4 Epson 18ml Patronen - Preis pro Seite 0,002€ = 0.2 cent!
93°Abgelaufen

4 Epson 18ml Patronen - Preis pro Seite 0,002€ = 0.2 cent!

39
eingestellt am 13. Feb 2012
Generell geht es in diesem Deal darum, einen extrem günstigen Weg zu finden zu drucken.

Auf der Suche hiernach bin ich bei ebay auf folgenden Artikel gestoßen:

Der Preis für 4 Epson-Patronen: 2,89€
Macht Preis für eine Patrone : 0,72€

bei angegebener Ergibigkeit pro Patrone von 360 Seiten (halte ich für realistisch) ergibt dies einen Seiten/Druckpreis von:

0,002€ , also 0,2ct !!!

In großen Mengen sogar noch ein wenig günstiger:

ebay.de/itm…702

macht pro Patrone 0,59€ ---> 0.16 cent pro Seite

Ich bin mir sicher, das da kein Laserdrucker mithalten kann, erst recht bei dem Anschaffungspreis dieser.

Außerdem sollen gerade die älteren Laserdrucker eine Menge Elektrosmog produzieren, und der Toner der Laserducker soll sehr giftig sein!


Natürlich hat nicht jeder einen Epson Drucker zu Hause stehen.

Laut beschreibung passen die Patronen aber für einge Menge ver. Epson Drucker. Die einfachen Modelle gibts bei ebay gebraucht schon unter 30€.

Zu den anderen kompatiblen Druckern lassen sich aber bestimmt auch noch ein paar Dealz finden


Eventuell nicht die beste Lösung für einen neuen teuren All-In-One Drucker, da man bei billiger Tinte evtl. mit dem Druckkopf aufpassen muss. Zum reinen Drucken von Skripten ect. mit einem alten gebrauchten Drucker aber sicherlich Sau-(oder lieber Krokodil?) günstig

Beste Kommentare

Und was kostet ein neuer Druckkopf?

Ganz ehrlich: Von solchen Patronen würde ich die Finger lassen. Auch ich nutze Refill Patronen bzw. fülle Patronen selbst nach, aber dann sollte man auch auf Markentinte von OCP, Sensient, InkTec oder Sudhaus setzen, anstatt sich irgendwelche Plörre durch den Druckkopf zu jubeln.

Aber bei Problemen hat man laut Impressum ja einen verlässlichen Ansprechpartner:
彭建清
梅江
342800 宁都, 江西省
中國

Nycon

vertrauenswürdigen Händler (zb. Druckerzubehör.de).



Hahaha, der Witz war gut.
39 Kommentare

Kostenloser Versand -- Standardversand (Deutsche Post Brief)
die zahlen doch nicht 1,40 für den versandt oder?

Und was kostet ein neuer Druckkopf?

Ganz ehrlich: Von solchen Patronen würde ich die Finger lassen. Auch ich nutze Refill Patronen bzw. fülle Patronen selbst nach, aber dann sollte man auch auf Markentinte von OCP, Sensient, InkTec oder Sudhaus setzen, anstatt sich irgendwelche Plörre durch den Druckkopf zu jubeln.

Aber bei Problemen hat man laut Impressum ja einen verlässlichen Ansprechpartner:
彭建清
梅江
342800 宁都, 江西省
中國

>HOT!

Billigware aus China. Wenn dann doch ein paar Euro mehr und geprüfte Patronen vom einem vertrauenswürdigen Händler (zb. Druckerzubehör.de).

Problem bei den Tintenstrahlern, besonders Epson und Canon, sind oft die eingetrockneten Druckköpfe. Diese werden mit den Patronen nicht gewechselt, was natürlich viel Sinnvoller ist, als die teureren Druckköpfe jedes mal zu ersetzen.

Preis ist gut, hatte mir damals auch einen Canon Photodrucker mit preiswerten Alternativtinten gekauft, wenig benutzt und schon vor Ende des werkseitig beigelegtne Tintensatzes war der Druckkopf irreparabel verstopft und eingetrocknet.

Und hier mit Elektrosmog zu argumentieren ist extrem arm, denn Tintenstrahler laufen auch nicht nur mit Liebe und einem Glas Wasser. Dazu noch der "giftige" Toner. Ozonbelastung hätte ich ja gelten lassen ;-)

ok....

