3D Drucker erschwinglich für zuhause - Bausatz
255°Abgelaufen

3D Drucker erschwinglich für zuhause - Bausatz

33
eingestellt am 11. Mai
3D Drucker Anet A8
  • Anschlüsse: microSD, USB
  • Druckgeschwindigkeit: 100 mm/s
  • Druckmaterial: ABS/PLA/Nylon/PP 1,75mm
  • Schichtauflösung: 0,1-0,3mm
  • Maximale Druckgröße: 220 x 220 x 240mm

Hier bekommt ihr für den kleinen Geldbeutel einen 3D-Drucker, mit dem man gemütlich in den 3D-Druck Bereich reinschnuppern kann, ohne Unsummen ausgeben zu müssen.

Achtung, es ist ein Bausatz.

Für den Versand nach DE unter „Priority Line“ den „Germany Express“ Versand auswählen. Versand dauert ca. 14 Tage

33 Kommentare

Hat der immer noch den Ruf, dass er hier und da mal abfackelt?

Gibt es eigentlich dauerhaft für den gleichen Preis mit Versand aus DE bei ebay. Momentan sind dort wohl die Lager leer. Von daher für mich eher cold der Deal.

Standard Preis seit Wochen. Vor einer Woche dort schon bestellt und an warten

Kann man damit eine p99 drucken?

ThinkSmartvor 10 m

Hat der immer noch den Ruf, dass er hier und da mal abfackelt?

Gibt genügend Möglichkeiten dies zu verhindern. Kostet nicht die Welt und macht absolut Sinn

Extra dafür angemeldet, um den A8 statt des Nachfolgers A6 anzupreisen ... hmmm ...

paulfranzevor 30 m

Gibt genügend Möglichkeiten dies zu verhindern. Kostet nicht die Welt und m …Gibt genügend Möglichkeiten dies zu verhindern. Kostet nicht die Welt und macht absolut Sinn




Habe für 34€ alles mögliche an Zeug zur Verbesserung, Sicherheit und Ersatz gekauft.
Lohnt sich definitiv.
Mosfet, Näherungssensor, Aderendhülsen, Zahnriemen mit Zahnrädern, Glasplatte, Gleitlager, Düsen, Düsenhals, Thermistoren und Lüfter.

gibt es endlich ein Nachfolger mit Bowden Extruder ?

kraftXhebelarmvor 58 m

Kann man damit eine p99 drucken?



Hier bekommst Du die Pläne: 110

Lyxvor 33 m

Habe für 34€ alles mögliche an Zeug zur Verbesserung, Sicherheit und Ers …Habe für 34€ alles mögliche an Zeug zur Verbesserung, Sicherheit und Ersatz gekauft.Lohnt sich definitiv. [...]


Klingt stark nach Realitätsverlust. Analog könntest Du schreiben: habe mir einen Tretroller gekauft, alles weggeworfen und durch die Bauteile eines SUV ersetzt. Lohnt sich definitiv ... NICHT.

Kein deal! Ist der normalpreis!

Wie ist denn die Qualität der Teile? Hab gelesen das beim CL-260 nur noch Schrott geliefert wird. Die Leute mussten teilweise nochmal mehr als die Anschaffungskosten reinstecken.
Bin am überlegen den CL-260 komplett nachzubauen. Es gibt im Internet ne gute Teileliste. Demnach kommt man wohl bei ca. 400€ raus. Hat dann aber ein perfekten Drucker.

Lyxvor 1 h, 38 m

Habe für 34€ alles mögliche an Zeug zur Verbesserung, Sicherheit und Ers …Habe für 34€ alles mögliche an Zeug zur Verbesserung, Sicherheit und Ersatz gekauft.Lohnt sich definitiv. Mosfet, Näherungssensor, Aderendhülsen, Zahnriemen mit Zahnrädern, Glasplatte, Gleitlager, Düsen, Düsenhals, Thermistoren und Lüfter.



Man kann auch gleich den besseren A6 kaufen, den gibt es auch immer wieder im Angebot. Warum also den billigeren A8 und dann viele Teile tauschen? Macht keinen Sinn.

Auch auf ebay gibt es genügend Prusa i3-Clone, für ähnliche Beträge, dann auch aus D geliefert.

janph4019vor 1 h, 22 m

gibt es endlich ein Nachfolger mit Bowden Extruder ?

