1150°
[3D-Drucker] Ultimaker-2 Nachbau als Bausatz, ab 274€+Zoll anstatt 2050€ für das Original
[3D-Drucker] Ultimaker-2 Nachbau als Bausatz, ab 274€+Zoll anstatt 2050€ für das Original
ElektronikAliExpress Angebote

[3D-Drucker] Ultimaker-2 Nachbau als Bausatz, ab 274€+Zoll anstatt 2050€ für das Original

Preis:Preis:Preis:273,60€
Zum DealZum DealZum Deal
Achtung Nieschendeal!
Gleich vorweg: Dieser Bausatz richtet sich eher nur an Leute die bereits schonmal einend einfacheren 3D-Drucker, z.B. einen Prusa, gebaut haben und in Sachen Präzision, Geschwindigkeit und Druckraum weiter upgraden möchten. Der Bausatz ist anspruchsvoll und die Anleitung ist knapp gehalten! Es ist also eher weniger für blutige Anfänger, wenn ihr nicht sowieso Maschinenbauer, Elektronik-Bastler, etc. seid!

Anfängerfreundlichere Bausätze mit exzellenter Preis-Leistung sind z.B. Zonestar Prusa I3, Geeetech Prusa I3 oder 1:1 Kopien von diesen Bausätzen, wie z.B. von CStar. Diese kosten ab ca. 180-250€+Zoll je nach Ausführung und bieten bereits vernünftige Druckqualität, die die meisten bis-500€-Fertigdrucker (UP-Mini etc.) schlägt und das bei großen Bauraum und gegenüber diesem Angebot vor allem anfängerfreundlichen Schritt-für-Schritt-Anleitungen im "Ikea-Stil". Diese Bausätze findet man günstig bei Ebay und Aliexpress. (eine Empfehlung im ersten Kommentar)

Es handelt sich bei diesem Angebot um einen Nachbau des Ultimaker-2 Druckers, aktueller Bestpreis des Originals sind 2050€@Hornbach.
Wer den Drucker nicht kennt, hier gibt's Videos dazu: youtube.com/res…r+2
Es sind jedoch viele Fakes im Umlauf. Die Fakes kosten als Bausätze aus China normalerweise ab ca. 800-900€ (das Original gibt's nicht als Bausatz) oder zusammengebaut für ab ca. 1100€ und können Qualitativ mit dem Original ganz gut mithalten. Die Nachbauten sind wohl so gut, dass die meisten Leute garnicht wissen, dass sie einen Fake gekauft haben.
Anstatt des Holz-/Acryl-Metall-Gehäuses mit Ultimaker-Labeln wurde für diese Variante allerdings ein Rahmen aus starken Aluminiumprofilen genommen (wie man sie sonst z.B. vom "Sparkcube" oder "Vulcanus Max" kennt) und auf jegliche Fake-Labels wurde verzichtet, wodurch sich auch der günstige Preis erklärt.
Das hat den angenehmen Nebeneffekt, dass man sich keine Sorgen wegen Markenrechtsverletzung machen muss.

Also das wichtigste: Die Druckqualität dieses Klons kann sich, wenn er erstmal läuft, durchaus mit dem Original messen lassen! Es werden Kupfergleitlager, hochwertige H6-Präzisionsgleitstangen, 2020 Aluminiumextrusionen und vernünftige Elektronik (Nema 17, RAMPS1.4+MEGA2560) verwendet, woraus eine Druckqualität resultiert, die mit den Geräten einer völlig anderen Preisliga mithält. Dabei ist natürlich alles OpenSource und alles aus komerziell Verfügbaren oder druckbaren Teilen, daher steht weiterer Verbesserung auch nichts im Wege!

