3D-Drucker Flashforge Finder (Schmelzschichtung, 140x140x140mm Druckgröße, 100-400µm Layerstärke, 0.4mm Düse, USB 2.0, WLAN, 3.5" Display)
955°Abgelaufen

3D-Drucker Flashforge Finder (Schmelzschichtung, 140x140x140mm Druckgröße, 100-400µm Layerstärke, 0.4mm Düse, USB 2.0, WLAN, 3.5" Display)

206,76€315€-34%TOMTOP Angebote
139
aktualisiert 13. Jun (eingestellt 12. Jun)
Ich wage mich mal wieder auf unbekanntes Terrain, denn mit 3D-Druckern werde ich nach wie vor nicht so richtig warm, aber der Preis erscheint mir ziemlich gut. TomTop verkauft nämlich gerade den Flashforge Finder für 206,76€ mit Versand aus Deutschland. Das ist insofern schon einmal nett, als ihr euch keine Gedanken um Zoll oder lange Lieferzeiten machen müsst.

Der günstigste Vergleichspreis findet sich ausnahmsweise mal bei idealo mit 315€, denn bei Ali und Co. müsste man noch Einfuhrgebühren hinzurechnen. Dort zeigt sich zudem schön, dass wir hier einen deutlichen Bestpreis haben, denn unter 280€ war das Gerät demnach noch nie zu haben. Ein paar alte Deals liegen ebenfalls deutlich über 300€.

1392219.jpg

Da ich wie geschrieben wenig Ahnung von diesen Zauberkästen habe, bin ich froh, dass es statt potentiell bezahlter YouTube-Accounts auch seriöse Testberichte zu dem Gerät gibt, beispielsweise vom Make: Magazin. Dort geht man wohlgemerkt von der UVP (500€) aus und kommt dennoch zu einem sehr positiven Fazit:

"Gemessen an Funktionen wie WLAN, komfortabler Bedienung übers Touch-Display am Gerät und akustischer Justierhilfe für den Abstand zwischen Druckdüse und Tisch, verbunden mit sehr guter Druckqualität und angesichts des günstigen Preises ist der Flashforge Finder derzeit ein echter Geheimtipp. Wer in den 3D-Druck einsteigen und nicht mehr als 500 Euro ausgeben will, dem können wir derzeit diese Maschine nur wärmstens empfehlen. Auch das Avistron-Filament lieferte überzeugende Ergebnisse – allerdings sollte man unbedingt den beiligenden Klebestift benutzen, um sich die Frustration über frühzeitig vom Drucktisch gelöste Werkstücke zu ersparen."

In einem englischsprachigen Blogeintrag finden sich noch ein paar Tipps für Neulinge, zudem werden dort sehr detailliert Plus- und Minuspunkte aufgelistet.

Und zuletzt noch ein sehr umfangreiches YouTube-Video, ebenfalls auf Englisch:



  • Typ 3D-Drucker
  • Druckverfahren Schmelzschichtung (Filament)
  • Druckgröße (BxHxT) 140x140x140mm
  • Druckmedium PLA, PVA
  • Layerstärke 100-400µm
  • Extrusionsdüse 0.4mm
  • Anschlüsse USB 2.0, 1x USB 2.0 (Host), WLAN
  • Abmessungen (BxHxT) 420x420x420mm
  • Gewicht 12.25kg
  • Besonderheiten 3.5" Farb-Display

Features:
  • New Function - 3D Cloud is an online management platform that allows you to upload, download, store and share 3D printing files on line, bringing you more supports and fun on 3D printing.
  • Easy Operation - 3.5inch touchscreen supports instant preview, support multiple languages including Chinese, English, Japanese, German, French, Portuguese, Spanish, Arabic.
  • Patented Extruder Structure - Built-in turbo fan provides encircled air to achieve better molding effect.
  • Intelligent Assisted Leveling - The LCD panel will give accurate prompts to help you level the platform at ease.
  • Powerful and Efficient FLASHPRINT - The self-developed functional FLASHPRINT helps to improve printing precision, add/remove smart support, turn 2D image into 3D art, cut and spit for printing bigger model.
  • Multiple Connectivity - Support USB disk, USB Cable and WiFi connection.
  • Ultra Quiet Operation - The working noise is reduced down to 50dB.
  • More Safety Assured - It is designed without angular edge, and no high-temperature moving components or wires are exposed to the outer.
  • Slide-in Built Plate - Make it easy for you to take out the model. It can also be used as processing plate.