​​​​Ob man ihn als "Nachfolger" betrachten will, keine Ahnung (technisch alle das selbe Konstruktionsprinzip). Der Anet A2 hat einen Böden Extruder. Nimmt man die Variante mit dem großen Display, bekommt man / bekam man gleichzeitig das größere Heatbed mit 220x270mm. Darüber hinaus besteht der Rahmen aus 2020 und 4020 Aluprofilen statt aus Plastik und die Teile werden über Rollen mit Kugellagern, statt den Linearlagern geführt. Das Mainboard ist beim A8, A6 und A2 das Selbe...dementsprechend muss man da an der Sicherheit nacharbeiten.

pffftvor 1 h, 22 m

Klingt stark nach Realitätsverlust. Analog könntest Du schreiben: habe mir …Klingt stark nach Realitätsverlust. Analog könntest Du schreiben: habe mir einen Tretroller gekauft, alles weggeworfen und durch die Bauteile eines SUV ersetzt. Lohnt sich definitiv ... NICHT.

Falsch, meiner ist ähnlich modifiziert und vor allem der Sensor spart so viel nerviges rumprobieren!

Das ist kein Deal, sondern Normalpreis. Aber den Drucker kann ich nur empfehlen! Günstiger, wenn auch etwas kompliziert usw...

ThinkSmartvor 2 h, 38 m

Hat der immer noch den Ruf, dass er hier und da mal abfackelt?

Meiner lebt nun schon seit nem halben Jahr

pffftvor 1 h, 27 m

Klingt stark nach Realitätsverlust. Analog könntest Du schreiben: habe mir …Klingt stark nach Realitätsverlust. Analog könntest Du schreiben: habe mir einen Tretroller gekauft, alles weggeworfen und durch die Bauteile eines SUV ersetzt. Lohnt sich definitiv ... NICHT.


Zum Einstieg in den 3D Druck ist so ein Teil perfekt. Dass man dann von Zeit zu Zeit, nachdem man sich ein wenig Wissen angeeignet ha,t upgraded ist doch mehr als verständlich?

nice123vor 29 m

Wie ist denn die Qualität der Teile? Hab gelesen das beim CL-260 nur noch …Wie ist denn die Qualität der Teile? Hab gelesen das beim CL-260 nur noch Schrott geliefert wird. Die Leute mussten teilweise nochmal mehr als die Anschaffungskosten reinstecken. Bin am überlegen den CL-260 komplett nachzubauen. Es gibt im Internet ne gute Teileliste. Demnach kommt man wohl bei ca. 400€ raus. Hat dann aber ein perfekten Drucker.

Servus,
zufälligerweise hab ich vor einem Jahr den Cl-260 komplett selbst aufgebaut und dazu auch mal eine Liste im Forum bereitgestellt. Den Anet besitze ich jetzt auch seit 6 Monaten. Muss sagen, dass der Anet in Sachen Druckqualität dem UM Clone nicht nachsteht. Bei mir lief von Anfang an alles, ohne Z-Wobble oder sonstiges. Allerdings druckt der UM Clone halt auch Doppelt so schnell und ist eher für die Ewigkeit gemacht. Man weiß was man hat, wenn man alles selbst zusammenkauft und baut. Allerdings dann auch 3x so teuer! Wenn man nur ab und zu etwas drucken möchte und in die Welt des 3D-Druck einsteigen möchte, dann kann ich den Anet wärmstens empfehlen. Würde aber auch bestimmte Verbesserungen hinsichtlich Stromzufuhr und Anschlüssen vornehmen. Wenn man gerne selbst gleich was richtiges aufbauen möchte, Zeit hat und auch ein wenig basteln möchte, steht dem Selbstbau des CL-260 nichts im Weg. Da hat man auch was solides!

Wo bekommt man am billigsten einen 3D-Drucker her mit dem man 3D-Drucker drucken kann?
Bearbeitet von: "synemon" 11. Mai

Ich habe den Drucker gerade bekommen und überlege stark, ob ich mir ein Gehäuse aus 3x aufeinandergestapelten IKEA Lack-Tischen mit Plexiglas oder aus 1x IKEA Stuva mit Glastür und Zwischenboden baue. Habt ihr eine Empfehlung?

ThinkSmartvor 3 h, 39 m

Hat der immer noch den Ruf, dass er hier und da mal abfackelt?


Der hatte tatsächlich mal unterdimensionierte Anschlüsse für das Heatbed, aber die aktuelle Version (die ich verwende) hat eigentlich ganz massive Anschlüsse. Spielt im Endeffekt nur dann eine Rolle wenn man das Heatbed ordentlich auslastet (ABS drucken), bei PLA spielts weniger ne Rolle. Hab sicherheitshalber aber ein "Mosfet Modul" eingebunden, was das Risiko eines Brandes wohl nahezu auslöscht. Drucken sollte er trotzdem nicht gänzlich unbewacht sein, ein Rauchmelder und eine Person in Hör- Reichweite ist empfehlenswert .