Verfasser

Alphajoe

Und was kostet ein neuer Druckkopf? Ganz ehrlich: Von solchen Patronen würde ich die Finger lassen. Auch ich nutze Refill Patronen bzw. fülle Patronen selbst nach, aber dann sollte man auch auf Markentinte von OCP, Sensient, InkTec oder Sudhaus setzen, anstatt sich irgendwelche Plörre durch den Druckkopf zu jubeln. Aber bei Problemen hat man laut Impressum ja einen verlässlichen Ansprechpartner: 彭建清 梅江 342800 宁都, 江西省 中國



Gebe ich dir generell Recht, in einen 100€ Multifunktionsdrucker würde ich die vermutlich auch nicht stecken.

Aber mit einem alten 20€ Stinknormaler Drucker der quasi nichts anderes kann als drucken lässt dich da sicherlich einiges sparen.


Kann man die Epson Patronen problemlos nachfüllen?

Hab mir den Epson Stylus Office BX535WD gekauft, also mit den T1291 bis 94 Patronen

"....und dem giftigen Toner fange ich garnicht erst an. "

hoffentlich leuchtet die Tinte nicht im Dunkeln- Man weiß ja nie was für Chemieabfälle da aus China verkappt werden. X)

ebay.de/itm…ad2
Dort gibts die Patronen im 15er Pack noch günstiger.
Bei 4 Stück 0,7225€ das Stück und bei 15 Stück nur 0,559€ das Stück.
Benutzte diese schon einige Zeit und habe keine Probleme damit.
Sind vielleicht nicht ganz so gut wie die originalen von Epson aber nicht wirklich schlechter als die von Druckerzubehör.de

Anbieter: Zhuhai Yu-Shun Technology
Muss jeder selbst wissen, aber ich würde nicht unbedingt die billigsten der billigen Patronen in meinen Drucker setzen. Es gibt auch Rebuilt/Refill Ware, die ein vernünftiges P/L-Verhältnis hat.

Füllt man selbst nach kommt man übrigens auf sehr ähnliche Seitenpreise - hat dafür aber Markentinte im Drucker. Einziger Haken ist halt, dass man sich selbst die Arbeit machen muss. Das mache ich auch mit dem neuen All-In-One

Bei den negativen Bewertungen sind übrigens auch defekte Drucker dabei und wenn das bereits innerhalb der Bewertungsfrist (90 Tage) auftritt, würde mir das zu denken geben. Auch scheint der Verkäufer in Einzelfällen Porto nachzufordern.

Gut, sind auch viele positive Bewertungen dabei. Selbst bei einem Schrottdrucker würde ich wohl auf andere Lösungen setzen.

Verfasser

Nycon

Billigware aus China. Wenn dann doch ein paar Euro mehr und geprüfte Patronen vom einem vertrauenswürdigen Händler (zb. Druckerzubehör.de). Problem bei den Tintenstrahlern, besonders Epson und Canon, sind oft die eingetrockneten Druckköpfe. Diese werden mit den Patronen nicht gewechselt, was natürlich viel Sinnvoller ist, als die teureren Druckköpfe jedes mal zu ersetzen. Preis ist gut, hatte mir damals auch einen Canon Photodrucker mit preiswerten Alternativtinten gekauft, wenig benutzt und schon vor Ende des werkseitig beigelegtne Tintensatzes war der Druckkopf irreparabel verstopft und eingetrocknet. Und hier mit Elektrosmog zu argumentieren ist extrem arm, denn Tintenstrahler laufen auch nicht nur mit Liebe und einem Glas Wasser. Dazu noch der "giftige" Toner. Ozonbelastung hätte ich ja gelten lassen ;-)



angelfire.com/pro…htm

Sollte für folgende Modelle passen (laut ink24.de):
Epson Stylus D120
Epson Stylus D120 Network Edition
Epson Stylus D78
Epson Stylus D92
Epson Stylus DX4000
Epson Stylus DX4050
Epson Stylus DX4400
Epson Stylus DX5000
Epson Stylus DX6000
Epson Stylus DX6050
Epson Stylus DX7000F
Epson Stylus DX7400
Epson Stylus DX7450
Epson Stylus DX8400
Epson Stylus DX9400F
Epson Stylus DX9400F Wifi-Edition
Epson Stylus Office B40W
Epson Stylus Office BX300F
Epson Stylus Office BX310FN
Epson Stylus Office BX600FW
Epson Stylus Office BX610FW
Epson Stylus S20
Epson Stylus S21
Epson Stylus SX100
Epson Stylus SX105
Epson Stylus SX110
Epson Stylus SX115
Epson Stylus SX200
Epson Stylus SX205
Epson Stylus SX210
Epson Stylus SX215
Epson Stylus SX218
Epson Stylus SX400
Epson Stylus SX405/SX400
Epson Stylus SX405WiFi
Epson Stylus SX410
Epson Stylus SX415
Epson Stylus SX510W
Epson Stylus SX515W
Epson Stylus SX600FW
Epson Stylus SX610FW

Nycon

vertrauenswürdigen Händler (zb. Druckerzubehör.de).