Specifications:
  • Brand: FlashForge
  • Model: Finder
  • Extruder Number: 1pcs
  • Printing Precision: ±0.1-0.2mm
  • Layer Height: 0.05-0.4mm
  • Build Volume: 140 * 140 * 140mm
  • File Type: STL / DBJ / 3MF / FFP / JPG & etc
  • Compatible Software: Simplify3D / ReplicatorG Slic3r / Skeinforge / Cura
  • Plug: US / UK / EU / AU(Optional), AC 100-240V, 65W
  • Item Size: 42 * 42 * 42cm / 16.5 * 16.5 * 16.5inch
  • Item Weight: 10.5kg / 23.1Lbs
  • Package Size: 500 * 485 * 510mm / 19.7 * 19 * 20inch
  • Package Weight: 13.8kg / 30.4Lbs

Package List:
  • 1 * 3D Printer
  • 1 * 0.3kg PLA Filament & Spool (Random Color)
  • 1 * Power Adapter
  • 1 * Power Cable
  • 1 * USB Cable
  • 1 * Screwdriver
  • 1 * Unclogging Pin Tool
  • 3 * Wrench
  • 1 * Grease
  • 1 * Solid Glue
  • 1 * Filament Guide Tube
  • 1 * PTFE Tube
  • 1 * Quick Start Guide (English/Chinese)

1392219.jpg
1392219.jpg
Zusätzliche Info
TOMTOP AngeboteTOMTOP Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
GeraspelteYuka12.06.2019 09:09

Ernste Frage: hat jemad jemals schon was sinnvolles, außer Fantasyfiguren …Ernste Frage: hat jemad jemals schon was sinnvolles, außer Fantasyfiguren etc damit gedruckt?


- Wandhalterung für Tablets
- Kabelmanagement
- Ersatz für abgebrochenen Plastikteile
- Mods/Upgrades für den 3D-Drucker
- Natürlich auch Spielzeug
- Eckverbinder
- Winkel
- Türbeschläge IKEA Lacktisch
- usw usw
Ich finde den Preis für den Bauraum exorbitant hoch. Der UVP für 500€ soll hoffentlich ein Scherz sein?

Der Vorteil gegenüber den Bausätzen aus China ist natürlich, dass das Teil wahrscheinlich deutlich weniger Know-How bei Aufbau und Einstellerei benötigt. Wenn man sich aber ein bisschen damit befasst, ist das auch bei den bekannten Bausätzen kein Problem und man bekommt in aller Regel wesentlich mehr für weniger Geld.

Das soll keine Wertung des Deals sein, lediglich des Produktes
Bearbeitet von: "flo4nau" 12. Jun
GeraspelteYuka12.06.2019 09:09

Ernste Frage: hat jemad jemals schon was sinnvolles, außer Fantasyfiguren …Ernste Frage: hat jemad jemals schon was sinnvolles, außer Fantasyfiguren etc damit gedruckt?



Ich habe aktuell noch keinen 3 D Drucker, aber ich denke da kann man sich Web inspirieren lassen.

Auch auf ebay taucht immer mehr Zeug aus, das die Leute selbst gedruckt haben - z.B. ein Controllerhalter für die Wand bzw. Schranktür, was ich gar keine schlechte Idee finde.

3 D Drucker und Lasergravierer sind so richtig schön nerdig, daher muss ich mir beides irgendwann mal zulegen
GeraspelteYuka12.06.2019 09:09

Ernste Frage: hat jemad jemals schon was sinnvolles, außer Fantasyfiguren …Ernste Frage: hat jemad jemals schon was sinnvolles, außer Fantasyfiguren etc damit gedruckt?


Ich drucke zu 99% nur technische Teile wie z.B. Halter, Adapter, Gehäuse usw. Du kannst mit einem 3D-Drucker und entsprechenden CAD Skills deine Umgebung und Probleme ganz anders wahrnehmen. Deine Fernbedienung würde sich super unter deinem Beistelltisch verstauen? Kein Problem, schnell einen Halter designed und gedruckt
139 Kommentare
Tolle Beschreibung, super Preis. Hot
Ich finde den Preis für den Bauraum exorbitant hoch. Der UVP für 500€ soll hoffentlich ein Scherz sein?

