Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
3er Set Renkforce Überspannungsschutz-Steckdosenleiste (6fach, einzeln schaltbar, 45° Anordnung, max. 3500W, 1.50m Kabellänge, weiß)
493° Abgelaufen

3er Set Renkforce Überspannungsschutz-Steckdosenleiste (6fach, einzeln schaltbar, 45° Anordnung, max. 3500W, 1.50m Kabellänge, weiß)

20,44€32,48€-37%Conrad Angebote
18
eingestellt am 20. Dez 2019Bearbeitet von:"greencl0uds"

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Guten Abend liebe Mydealzer,

hier bekommt ihr 3 Stück der Renkforce einzel schaltbaren Steckdosenleiste (nur in weiß). Auf Idealo findet man das weiße Set nicht, jedoch beträgt der Vergleichspreis normalerweise 39,99€, aber zufälligerweise ist das weiße Set auf Conrad bereits auf 25,99€ reduziert, was zusammen mit den zzgl. 6,49€ Versandkosten den angegeben nächsten Vergleichspreis ergibt)
Zusammen mit dem Newsletter-Gutschein und der Conrad Kundenkarte kommt ihr also auf den genannten Deal-Preis von 20,44 (Stückpreis von 6,81€).

Weiterhin schönen Abend!

1503501.jpg
Hier die kopierte Beschreibung von Conrad:

Highlights & Details
  • Integrierter Überspannungsschutz
  • Jede Steckdose einzeln schaltbar
  • Perfekt für Garage, Werkstatt oder Büro
  • Sicheres Abschalten über 2-poligen Hauptschalter
  • Mit Kinderschutz

Beschreibung
Jeder einzelne Steckplatz kann einzeln geschaltet werden und ist mit einem erhöhten Berührungsschutz ausgestattet. Über den Master-Schalter können Sie die ganze Steckdosenleiste schalten. Mit um 45° gedrehten Steckdosentöpfen, daher ideal für Winkelstecker. Leuchtet die blaue LED ist der Überspannungsschutz aktiv.

Lieferumfang
  • 3x Steckdosenleisten
Zusätzliche Info
Conrad AngeboteConrad Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
pecuny20.12.2019 21:29

Bitte nicht kaufen. Die Schalter sind nicht verlässlich. Ich hätte mich d …Bitte nicht kaufen. Die Schalter sind nicht verlässlich. Ich hätte mich dadurch fast einem Stromschlag ausgesetzt.


Ich gehe mal davon aus, dass der Schalter nur einpolig trennt ... wenn jetzt der Stecker "falschrum" in der Steckdose steckt, dann schaltet man den Nulleiter, nicht die Phase ... das angeschlossene Gerät ist in beiden Fällen "aus", im ersten Fall aber nicht stromlos. Dafür ist eine Steckdosenleiste aber auch nicht da, dass man an eingesteckten aber (vermeintlich) stromlosen Geräten bastelt.

Das kann nur eine zweipolige Trennung sicherstellen ... aber das ist soweit ich weiß bei den allermeisten Steckdosenleisten nicht der Fall.
18 Kommentare
sind das diese Steckdosenleisten ohne TÜV und ohne GS? habe auch so eine Conrad-Renkforce zuhause.
Bitte nicht kaufen. Die Schalter sind nicht verlässlich. Ich hätte mich dadurch fast einem Stromschlag ausgesetzt.
pecuny20.12.2019 21:29

Bitte nicht kaufen. Die Schalter sind nicht verlässlich. Ich hätte mich d …Bitte nicht kaufen. Die Schalter sind nicht verlässlich. Ich hätte mich dadurch fast einem Stromschlag ausgesetzt.


Ich schalte die jeden Tag, und lebe gut damit.
Sowas kann man wirklich brauchen?
Wollte ich letztens mal kaufen, bin aber doch bei der schon vorhandenen simplen Dreifachdose geblieben. Alle zwei Tage mal das Smartphone, Tablet oder Netbook laden geht auch mit ein/ausstecken.
Zweitaccount20.12.2019 21:33

Sowas kann man wirklich brauchen?

Wenn man viele Netzteile gleichzeitig nutzt und nicht immer umstecken möchte kann das schon sehr sinnvoll sein.
Zweitaccount20.12.2019 21:33

Sowas kann man wirklich brauchen?


