234°
ABGELAUFEN
[3% Qipu] Dynaudio FOCUS 340 Standlautsprecher - Klavierlack Weiß (Paar) für 2.900€ frei Haus @Dealclub
[3% Qipu] Dynaudio FOCUS 340 Standlautsprecher - Klavierlack Weiß (Paar) für 2.900€ frei Haus @Dealclub
ElektronikDealclub Angebote

[3% Qipu] Dynaudio FOCUS 340 Standlautsprecher - Klavierlack Weiß (Paar) für 2.900€ frei Haus @Dealclub

Preis:Preis:Preis:2.900€
Zum DealZum DealZum Deal
Dynaudio FOCUS 340 Standlautsprecher - Klavierlack Weiß (Paar) für 2.900€ frei Haus mit dem Dealcode "gutscheinsammler".

Vergleichspreis für das Paar = 3.700€
3% Qipu mitnehmen!

Testberichte sehr gut bis hervorragend
testberichte.de/p/d…tml

Artikelbeschreibung:

Beschichteter 28 mm Gewebekalotten-Hochtöner mit Precision Coating für klare, seidige Höhen
Zusätzlicher 15 cm MSP Mitteltöner mit 38 mm Schwingspule
Zwei neue 18 cm MSP Tieftöner mit 75 mm Schwingspule für tiefe und präzise Bässe bis 32 Hz
Aluminiumschwingspule mit neuem Spulenträger aus schwarzem Kapton® für höchste Belastbarkeit
Drei-Wege-Konstruktion mit Doppelbass-Anordnung für erstklassige Bass-Dynamik
Neue Slim Line Aluminiumguss-Chassiskörbe für höchste Steifigkeit und Resonanzarmut
Phasenoptimierte Frequenzweiche mit erstklassigen Bauteilen für ideales Phasenverhalten

Technische Daten
Empfindlichkeit (2.83 V/1 m) 87 dB
IEC Langzeitbelastung > 250 W
Impedanz 4 Ω
Frequenzbereich (± 3 dB) 32 Hz–25 kHz
Gewicht 23,2 kg
Abmessungen (B x H x T) 221 x 1092 x 325 mm
Focus 340. Die Focus 340 bietet etwas mehr von allem.

Dank des speziellen Mitteltöners gewinnt der Mittenbereich an Auflösung und Präzision, während der Gewebehochtöner und die beiden neu entwickelten Bass-Chassis noch besser in ihrem idealen Frequenzbereich spielen können.

Bass- und Mitteltonmembran bestehen aus dem Dynaudio typischen Material MSP, um in Kombination mit der sorgfältig abgestimmten Frequenzweiche einen klanglich besonders homogenen Übergang zu garantieren. Die beiden parallel spielenden Bässe wurden speziell für die Focus 340 entwickelt und verfügen über eine besonders große Membranfläche, neue Aluminium-Schwingspulen mit einem Spulenträger aus schwarzem Kapton® und resonanzarme Aluminiumguss- Chassiskörbe, eingebettet in das Focus typische, extrem stabile Lautsprechergehäuse. Das Resultat: Ein beeindruckender Standlautsprecher mit dynamischem, offenem Klang und einem kraftvollen, aber dennoch hoch präzisen Tiefbass.

Beste Kommentare

Direkt mal ein Paar für's Gästeklo bestellt!

42 Kommentare

Verfasser

9239175-8A8FA

Direkt mal ein Paar für's Gästeklo bestellt!

der preis ist gut, aber klanglich fand ich sie deutlich schlechter als die canton 890.2 dc

Sind die viel besser als bald 20 Jahre alte Quadral Phonologue Gold Wotan MK VI? Ich kann das irgendwie nicht einschätzen, in welcher klasse das spielt, was ich hier rumstehen habe...

Wow das ist einfach nur bekloppt!

Dazu perfekt passend dieser Deal

3% Qipu = 87€
Das nenne ich doch mal Cashback!

Hann3

Sind die viel besser als bald 20 Jahre alte Quadral Phonologue Gold Wotan MK VI? Ich kann das irgendwie nicht einschätzen, in welcher klasse das spielt, was ich hier rumstehen habe...



Wenn ich die Daten vergleiche würde ich zu Nein tendieren. Rein Optisch machen für mich die alten Quadral Serien auch mehr her. 180mm Treiber bei dem Preis finde ich grenzwertig, so klein sind die LS zudem auch nicht. Aber letztendlich ist die Frage ob sie dir klanglich mehr zusagen und das könntest du nur durch probehören erfahren. Aber ich würde ganz klar sagen das es bessere Alternativen gibt, wie z.B Wharfedale Lautsprecher.