Der Vorteil gegenüber den Bausätzen aus China ist natürlich, dass das Teil wahrscheinlich deutlich weniger Know-How bei Aufbau und Einstellerei benötigt. Wenn man sich aber ein bisschen damit befasst, ist das auch bei den bekannten Bausätzen kein Problem und man bekommt in aller Regel wesentlich mehr für weniger Geld.

Das soll keine Wertung des Deals sein, lediglich des Produktes
Bearbeitet von: "flo4nau" 12. Jun
flo4nau12.06.2019 08:17

Ich finde den Preis für den Bauraum exorbitant hoch. Der UVP für 500€ soll …Ich finde den Preis für den Bauraum exorbitant hoch. Der UVP für 500€ soll hoffentlich ein Scherz sein?Der Vorteil gegenüber den Bausätzen aus China ist natürlich, dass das Teil wahrscheinlich deutlich weniger Know-How bei Aufbau und Einstellerei benötigt. Wenn man sich aber ein bisschen damit befasst, ist das auch bei den bekannten Bausätzen kein Problem und man bekommt in aller Regel wesentlich mehr für weniger Geld. Das soll keine Wertung des Deals sein, lediglich des Produktes


Das stimmt aber für jemanden der einfach nur drucken will, finde ich den Deal gut und die Ersparnis Hot.
Ernste Frage: hat jemad jemals schon was sinnvolles, außer Fantasyfiguren etc damit gedruckt?
Auch die Chinesen bieten Out of the Box Drucker an diese besitzen meist ein größeres Druckbett als dieses hier und ein heizbett für ähnliche Preise!
Bearbeitet von: "icefish" 12. Jun
GeraspelteYuka12.06.2019 09:09

Ernste Frage: hat jemad jemals schon was sinnvolles, außer Fantasyfiguren …Ernste Frage: hat jemad jemals schon was sinnvolles, außer Fantasyfiguren etc damit gedruckt?



Ich habe aktuell noch keinen 3 D Drucker, aber ich denke da kann man sich Web inspirieren lassen.

Auch auf ebay taucht immer mehr Zeug aus, das die Leute selbst gedruckt haben - z.B. ein Controllerhalter für die Wand bzw. Schranktür, was ich gar keine schlechte Idee finde.

3 D Drucker und Lasergravierer sind so richtig schön nerdig, daher muss ich mir beides irgendwann mal zulegen
GeraspelteYuka12.06.2019 09:09

Ernste Frage: hat jemad jemals schon was sinnvolles, außer Fantasyfiguren …Ernste Frage: hat jemad jemals schon was sinnvolles, außer Fantasyfiguren etc damit gedruckt?


- Wandhalterung für Tablets
- Kabelmanagement
- Ersatz für abgebrochenen Plastikteile
- Mods/Upgrades für den 3D-Drucker
- Natürlich auch Spielzeug
- Eckverbinder
- Winkel
- Türbeschläge IKEA Lacktisch
- usw usw
GeraspelteYuka12.06.2019 09:09

Ernste Frage: hat jemad jemals schon was sinnvolles, außer Fantasyfiguren …Ernste Frage: hat jemad jemals schon was sinnvolles, außer Fantasyfiguren etc damit gedruckt?


Klar, zum Beispiel Gehäuse für den Raspberry Pi, Kamerahalter für den Quadrocopter, mit TPU eine Ersatzdichtung für eine Kaffeemaschine, Spezial Werkzeug für die Kaffeemaschine, nettes Spielzeug zum Verschenken. Gibt also schon recht sinnvolle Einsatzgebiete, aber die nicht so sinnvollen sind auch Klasse: eine Sirene zum Beispiel!
GeraspelteYuka12.06.2019 09:09

Ernste Frage: hat jemad jemals schon was sinnvolles, außer Fantasyfiguren …Ernste Frage: hat jemad jemals schon was sinnvolles, außer Fantasyfiguren etc damit gedruckt?


Der Dauerbrenner bei 3D Drucker Deals...