Ja wenn man wie ich 3D Druckers besitzt und nicht extra Schalter Dranbasteln will ist das eine top alternative
Schade, hat leider nur 8 Lämpchen pro Leiste
Bearbeitet von: "jimmybob" 20. Dez 2019
Geil ! Bestellt !
pecuny20.12.2019 21:29

Bitte nicht kaufen. Die Schalter sind nicht verlässlich. Ich hätte mich d …Bitte nicht kaufen. Die Schalter sind nicht verlässlich. Ich hätte mich dadurch fast einem Stromschlag ausgesetzt.


Ich gehe mal davon aus, dass der Schalter nur einpolig trennt ... wenn jetzt der Stecker "falschrum" in der Steckdose steckt, dann schaltet man den Nulleiter, nicht die Phase ... das angeschlossene Gerät ist in beiden Fällen "aus", im ersten Fall aber nicht stromlos. Dafür ist eine Steckdosenleiste aber auch nicht da, dass man an eingesteckten aber (vermeintlich) stromlosen Geräten bastelt.

Das kann nur eine zweipolige Trennung sicherstellen ... aber das ist soweit ich weiß bei den allermeisten Steckdosenleisten nicht der Fall.
quecksilber20.12.2019 22:44

Ich gehe mal davon aus, dass der Schalter nur einpolig trennt ... wenn …Ich gehe mal davon aus, dass der Schalter nur einpolig trennt ... wenn jetzt der Stecker "falschrum" in der Steckdose steckt, dann schaltet man den Nulleiter, nicht die Phase ... das angeschlossene Gerät ist in beiden Fällen "aus", im ersten Fall aber nicht stromlos. Dafür ist eine Steckdosenleiste aber auch nicht da, dass man an eingesteckten aber (vermeintlich) stromlosen Geräten bastelt.Das kann nur eine zweipolige Trennung sicherstellen ... aber das ist soweit ich weiß bei den allermeisten Steckdosenleisten nicht der Fall.


Der Hauptschalter ist lt. Beschreibung 2polig, also der Rest wahrscheinlich nicht...
Bei mir funktionierten schon nach kurzer Zeit ein Schalter nicht mehr, war immer Strom drauf.

Würde auch von abraten.
Seit wann ist der Versand kostenlos? Dealpreis falsch...nur bei der Kundenkarten PLUS ist der Versand inbegriffen!
theotest21.12.2019 02:38

Seit wann ist der Versand kostenlos? Dealpreis falsch...nur bei der …Seit wann ist der Versand kostenlos? Dealpreis falsch...nur bei der Kundenkarten PLUS ist der Versand inbegriffen!


Oder wenn man wie hier vorgeschlagen jedes Mal eine neue Kundenkarte mitbestellt ....
Bearbeitet von: "quecksilber" 21. Dez 2019
quecksilber21.12.2019 03:28

Oder wenn man wie hier vorgeschlagen jedes Mal eine neue Kundenkarte …Oder wenn man wie hier vorgeschlagen jedes Mal eine neue Kundenkarte mitbestellt ....


Und wenn man schon eine hat? Dann ist das ungefähr das gleiche wie Otto Neukunden Aktion
quecksilber20.12.2019 22:44

Ich gehe mal davon aus, dass der Schalter nur einpolig trennt ... wenn …Ich gehe mal davon aus, dass der Schalter nur einpolig trennt ... wenn jetzt der Stecker "falschrum" in der Steckdose steckt, dann schaltet man den Nulleiter, nicht die Phase ... das angeschlossene Gerät ist in beiden Fällen "aus", im ersten Fall aber nicht stromlos. Dafür ist eine Steckdosenleiste aber auch nicht da, dass man an eingesteckten aber (vermeintlich) stromlosen Geräten bastelt.Das kann nur eine zweipolige Trennung sicherstellen ... aber das ist soweit ich weiß bei den allermeisten Steckdosenleisten nicht der Fall.


Und selbst wenn der RCD löst trotzdem unter dem Gefährlichen Berührungsstrom von 50mA aus
Till_D.21.12.2019 10:51

Und selbst wenn der RCD löst trotzdem unter dem Gefährlichen B …Und selbst wenn der RCD löst trotzdem unter dem Gefährlichen Berührungsstrom von 50mA aus


Worauf ich mich aber nicht verlassen wollen würde. Klar wird der RCD auslösen, deshalb aber an einem einpolig getrennten Gerät zu arbeiten bleibt grob fahrlässig.
Für den angedachten Zweck (=einzelne Geräte an der Leiste eingesteckt zu lassen und trotzdem den Standby-Verbrauch auszuschalten) reicht die einpolige Trennung natürlich völlig aus.
Wie bekomme ich die Versandkosten auf 0€? Die Kundenkarte hab ich im Warenkorb.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text