Ich bleib bei meinem alten Grundig Küchenradio...kann ich überall mitnehmen und der Bass zieht einem die Socken aus...

Hann3

Sind die viel besser als bald 20 Jahre alte Quadral Phonologue Gold Wotan MK VI? Ich kann das irgendwie nicht einschätzen, in welcher klasse das spielt, was ich hier rumstehen habe...


nein! nicht besser. es kann gut sein, dass deine sicken mittlerweile etwas gealtert sind, aber die Wotan sind schon klasse!

Sugar_Sugar

Wow das ist einfach nur bekloppt!



Sprach er und kaufte sich wieder ein Smartphone mit Apfel Nein Spaß :P ein Kumpel von mir hat eine Anlage die in einer ähnlichen Preisklasse spielt und ich kann sagen dass da wirklich jeder einen Unterschied hört und es ein ganz anderer Musikgenuss ist!

Da würde ich lieber in die nuVero 110 von Nubert investieren.

nubert.de/nuv…224

@Hann3

Also ich kann voraus gleich sagen das die Fragestellung nicht zielführend ist.

Warum?

Ganz einfach...

Lautsprecher, besonders in der Preisklasse MUSS man probehören. Am besten mit dem Verstärker an dem sie zukünftig hängen. Ein anderer Verstärker kann aus den Lautsprechern ein ganz anderes Klangbild entlocken wie später dann daheim. Was oft auch zu enttäuschen führt.

Also Lautsprecher und Verstärker müssen klanglich zueinander passen. Bei fast 3000 Euro würde ich mir auch überlegen ob ich die auch für etwas Aufpreis bei nem Händler besorge, der es möglich macht, den Lautsprecher DAHEIM probezuhören.

Raumakkustik lässt grüßen.

Bin zwar selbst schnäppchenfuchs, aber bei 3000€ will ich vor enttäuschungen gefeit sein.

Ich bleibe bei meinen Canton RC-L :-)

1450,00€ für einen Lautsprecher ist schon echt ne Ansage...zumal er, sobald die nächste Generation raus kommt, im Wert wieder enorm fallen wird..

Sugar_Sugar

Wow das ist einfach nur bekloppt!


+1.

ich habe sogar ein apfel-smartphone UND ne (imho ziemlich ordentliche) anlage. verstehe nicht woher immer diese miesmacherei bei manchen kommt. sollen die leute doch kaufen was sie wollen. wenn sie mit nem bose system zufrieden sind? so be it. wenn jemand was richtiges möchte, kann er das eben auch kaufen. wir sind alle groß.

Dünnaudio ist nicht jedermanns Sache, weil die grundsätzlich sehr neutral spielen (manche empfinden es auch als langweilig), insofern unbedingt probehören

Sugar_Sugar

Wow das ist einfach nur bekloppt!


Sicherlich hört man den Unterschied im Vergleich zu Bose/Teufel etc. sehr deutlich. Ich frage mich allerdings, wie hoch die Steigerung zu anderen "guten" Lautsprechern ist. Hört man den Unterschied zwischen einem 500 Euro Paar Dali oder Jamo und diesem Paar für 3000 Euro wirklich noch so extrem?

kommt natürlich auch auf die qualität des ausgangsmaterials an. Für vermatsche und komprimierte Musik sind die sicher falsch.

ich war kürzlich auf der "High-End" Messe und konnte sauteure Lautsprecher probehören. Manche von den bis 100k lautsprechern klangen ziemlich enttäuschend, was vielleicht auch an den Räumen lag. Nur dieser hier klang wirklich faszinierend beethoven-baby-grand. Leider nicht meine Preisklasse mit 4,6k.

Wie "groß" die Steigerung zu günstigeren oder auch Lautsprechern gleichen Preises sind muss jeder für sich selbst entscheiden. Hört sich blöd an, aber empfundene Klangqualität lässt sich nicht in Zahlen fassen - wobei es klare Tendenzen gibt. Davon abgesehen sind natürlich auch nicht alle Lautsprecher einer Preisklasse gleich gut.
Wieviel der Unterschied einem persönlich wert ist muss schlussendlich auch jeder für sich selbst entscheiden.

Sugar_Sugar

Wow das ist einfach nur bekloppt!


Ja. hört man. Gehe doch einfach mal in ein HiFi-Studio und höre dir was an. Natürlich spielen günstigere Lautsprecher auch Musik ab. Und natürlich ist es wie immer: die letzten 20 % qualitätsverbesserung kommen mit viel Aufpreis.

