480°
ABGELAUFEN
3D-Drucker RepRapPro Ormerod Bausatz für unter 500€!

3D-Drucker RepRapPro Ormerod Bausatz für unter 500€!

ElektronikPollin Angebote

3D-Drucker RepRapPro Ormerod Bausatz für unter 500€!

Preis:Preis:Preis:498,95€
Zum DealZum DealZum Deal
Bei Pollin gibt es den bekannten 3D-Drucker RepRapPro Ormerod als Kit für sehr günstige 499€ - er knackt damit erstmalig die 500€-Grenze!

Der Vergleichspreis liegt bei ca. 700€, also satte 28% gespart.

Der Drucker ist ein bewährtes OpenSource-Projekt, die Spezifikationen für die Hardware sowie sämtliche Software sind quelloffen und gratis erhältlich.

Wenn ihr euch unter app.sendnode.com/120…05/ für den Newsletter anmeldet bekommt ihr einen 5€-Gutschein wodurch ihr zusammen mit 4,95€ Porto auf den Zielpreis von 498,95€ kommt.

Beliebteste Kommentare

Und dann druck ich mir damit 3D-Drucker -> endloser Gewinn! X)

Der Preis ist sehr hot, da kann man nichts sagen.

Trotzdem möchte ich an dieser Stelle dringend von dem Gerät abraten. Ich arbeite an der Uni mit 3D-Druckern und habe mit den günstigen Geräten bisher keine guten Erfahrungen gemacht. Es scheitert teilweise an Bauteilen, die eine 2€ Stück große Grundfläche haben, da sie sich von der Grundplatte ablösen.

Empfehlen kann ich die Makerbot Replicator, da dort das Problem nur bei wirklich großen Bauteilen auftritt. Aktuell kann ich vor allem die neuen Modelle (Mini oder Z18, wenns mal größer werden soll ) empfehlen. Preislich sind die Geräte mit diesem natürlich nicht vergleichbar, aber vielleicht kann man einen gebrauchten 2x mal günstig schießen.

Fall das Budget keine große Rolle spielt würde ich den Stratasys Mojo empfehlen. Das Teil druckt einfach alles. Kostet aber deutlich mehr (ich glaube irgendwas um 8000€ und auch das Material hats preislich in sich).

Lange Rede kurzer Sinn: Zum probieren und antesten bestimmt ganz gut, aber hier stellt sich auch schnell der Frust ein.

Und nein, ich will den Preis hier nicht schlecht reden, ich vote trotzdem Hot!

DasJo89

Der Preis ist sehr hot, da kann man nichts sagen. Trotzdem möchte ich an dieser Stelle dringend von dem Gerät abraten. Ich arbeite an der Uni mit 3D-Druckern und habe mit den günstigen Geräten bisher keine guten Erfahrungen gemacht. Es scheitert teilweise an Bauteilen, die eine 2€ Stück große Grundfläche haben, da sie sich von der Grundplatte ablösen. Empfehlen kann ich die Makerbot Replicator, da dort das Problem nur bei wirklich großen Bauteilen auftritt. Aktuell kann ich vor allem die neuen Modelle (Mini oder Z18, wenns mal größer werden soll ) empfehlen. Preislich sind die Geräte mit diesem natürlich nicht vergleichbar, aber vielleicht kann man einen gebrauchten 2x mal günstig schießen. Fall das Budget keine große Rolle spielt würde ich den Stratasys Mojo empfehlen. Das Teil druckt einfach alles. Kostet aber deutlich mehr (ich glaube irgendwas um 8000€ und auch das Material hats preislich in sich). Lange Rede kurzer Sinn: Zum probieren und antesten bestimmt ganz gut, aber hier stellt sich auch schnell der Frust ein. Und nein, ich will den Preis hier nicht schlecht reden, ich vote trotzdem Hot!



