Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
4iiii Powermeter 105 5800 in verschiedenen Längen
588° Abgelaufen

4iiii Powermeter 105 5800 in verschiedenen Längen

285,16€355,95€-20%Mantel Angebote
59
aktualisiert 10. Aug (eingestellt 18. Jul)

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Update 1
Jetzt für 285,16€ inkl. Versand erhältlich! Somit also fast 9€ günstiger. Thx Michael7253
dani.chii
Hallo zusammen,
Ein schneller Deal zum Tagesende.

Der ohne hin preislich attraktive Powermeter von 4iiii noch einmal reduziert. Verfügbare Kurbellängen: 170, 172,5, 175

30 Tage Rückgaberecht und freier Versand.

Beste Grüße

Dynax
Zusätzliche Info
Mantel Angebote

Gruppen

Beste Kommentare
Mega Teil für den Preis. Fahre seit einem Jahr damit und bin einfach nur happy, daher ein kurzer Erfahrungsbericht:
Wie viele andere Rennradler wollte ich immer ein Powermeter, aber die +500€ waren mir einfach zu teuer. Und dann liest man noch überall, dass einseitig nichts bringt … Kurz: Eigentlich sollte man 1000€ ausgeben, sonst sei das alles nichts.
4iiii schien mir da als Dealjäger aber eine Ausnahme. Der offizielle Specialized Lieferant und damit Bora und Quickstep-Sponsor, die müssen ja was können. Tatsächlich gab es dann nur gute Berichte darüber, also habe ich mir den Powermeter als Ersatz für meine 105er Kurbel bestellt. Die Montage war simpel, aber nur mit einem Spezialtool von Shimano, einem Hollow Crank Opener für 2€. Zwei Tage später war auch der da und das Teil montiert.
Zu Beginn dachte ich mir, naja was solls, jetzt habe ich ein Datenfeld mehr auf dem Tacho, immer ähnlich zum Gefühl und Speed – super was bringt's? Doch mit der Zeit wurde ich warm, lernte meine Watt-Werte kennen, wusste wo ich was treten kann und wurde langsam Powermeter-abhängig. Was Radsportkommentatoren ja gerne kritisieren ist eigentlich der Hammer. So konnte ich mich gleich zu Saison-Beginn dieses Jahr bei meiner dritten Radfahrt richtig pacen. 215km für die dritte Saisonausfahrt ohne nennenswertes Wintertraining nur nach Gefühl wäre sehr viel schwieriger geworden, vor allem bei einem heftigen Anstieg in der Mitte. So weiß ich, bei welchem Trainingsstand ich wie fahren muss, wenn ich länger unterwegs bin, weiß in der Euphorie einer RTF oder Rennen wie ich den Berg anzugehen habe – und es macht Spaß, weil ich nicht auf halber Strecke implodiere, sondern es mir hilft durchzuhalten. Außerdem quantifiziert es meine Trainingsleistung und tracke Erfolge. Wenn es mal windig ist und es sich saulangsam anfühlt hilft ein Blick auf den Powermeter.

Also: Man braucht es sicherlich nicht zwingend, aber mir hilft es und ich würde die 300€ sofort wieder ausgeben.
daspk18.07.2019 23:08

Mega Teil für den Preis. Fahre seit einem Jahr damit und bin einfach nur …Mega Teil für den Preis. Fahre seit einem Jahr damit und bin einfach nur happy, daher ein kurzer Erfahrungsbericht:Wie viele andere Rennradler wollte ich immer ein Powermeter, aber die +500€ waren mir einfach zu teuer. Und dann liest man noch überall, dass einseitig nichts bringt … Kurz: Eigentlich sollte man 1000€ ausgeben, sonst sei das alles nichts.4iiii schien mir da als Dealjäger aber eine Ausnahme. Der offizielle Specialized Lieferant und damit Bora und Quickstep-Sponsor, die müssen ja was können. Tatsächlich gab es dann nur gute Berichte darüber, also habe ich mir den Powermeter als Ersatz für meine 105er Kurbel bestellt. Die Montage war simpel, aber nur mit einem Spezialtool von Shimano, einem Hollow Crank Opener für 2€. Zwei Tage später war auch der da und das Teil montiert.Zu Beginn dachte ich mir, naja was solls, jetzt habe ich ein Datenfeld mehr auf dem Tacho, immer ähnlich zum Gefühl und Speed – super was bringt's? Doch mit der Zeit wurde ich warm, lernte meine Watt-Werte kennen, wusste wo ich was treten kann und wurde langsam Powermeter-abhängig. Was Radsportkommentatoren ja gerne kritisieren ist eigentlich der Hammer. So konnte ich mich gleich zu Saison-Beginn dieses Jahr bei meiner dritten Radfahrt richtig pacen. 215km für die dritte Saisonausfahrt ohne nennenswertes Wintertraining nur nach Gefühl wäre sehr viel schwieriger geworden, vor allem bei einem heftigen Anstieg in der Mitte. So weiß ich, bei welchem Trainingsstand ich wie fahren muss, wenn ich länger unterwegs bin, weiß in der Euphorie einer RTF oder Rennen wie ich den Berg anzugehen habe – und es macht Spaß, weil ich nicht auf halber Strecke implodiere, sondern es mir hilft durchzuhalten. Außerdem quantifiziert es meine Trainingsleistung und tracke Erfolge. Wenn es mal windig ist und es sich saulangsam anfühlt hilft ein Blick auf den Powermeter.Also: Man braucht es sicherlich nicht zwingend, aber mir hilft es und ich würde die 300€ sofort wieder ausgeben.