Dennoch ist imho ganz deutlich: Die Klasse wirklich guter Lautsprecher gehen Neupreis erfahrungsgemäß erst so ab ca. 1200€/stück los. Ausnahmen mithilfe von Direktvertrieb bestätigen da die Regel. Darum empfehle ich auch jedem immer: Anhören und im Zweifel gebraucht kaufen.

soth

Wie "groß" die Steigerung zu günstigeren oder auch Lautsprechern gleichen Preises sind muss jeder für sich selbst entscheiden. Hört sich blöd an, aber empfundene Klangqualität lässt sich nicht in Zahlen fassen - wobei es klare Tendenzen gibt. Davon abgesehen sind natürlich auch nicht alle Lautsprecher einer Preisklasse gleich gut. Wieviel der Unterschied einem persönlich wert ist muss schlussendlich auch jeder für sich selbst entscheiden.


+1

Hey, ich suche für meinen Vater Boxen und wollte aber gebrauchte kaufen. Können ruhig 20 Jahre alt sein, wenn man dann für 400€ was ordentliches bekommt. Stereo und ohne Subwoofer. Hat da jemand einen Geheimtipp?

Gebrauchte Lautsprecher sind immer ein Risiko, vor allem weenn die schon 20 Jahre alt sind. Materialien verändern mit der Zeit ihre Eigenschaften und somit ändern sich die Parameter der Chassis. Hochtöner mit Ferrofluidfüllung benötigen nach 20 Jahren mindestens eine Reinigung des Luftspaltes und eine neue Ferrofluidfüllung. Elektrolytkondensatoren die selbst in den Weichen teurer Boxen verbaut sind, verlieren mit der Zeit an Kapazität. Sicken der Chassis verhärten mit der Zeit oder lösen sich auf - je nach Material. Dazu kommt die Behandlung der Lautsprecher durch den Besitzer die teilweise auch bleibende klangliche Schäden an den Chassis hinterlässt.
Ohne reichlich Kenntnisse der Materie und ohne gute Ohren sollte man tunlichst die Finger von gebrauchten Lautsprechern lassen.

HillKill

Dünnaudio ist nicht jedermanns Sache, weil die grundsätzlich sehr neutral spielen (manche empfinden es auch als langweilig), insofern unbedingt probehören



Das gilt längst nicht für alle Dynaudio Lautsprecher. Die Focus 340 haben z.B. einen ca. 6dB starken 90 Hz Peak und von 50 Hz bis 20 kHz Abweichungen von 10 dB. Das ist am Preis gemessen unterirdisch schlecht.
Eine Samuel HQ aus dem Selbstbausegment erreicht +- 1dB von 50 Hz -20 kHz und die kann man für einen Bruchteil des Preises aufbauen, auch mit komplett fertigen Gehäusen.
Für Leute die auf verbogenen Badewannenfrequenzgang stehen ist das natürlich nichts.

Sugar_Sugar

Wow das ist einfach nur bekloppt!



In dem Preisbereich suche ich doch kein Hifi sondern Studio Equipment, im ernst ihr kauft euch für 2-3 riesen Hifi Lautsprecher, kann ich grad nich fassen, habt ihr eine Disco das es mehr um Leistung als um Feinheiten geht?

Warum hab ich nie Boxen gebaut, wär ich jetzt stinke reich!

Jacofan

Die Klasse wirklich guter Lautsprecher gehen Neupreis erfahrungsgemäß erst so ab ca. 1200€/stück los.

Das würde ich so nicht unterschreiben. Es gibt objektiv extrem gute Lautsprecher auch schon für weniger Geld, siehe bspw. die KH120 A oder LSR705i.

Sugar_Sugar

In dem Preisbereich suche ich doch kein Hifi sondern Studio Equipment, im ernst ihr kauft euch für 2-3 riesen Hifi Lautsprecher, kann ich grad nich fassen, habt ihr eine Disco das es mehr um Leistung als um Feinheiten geht?

Mehr Leistung und Hifi-Lautsprecher für eine Disco? Was? Ich weiß worauf du hinaus möchtest, aber solche Aussagen sind doch unnötig.
Man sollte auch einsehen, dass Menschen Dinge unterschiedlich priorisieren und hier z.B. einen hübscheren Lautsprecher kaufen. Mein Weg wäre das nicht, aber das tut nichts zur Sache.

Sugar_Sugar

Wow das ist einfach nur bekloppt!


