198°
ABGELAUFEN
4 Platten Induktionsfeld Bomann EBK 959 über Netto Online

4 Platten Induktionsfeld Bomann EBK 959 über Netto Online

Home & LivingNetto Marken-Discount Angebote

4 Platten Induktionsfeld Bomann EBK 959 über Netto Online

Preis:Preis:Preis:199€
Zum DealZum DealZum Deal
Bomann Einbau Einduktionsfeld "EBK 959"

- 4 Kochzonen
- Abschaltautomatik
- Restwärmeanzeige
- Kindersicherung
- Touch Control
- Maße: 56 x 49 cm
- Anschlusspspannung 220 - 240V / 400 V
- Anschlussleistung 7.200 W

Kostenlose Lieferung

nächster Preis 244€

Herstellerhomepage sagt:

60 cm Breite
Energiesparend durch Induktionstechnik
4 Kochzonen
Digitale Anzeige

Ausstattung
• 4 Kochzonen
- 2 Singlekochzonen: ø 160 mm / 1.500 W
- 2 Singlekochzonen: ø 180 mm / 2.000 W
• Elektronische Steuerung „Touch Control“
• 9 wählbare Leistungsstufen (0-9)
• Timerfunktion 1 bis 99 Minuten für jede Kochzone (einzeln nutzbar)
• Digitale Anzeige der Leistungsstufen
• Restwärmeanzeige für jede Kochzone
• Kurzzeitwecker
• Abschaltautomatik
• automatische Topferkennung
• Kindersicherung
• Schott-Ceran® - Kochfläche
• Rahmenlose Ausführung
• inkl. Anschlusskabel

Einbaumaße (Ausschnitte)
• Kochfeld: 56,0 x 49,0 cm (B x T)

Elektrischer Anschluss
• Anschlussspannung: 220-240 V~
• Anschlussleistung: 6.400-7.200 W
• Absicherung: 2x16A

Maße und Gewichte
Höhe: 6,0 cm
Breite: 59,0 cm
Tiefe: 52,0 cm
Nettogewicht: 10,0 kg
Bruttogewicht: 12,2 kg

bomann.de/pro…tml

15 Kommentare

Habe lange ein preiswertes Modell von Teka benutzt.
Das Ergebnis war okay, fand es aber nicht so schön, dass die Leistungsstufen gerade im unteren Bereich nicht aus einer reduzierten Leistungsabgabe resultierten, sondern pulsiert immer wieder ein Magnetfeld auf- und wieder abgebaut wurde.
Beispielsweise 'kocht' die Soße dann kurz auf, um sich dann wieder direkt zu beruhigen. Kann man so hinnehmen, aber die mittelpreisigen Markenprodukte halten es kontinuierlich am laufen, aber eben auf geringer Leistung.
Vergleichbar wäre es, wenn man am Gasherd die Flamme im Wechsel auf und wieder zu stellt. Macht normalerweise auch kein Mensch.

Scheinbar leider keine Powerstufe bei den Platten und 18cm als größte Platte is auch nich so dolle, aber der Preis is hot

Taugt das was, also Induktion allgemein? Was für eine Lebenserwartung haben die "Computer"-Platten im Vergleich zu einem Ceranfeld ohne Zeitsteuerung, Automatiktopferkennung und pi pa po....

Hier die Amazon Bewertungen 4 von 5 Sternen:

amazon.de/Bom…s=1

bonaparte

Taugt das was, also Induktion allgemein? Was für eine Lebenserwartung haben die "Computer"-Platten im Vergleich zu einem Ceranfeld ohne Zeitsteuerung, Automatiktopferkennung und pi pa po....


Bei mir hat sich bei den letzten beiden( vorher auch noch keine Induktion) die Elektronik des Backofens nach 10-16 verabschiedet.....beide haben das Induktionsfeld mitgesteuert. Einmal Bauknecht 10 Jahre und Miele 16 Jahre (Miele gebraucht gekauft)

kornrules

Hier die Amazon Bewertungen 4 von 5 Sternen: http://www.amazon.de/Bomann-EBK-955-Einbau-Induktionskochplatte-Felder/product-reviews/B004G6EAD2/ref=sr_1_2_cm_cr_acr_txt?ie=UTF8&showViewpoints=1


Sorry, aber das ist das falsche....

Das hier ist richtig:
amazon.de/Bom…959

Bewertungen: wenig und 50% schlecht.... :-)

Gibt es überhaupt ein gutes und preiswertes Induktionskochfeld oder schließt sich das aus?

Das von IKEA. Makel soll da 'nur' das brummen sein ?!

Wir haben eins von IKEA mit zwei Turbo Boost Platten. Wir wollen nie wieder etwas anderes. Brummen tun sie alle. Beim einbauen darauf achten, dass man ein Lüftungsgitter in die Sockelleiste einsetzt.

Bodo80

Wir haben eins von IKEA mit zwei Turbo Boost Platten. Wir wollen nie wieder etwas anderes. Brummen tun sie alle. Beim einbauen darauf achten, dass man ein Lüftungsgitter in die Sockelleiste einsetzt.