Es gibt derzeit zwei Bausatz-Varianten:
Eine große mit 22x22x26cm Bauraum (~12,5 Liter) für 285$
Dazu kommen Heizbett für 10$ Link (selber Shop, unbedingt mitbestellen): de.aliexpress.com/ite…tml
Und 24V-Netzteil: z.B. hier ab 12,63€ ebay.de/itm…415
Gesamtpreis: 274€ + teilweise anfallender Zoll/MwSt + DHL/Fedex Zollabwicklungsgebühren

Die zweite Bausatzvariante ist noch etwas größer (25x25x30cm, ~19 Liter) und teurer, aber immerhin das Heizbett ist schon inklusive: de.aliexpress.com/ite…tml
Dazu wieder ein 24V Netzteil:
Und 24V-Netzteil: z.B. hier ab 12,63€ ebay.de/itm…415
Gesamtpreis: 359,60 + teilweise anfallender Zoll/MwSt + DHL/Fedex Zollabwicklungsgebühren

Das 24V-Netzteil kann und darf bei DE-Kunden nicht mitgeliefert werden, da es keine CE-Kennzeichnung hat und das Packet sonst im Zoll hängenbleiben würde. Deshalb muss das in Deutschland nachgekauft werden.

Wer bereits Erfahrungen im 3D-Druckerbau gesammelt hat und sich die Bastelarbeit zutraut, kann ein echtes Schnäppchen machen.
Für den Preis bekommt sonst überhaupt kaum die Einzelteile für den Rahmen, Elektronik und die Mechanik, selbst wenn man die Aliexpress-Anbieter mit einschließt.
Passende Firmware ist bereits vorgeflasht, PC-seitig ist der Drucker kompatibel zum Original, für welchen Software gratis als Freeware herunterladbar ist (Cura, Repetier Host). Die Software läuft nebst Windows auch auf Linux und natürlich Macs. Für Cura gibt es auch fertige Profile für den Drucker. Bei Facebook hat sich bereits eine Community um diesen Drucker gebildet (Gruppe "Ultimaker Max", ca. 400 Mitglieder bis jetzt), also ist deutsprachiger Support gesichert. Da der Drucker komplett aus komerziell verfügbaren Einzelteilen konstruiert ist, sind Ersatzteile ebenfalls günstig und leicht unabhngig vom Hersteller zu bekommen.

EDIT: Zurzeit muss man mit mehreren Tagen bis Wochen "Processing Time" rechnen, insbesondere beim größeren Modell. Die ersten Packete wurden aber bereits auch vom größeren Modell versendet.

Weitere Links und Infos siehe erster Kommentar!

Viel Spaß beim Basteln und Drucken

Deallink führt neuerdings auf die falsche Seite:
Neuer Link: de.aliexpress.com/sto…072
- sorenfexx

Beste Kommentare

Preisvergleich von Kopie und Original??? Macht für mich keinen Sinn, nen gefälschtes Markenshirt vergleiche ich ja auch nicht mit einem Originalen.

Klasse Post! Vielen Dank für die Mühe!

Allerdings fehlt mir noch etwas die Info woher du weißt das gerade dieser Bausatz auch die versprochene Qualität bringt und nicht der Händler letztlich Schrott liefert?

_dirk_

Damit wird man nicht lange Freude haben wenn man das Thema ernsthaft angeht. Nutze meinen um2 seit ca 800 Druckstunden ohne jegliche Probleme.


Weil der Chef ausgehend von seinem Gerät alle anderen ohne Begutachtung zuverlässig bewerten kann.... xD

uhhh, mich juckt es in den fingern etwas unvernünftiges zu tun...

472 Kommentare

Verfasser

Link zum Angebot: de.aliexpress.com/sto…072

Hier noch ein weiterführender Link (thx@Schleichi) für einen besseren Eindruck: 3d-druck-community.de/thr…tml

Und hier ein Video, das einen gro0en Teil des Aufbaus im Zeitraffer zeigt:
youtube.com/wat…C4A

Hier kann man die Aufbau-Anleitung runterladen (Achtung 124MB da viele Fotos, Treiber und Software mit im Packet sind!):
dropbox.com/s/n…l=0

Hier ein Forum, was sich mit dem Drucker beschäftigt:
3d-druck-community.de/for…tml