Lustig. Ich baue mit meinem Vater (Dipl. Ing Elektrotechnik) seit 20 Jahren hobby-mäßig lautsprecher und mache dazu seit über 15 Jahren Musik mit mittlerweile einigen (zugegeben eher auf amateur-ebene) Studioterminen.

HiFI-Equipment mit Studioequipment zu vergleichen ist kompletter Humbug. Schon mal Klein und Hummel Nahfeld Monitore mit ner Bowers&Wilkins 803 verglichen? Das sind doch welten, das ist doch gar nicht vergleichbar. Äpfel mit Birnen. Komplett random.

Frequenzgang, Impulstreue, BASSWIEDERGABE, Dynamik und Lautstärke. Das sind doch völlig andere Prioritäten bei der Konstruktion der Lautsprecher und der Konzeption der Frequenzweiche.

Jacofan

Frequenzgang, Impulstreue, BASSWIEDERGABE, Dynamik und Lautstärke. Das sind doch völlig andere Prioritäten bei der Konstruktion der Lautsprecher und der Konzeption der Frequenzweiche.

Sind es das? Dann macht imho einer etwas falsch.

Jacofan

Frequenzgang, Impulstreue, BASSWIEDERGABE, Dynamik und Lautstärke. Das sind doch völlig andere Prioritäten bei der Konstruktion der Lautsprecher und der Konzeption der Frequenzweiche.


Ja. Nein. Da macht niemand etwas falsch. Das ist genau richtig so.

sind die besser als die canton carat?

Sugar_Sugar

Wow das ist einfach nur bekloppt!



Frequenzweiche - Ich schmeiss mich weg, wer den müll erfunden hat gehört gekloppt!

Ich habe keine Ahnung ob man 50 Jahre dafür braucht und wie viele Doktorarbeiten, aber es gibt ein Spektrum ihr Superhirnis da muss abgedeckt werden da kannst du dich so auf den Kopf stellen und mir 1000 vergleiche nennen, Bass übernimmt der Woofer - 5-7-10-12 Höhen die Kalotte oder Bändchen und 1-2-3 mitten 4-5.... usw usw

So jetzt kommst du mit irgendwelchen boxen, ne stell mir ne reihe zusammen (Ein Sinnvolles Setup im Spektrum) und dann reden wir nochmal!

Was ihr da zusammenwürfelt und dann Nichtmal den raum dynamisch einrichtet ist ja euer Problem, für mich aber einfach nur total sinn befreit, aber Hauptsache 50 Jahre etwas gelernt, aus nen buch, oder andere die einem den gleichen mist erzählen, so liebe ich das! nicht umsonnst wurde Diplo eingeführt, aber keine versteht das, Aufstellung immer die gleiche boxen nach vorne an die wand und juhu... *Kopfgegendiewand*

Btw.

Habe so viele Studios gesehen und muss zu dem Thema weinen! Ein größer mist ist immer nur das was nachher wirklich aus den Boxen kommt, Vollkatastrophen! Aber wer richtet das auch - Richtig - ein!? Ich kenne NIEMAND der auch nur ein funken Pro-Audio Erfahrung hat, da wird nur Halbwissen zu mehr mist Kombiniert das es weh tut.... so tun als ob können sie alle! Und am ende ist man derjenige der keine Ahnung hat weil das Studio 50.000€ hätte billiger sein können und 300% mehr Leistung bringt, aber wer will das hören?

Schade das mein Kommentar zu habt ihr ne Disco nich gekloppt wurde, aus den 2000€ Türmen kommt auch nur heiße Luft... und das nichtmal druckvoller.... wenn die wenigstens 500-1000rms druck hätten, ne eine Aktivbox kommt auch gut an die Leistung ran, nur mal so nebenbei.... aber der Verstärker ja den hamma auch vergessen, so sind wir bei 5000€ für ein gerät das eine welle ins Universum drückt - WOW

MiCu

Direkt mal ein Paar für's Gästeklo bestellt!


Ist auch der einzige Raum, wo die rein optisch hinpassen, es sei denn man ist Zuhälter und fährt auch auch nen schwarzes Mercedes Cabrio mit weißer Leder-Innenausstattung - dann hat man sicher auch nen Wohnzimmer, wo die Teile gut passen.

Für die Garage bestellt

Jacofan

Ja. Nein. Da macht niemand etwas falsch. Das ist genau richtig so.

