106°
300 Euro Orderguthaben bei s broker

300 Euro Orderguthaben bei s broker

Dies & DasSBroker Angebote

300 Euro Orderguthaben bei s broker

Angesichts sinkender Zinssätze u.a. für Guthaben bei Tagesgeldkonten (bei der Bank of Scotland z.B. ab 19.12. nur noch 1,6% p.a.!!) hat sich der eine oder andere von euch schon mal Gedanken gemacht, ob vllt. Wertpapiere eine sinnvolle Alternative wären.

Deshalb wollte ich nochmal auf die Aktion von s broker hinweisen, dem Online-Broker der Sparkassen, der seine Neukundenaktion bis 30.06.2013 verlängert hat.

Jeder Neukunde erhält bei Eröffnung eines Depots ein Orderguthaben i.H.v. 300 Euro, das innerhalb von 6 Monaten gültig ist.
Da sich gerade bei Kleinanlegern die Transaktionskosten in der Rendite bemerkbar machen, ist die Aktion m.E. nicht schlecht, um mal ein paar Aktien zu kaufen.

Ansonsten ist s broker, was die Gebühren angeht, unter den günstigeren Anbietern.
Depotkosten: kostenlos bei 1 Transaktion pro Quartal, ansonsten 2,50€ / Monat
Ordergebühr: mind. 9,90€ oder 4,90€ + 0,25% des Ordervolumens zzgl. Handelsprovision.

46 Kommentare

S P A M

du arbeitest nicht gaaaaanz zufällig bei der sparkasse oder? X)

LeMeGusta

S P A M


wieso?

LeMeGusta

du arbeitest nicht gaaaaanz zufällig bei der sparkasse oder? X)



Kommentiere nichts, was du nicht verstehst.

Wer eh über sowas nachdenkt.. naja. Fakt ist nunmal: Über Tagesgeld kriegt man nur noch 1.6% o.ä. - Beim selbst organisierten Vermögensmanagement muss man viel Zeit investieren und Wissen aufbauen, sonst ist es nicht mehr als Zockerei.
Von daher nur was für Leute die sich damit auskennen.

ich sags mal so orderguthaben ist kein bargeld also nutzlos für normale sparer

4,90€ + 2,5% des Ordervolumens zzgl. Handelsprovision



+2,5 % kann wohl kaum sein, müssen wohl eher 0,25 sein, das wäre ja Wucher ...

Tagesgeld:
Cortal Consors hat 1 Jahr 2% und 35€ Cashback ueber Qipu. Man kann da also schon noch was holen.

sparkasse? cold!

2,50 pro monat wenn man keine transaktionen macht? les ich das richtig? lol eiszeit.

Kann man das direkt über dich abschließen

zorbas78

Wer eh über sowas nachdenkt.. naja. Fakt ist nunmal: Über Tagesgeld kriegt man nur noch 1.6% o.ä. - Beim selbst organisierten Vermögensmanagement muss man viel Zeit investieren und Wissen aufbauen, sonst ist es nicht mehr als Zockerei. Von daher nur was für Leute die sich damit auskennen.



Da hast du absolut recht. Natürlich nur für Leute zu empfehlen, die sich sowieso für Wertpapiere interessieren und auch bereit sind, etwas Zeit und Gehirnschmalz zu investieren.
Allerdings gelten Wertpapiere hierzulande oft als Zockerei, was ich nicht nachvollziehen kann. In anderen Ländern z.B. in Skandinavien haben mehr als ein Drittel der Bevölkerung Aktien, während es in Deutschland unter 10% sind.

Außerdem sind 1,1% bei der Sparkasse auch nicht schlecht, oder?

Das Grundproblem ist doch, dass die Zinsen derzeit grundsätzlich unter der Inflationsrate liegen, da ist es am Ende fast egal ob 1,1 oder 1,6 % ... das macht auf Sicht auch mittellos ... miese Aktientrades natürlich zugegebenermaßen noch schneller ...

Mertel

Außerdem sind 1,1% bei der Sparkasse auch nicht schlecht, oder?

Och, die Freundschaftswerbung mit Ref-Link scheint sich zu lohnen, oder?

Mertel

Außerdem sind 1,1% bei der Sparkasse auch nicht schlecht, oder?



Rendite 2012:
Tagesgeld Sparkasse 1,1%
DAX bisher 25%

Alles Ansichtssache

Ansonsten ist s broker, was die Gebühren angeht, unter den günstigeren Anbietern.
Depotkosten: kostenlos bei 1 Transaktion pro Quartal, ansonsten 2,50€ / Monat Ordergebühr: mind. 9,90€ oder 4,90€ + 0,25% des Ordervolumens zzgl. Handelsprovision.

Bitte was? Depotkosten bei Nichtnutzung? So etwas gibt es noch, so etwas wird noch von Leuten akzeptiert und dann auch noch als günstig dargestellt? Ist das hier ein Joke? Min 9,90? Ungedeckelte Ordergebühren?

Es tut mir leid, dass ich jetzt deutlich werden muss, aber das hört sich nach schwachsinnigem Werbegebrabbel an. Anstatt günstig sind das i.d.R. die mit ABSTAND teuersten - ohne jede Mehrleistung (auch da noch eher das Gegenteil).

Jana

Och, die Freundschaftswerbung mit Ref-Link scheint sich zu lohnen, oder?



welcher Ref-Link?

Heißt das ich kann die 300€ einfach verzocken?

xmetal

Ansonsten ist s broker, was die Gebühren angeht, unter den günstigeren Anbietern. Depotkosten: kostenlos bei 1 Transaktion pro Quartal, ansonsten 2,50€ / Monat Ordergebühr: mind. 9,90€ oder 4,90€ + 0,25% des Ordervolumens zzgl. Handelsprovision.Bitte was? Depotkosten bei Nichtnutzung? So etwas gibt es noch, so etwas wird noch von Leuten akzeptiert und dann auch noch als günstig dargestellt? Ist das hier ein Joke? Min 9,90? Ungedeckelte Ordergebühren?Es tut mir leid, dass ich jetzt deutlich werden muss, aber das hört sich nach schwachsinnigem Werbegebrabbel an. Anstatt günstig sind das i.d.R. die mit ABSTAND teuersten - ohne jede Mehrleistung (auch da noch eher das Gegenteil).



Ich hab bisher mein Depot bei Comdirect, die haben bis auf die Depotgebühren dieselben Kosten.
Und da ich sowieso regelmäßig handle, lohnt es sich.
Aber natürlich macht es keinen Sinn, wenn man sich einmal Aktien kauft, die man für 3 jahre halten will.

Leute, auf dieser Seite ein Schnäppchen machen ist eine Sache,
ABER Finanzdienstleistungen mit Abhängigkeiten gerade im Aktienmarkt und bei der Spass-kasse auch noch würde ich mir überlegen.
COLD !

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text