2057°
4 Heizkörperthermostate für 25,45€ (~6,36 pro Stück) @Conrad *vorbei*

4 Heizkörperthermostate für 25,45€ (~6,36 pro Stück) @Conrad *vorbei*

Home & LivingConrad Angebote

4 Heizkörperthermostate für 25,45€ (~6,36 pro Stück) @Conrad *vorbei*

Preis:Preis:Preis:25,45€
Zum DealZum DealZum Deal
Update 1
Die Heizkörperthermostate sind wieder erhältlich.
War gerade auf der Suche nach Heizkörperthermostaten und bin bei Conrad über diese hier gestolpert.













Ab 3 Stück kostet das Stück statt 9,99€ nur noch 7,75€.











Lässt sich dann natürlich mit dem Newsletter-Gutschein von Conrad kombinieren (5,55€ ab 25€ MBW).











Wegwerfemail:






10minutemail.com/











So kommt man bei 4 Stück auf einen Gesamtpreis von 25,45€ und keine Versandkosten, wenn man per Sofortüberweisung bezahlt.











VGP (laut idealo) 9,49€ pro Stück.











PS: Mein erster Deal, also immer schön cold voten





Wer auf DIY Videos steht oder die Thermostate gerne schon mal vorab an/anschrauben üben will an nem Aktionastand, die VZNRW macht gerade ne Kampagne dazu: Thermostat-Check der Verbraucherzentrale NRW

5% shoop/qipu nicht vergessen!

Beliebteste Kommentare

FCBayern16vor 20 m

Lieber manuell heizen als mit so einem Gerät.


Warum?
Wenn ich morgens um 6 Uhr aufsteh darf ich mir erstmal den Arsch abfrieren - so stell ich das Ding auf 5.30 ein und es ist angenehm warm...
Oder umgekehrt wenn man Abends nach Hause kommt.

andi123kraemervor 13 h, 32 m

Ich kann nur abraten von diesen günstigen elektronischen Thermostaten. Habe 2 günstige bei der letzten Aldi Aktion gekauft. Eins sitzt schief auf dem Heizkörper das andere ist nach 4 Wochen undicht geworden und hat meinen Holzboden mit dem auslaufenden Wasser beschädigt. Alternativ würde ich elektronische Heizthermostate empfehlen die ein Metallstück als Verbindung zwischen Heizkörper und Thermostat haben. Beispielsweise: https://www.amazon.de/dp/B00FIBYM8W/ref=cm_sw_r_oth_api_Xm5hybERX8M07



Deine Behauptungen können nicht der Wahrheit entsprechen. Hättest du eins dieser Thermostate wirklich selbst verbaut, wüsstest du, dass diese überhaupt nicht mit dem Wasserkreislauf in Verbindung kommen, es besteht nicht einmal die Möglichkeit dass ein Thermostat selbst für einen Leitungswasserschaden verantwortlich ist.

Ich dachte immer es ist am ökonomischten durchgehend eine Temperatur zu halten anstatt immer wieder auf zu heizen?

Rincewind87vor 4 m

Ich dachte immer es ist am ökonomischten durchgehend eine Temperatur zu halten anstatt immer wieder auf zu heizen?


Wenn du 3/4 vom Tag nicht daheim bist, ist das abschalten und einschalten sinnvoll. Du stellst ja ne away temperatur von 17 oder so ein und lässt es nicht ganz auskühlen.

143 Kommentare

Thermostatedeals dürfen nur von Krueck sein

Sind die Thermostate empfehlenswert?
Bearbeitet von: "Skat91" 14. Oktober

Danke hab 4 Stück bestellt!

Welchen Sinn hat es eigentlich, so ein Ventil zu kaufen? Der Temperaturfühler sitzt ja dann direkt neben der Heizung und zeigt somit doch ganz andere Werte an, als wenn der Fühler am anderen Ende des Zimmers wäre, oder

Koelli

Welchen Sinn hat es eigentlich, so ein Ventil zu kaufen? Der Temperaturfühler sitzt ja dann direkt neben der Heizung und zeigt somit doch ganz andere Werte an, als wenn der Fühler am anderen Ende des Zimmers wäre, oder



Du kannst einstellen wann es in manchen räumen wann wie warm wird

Koelli

Welchen Sinn hat es eigentlich, so ein Ventil zu kaufen? Der Temperaturfühler sitzt ja dann direkt neben der Heizung und zeigt somit doch ganz andere Werte an, als wenn der Fühler am anderen Ende des Zimmers wäre, oder



​Stellt man da nicht eher ne Zeit ein wann die Dinger eingeschaltet werden und wieviel Umdrehungen (Temp) das Rädchen "drehen" soll? Man stellt nicht die Temperatur in Celsius ein, sondern die Stufe

Hans123456789101112vor 4 m

​Stellt man da nicht eher ne Zeit ein wann die Dinger eingeschaltet werden und wieviel Umdrehungen (Temp) das Rädchen "drehen" soll? Man stellt nicht die Temperatur in Celsius ein, sondern die Stufe


Bei meinem stelle man tatsächlich die Temperatur ein...

sind die gut?