Das sehe ich komplett anders. Bei High-Fidelity geht es, wie der Name bereits sagt, um hohe Wiedergabetreue. Da meine Wiedergabemedien üblicherweise in einem Studio abgemischt werden ist die logische Schlussfolgerung, dass die Lautsprecher (und der Raum) identisch oder extrem ähnlich sein sollten. Wir können aber gerne per PN darüber weiterdiskutieren.

Sugar_Sugars letzten beiden Beiträge kann ich nicht so recht einsortieren. Ironie? Zu tief ins Glas geschaut? Schlecht ausgedrückt? Naja, egal.

Sugar_Sugar

Wow das ist einfach nur bekloppt!


What. The. Fuck. Na dann bau doch einfach mal ne 3 Wege Box und mach dir mal keine Gedanken zur Frequenzweiche. Viel Spaß. Wirst merken dass es so nicht getan ist. "Spektrum" meine fresse #fail. Ein Tipp: Rechne es dir doch mal aus. Bastele dir ein paar Ersatzschaltbilder, dann merkst du von Sekunde 1 dass das eben nicht so einfach ist wie sich das alle vorstellen.

Das sind himmelweite Unterschiede. Welche Flankensteilheit wählt man, welche Ordnung, welche FILTERCHARAKTERISTIK... und das hört man. Das ist kein Voodoo, das ist Mathe und Physik. Die Arbeit der Frequenzweiche kann man auch wunderbar in Matlab, Comsol etc. simulieren. Sind letztendlich in technische Bauteile übersetzte Differentialgleichungen. Und das hat auch nix mit Leistung zu tun. Du verwechselst Wiedergabeleistung mit Wiedergabequalität ("500-1000W RMS"... ich meine what the fuck?? weißt du überhaupt was RMS heißt? Was hat das mit "spektrum" oder qualität zu tun?) Wie willst du denn Frequenzen trennen? Kennst du das Spektrum eines 10" Woofers mit Bassreflexöffnung? Kennst du das eines Bändchenhochtöners zB? Wie willst du das denn machen?? Die Lautsprecher nebeneinander stellen und hoffen dass es geht?

Wie ich diese Hifi-Threads liebe

Ja klar jeder hat so seine tricks das macht es doch erst aus, eine Lautsprecherbox kann garnicht erfolgreich auf 3-4-5 boxen verteilt werden das macht die sache ja so kniffelig, da verpufft der strom, Dynamik wird eine eigene, freqenzweichen machen mir Kopfschmerzen weil es für mich zu Plastisch wirkt... und für mich somit keine referenz und etwas bedenklich... vor allem wenn Geld wirklich verblasen wird

Sorry, RMS ist die doch zuwohl "verständlichste aussage" zu Echter Musikleistung - Also der Strom der reingeht WATT und die Leistung die bleibt RMS oder Fett ich hab 10.000Watt Anlage, aber 1000 echte ^^ - also RMS oder vielleicht mal jemand gehört PMPO - Also ich kann damit nichts anfangen, wurde mir so aber immer ans bein gekaut

Sugar_Sugar

Ja klar jeder hat so seine tricks das macht es doch erst aus, eine Lautsprecherbox kann garnicht erfolgreich auf 3-4-5 boxen verteilt werden das macht die sache ja so kniffelig, da verpufft der strom, Dynamik wird eine eigene, freqenzweichen machen mir Kopfschmerzen weil es für mich zu Plastisch wirkt... und für mich somit keine referenz und etwas bedenklich... vor allem wenn Geld wirklich verblasen wird Sorry, RMS ist die doch zuwohl "verständlichste aussage" zu Echter Musikleistung - Also der Strom der reingeht WATT und die Leistung die bleibt RMS oder Fett ich hab 10.000Watt Anlage, aber 1000 echte ^^ - also RMS oder vielleicht mal jemand gehört PMPO - Also ich kann damit nichts anfangen, wurde mir so aber immer ans bein gekaut



Du solltest dir stärkere Pillen verschreiben lassen. Der Bullshit den du hier schreibst ist unerträglich und zeugt von völliger Ahnungslosigkeit und technischer Inkompetenz.
RMS z.B. ist gar keine verständliche Aussage und ohne weitere angaben nutzlos. Denn z.B. der Kennschalldruck hat erheblichen Einfluss auf erzielbare Lautstärke, die Kompression der Chassis usw.. Aber das wäre für dich schon zu hoch.
Wer statt Einzelchassis die er wohl meint von 3-4-5 Boxen schreibt hat absolut keinen Plan, mit dir ist jede Diskussion zwecklos.

Kommentar

MiCu

Direkt mal ein Paar für's Gästeklo bestellt!



Du hast einen guten Geschmack!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text