Er ist 16x so teuer du Schlaumeier

DasJo89

Der Preis ist sehr hot, da kann man nichts sagen. Trotzdem möchte ich an dieser Stelle dringend von dem Gerät abraten. Ich arbeite an der Uni mit 3D-Druckern und habe mit den günstigen Geräten bisher keine guten Erfahrungen gemacht. Es scheitert teilweise an Bauteilen, die eine 2€ Stück große Grundfläche haben, da sie sich von der Grundplatte ablösen. Empfehlen kann ich die Makerbot Replicator, da dort das Problem nur bei wirklich großen Bauteilen auftritt. Aktuell kann ich vor allem die neuen Modelle (Mini oder Z18, wenns mal größer werden soll ) empfehlen. Preislich sind die Geräte mit diesem natürlich nicht vergleichbar, aber vielleicht kann man einen gebrauchten 2x mal günstig schießen. Fall das Budget keine große Rolle spielt würde ich den Stratasys Mojo empfehlen. Das Teil druckt einfach alles. Kostet aber deutlich mehr (ich glaube irgendwas um 8000€ und auch das Material hats preislich in sich). Lange Rede kurzer Sinn: Zum probieren und antesten bestimmt ganz gut, aber hier stellt sich auch schnell der Frust ein. Und nein, ich will den Preis hier nicht schlecht reden, ich vote trotzdem Hot!




Danke für den Hinweis, dass ein Gerät was 40 mal so viel kostet besser ist. Hätt ich nicht gedacht.

56 Kommentare

Beim Preis steht aber 503,95€, ist für mich dann aber doch über der 500er Grenze!

sprotte

Beim Preis steht aber 503,95€, ist für mich dann aber doch über der 500er Grenze!


Das kommt durch das Porto

Edit: Mit Newsletter-Gutschein jetzt doch unter 500€

sprotte

Beim Preis steht aber 503,95€, ist für mich dann aber doch über der 500er Grenze!


ist klar...aber wenn ich in China bestelle bekomme ich nen 3D-Drucker sicher weit unter 500€, dann kommen da aber 60€ Versand zu.

Trotzdem guter Preis!

Melde dich doch für den Newsletter an dann sparst Du 5€.
Oder wenn Du bereits pollin Kunde bist müsstest Du heute einen neuen Katalog in der Post haben, da ist eigentlich immer ein 5€-Gutschein mit dabei.

sprotte

Beim Preis steht aber 503,95€, ist für mich dann aber doch über der 500er Grenze!



So, hab noch den Newsletter-Gutschein erwähnt, damit ist der Preis dann 498,95€

Und dann druck ich mir damit 3D-Drucker -> endloser Gewinn! X)

Ich habe den Anwendungszweck bis heute nicht verstanden. Die meisten Privatanwender machen Plastikstaubfänger?

Versuchender

Ich habe den Anwendungszweck bis heute nicht verstanden. Die meisten Privatanwender machen Plastikstaubfänger?



Du kannst dich unter thingiverse.com inspirieren lassen oder Gehäuse, kaputte kleine Pastikteile etc selber ausdrucken.

Als Designer, Künstler oder Ingeneur hat man natürlich noch viel mehr Anwendungsfälle.

CrazyDe

Und dann druck ich mir damit 3D-Drucker -> endloser Gewinn! X)



Ja das kann man tatsächlich machen: Viele der Teile für einen RepRap ausdrucken und verkaufen. Dauert nur lange und damit die Druckqualität stimmt muss man etwas Erfahrung sammeln.

Der Preis ist sehr hot, da kann man nichts sagen.

Trotzdem möchte ich an dieser Stelle dringend von dem Gerät abraten. Ich arbeite an der Uni mit 3D-Druckern und habe mit den günstigen Geräten bisher keine guten Erfahrungen gemacht. Es scheitert teilweise an Bauteilen, die eine 2€ Stück große Grundfläche haben, da sie sich von der Grundplatte ablösen.