Vor diesem Deal hatte ich nicht den blassesten Schimmer, worum es sich bei dem Artikel handelt.
Die Leidenschaft und der Enthusiasmus in diesem Post lassen mir aber keine andere Wahl, als auf Hot zu drücken.
Bearbeitet von: "black.dot" 19. Jul
Ok, ich bin raus, setze mich auf mein Fischer Bike für 300€ und fahre heim...
Bearbeitet von: "Zwinker" 19. Jul
Sunshez19.07.2019 00:23

Eine Kurbel kostet 300€ ?


Nein. Da steht ja auch Powermeter und nicht Kurbel. Das sind völlig andere Buchstaben die eine völlig andere Bedeutung haben. Manchmal reicht es nicht aus nur Bilderchen anzugucken um etwas zu verstehen. Aber ab September geht die 1. Klasse los, da lernt man das dann
59 Kommentare
Im Ernst? 300€ für ne Pedalkurbel???
Bearbeitet von: "Zwinker" 19. Jul
Zwinker18.07.2019 23:04

Im Ernst? 300€ für ne Padelkurbel???


?
Mega Teil für den Preis. Fahre seit einem Jahr damit und bin einfach nur happy, daher ein kurzer Erfahrungsbericht:
Wie viele andere Rennradler wollte ich immer ein Powermeter, aber die +500€ waren mir einfach zu teuer. Und dann liest man noch überall, dass einseitig nichts bringt … Kurz: Eigentlich sollte man 1000€ ausgeben, sonst sei das alles nichts.
4iiii schien mir da als Dealjäger aber eine Ausnahme. Der offizielle Specialized Lieferant und damit Bora und Quickstep-Sponsor, die müssen ja was können. Tatsächlich gab es dann nur gute Berichte darüber, also habe ich mir den Powermeter als Ersatz für meine 105er Kurbel bestellt. Die Montage war simpel, aber nur mit einem Spezialtool von Shimano, einem Hollow Crank Opener für 2€. Zwei Tage später war auch der da und das Teil montiert.
Zu Beginn dachte ich mir, naja was solls, jetzt habe ich ein Datenfeld mehr auf dem Tacho, immer ähnlich zum Gefühl und Speed – super was bringt's? Doch mit der Zeit wurde ich warm, lernte meine Watt-Werte kennen, wusste wo ich was treten kann und wurde langsam Powermeter-abhängig. Was Radsportkommentatoren ja gerne kritisieren ist eigentlich der Hammer. So konnte ich mich gleich zu Saison-Beginn dieses Jahr bei meiner dritten Radfahrt richtig pacen. 215km für die dritte Saisonausfahrt ohne nennenswertes Wintertraining nur nach Gefühl wäre sehr viel schwieriger geworden, vor allem bei einem heftigen Anstieg in der Mitte. So weiß ich, bei welchem Trainingsstand ich wie fahren muss, wenn ich länger unterwegs bin, weiß in der Euphorie einer RTF oder Rennen wie ich den Berg anzugehen habe – und es macht Spaß, weil ich nicht auf halber Strecke implodiere, sondern es mir hilft durchzuhalten. Außerdem quantifiziert es meine Trainingsleistung und tracke Erfolge. Wenn es mal windig ist und es sich saulangsam anfühlt hilft ein Blick auf den Powermeter.

Also: Man braucht es sicherlich nicht zwingend, aber mir hilft es und ich würde die 300€ sofort wieder ausgeben.
Zwinker18.07.2019 23:04

Im Ernst? 300€ für ne Padelkurbel???