Bitte schau mal auf thingiverse.com, da ist nicht nur quatsch dabei. In meinem Fall pi Gehäuse, kabel Management, einen Pokal, gopro Halterung und Griff, Schubladen für Schrauben und es soll noch viel mehr folgen...
GeraspelteYuka12.06.2019 09:09

Ernste Frage: hat jemad jemals schon was sinnvolles, außer Fantasyfiguren …Ernste Frage: hat jemad jemals schon was sinnvolles, außer Fantasyfiguren etc damit gedruckt?


Ich drucke zu 99% nur technische Teile wie z.B. Halter, Adapter, Gehäuse usw. Du kannst mit einem 3D-Drucker und entsprechenden CAD Skills deine Umgebung und Probleme ganz anders wahrnehmen. Deine Fernbedienung würde sich super unter deinem Beistelltisch verstauen? Kein Problem, schnell einen Halter designed und gedruckt
icefish12.06.2019 09:11

Auch die Chinesen bieten Out of the Box Drucker an diese besitzen meist …Auch die Chinesen bieten Out of the Box Drucker an diese besitzen meist ein größeres Druckbett als dieses hier und ein heizbett für ähnliche Preise!


Klar gibt es diverse China-Drucker für weniger Geld, bzw. augenscheinlich mehr Funktionsumfang, hab auch selbst einen.

Der FlashForge Finder bietet für den Preis aber auch wirklich ne Menge. Die Druckqualität wird nicht unbedingt besser sein, die Bedienung aber sicherlich komfortabler, WLAN hat er auch und einige Komponenten dürften hochwertiger sein. Nichts gegen Creality, Anycubic und co., aber bei denen bastelt man von Anfang an etwas mehr, ärgert sich ggf. über laute, minderwertige Lüfter, etc. und steckt dann doch noch ne Menge Zeit, Geld und Nerven rein

Wenn man natürlich mehr als 140m³ Druckraum oder zwingend ein Heizbett benötigt, wird mit einem anderen Drucker glücklich, trotzdem ist der Finder sicherlich kein schlechtes Einstiegsmodell.
flo4nau12.06.2019 09:24

Ich drucke zu 99% nur technische Teile wie z.B. Halter, Adapter, Gehäuse …Ich drucke zu 99% nur technische Teile wie z.B. Halter, Adapter, Gehäuse usw. Du kannst mit einem 3D-Drucker und entsprechenden CAD Skills deine Umgebung und Probleme ganz anders wahrnehmen. Deine Fernbedienung würde sich super unter deinem Beistelltisch verstauen? Kein Problem, schnell einen Halter designed und gedruckt


Genau so sehe ich das auch....habe mir jetzt jahrelang verkniffen einen 3D Drucker zu kaufen.
Hab am Haus/im Haus/in der Werkstatt/an nem Rennwagen Hunderte Anwendungsfälle fuer Sinvolles wobei ich mir hoffentlich demnächst viel Zeit sparen kann, weil mein erster 3D Drucker ist endlich unterwegs zu mir. (nicht dieser hier)
Bearbeitet von: "annamüller" 12. Jun
annamüller12.06.2019 09:36

Genau so sehe ich das auch....habe mir jetzt jahrelang verkniffen einen … Genau so sehe ich das auch....habe mir jetzt jahrelang verkniffen einen 3D Drucker zu kaufen. Hab am Haus/im Haus/in der Werkstatt/an nem Rennwagen Hunderte Anwendungsfälle fuer Sinvolles wobei ich mir hoffentlich demnächst viel Zeit sparen kann, weil mein erster 3D Drucker ist endlich unterwegs zu mir. (nicht dieser hier)


Glückwunsch! Welchen hast du dir gegönnt?
Bearbeitet von: "Frogger007" 12. Jun
Frogger00712.06.2019 09:38

Glückwunsch! Welchen hast du dir gegönnt?


Creality Ender 5....auch ca 200 Euro ausm Deal vor ein par Tagen
GeraspelteYuka12.06.2019 09:09

Ernste Frage: hat jemad jemals schon was sinnvolles, außer Fantasyfiguren …Ernste Frage: hat jemad jemals schon was sinnvolles, außer Fantasyfiguren etc damit gedruckt?