Sideinfos:
Es kommt bei den Bausätzen laut den Forenbeiträgen gelegentlich vor, dass von den hunderten Teilen mal ein Teil verbogen ist, das Stecker nicht passen und die Verbindung gelötet werden muss, oder dass ein paar normale Schrauben fehlen. Ebenso ist das Heizbett nicht so gut und könnte langfristig vielleicht ein Upgrade wert sein, gerade wenn z.B. sehr viel ABS gedruckt werden soll (für PLA und PETG ist ein upgrade absolut nicht nötig). Die Ersatzteile- und Upgradeteile sind wie gesagt alle leicht (auch aus Deutschland) verfügbar, aber alles im allen ist es eher nichts für Mutti - aber wenn's erstmal läuft, dann hat man UM2-Druckqualität für den Preis.
Das Heizbett sollte für größere ABS-Drucke aufgerüstet werden, für PETG und PLA ist es aber vollkommen ausreichend. Dauerdruckplatte aus FP4, Pertinax, BuildTak etc. ist für ABS auch noch zu empfehlen. (dazu mehr auf Seite 9 der Kommentare)
Es kommen also noch einige Zusatzkosten hinzu.

Für Anfänger die wenig Geld ausgeben wollen (218€+Zoll) eignet sich eher so ein Bausatz, da ist alles was man braucht mit drin (inkl. zwei rollen gutem PLA-Filament, Bluetape und Werkzeug), Aufbau ist deutlich einfacher (~6h für Anfänger, dank guter Anleitung) und nichts muss nachgekauft, gelötet oder sonstwas werden, damit er ordentlich läuft. Rahmen ist aus Stahl und somit gegenüber den Holz/Acryl-Varianten bruchsicher und stabiler.
de.aliexpress.com/ite…661
(Beispielfotos der Druckqualität des Zonestar P802Q von mir gibt's hier, einfach nach rechts durchklicken https://www.flickr.com/photos/54671350@N02/25940821104/ )




Klasse Post! Vielen Dank für die Mühe!

Allerdings fehlt mir noch etwas die Info woher du weißt das gerade dieser Bausatz auch die versprochene Qualität bringt und nicht der Händler letztlich Schrott liefert?

Kannst du vll mal ein Video machen wie man so ein Ding zusammenbaut ? Nette Idee ist es auf jedenfall


und wie kommst du auf 274€ ?

Ich komme auf 250€ und auf 300€ mit zollgebühr

Es soll 285$ kosten mit kostenlosem Versand

Toruk

Kannst du vll mal ein Video machen wie man so ein Ding zusammenbaut ? Nette Idee ist es auf jedenfall und wie kommst du auf 274€ ? Ich komme auf 250€ und auf 300€ mit zollgebühr Es soll 285$ kosten mit kostenlosem Versand


250€ für den Bausatz + Netzteil + Heatbed

Hot für nen 3D Drucker! wenn ich nicht innerhalb von 2 Wochen alles gedrückt hätte was mir einfällt würde ich einen bestellen xD

Klasse, Danke !!!

Preisvergleich von Kopie und Original??? Macht für mich keinen Sinn, nen gefälschtes Markenshirt vergleiche ich ja auch nicht mit einem Originalen.

Dealpreis ist falsch, die EUSt muss mit rein. Ansonsten interessant

nice

Damit wird man nicht lange Freude haben wenn man das Thema ernsthaft angeht. Nutze meinen um2 seit ca 800 Druckstunden ohne jegliche Probleme.

_dirk_

Damit wird man nicht lange Freude haben wenn man das Thema ernsthaft angeht. Nutze meinen um2 seit ca 800 Druckstunden ohne jegliche Probleme.


weil?

@dirk
Das ist Käse,bitte diesen Fred mal lesen:

3d-druck-community.de/thr…tml

Das Set ist sehr wohl brauchbar,und stößt den UM vom hohen Ross....