Hahaha, der Witz war gut.

figgie

Kann man die Epson Patronen problemlos nachfüllen? Hab mir den Epson Stylus Office BX535WD gekauft, also mit den T1291 bis 94 Patronen



Also ich kann nur bedingt darüber was sagen, da ich vor längerer Zeit genervt von Epson auf Canon umgestiegen bin. Die Epson Patronen die ich damals verwendet habe, hatten an der Seite verdeckt durch den Aufkleber irgendwelche Luftkanäle durch die der Druck in der Patrone geregelt wurde. Ich hatte damals probiert diese nachzufüllen und wenn man die einmal angepiekst hatte, lief es aus allen Öffnungen nur so heraus Ob das heutzutage immer noch so ist, weiss ich nicht, ich gehe aber davon aus, dass es Epson den Leuten eher schwerer als leichter machen würde... Nachgebaute Epson Patronen sind mir übrigens schneller eingetrocknet als ich gucken konnte und das war richtig nervig.

Bei Canon hingegen nur gute Erfahrungen mit Nachfüllen. Bei meinem Modell mit PGI5 und CLI8. Mit Spritze nachfüllen und Chipreset und weiter gehts. Tinte habe ich in 1 Liter schwarz und 0.5 Liter pro Farbe günstig beim Großhändler gekauft und seit dem keine Probleme.

COOOOLD
Druckerzubehör <<<< !!!! oO

Warum will man denn eine Patrone für 70 Cent nachfüllen?
Benutze diese billigen Dinger seit zwei Jahren, bisher ohne Probleme.

habe die gleichen in meinem alles vom feinsten

Locke0110

Warum will man denn eine Patrone für 70 Cent nachfüllen?Benutze diese billigen Dinger seit zwei Jahren, bisher ohne Probleme.

Locke0110

Warum will man denn eine Patrone für 70 Cent nachfüllen?Benutze diese billigen Dinger seit zwei Jahren, bisher ohne Probleme.



Keine Ahnung warum man das will. Will hier ja auch keiner

ahh, Missverständnis

Nycon

Preis ist gut, hatte mir damals auch einen Canon Photodrucker mit preiswerten Alternativtinten gekauft, wenig benutzt und schon vor Ende des werkseitig beigelegtne Tintensatzes war der Druckkopf irreparabel verstopft und eingetrocknet.



Da hättest du ihn öfter nutzen sollen, denn auch dir sollte bekannt sein, dass Tinte eintrocknet
Ich nutze seid über 8 Jahren meinen Canon IP 3000 und nehme ausschliesslich die billigsten Patronen. Das Einzige, was mal passiert ist, war, dass aus einer Patrone zu wenig Tinte nachfloss.
Kleiner Tip bei eingetrockneten Canon-Druckköpfen:
Druckkopf einfach herausnehmen und unter kaltem Wasser ca. 2 min ausspülen. Falls das nicht hilft, den Druckkopf über Nacht in Fensterreiniger stellen (so, dass der Boden des Druckkopfes im reiniger steht).

Locke0110

ahh, Missverständnis


Nachfüllen lohnt natürlich nur bei Originalpatronen, bzw. Patronen die generell hochpreisig sind.
Wer mit den billigen Patronen klar kommt braucht sich darum keinen Kopf machen. Man sollte allerdings ein paar Eigenarten beachten.
Nonamepatronen sind eigentlich immer mit DYE Tinten befüllt und nicht mit pigmentierten Tinten, wie von manchen Herstellern vorgesehen. Unter Umständen sind die Farbtöne nicht 100% identisch, so dass es bei Fotodruck zu Farbstichen kommen kann.
Man sollte es vermeiden zwischen den Noname Herstellern wild hin und her zu wechseln, da es in seltenen Fällen zu chemischen Reaktionen der verschiedenen Tintenzusammensetzungen kommen kann. Dieses kann zur Folge haben, dass sich eine Farbe komplett ändert und Düsen des Druckkopfs verstopfen.
Ich erwähne das nur, da ich beide Fälle schon hier zu Hause hatte.
Den Farbstich bei Fotodruck mit billig Nachfülltinte bei meinem alten Canon und bei einem Epson ist mir mal das Yellow umgeschlagen in grau/grün durch das Einsetzen einer Yellow Patrone eines anderen Herstellers.