Auto Ersatzteile, Prototypen, Blumenkästen,.. Die Einsatzmöglichkeiten sind quasi unbegrenzt
SummerRain12.06.2019 09:25

mehr als 140m³ Druckraum


Du hast es aber gut vor... hast aber recht, hier wären es mit knapp 3 Litern "geringfügig" weniger Kubikmeter
SummerRain12.06.2019 09:25

Klar gibt es diverse China-Drucker für weniger Geld, bzw. augenscheinlich …Klar gibt es diverse China-Drucker für weniger Geld, bzw. augenscheinlich mehr Funktionsumfang, hab auch selbst einen.Der FlashForge Finder bietet für den Preis aber auch wirklich ne Menge. Die Druckqualität wird nicht unbedingt besser sein, die Bedienung aber sicherlich komfortabler, WLAN hat er auch und einige Komponenten dürften hochwertiger sein. Nichts gegen Creality, Anycubic und co., aber bei denen bastelt man von Anfang an etwas mehr, ärgert sich ggf. über laute, minderwertige Lüfter, etc. und steckt dann doch noch ne Menge Zeit, Geld und Nerven rein Wenn man natürlich mehr als 140m³ Druckraum oder zwingend ein Heizbett benötigt, wird mit einem anderen Drucker glücklich, trotzdem ist der Finder sicherlich kein schlechtes Einstiegsmodell.


Kann ich so nicht bestätigen, habe auch einen anycubic i3mega und bis auf einen Extrudertausch (ein zweiter liegt zum Glück schon im Lieferumfang bei) hatte ich die letzten Jahre nie was machen müssen! Druckergebnisse sind erste Sahne selbst im Vergleich zu einem German reprap x400 für rund 11000€ aber klar WLAN haben die chinesischen oft nicht!

Abs drucken ohne heizbett geht halt leider nicht, und selbst Pla drucke ich immer mit aktivem heizbett!
Bearbeitet von: "icefish" 12. Jun
GeraspelteYuka12.06.2019 09:09

Ernste Frage: hat jemad jemals schon was sinnvolles, außer Fantasyfiguren …Ernste Frage: hat jemad jemals schon was sinnvolles, außer Fantasyfiguren etc damit gedruckt?


Nicht genau mit dem Drucker, aber ja. Eine Halterung für eine Jalousie habe ich "geklont", weil sie gebrochen war.
Aber ansonsten war es "SEHT HER, ICH HABE EINEN 3D DRUCKER" - Kram
Top danke dir
Wo bekomme ich denn für Diesen Drucker das Filament her? Bzw welche Eigenschaften muss dies haben (Mat, Stärke etc.)?
3d drucken kann Mal als Hobby gelten lassen, viel sinnvolles aber noch mehr unnötige Drucke werden gemacht
Edit: Nur ich mache unnötiges, alle anderen drucken nur sinnvolles!
Bearbeitet von: "ixle" 12. Jun
Welchen "out of the box" 3D Drucker (bis ~300€) könntet Ihr denn als Alternative zu dem hier empfehlen? Einsteigerfreundlich, aber perspektivisch auch etwas ausbaubar (optional)?
captaincaps12.06.2019 11:09

Welchen "out of the box" 3D Drucker (bis ~300€) könntet Ihr denn als Al …Welchen "out of the box" 3D Drucker (bis ~300€) könntet Ihr denn als Alternative zu dem hier empfehlen? Einsteigerfreundlich, aber perspektivisch auch etwas ausbaubar (optional)?


Out of the box und erweiterbar sind eben zwei verschiedene Dinge. Mir ist kein Drucker in dem Preisbereich bekannt, den man einfach umrüsten könnte.

Dafür schätze ich meinen Ender, der ist quasi open source. Creality stellt dafür sogar die kompletten CAD-Daten auf Github bereit, sodass sogar harte Umbauten präzise vorher geplant werden können. Mit Zugang zu einer Fräse kannst du dir den theoretisch selber fertigen und nur noch Teile kaufen

Wenn man aber einfach in die Welt eintauchen will und Respekt vor Bausätzen und Fummelei hat, dann muss man sowas halt kaufen. Es kostet nicht die Welt und wenn man merkt, dass man an systembedingte Grenzen stößt, geht der Trend sowieso zu 2. , 3. oder 5. Druckern:)
Bearbeitet von: "flo4nau" 12. Jun
flo4nau12.06.2019 11:15