Empfehlen kann ich die Makerbot Replicator, da dort das Problem nur bei wirklich großen Bauteilen auftritt. Aktuell kann ich vor allem die neuen Modelle (Mini oder Z18, wenns mal größer werden soll ) empfehlen. Preislich sind die Geräte mit diesem natürlich nicht vergleichbar, aber vielleicht kann man einen gebrauchten 2x mal günstig schießen.

Fall das Budget keine große Rolle spielt würde ich den Stratasys Mojo empfehlen. Das Teil druckt einfach alles. Kostet aber deutlich mehr (ich glaube irgendwas um 8000€ und auch das Material hats preislich in sich).

Lange Rede kurzer Sinn: Zum probieren und antesten bestimmt ganz gut, aber hier stellt sich auch schnell der Frust ein.

Und nein, ich will den Preis hier nicht schlecht reden, ich vote trotzdem Hot!

DasJo89

Der Preis ist sehr hot, da kann man nichts sagen. Trotzdem möchte ich an dieser Stelle dringend von dem Gerät abraten. Ich arbeite an der Uni mit 3D-Druckern und habe mit den günstigen Geräten bisher keine guten Erfahrungen gemacht. Es scheitert teilweise an Bauteilen, die eine 2€ Stück große Grundfläche haben, da sie sich von der Grundplatte ablösen. Empfehlen kann ich die Makerbot Replicator, da dort das Problem nur bei wirklich großen Bauteilen auftritt. Aktuell kann ich vor allem die neuen Modelle (Mini oder Z18, wenns mal größer werden soll ) empfehlen. Preislich sind die Geräte mit diesem natürlich nicht vergleichbar, aber vielleicht kann man einen gebrauchten 2x mal günstig schießen. Fall das Budget keine große Rolle spielt würde ich den Stratasys Mojo empfehlen. Das Teil druckt einfach alles. Kostet aber deutlich mehr (ich glaube irgendwas um 8000€ und auch das Material hats preislich in sich). Lange Rede kurzer Sinn: Zum probieren und antesten bestimmt ganz gut, aber hier stellt sich auch schnell der Frust ein. Und nein, ich will den Preis hier nicht schlecht reden, ich vote trotzdem Hot!




Danke für den Hinweis, dass ein Gerät was 40 mal so viel kostet besser ist. Hätt ich nicht gedacht.

DasJo89

Der Preis ist sehr hot, da kann man nichts sagen. Trotzdem möchte ich an dieser Stelle dringend von dem Gerät abraten. Ich arbeite an der Uni mit 3D-Druckern und habe mit den günstigen Geräten bisher keine guten Erfahrungen gemacht. Es scheitert teilweise an Bauteilen, die eine 2€ Stück große Grundfläche haben, da sie sich von der Grundplatte ablösen. Empfehlen kann ich die Makerbot Replicator, da dort das Problem nur bei wirklich großen Bauteilen auftritt. Aktuell kann ich vor allem die neuen Modelle (Mini oder Z18, wenns mal größer werden soll ) empfehlen. Preislich sind die Geräte mit diesem natürlich nicht vergleichbar, aber vielleicht kann man einen gebrauchten 2x mal günstig schießen. Fall das Budget keine große Rolle spielt würde ich den Stratasys Mojo empfehlen. Das Teil druckt einfach alles. Kostet aber deutlich mehr (ich glaube irgendwas um 8000€ und auch das Material hats preislich in sich). Lange Rede kurzer Sinn: Zum probieren und antesten bestimmt ganz gut, aber hier stellt sich auch schnell der Frust ein. Und nein, ich will den Preis hier nicht schlecht reden, ich vote trotzdem Hot!



Er ist 16x so teuer du Schlaumeier

Wenn am Drucker etwas kaputt geht, kann ich dieses Ersatzteil dann direkt selber drucken? Quasi so als ob sich der Drucker selber reparieren würde?