Mal merken

_dirk_

Damit wird man nicht lange Freude haben wenn man das Thema ernsthaft angeht. Nutze meinen um2 seit ca 800 Druckstunden ohne jegliche Probleme.


Weil der Chef ausgehend von seinem Gerät alle anderen ohne Begutachtung zuverlässig bewerten kann.... xD

@dirk

Das ist Quatsch,mein CTC,der auch nur ein Makerbot Clone ist,läuft seit 1300std,und das ohne einen einzigen Ausfall(mit diversen Optimierungen)

mhh interessant ist es jedenfalls

Hot, danke für die Beschreibung & Kurz-Einführung zu 3D-Druck-Wissen

Hier baut jemand genau das Set aus dem Deal zusammen: youtube.com/wat…C4A

Das Heizbett soll laut eines Kommentars von ihm aber nicht gut sein.

Merk

uhhh, mich juckt es in den fingern etwas unvernünftiges zu tun...

Also Bewertungen im reprap Forum des Bausatzes waren nicht wirklich prickelnd.
Da musste vieles getauscht werden das es überhaupt möglich war ihn komplett aufzubauen.

ENDLICH WIRD HIER MAL EIN VERNÜNFTIGES GERÄT GEPOSTET!

Ich hab genau den Drucker (220x220x260) und bin damit sehr sehr zufrieden. Hatte zuvor einen Da Vinci 1.0A (repetier, E3d v6 usw) aber der hier ist definitv besser.

Aber an alle die erwarten für knapp 300€ einen Drucker zu bekommen, aufbauen und losdrucken mit Ultimaker Qualität, FINGER WEG, das is nix für euch!

Für alle die technisch etwas begabt sind, sich mit der 3D Druck Thematik ausernander setzten wollen und bereit sind noch etwas Geld für verbesserungen in die Hand zu nehmen, können beruhigt kaufen.
Wei bei so vielem aus China ist es etwas Glücksspiel mit den Teilen. Es gibt käufer des Druckers, die haben den zusammen gebaut und er läuft. Und es gibt käufer (mich eingeschlossen) die mussten einige Teile tauschen.

Am besten Ihr informiert euch bei ernsthaften Interesse hier in dem Forum
3d-druck-community.de/thr…tml
da gibt es schon so einiges über den Drucker und noch nicht wirklich negative Stimmen.

Aber kauft nicht das Angebotene Heizbett, das reicht gerade mal für PLA von der Temperatur. Auch hier gibt es im genannten Forum schon alternativen zum selbst bauen.

Also nochmal für alle zum mitschreiben, nein bei den knapp 300€ bleibt es nicht und ja wenn er mal richtig läuft ist er von der Druckqualität absolut vergleichbar mit einem Ultimaker für einen bruchteil des original Preises.

Aber an alle die erwarten für knapp 300€ einen Drucker zu bekommen, aufbauen und losdrucken mit Ultimaker Qualität, FINGER WEG, das is nix für euch!

Drucker wo man einfach losdruckt gibt es nicht
Egal welcher Drucker vllt Industrie drucker die vorgefertige Slicer Einstellungen haben.

arekares

Aber an alle die erwarten für knapp 300€ einen Drucker zu bekommen, aufbauen und losdrucken mit Ultimaker Qualität, FINGER WEG, das is nix für euch! Drucker wo man einfach losdruckt gibt es nicht Egal welcher Drucker vllt Industrie drucker die vorgefertige Slicer Einstellungen haben.



Doch, DaVinci 1.0 z.B. aber nur mit original Firmware, original Filament und original XYZ Slicer. Aber da darf ich auch nicht die beste Qualität erwarten.

Ich erwähne es nur, weil es die meisten einfach immer erwarten wenn Sie sowas lesen und große Augen bekommen. Und dann wenn der Drucker mal da ist, ist alles scheiße weil die Person sich nicht damit beschäftigt.

