-59°
ABGELAUFEN
3D-Drucker »UP Mini« für 349€ (314,10€ mit 10% Newsletterrabatt) bei Tchibo

3D-Drucker »UP Mini« für 349€ (314,10€ mit 10% Newsletterrabatt) bei Tchibo

ElektronikTchibo Angebote

3D-Drucker »UP Mini« für 349€ (314,10€ mit 10% Newsletterrabatt) bei Tchibo

Preis:Preis:Preis:349€
Zum DealZum DealZum Deal
Tchibo verkauft heute den 3D-Drucker, den sie bereits im Jahr 2014 Angebot haben für 349€ bzw 314,10 in Kombination mit dem 10% Newslettergutschein. bewertungen gibt es auf Amazon.

Der UP! Mini ist der Durchbruch im Bereich des 3D-Druckens. PP3DP liefert mit dem UP! Mini einen preisgünstigen und gebrauchsfreundlichen 3D-Drucker, der 3D-Drucken für die breite Öffentlichkeit erreichbar macht. Plug & Play per USB, innerhalb von 15 Minuten 3D-drucken; Anschluss: USB-interface: Druckauftrag wird im Drucker gespeichert, Vorausetzung: Windows 7, Windows 8 / MAC OSX 10.7 oder höher
Ideal für Starter - Inklusive im Set, Software: STL 3D-Layout und Drucker-Software inbegriffen. Software kompatibel mit: Windows Vista, 7, 8/8.1 (32&64bit) oder höher, Mac OSX 10.7 oder höher
3D-Druck: 120mm breit x 120mm tief x 120mm hoch mit beheizter Druckplatte (50 Grad) und geschlossenem Druckschrank; Geschwindigkeit: 9 Minuten pro cm³; Druckkopf: einfach für die Wartung zu entfernen; Geschwindigkeits-Einrichtung: Geschwindigkeit versus Druckqualität; Stärke pro Schicht: 200 Mikrometer (µ); Einrichtung der Dicke: 0,2mm / 0,25mm / 0,3mm / 0,4mm
Ideal für Heim- und Handwerker die Ersatzteile nach"drucken" möchten, wie z.B. Zahnräder, Zahnriemen, Stopfen, Abdeckungen uvm. aber auch für Hobby wie Modellbau für Flugzeug, Auto, Boot, RC oder Eisenbahn bestens geeignet
Mit Starterpaket: UP! Mini 3D-Drucker, Spule mit 0,7kg ABS Plastik weiß, USB-Kabel (1,50 m), Werkzeugkiste (Handschuhe, Spachtel, Schraubendreher, Cutter mit Klingen, Pinzette, 3x beheizbare Druckplatte, zusätzliche Clips und Halterungen für Heizplatte) und Netzteil

16 Kommentare

Gab es meines Wissens schon als Deal, nur ohne newsletter

Kann man solche Dateien selber erstellen?
Oder wo bekommt man die Druck-Datei her?

Das ist doch sicherlich ein riesen Aufwand und dem Ding zu erklären was es drucken soll

Rechnerisch 349,00 € - 10% (Tchibo Newsletter) = 314,10 € - 15,90 (Qipu) = Preis 298,20 €

MyDealzer321

Kann man solche Dateien selber erstellen? Oder wo bekommt man die Druck-Datei her? Das ist doch sicherlich ein riesen Aufwand und dem Ding zu erklären was es drucken soll


ich denke du sollst die Finger davon lassen

MyDealzer321

Kann man solche Dateien selber erstellen? Oder wo bekommt man die Druck-Datei her? Das ist doch sicherlich ein riesen Aufwand und dem Ding zu erklären was es drucken soll




Lies dich mal ein

Hier

oder Google fragen

MyDealzer321

Kann man solche Dateien selber erstellen? Oder wo bekommt man die Druck-Datei her? Das ist doch sicherlich ein riesen Aufwand und dem Ding zu erklären was es drucken soll




Tolle Antwort, ich hoffe nicht alle deine Antworten sind so .... !

Du hattest von allem was du heute im täglichen Leben tust und machst früher auch keine Ahnung, warum kannst du es heute (mehr oder weniger gut) ?? (_;)

Denk mal drüber nach !!