wer sich nen neuen drucker kaufen möchte bitte zuschlagen

wo ist denn hier bitte der Deal. Diese Billigschrott Tinte kriegt man doch regelmäßig fürn appel und n ei hinter geschmissen. COLD!

kompatible Billig-Patronen. Davon gibt's täglich hunderte von Angeboten. ICECOOOOOOLD

Also das ist mein Ebayhändler des Vertrauens:
stores.ebay.de/tin…c=1

Bis jetzt 5 x 20er Pakete für knappe 10€ bestellt und noch niemals in 5 Jahren Probleme gehabt und Drucker ist immer noch der erste.
Daran sieht man das manche Sachen nicht immer teuer=blöd und Chinaware sein muß.
P.S. Bin nicht der Händler Tintetec :-)

Ich habs damals LEIDER auch zugeschlagen -.-´

Mein Drucker hatte schon nen paar Jahre aufm Buckel, aber lief bis dahin auch perfekt. Die ersten Patronen waren kein Problem, irgendwann stieg mein ganzer Drucker aus. Schwarz nur noch im Streifenlook, Farbe das selbe Spiel. X-Fach reinigen lassen aber nix da.

Ich vermute das es an den Patronen lag, von daher NIE wieder dieser Mist aus China.

Der Epson-Schrott ist sowieso so billig gebaut, da ist die China-Tinte garantiert auf dem selben "Niveau" wie das Original.

Sachellen

COOOOLDDruckerzubehör


wie meinste das? hatte noch nie probleme mit dem laden?!

Sachellen

COOOOLDDruckerzubehör



made my day X)

HansMeiserIhmSeinToaster

Der Epson-Schrott ist sowieso so billig gebaut, da ist die China-Tinte garantiert auf dem selben "Niveau" wie das Original.


Jetzt erzählst du aber reinen Schrott, wie die Tinten oben.
Die Orig. Epson-Tinten sind laut verschieden Tests die haltbarsten unter den Namhaften Druckerhersteller. Die schlechtesten sollen Canon-Tinten sein - laut Test.

HansMeiserIhmSeinToaster

Der Epson-Schrott ist sowieso so billig gebaut, da ist die China-Tinte garantiert auf dem selben "Niveau" wie das Original.



Ich glaube er meinte, dass Epson Drucker im Allgemeinen und die billige China Tinte dann auf dem selben Niveau sind.

Laserdrucker hin oder her... Ich drucke nicht soviel aus und ich finde das sich da ein Laserdrucker lohnt! Die Tinte in den Druckern trocknet mir sonst immer aus oO

um die 18ml auszunutzen brauchts wohl einen chipresetter ?
oder Alternative wenn man selber Tinte nachfüllen will: einmal Nachfüllpatronen kaufen, die haben nen Stösel und s.g. autoreset
bei den Preisen für die 18ml-Patronen tu ich mir das aber nicht an...

guter dealz für canon ist das zeug da leider net so geschenkt

Verfasser

ziru69

um die 18ml auszunutzen brauchts wohl einen chipresetter ? oder Alternative wenn man selber Tinte nachfüllen will: einmal Nachfüllpatronen kaufen, die haben nen Stösel und s.g. autoreset bei den Preisen für die 18ml-Patronen tu ich mir das aber nicht an...



Hast du evtl. mal nen Link dafür?

pasceto22

Laserdrucker hin oder her... Ich drucke nicht soviel aus und ich finde das sich da ein Laserdrucker lohnt! Die Tinte in den Druckern trocknet mir sonst immer aus oO



Laserdrucker trocknen zwar nicht ein, man sollte sie trotzdem gelegentlich mal einschalten damit zumindest die Walzen der Fixierung nicht immer auf ein und der selben Stelle aufeinander liegen. Sonst hat man nachher Kanten drin ( Ja ja nur in den Gummiwalzen nicht in den Metallwalzen )

hier z.B. muss man halt wirklich viel drucken, damit sich das lohnt und gute Tinte zu gutem Preis finden

20x 20ml Patronen für 12,95

Ich denk bei dem Preis kann man nicht viel falsch machen. Mein Drucker ist eh schon Asbach Uralt und bevor ich mir den Stress und die Sauerei mit dem Nachfüllen antu, ist das wesentlich besser.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text