Koellivor 12 m

Welchen Sinn hat es eigentlich, so ein Ventil zu kaufen? Der Temperaturfühler sitzt ja dann direkt neben der Heizung und zeigt somit doch ganz andere Werte an, als wenn der Fühler am anderen Ende des Zimmers wäre, oder


Was denkst du denn wie eine normale Heizung funktioniert?

Koellivor 19 m

Welchen Sinn hat es eigentlich, so ein Ventil zu kaufen? Der Temperaturfühler sitzt ja dann direkt neben der Heizung und zeigt somit doch ganz andere Werte an, als wenn der Fühler am anderen Ende des Zimmers wäre, oder



Man stellt die Temperatur ein auf welche der Raum geheizt werden soll. Wer einen Blick in die Bedienungsanleitung wirft wird feststellen, dass man für Abweichungen zwischen Temperaturmessung am Heizkörper/Thermostat und einer anderen Stelle im Raum ein sog. Offset einstellen kann.

Wie bei allen elektronischen Thermostaten kann man Schaltzeitpunkte programmieren zu denen eine bestimmte Temperatur vorherrschen soll. Dieses Modell läßt 7 zu wobei 0:00 als erster Schaltzeitpunkt zählt. D.h. man kann über den Tag verteilt 3 "Heizzeitblöcke" einstellen.
Vorteil solcher programmierter Thermostate: man kann Aufheizzeiten einstellen und es empfängt einen nach dem Arbeitstag eine wohlige Wärme ohne den ganzen Tag über heizen zu müssen.
Nachteil: Die Einstellungen gelten solange bis sie umprogrammiert werden, d.h. im Heimurlaub oder an Weihnachten muß man entweder wiederum programmiererisch tätig werden oder das Thermostat manuell bedienen. Bei Batterieausfall findet ebenso keine Schaltung statt.
Bearbeitet von: "ohnenick" 6. November

Lieber manuell heizen als mit so einem Gerät.

FCBayern16vor 20 m

Lieber manuell heizen als mit so einem Gerät.


Warum?
Wenn ich morgens um 6 Uhr aufsteh darf ich mir erstmal den Arsch abfrieren - so stell ich das Ding auf 5.30 ein und es ist angenehm warm...
Oder umgekehrt wenn man Abends nach Hause kommt.

Ich dachte immer es ist am ökonomischten durchgehend eine Temperatur zu halten anstatt immer wieder auf zu heizen?

Rincewind87vor 4 m

Ich dachte immer es ist am ökonomischten durchgehend eine Temperatur zu halten anstatt immer wieder auf zu heizen?


Wenn du 3/4 vom Tag nicht daheim bist, ist das abschalten und einschalten sinnvoll. Du stellst ja ne away temperatur von 17 oder so ein und lässt es nicht ganz auskühlen.

Rincewind87vor 5 m

Ich dachte immer es ist am ökonomischten durchgehend eine Temperatur zu halten anstatt immer wieder auf zu heizen?


Man fährt es auch nicht komplett runter. Man heizt dann nach, nicht "auf".

Mh hm... Mh.. Interessant. Ich heiz zwar nur 4 Monate im Jahr aber ich lass es mir mal durch den Kopf gehen

Skat91vor 1 h, 35 m

Sind die Thermostate empfehlenswert?


Ja, absolut. Habe die Dinger seit zwei Jahren. Gibt für mich nichts zu meckern, da sie ihren Dienst tadellos verrichten. Auch das Display ist durch die leichte Abschrägung gut lesbar.

5 Stk. + Bit-Set auf Rechnung ohne VK. Danke. HOT

Jetzt hatte ich erst einen Schrecken bekommen. Dachte, das wären die, die ich mir gerade erst für 19€/Stück bestellt hatte. Aber das hier sind glücklicherweise die ohne Bluetooth

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text