MyDealzer321

Kann man solche Dateien selber erstellen? Oder wo bekommt man die Druck-Datei her? Das ist doch sicherlich ein riesen Aufwand und dem Ding zu erklären was es drucken soll


also wenn ich nur ansatzweise Interesse an einer Technik habe ist das erste was ich mache mich im Internet darüber zu informieren und gründlich einzulesen und nicht in nem Schnäppchen forum danach zu fragen

MyDealzer321

Kann man solche Dateien selber erstellen? Oder wo bekommt man die Druck-Datei her? Das ist doch sicherlich ein riesen Aufwand und dem Ding zu erklären was es drucken soll



Dateien bekommst du zum Beispiel bei thingiverse.com
Selbst eine CAD Software sowie Slicer verstehen und bedienen zu lernen ist echt zeitaufwändig. Die meisten User in den einschlägigen 3D Druck Foren/Facebook Gruppen (die auch selbst Sachen designen/konstruieren) haben wohl ein entsprechendes Ingenieursstudium/-ausbildung hinter sich.
Entsprechende gute Software dafür kostet auch einige hundert Euro (wenn man sich nicht gerade als Student kostenlos bekommt ). Gibt zwar auch kostenlose Programme (zB SketchUp), da bist du aber wirklich sehr eingeschränkt.
Allgemein ist das Thema 3D Druck ein relativ zeitintensives Hobby.

Ich rate dir les dich erstmal in das Thema ein, dann wirst du sehen, dass es auch bessere Drucker für einen ähnlichen Preis gibt.
Ich würde den 3D Drucker nicht empfehlen. Lieber mal nach CTC Dual 3D Printer, Prusa i3 oder wenn es plug´n´play sein soll Micro3D googlen. Die bewegen sich alle in der Preisregion und sind besser, wenn auch (die ersten beiden) etwas zeitaufwändiger.

Babadegl

also wenn ich nur ansatzweise Interesse an einer Technik habe ist das erste was ich mache mich im Internet darüber zu informieren und gründlich einzulesen und nicht in nem Schnäppchen forum danach zu fragen




DU, du solltest aber nicht von dir auf andere schließen

Babadegl

ich denke du sollst die Finger davon lassen


Ich bin im Internet und möchte mich darüber informieren ... auch dieses Schnäppchen-Forum hier, ist im Internet

SteveO

[quote=MyDealzer321]Lieber mal nach CTC Dual 3D Printer, Prusa i3 oder wenn es plug´n´play sein soll Micro3D googlen. Die bewegen sich alle in der Preisregion und sind besser, wenn auch (die ersten beiden) etwas zeitaufwändiger.



CTC 500€
Prusa i3 im Selbstbau 300€ als Fertiglösung 400€ und druckt auch nicht besser
Micro3D ist lustig, aber hat kein Heatbed, also fällt ABS weg, bleibt also PLA. Oder Heatbed nachrüsten. Druckvolumen ist winzig, kleiner wie beim UP Mini.

Also für 300€ (NL Guschein und gg.f Quipu) gibt es wohl kaum was besseres. Mit Slicer bzw. Sketchup zu arbeiten ist kein riesen Ding, zumal man oftmals einfache Bauteile benötigt für die es bereits STL Files zum Download gibt. Hier fällt kaum noch Arbeit an und man kann drucken.

Wer also 300€ über hat und es mal probieren möchte, wäre bei dem Drucker hier richtig....die von dir genannten Modell sind eigentlich alle teurer.

SteveO

[quote=MyDealzer321]Lieber mal nach CTC Dual 3D Printer, Prusa i3 oder wenn es plug´n´play sein soll Micro3D googlen. Die bewegen sich alle in der Preisregion und sind besser, wenn auch (die ersten beiden) etwas zeitaufwändiger.



Wo willst du denn den CTC kaufen? Hab für meinen 323Euro direkt beim Hersteller über ebay gezahlt (aktuell sind die Preise wieder leicht gestiegen).
Prusa ist wie geschrieben etwas zeitaufwändiger, wegen Selbstbau. Vollständige Kits gibts aber auch für 300 Euro.
Beim Prusa i3 kannst du weit mehr einstellen/verbessern als bei dem hier, wirst als auch nach einiger Zeit bessere Ergebnisse erzielen. Aber wie schon geschrieben, man muss etwas Zeit investieren.