Habe diesen Drucker auch. Bin auf 3DDruck Einsteiger und bin eigentlich schon ganz zufrieden. Nach dem (ganz passabel dokumentierten) Aufbau ein bisschen rumprobiert, das Heizbett ausgerichtet und schon ganz saubere Objekte gedruckt. Dann bin ich langsam mal in das Thema "Verbesserungen" eingestiegen. Die allerwichtigste Verbesserung ist einfach eine Glasplatte. Das Alubett war bei mir etwas verbogen und durch diese Glasplatte hatte ich das Problem nicht mehr. Im Moment baue ich ihn total um, hier ein paar Stichworte: Bowdenzug, Auto- Levelsensor, Skynet3D, Octo-Print evtl, Mosfet fürs Heatbed.
Auf jedenfall ein gutes Gerät zum Einsteigen

A6 gerade ebenfalls im Angebot für 175 Eur (EU-Stecker) gearbest.com/3d-…tml

edit: und weg... Die Version mit dem US-Stecker ist noch reduziert...
Bearbeitet von: "meingott" 12. Mai

Verfasser

pffftvor 14 h, 34 m

Extra dafür angemeldet, um den A8 statt des Nachfolgers A6 anzupreisen ... …Extra dafür angemeldet, um den A8 statt des Nachfolgers A6 anzupreisen ... hmmm ...



Sorry, aber irgendwann fängt jeder mal an. :-D :-D

Und was druckt ihr dann so? Auch irgendwas sinnvolles?

iceslotvor 13 h, 45 m

Servus,zufälligerweise hab ich vor einem Jahr den Cl-260 komplett selbst …Servus,zufälligerweise hab ich vor einem Jahr den Cl-260 komplett selbst aufgebaut und dazu auch mal eine Liste im Forum bereitgestellt. Den Anet besitze ich jetzt auch seit 6 Monaten. Muss sagen, dass der Anet in Sachen Druckqualität dem UM Clone nicht nachsteht. Bei mir lief von Anfang an alles, ohne Z-Wobble oder sonstiges. Allerdings druckt der UM Clone halt auch Doppelt so schnell und ist eher für die Ewigkeit gemacht. Man weiß was man hat, wenn man alles selbst zusammenkauft und baut. Allerdings dann auch 3x so teuer! Wenn man nur ab und zu etwas drucken möchte und in die Welt des 3D-Druck einsteigen möchte, dann kann ich den Anet wärmstens empfehlen. Würde aber auch bestimmte Verbesserungen hinsichtlich Stromzufuhr und Anschlüssen vornehmen. Wenn man gerne selbst gleich was richtiges aufbauen möchte, Zeit hat und auch ein wenig basteln möchte, steht dem Selbstbau des CL-260 nichts im Weg. Da hat man auch was solides!


Hi, also eigentlich tendiere ich zum selber bauen. Allerdings habe ich keine Erfahrung in dem Bereich. Da ich aber Mechatroniker bin, ist technisches know how gegeben. Was natürlich etwas abschreckend ist, sind die ganzen Bestellungen mit der verbundenen Wartezeit.
Doppelt so lange Druckzeit, bei dem hier genannten Drucker, hört sich erstmal krass an. Ich benötige den 3 Drucker für Tablet und Handyhalterrungen. Die haben ja auch schon eine gewisse Größe.

ThinkSmartvor 18 h, 11 m

Hat der immer noch den Ruf, dass er hier und da mal abfackelt?


wenn man paar sachen ändert eigentlich nicht.
neues netzteil
mosfet fürs heatbed
alle anschlüsse fachmännisch anschließen

Hmmh.. wieso brauch ich den eigentlich? Überzeugt mich mal^^

Habe den a8 seit ca 2 Wochen auf dem Tisch.

Die Anleitung ist in Kombination mit den YouTube Videos sehr verständlich und das aufbauen dauert nur einige Stunden.
Allerdings: wenn man keine Ahnung von elektrik hat, bitte von einem Elektroniker oÄ helfen lassen! Aderendhülsen sind Pflicht!
Außerdem das bereits erwähnte mosfet Modul. Es wird empfohlen den Stecker am heatbed zu entfernen und die Kabel direkt an beide Anschlüsse für + und - zu löten.

Aber lasst euch nicht abschrecken bei Facebook gibt's eine Gruppe mit tausenden Mitgliedern, so dass man immer innerhalb von wenigen Sekunden Rat bekommt

Bin zwar noch in der probierphase, bereue die Investition aber kein bisschen
Dein Kommentar

Neuer Deal-Poster! Das ist der erste Deal von HotHotHoter. Helft, indem ihr Tipps postet oder euch einfach für den Deal bedankt.

Avatar
@
    Text