Wozu ein lüftungsgitter Indie sockelleiste? Irgendwie klingt das schwachsinnig. Steht das so in der Anleitung? Mir ist klar, dass das kochfeld einen Lüfter hat, aber deswegen einen Lüfter in die sockelleiste setzen, das würde ich mir sparen. Die sockelleiste sitzt doch viel zu weit unten.
Zum Deal: den wollte ich heut Mittag auch einstellen. Dann hab ich mir das aufgrund der doch sehr eng bemessenen kleinen Platten (18 cm ist ein Witz), und den überraschend günstigen Konkurrenzprodukten bei idealo verkniffen. Mir war nicht klar, dass kochfelder mittlerweile so billig geworden sind, es gibt mehrere Modelle für 199. darunter auch eins, bei dem die beiden größeren Platten mit 21 cm einen sinnvolleren Durchmesser haben.
Man bekommt z. B. ein induktionskochfeld von bosch für wenig mehr. Auch das von ikea ist nicht viel teurer, hat dafür zwar nur drei Platten, dafür aber quasi lebenslange Garantie.

Bodo80

Wir haben eins von IKEA mit zwei Turbo Boost Platten. Wir wollen nie wieder etwas anderes. Brummen tun sie alle. Beim einbauen darauf achten, dass man ein Lüftungsgitter in die Sockelleiste einsetzt.



wird von einigen Herstellern vorausgesetzt, vermutlich zwecks Garantieansprüchen. So zumindest bei IKEA

Bodo80

Wir haben eins von IKEA mit zwei Turbo Boost Platten. Wir wollen nie wieder etwas anderes. Brummen tun sie alle. Beim einbauen darauf achten, dass man ein Lüftungsgitter in die Sockelleiste einsetzt.



Hat auch wirklich seine Richtigkeit. Uns ist wegen zu geringer Belüftung, die Induktionsplatte "abgeraucht"!

ohne jetzt ein Profi zu sein und mich mit der Materie groß auseinander gesetzt zu habe, glaube ich das ein ceran kochfeld mit 18cm und Induktion nicht verglichen werden können. beim Induktion wird doch ein "Magnetfeld" durch die Spule unter der Glasplatte aufgebaut. ob nun der ring auf der Glas platte 18cm oder 20 hat ist doch egal das magnet Feld wird so oder so größer sein als die Markierung und somit auch einen 20 oder 22cm Topf komplett von unten erhitzen. es gibt auch einige Hersteller die aus diesem Grund nur in der Mitte der Spule ein kreuz machen... natürlich kann man da sicherlich kein 30cm Topf voll mit erhitzten aber ich würde mich jetzt nicht so an die 18cm klammern.

Merkwürdig erscheint mir ja die Anschlussleistung. Mal wird sie mit 2000 W, dann wieder mit 7000/7200 W angegeben.
7200 W durch 240 V macht einen Strombedarf von 30 Ampere. Bei 16 A braucht man schon eine 1,5 quadrat Leitung vom Anschlusskasten zum Herd. Mit 30 A betreibt man ja schon Durchlauferhitzer für`s Duschwasser. Die brauchen ja dann schon, je nach Länge, 6 quadrat Kupferquerschnitt. Wo ist denn da die Energieeinsparung ?

Die Energieeinsparung liegt darin, dass man seltenst die max. Leistung abruft und diese viel zielgerichteter das Kochgeschirr erhitzt und nicht erst Heizspirale --> Platte --> Kochgeschirr. 1l Wasser im selben Topf* kocht auf einer Induktionsplatte bei vollen 2kW in rund einem Zehntel der Zeit verglichen mit Ceran. Macht also ein Zehntel der Arbeit [kWh] (=Leistung * Zeit), die man schließlich verbraucht und bezahlt. Sobald man aber über Stunden Marmelade kocht tendiert die Einsparung gegen null. Die Leiterquerschnitte müssen jedoch immer mit Reserve auf die max. Leistung ausgelegt sein um Temperaturerhöhungen der Leitung in Griff zu bekommen und damit Brände zu verhindern.
*induktionsgeeigneter Topf

1momo

Merkwürdig erscheint mir ja die Anschlussleistung. Mal wird sie mit 2000 W, dann wieder mit 7000/7200 W angegeben. 7200 W durch 240 V macht einen Strombedarf von 30 Ampere. Bei 16 A braucht man schon eine 1,5 quadrat Leitung vom Anschlusskasten zum Herd. Mit 30 A betreibt man ja schon Durchlauferhitzer für`s Duschwasser. Die brauchen ja dann schon, je nach Länge, 6 quadrat Kupferquerschnitt. Wo ist denn da die Energieeinsparung ?



Die Anschlussleistung beträgt bei 2 Platten 2000 W und bei den anderen 2 Platten 1500 W. Summe entspricht 7000 W.
Bei Anschluss an 2 Phasen 230 V entspricht das einen Strombedarf von 15,21 A.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text