SteveO

[quote=MyDealzer321]Lieber mal nach CTC Dual 3D Printer, Prusa i3 oder wenn es plug´n´play sein soll Micro3D googlen. Die bewegen sich alle in der Preisregion und sind besser, wenn auch (die ersten beiden) etwas zeitaufwändiger.



Warum listet hier jeder Depp immer die Nettopreise? Mag als Unternehmer interessant sein, aber jeder andere zahlt nun mal die MWSt.
Den CTC Mk8 gibt es um 400€ in DE inkl. Lieferung. Das ist nicht übel, aber halt immer noch 85€ teurer. Wenn man einen Dualextruder will sicherlich nicht schlecht. Bleibt aber immer noch das Problem des Basteln. Aber defintiv kein schlechter Preis - zumal es ein Makerbot Klon ist.
Einen NL Gutschein wird wohl jeder zu generieren schaffen - wenn Quipu auch noch greift sind wir bei 100€ Preisdifferenz zu einem 400€ Drucker.

Ein i3 kann theoretisch mehr - richtig. Zuerst darf man aber mal kräftig basteln. Wir sprechen hier von Anfängerdrucker. Wer sich einen Up Mini kaufen will hat meistens 0 Erfahrung und will mal Druckluft schnuppern. Das sind nicht alles Bastler die nebenbei 30 Raspi rumliegen haben und die Zeit und Lust haben Stunden mit basteln zu verbringen.
Der Up Mini ist keine 600€ mehr wert - das war er vor 2 Jahre, jetzt nicht mehr. Aber um 315€ inkl. Lieferung - das ist ein Spitzenpreis für das Gerät und keines der von dir genannten Geräte kommt im direkten PL Vergleich da ran.
Nochmals, damit es auch ganz klar ist;:
CTC 500€ - bitte link mal den von dir genannten Preis von 325€ - und zwar derzeit bestellbar, Brutto inkl. Versand.
Prusa i3 ist ne Bastellösung. Selbst die Fertigkits sind Bastellösungen und müssen zumindest nachbearbeitet werden - meist beginnt das bereits beim Frame der einfach nur wakelig ist. Ein geschlossenes Design hat zudem Vorteile was die Temperaturstabilität und damit die Fertigungsqualität angeht.
Das du Micro 3D nennst entbehrt jeglicher Logik. Das Teil ist definitiv schlechter als ein Up Mini. Ich hatte das Spielzeug testweise vor mir - komplett zum vergessen. Druckt ausschliesslich PLA - ABS kann man damit vergessen: PLA hat den Nachteil, dass damit keine Acetonglättung möglich ist. Dazu kommt, dass der Druckbereits beim M3D winzig ist und sich nach oben zuspitzt - d.h. es ist kein 10x10x10cm Druck möglich, denn ab 7cm verdünnen sich die X und Y Achsen. Und für 350€ ex. Shipping und Steuer (da wären wir dann bei gut 460€) ist das alles andere als ein Deal.

Also, bleiben wir am Boden der Tatsachen. Was empfiehlst du preisgleiches und v.a. aktuell auch bestellbares (in 5 Monaten sieht die Welt anders aus) für einen Anfängern? Bitte - poste mal. 315€ Brutto inkl. Versand, geschlossenes Design und Plug&Play?

PS: Hast du mit dem CTC schon mal mit einem wasserlöslichen Filament als Support gedruckt?

Frogman

Warum listet hier jeder Depp immer die Nettopreise?



Es war der Bruttopreis mit Versand aus Hamburg.
Danke für die Beleidigung.
Schönen Tag noch!

Frogman

Warum listet hier jeder Depp immer die Nettopreise?


Von vor 2 Jahren? Ich habe das Fire Phone fürn 10er gekauft, bedeutet dann wohl, dass ich bei jedem Preisvergleich meinen damaligen Preis anführen sollte....Auch wenn es das um den Preis nie wieder geben wird.
Sorry, aber wenn man Preise zu einem aktuellen Angebot nennt, dann bitte auch die aktuellen Preise des Vergleichsangebotes.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text