Out of the box und erweiterbar sind eben zwei verschiedene Dinge. Mir ist …Out of the box und erweiterbar sind eben zwei verschiedene Dinge. Mir ist kein Drucker in dem Preisbereich bekannt, den man einfach umrüsten könnte. Dafür schätze ich meinen Ender, der ist quasi open source. Creality stellt dafür sogar die kompletten CAD-Daten auf Github bereit, sodass sogar harte Umbauten präzise vorher geplant werden können. Mit Zugang zu einer Fräse kannst du dir den theoretisch selber fertigen und nur noch Teile kaufen


In dem Fall streich das "erweiterbar". Ich denke für meinen Anwendungsfalls (Halterungen, etc.) reicht eine Out-of-the-Box Lösung für den Anfang aus.
ixle12.06.2019 11:08

3d drucken kann Mal als Hobby gelten lassen, viel sinnvolles aber noch …3d drucken kann Mal als Hobby gelten lassen, viel sinnvolles aber noch mehr unnötige Drucke werden gemacht



Genausogut könnte man argumentieren das mit Buntstiften zu wenig Kunstwerke geschaffen werden - das Werkzeug ist nicht dafür verantwortlich was damit gemacht wird.
Ich finde 3D-Drucker eine super Sache und sie können Lösungen realisieren. die ein Privatmann ansonsten nur mit ungeheurem Aufwand teilw. erreichen kann.
Von Seriendrucken ganz zu schweigen.
captaincaps12.06.2019 11:09

Welchen "out of the box" 3D Drucker (bis ~300€) könntet Ihr denn als Al …Welchen "out of the box" 3D Drucker (bis ~300€) könntet Ihr denn als Alternative zu dem hier empfehlen? Einsteigerfreundlich, aber perspektivisch auch etwas ausbaubar (optional)?



Out of the Box gibt es in der Preisklasse eigentlich nicht.
Der Aufbau meines Ender 3 pro (200,-€) hat 2h gedauert, das schafft jeder der ne Ikea Komode zusammen bekommt.
Wesentlich größerer Bauraum, beheiztes Druckbett und sehr individuell aufzurüsten, je nach Bedarf und Geldbeutel.

Bei EGAL welchem Drucker muss man sich aber intensiv mit der Materie beschäftigen wenn man akzeptable Druckbilder erzeugen möchte.
HaneBub12.06.2019 11:19

Out of the Box gibt es in der Preisklasse eigentlich nicht.Der Aufbau …Out of the Box gibt es in der Preisklasse eigentlich nicht.Der Aufbau meines Ender 3 pro (200,-€) hat 2h gedauert, das schafft jeder der ne Ikea Komode zusammen bekommt.Wesentlich größerer Bauraum, beheiztes Druckbett und sehr individuell aufzurüsten, je nach Bedarf und Geldbeutel.Bei EGAL welchem Drucker muss man sich aber intensiv mit der Materie beschäftigen wenn man akzeptable Druckbilder erzeugen möchte.


Das stimmt. Man darf nicht denken, dass hier eine Software dabei ist, wo man die Modelle rein lädt und die kommen wunderschön da raus
Die Erwartungshaltung hab ich auch nicht, keine Sorge.
Ich bin nur ein wenig gebrandmarkt von meinen Erfahrungen mit dem letzten 3D Drucker (ANET A8; über nen Gutschein damals für ~70€ bei Gearbest bekommen)...Die Fehlersuche war mir dann irgendwann zu blöd...Extruder heizt auf, aber extrudiert nicht. Alternativ...Extruder versucht zu extrudieren, heizt aber nicht auf...
Aber der Ender 3 sieht im Vergleich dazu doch etwas besser aus, dann schau ich mir den mal näher an, vielen herzlichen Dank!
PS: Welche Software empfehlt ihr für die Erstellung der 3D Modelle?
Ich habe den Flashforge Finder vor ein paar Monaten als meinen ersten 3D-Drucker gekauft und bin sehr zufrieden damit. Für Einsteiger ideal, da man sofort losdrucken kann. Habe jetzt schon viele Teile für Drohnen, Fotozubehör etc. damit gedruckt und bin sehr zufrieden. Er hat jetzt so ca. 500 Betriebsstunden hinter sich und funktioniert noch so wie am ersten Tag.
captaincaps12.06.2019 11:34

