraum und der Tatsache, das auch eine größer Backofen keine 20min Aufheizzeit benötigt, schätze ich das Verhältnis pro Pizza mal mit 3ct für den kleinen und 8 ct beim großen Backofen.


Soweit meine rein energetische oberflächliche Betrachtung.



Naja gedacht habe ich so auch, Aber die heutigen Backöfen sind ja auch schon recht Energie effizient. Und Das Ceranfeld/Kochfeld hat Kraftanschluss, der Backofen, wenn ich mich nicht irre, nen normalen 230V Stecker/Anschluss

Mein Alfredo braucht nur ca. 3 max. 4 min für eine Pizza.
Einfach einen kleinen Lüfter auf das Thermostat blase lassen und schon heißt der wie blöd.
Waren damals alle höher eingestellt aber wie schon geschrieben wurde neue EU oder Deutsch Norm.

Einfach nach Alfredo Tuning im Netz suchen.

Hab den alten (seit ca 5 jahren). Und der ist top! 4-5 Minuten und die pizza ist fertig. Und die schmeckt super. Was ich mir da bis heute gespart hab weil ich keinen pizza lieferdienst mehr brauche (_;)



Joah. Drehstrom (um mal eine weitere Bezeichnung in den Ring zu werfen ;)) besteht aus 3 Phasen. Klassisch wurde eine Phase für den Backofen, und jeweils eine für 2 Kochfelder genutzt. Eine Phase ist das gleiche wie eine klassische Steckdose und wird normalerweise mit 16A abgesichert, mehr ist illegal. 16A*230V=3680W. Also mehr als ausreichend für einen Backofen. Da heutzutage Backöfen immer öfter getrennt vom Kochfeld verbaut werden sind das heutzutage eigentlich alles autarke Geräte mit normalem Stromstecker für die Steckdose.

Hat einer ne Anleitung für das "tuning" gefunden?

...Hab leider nur den Ofen mit tuning kit zusammen gefunden, aber keine DIY Anleitung...

IMG_0729.jpg

Wir machen die Pizzen immer in unserem Ofen, schmecken jedes Mal hervorragend!


[quote=hansw0rst2011 und nicht dem Starkstromanschluss hängt [/quote]

Die Backröhre hängt auch nur an eine "normale" Steckdose ;).


Der "Starkstrom" ist nur für die bessere Verteilung der Herdleistung gedacht.


Trotzdem hängen Backofen, und je 2 Platten nur an einer Leitung.

Wir haben vor zig Jahren mal so einen Ofen von Alfredo geschenkt bekommen und dachten "ah, danke, toller Staubfänger". Aber das Ding ist die Wucht. Frische Pizza in ca. 3 Minuten fertig. Bekommt man so nicht im Ofen hin, weil bei Einbauherden glaub ich bei 280 Grad Schluss ist und ein Steinofen in der Pizzaria bei 400 bis 450 Grad liegt. Wohl so wie beim Alfredo.


Aber diese EU Verordnung macht dem ganzen natürlich ein Strich durch die Rechnung …



Dein Kommentar
Avatar
@
    Text