Dass das Gerät nicht mit den wesentlich teureren Boliden mithalten kann ist jedem klar. Fragt sich halt, ob es als Spielzeug dann nicht trotzdem zu teuer ist oder mehr Frust als Spaß bringt.
Für den Preis vote ich auf jeden Fall hot, ob das Gerät zu gebrauchen ist, muss der geneigte Käufer aber gut überlegen.

Hm, gibt's dazu noch mehr Erfahrungsberichte?

Der Makerbot Replicator wäre mir für Spielereien zu teuer.

DasJo89

Der Preis ist sehr hot, da kann man nichts sagen. Trotzdem möchte ich an dieser Stelle dringend von dem Gerät abraten. Ich arbeite an der Uni mit 3D-Druckern und habe mit den günstigen Geräten bisher keine guten Erfahrungen gemacht. Es scheitert teilweise an Bauteilen, die eine 2€ Stück große Grundfläche haben, da sie sich von der Grundplatte ablösen. Empfehlen kann ich die Makerbot Replicator, da dort das Problem nur bei wirklich großen Bauteilen auftritt. Aktuell kann ich vor allem die neuen Modelle (Mini oder Z18, wenns mal größer werden soll ) empfehlen. Preislich sind die Geräte mit diesem natürlich nicht vergleichbar, aber vielleicht kann man einen gebrauchten 2x mal günstig schießen. Fall das Budget keine große Rolle spielt würde ich den Stratasys Mojo empfehlen. Das Teil druckt einfach alles. Kostet aber deutlich mehr (ich glaube irgendwas um 8000€ und auch das Material hats preislich in sich). Lange Rede kurzer Sinn: Zum probieren und antesten bestimmt ganz gut, aber hier stellt sich auch schnell der Frust ein. Und nein, ich will den Preis hier nicht schlecht reden, ich vote trotzdem Hot!



Recht hast Du!

DasJo89

Der Preis ist sehr hot, da kann man nichts sagen. Trotzdem möchte ich an dieser Stelle dringend von dem Gerät abraten. Ich arbeite an der Uni mit 3D-Druckern und habe mit den günstigen Geräten bisher keine guten Erfahrungen gemacht. Es scheitert teilweise an Bauteilen, die eine 2€ Stück große Grundfläche haben, da sie sich von der Grundplatte ablösen. Empfehlen kann ich die Makerbot Replicator, da dort das Problem nur bei wirklich großen Bauteilen auftritt. Aktuell kann ich vor allem die neuen Modelle (Mini oder Z18, wenns mal größer werden soll ) empfehlen. Preislich sind die Geräte mit diesem natürlich nicht vergleichbar, aber vielleicht kann man einen gebrauchten 2x mal günstig schießen. Fall das Budget keine große Rolle spielt würde ich den Stratasys Mojo empfehlen. Das Teil druckt einfach alles. Kostet aber deutlich mehr (ich glaube irgendwas um 8000€ und auch das Material hats preislich in sich). Lange Rede kurzer Sinn: Zum probieren und antesten bestimmt ganz gut, aber hier stellt sich auch schnell der Frust ein. Und nein, ich will den Preis hier nicht schlecht reden, ich vote trotzdem Hot!

Ja..es soll sogar Geräte geben..die teurer sind und nix taugen..von daher ist der Hinweis berechtigt. ..Gehirn einschalten

Kann es sein, dass soeben der Nachfolger veröffentlich wurde?
Dieser scheint nur unwesentlich teurer zu sein.

reprappro.com/sho…it/

Demnach würde das alte Modell bald nicht mehr verkauft werden und/oder im Preis weiterhin fallen.

Gast6540

Wenn am Drucker etwas kaputt geht, kann ich dieses Ersatzteil dann direkt selber drucken? Quasi so als ob sich der Drucker selber reparieren würde?



Wenn du vorher das Paradoxon löst, ja. Kleiner Tipp: wenn der Drucker kaputt ist, wird er wohl nicht mehr drucken.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text