Scheichi

http://www.3d-druck-community.de/thread-5547.html


Mal die Berichte der anderen User gelesen? Da mussten die Wellen mit Tesa umwickelt werden, Halterungen aufgebohrt werden etc. Das was da ankommt musst in den meisten Fällen überarbeitet werden. Dann wurden die falschen Schrauben mitgeliefert, manche der Wellen passten nicht und und und.


Es ist aus einem guten Grund billig....


Gruselig zum lesen: Wellen und Kugellager mussten direkt getauscht werden da sie alle eierten....

- Stepper Motoren hinüber und mussten getauscht werden
- Mitgeliefertes Netzteil dürfte Schrott sein (die Bilder vom Leitungsquerschnitt sind geradezu schockierend).

Auf den Preis kann man direkt nochmals 200€ drauf schlagen damit man den Müll durch akzeptable Teile ersetzt hat.


3d-druck-community.de/thr…tml
3d-druck-community.de/thr…tml

Definitiv nicht zu empfehlen.



Ach ja, COLD, wer bitte nimmt als Vergleichspreis den Preis des Originals? Zumal das auch qualitativ um Lichjahre besser ist?


Ich glaube einen 3D-Drucker sollte man sich eh nur hinstellen, wenn man eh schon basteln will.
Es ist doch vielmehr die Kunst/der Spass das Ding zu Optimieren/Umzubauen und nicht wirklich zu drucken. :P

hotdog19

Ich glaube einen 3D-Drucker sollte man sich eh nur hinstellen, wenn man eh schon basteln will. Es ist doch vielmehr die Kunst/der Spass das Ding zu Optimieren/Umzubauen und nicht wirklich zu drucken. :P


Nö. Z.b. der Zortrax M200 - den stellste hin und druckst. Man hat die Einschränkung nur Filaments des Herstellers nutzen zu können, aber das Teil druck so unglaublich gut....

Muss den Clone echt mal aufbauen. Der Karton steht schon seit paa rWochen im Schrank

mal nur so eine Neugierig frage:
wer von euch benutzt einen 3D Drucker beruflich, im Studium oder privat? und wenn privat,dann für was?
ich frag nur weil ich das ganz interessant finde mal zu hören was ihr damit alles macht?

Iceball24

mal nur so eine Neugierig frage: wer von euch benutzt einen 3D Drucker beruflich, im Studium oder privat? und wenn privat,dann für was? ich frag nur weil ich das ganz interessant finde mal zu hören was ihr damit alles macht?



Ich hatte den German Reprap Neo (wieder verkauft)
Danach einen CTC Makerbot Clone (wieder verkauft)
Im Moment einen Delta Tower ( als Bausatz gekauft )
Und im Schrank eben den Clone

Ich studiere Maschinenbau, nutze Drucker Privat.

Wofür?
Alles mögliche
ich interessiere mich selbst für dich und schraube gerne dran rum und verbesser die Drucker.
Drucke für Freunde und co Objekte.
Dabei können esFiguren zum hinstellen sein, technische Spielerein aufbewahrungsboxen
Oder selbst halter und Co für Mopped Auto.
ich kann dank Studium Objekte konstruiren, ob nun irgendwo was gebrochen ist.
Handy Hülle einkaufswagenchips Wankel Motor etc etc

Ich hätte echt Bock endlich in das Thema 3D-Drucker einzusteigen. Wollte ich schon vor ein paar Jahren, als die Kisten immer häufiger in der Techpresse auftauchten. Aber da bin ich sicher nicht der Einzige.
Leider sind die Einstiegsgeräte damals ziemlicher Mist gewesen und die teuren Drucker wurden gefühlt von Monat zu Monat besser und schneller (und günstiger)

Dieses Gerät hingegen hat mein Interesse geweckt. Den DIY-Bausatz sehe ich im Grunde als Lego für Nerds. Das stundenlange Zusammenfrickeln und das Ausprobieren um das Beste aus dem Ding rauskitzeln würde mir sogar Spaß machen. Das ist quasi Teil des gekauften Paketes.