Die Erwartungshaltung hab ich auch nicht, keine Sorge.Ich bin nur ein …Die Erwartungshaltung hab ich auch nicht, keine Sorge.Ich bin nur ein wenig gebrandmarkt von meinen Erfahrungen mit dem letzten 3D Drucker (ANET A8; über nen Gutschein damals für ~70€ bei Gearbest bekommen)...Die Fehlersuche war mir dann irgendwann zu blöd...Extruder heizt auf, aber extrudiert nicht. Alternativ...Extruder versucht zu extrudieren, heizt aber nicht auf...Aber der Ender 3 sieht im Vergleich dazu doch etwas besser aus, dann schau ich mir den mal näher an, vielen herzlichen Dank!PS: Welche Software empfehlt ihr für die Erstellung der 3D Modelle?


Solidworks für privat aber sicherlich etwas teuer
Mit 5% Shoop sollte er effektiv sogar unter 200€ liegen.
flo4nau12.06.2019 11:40

Solidworks für privat aber sicherlich etwas teuer


Wecke keine schlafenden Hunde... Ich hab früher mit Solid Works gearbeitet und es absolut geliebt...
Gibts denn im normalen Consumer Bereich passable Alternativen?
annamüller12.06.2019 11:17

Genausogut könnte man argumentieren das mit Buntstiften zu wenig …Genausogut könnte man argumentieren das mit Buntstiften zu wenig Kunstwerke geschaffen werden - das Werkzeug ist nicht dafür verantwortlich was damit gemacht wird.Ich finde 3D-Drucker eine super Sache und sie können Lösungen realisieren. die ein Privatmann ansonsten nur mit ungeheurem Aufwand teilw. erreichen kann. Von Seriendrucken ganz zu schweigen.


Vielleicht habe ich mich nicht eindeutig genug ausgedrückt, aber ich finde 3d Drucker gut, da sinnvoll und spaßig. Es ging mir mehr um die kommentare was man damit machen soll. Habe selbst einen
captaincaps12.06.2019 11:09

Welchen "out of the box" 3D Drucker (bis ~300€) könntet Ihr denn als Al …Welchen "out of the box" 3D Drucker (bis ~300€) könntet Ihr denn als Alternative zu dem hier empfehlen? Einsteigerfreundlich, aber perspektivisch auch etwas ausbaubar (optional)?


I3 Mega
seile12.06.2019 11:35

Ich habe den Flashforge Finder vor ein paar Monaten als meinen ersten …Ich habe den Flashforge Finder vor ein paar Monaten als meinen ersten 3D-Drucker gekauft und bin sehr zufrieden damit. Für Einsteiger ideal, da man sofort losdrucken kann. Habe jetzt schon viele Teile für Drohnen, Fotozubehör etc. damit gedruckt und bin sehr zufrieden. Er hat jetzt so ca. 500 Betriebsstunden hinter sich und funktioniert noch so wie am ersten Tag.


Benötigt der keine speziellen "Einstellungen"? Welche Software sollte man für Diesen verwenden? Bzw womit hast du gute Erfahrungen gemacht. Gibt es evtl ne Seite/Forum für Diesen Drucker zum belesen?
ixle12.06.2019 11:08

3d drucken kann Mal als Hobby gelten lassen, viel sinnvolles aber noch …3d drucken kann Mal als Hobby gelten lassen, viel sinnvolles aber noch mehr unnötige Drucke werden gemacht


Schreib doch Mal in den nächsten Leasing Deal rein "Ihr Fahrt doch nur sinnfrei in der Gegend Rum"
captaincaps12.06.2019 11:51

Wecke keine schlafenden Hunde... Ich hab früher mit Solid Works …Wecke keine schlafenden Hunde... Ich hab früher mit Solid Works gearbeitet und es absolut geliebt... Gibts denn im normalen Consumer Bereich passable Alternativen?


Autodesk Fusion 360 ist für private Nutzung kostenlos.
captaincaps12.06.2019 11:09

Welchen "out of the box" 3D Drucker (bis ~300€) könntet Ihr denn als Al …Welchen "out of the box" 3D Drucker (bis ~300€) könntet Ihr denn als Alternative zu dem hier empfehlen? Einsteigerfreundlich, aber perspektivisch auch etwas ausbaubar (optional)?


Ender 3
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text