Aber ich habe echt keinen Bock drauf, wenn Teile defekt oder schlecht produziert geliefert werden oder gar fehlen und ich dann rätseln müsste, ob das normal ist und wo ich nun passende Ersatzteile herbekomme. Ich befürchte im schlimmsten Fall bestellt man ein Viertel der Teile bei unterschiedlichen Händlern nochmal neu und wartet dazwischen immer mehrere Tage (oder Wochen) bis die Ersatzteile ankommen und man endlich weitermachen kann. Das würde mir tierisch auf den Senkel gehen.

Iceball24

mal nur so eine Neugierig frage: wer von euch benutzt einen 3D Drucker beruflich, im Studium oder privat? und wenn privat,dann für was? ich frag nur weil ich das ganz interessant finde mal zu hören was ihr damit alles macht?


Du hast dir als Maschinenbaustudent nen Drucker für 5500 CHF gekauft? Nice!

Also ich habe beim Delta Tower rund 15-20 Stunden gebraucht bis er lief.
dann noch paar Tage an den Einstellungen bis brauchbare Sachen gedruckt wurden.
hatte 180€ für den Tower rund bezahlt. + zoll

Noch was vom CTC
https://scontent.ftxl1-1.fna.fbcdn.net/hphotos-xtf1/v/t1.0-9/3445_1550357125287952_8074961926413341866_n.jpg?oh=835c7250e155a8b3c053664e0939da9e&oe=57B15EAD

https://scontent.ftxl1-1.fna.fbcdn.net/hphotos-xtf1/v/t1.0-9/10151140_1549509912039340_1614956090783206053_n.jpg?oh=4a148a04d8a184d828df67a68ffd7a97&oe=577B94A0

Delta Tower:
https://scontent.ftxl1-1.fna.fbcdn.net/hphotos-xpa1/v/t1.0-9/1918187_1583161662007498_7292011214122683813_n.jpg?oh=eb53be41120c834155eafa6f03a06458&oe=57A82DFF

Könnte man den Ultimaker-2 Nachbau auch dazu nutzen um abgebrochene Plastikteile in Unterhaltungseletronik (z.B. DVD-Player, Laptops) oder gar Haushaltsgeräten (z.B. Spülmaschine, Kühlschrank,...) zu ersetzen?
Oder sind sind die nutzbaren Filamente nicht hart/stabil genug?

Iceball24

mal nur so eine Neugierig frage: wer von euch benutzt einen 3D Drucker beruflich, im Studium oder privat? und wenn privat,dann für was? ich frag nur weil ich das ganz interessant finde mal zu hören was ihr damit alles macht?





Was?
Reprap Neo 600€ ( gebraucht für 350 geschossen )
Ctc für 360€ gekauft
Delta Tower 180€ + Zoll
Um2 Clone für 280+zoll

Und selbst wenn wo ist das Problem lol

Curwa

Könnte man den Ultimaker-2 Nachbau auch dazu nutzen um abgebrochene Plastikteile in Unterhaltungseletronik (z.B. DVD-Player, Laptops) oder gar Haushaltsgeräten (z.B. Spülmaschine, Kühlschrank,...) zu ersetzen? Oder sind sind die nutzbaren Filamente nicht hart/stabil genug?



Es gibt zwar deutliche Unterschiede an Filament, aber sie sind sehr stabil und ich würde sagen, mann kann sämtliche abgebrochenen Teile ersetzen und sie halten mindestens soviel aus wie das Originalteil. Man muss sie sich halt wohlmöglich selbst in 3D modellieren, wenn es sie nicht bereits im Netz gibt.


Curwa

Könnte man den Ultimaker-2 Nachbau auch dazu nutzen um abgebrochene Plastikteile in Unterhaltungseletronik (z.B. DVD-Player, Laptops) oder gar Haushaltsgeräten (z.B. Spülmaschine, Kühlschrank,...) zu ersetzen? Oder sind sind die nutzbaren Filamente nicht hart/stabil genug?


Vielen Dank. Hört sich gut an.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text