Leistungsmessung kostet.
Übrigens: Ultegra 6800 ebenfalls für 299: mantel.com/de/…nQx
Hot

Weil ich sonst gar nicht wüsste das es so was gäb
Ok, ich bin raus, setze mich auf mein Fischer Bike für 300€ und fahre heim...
Bearbeitet von: "Zwinker" 19. Jul
daspk18.07.2019 23:10

Übrigens: Ultegra 6800 ebenfalls für 299: h …Übrigens: Ultegra 6800 ebenfalls für 299: https://www.mantel.com/de/4iiii-precision-ultegra-6800-powermeter?r=L2RlL3Bvd2VybWV0ZXIjc3RhcnQx


Nicht als 175er
Eine Kurbel kostet 300€ ?
daspk18.07.2019 23:08

Mega Teil für den Preis. Fahre seit einem Jahr damit und bin einfach nur …Mega Teil für den Preis. Fahre seit einem Jahr damit und bin einfach nur happy, daher ein kurzer Erfahrungsbericht:Wie viele andere Rennradler wollte ich immer ein Powermeter, aber die +500€ waren mir einfach zu teuer. Und dann liest man noch überall, dass einseitig nichts bringt … Kurz: Eigentlich sollte man 1000€ ausgeben, sonst sei das alles nichts.4iiii schien mir da als Dealjäger aber eine Ausnahme. Der offizielle Specialized Lieferant und damit Bora und Quickstep-Sponsor, die müssen ja was können. Tatsächlich gab es dann nur gute Berichte darüber, also habe ich mir den Powermeter als Ersatz für meine 105er Kurbel bestellt. Die Montage war simpel, aber nur mit einem Spezialtool von Shimano, einem Hollow Crank Opener für 2€. Zwei Tage später war auch der da und das Teil montiert.Zu Beginn dachte ich mir, naja was solls, jetzt habe ich ein Datenfeld mehr auf dem Tacho, immer ähnlich zum Gefühl und Speed – super was bringt's? Doch mit der Zeit wurde ich warm, lernte meine Watt-Werte kennen, wusste wo ich was treten kann und wurde langsam Powermeter-abhängig. Was Radsportkommentatoren ja gerne kritisieren ist eigentlich der Hammer. So konnte ich mich gleich zu Saison-Beginn dieses Jahr bei meiner dritten Radfahrt richtig pacen. 215km für die dritte Saisonausfahrt ohne nennenswertes Wintertraining nur nach Gefühl wäre sehr viel schwieriger geworden, vor allem bei einem heftigen Anstieg in der Mitte. So weiß ich, bei welchem Trainingsstand ich wie fahren muss, wenn ich länger unterwegs bin, weiß in der Euphorie einer RTF oder Rennen wie ich den Berg anzugehen habe – und es macht Spaß, weil ich nicht auf halber Strecke implodiere, sondern es mir hilft durchzuhalten. Außerdem quantifiziert es meine Trainingsleistung und tracke Erfolge. Wenn es mal windig ist und es sich saulangsam anfühlt hilft ein Blick auf den Powermeter.Also: Man braucht es sicherlich nicht zwingend, aber mir hilft es und ich würde die 300€ sofort wieder ausgeben.


Vor diesem Deal hatte ich nicht den blassesten Schimmer, worum es sich bei dem Artikel handelt.
Die Leidenschaft und der Enthusiasmus in diesem Post lassen mir aber keine andere Wahl, als auf Hot zu drücken.
Bearbeitet von: "black.dot" 19. Jul
Sunshez19.07.2019 00:23

Eine Kurbel kostet 300€ ?


Nein. Da steht ja auch Powermeter und nicht Kurbel. Das sind völlig andere Buchstaben die eine völlig andere Bedeutung haben. Manchmal reicht es nicht aus nur Bilderchen anzugucken um etwas zu verstehen. Aber ab September geht die 1. Klasse los, da lernt man das dann
robb19.07.2019 06:14

Nein. Da steht ja auch Powermeter und nicht Kurbel. Das sind völlig andere …Nein. Da steht ja auch Powermeter und nicht Kurbel. Das sind völlig andere Buchstaben die eine völlig andere Bedeutung haben. Manchmal reicht es nicht aus nur Bilderchen anzugucken um etwas zu verstehen. Aber ab September geht die 1. Klasse los, da lernt man das dann


Trotzdem bleibt es eine Kurbel nur mir Sensorik.
Ist die Kompatibel zu R7000?
Tobias_2UP19.07.2019 07:27

Ist die Kompatibel zu R7000?



Auf der Webseite als Negativer Punkt aufgeführt:
Wenn du diesen Powermeter an einer 105 R7000, Ultegra R8000 oder Dura-Ace R9100 Kurbel befestigst, weicht die Farbe ab.


Sollte also bis auf die Farbe passen.
Bearbeitet von: "kurone" 19. Jul
Geiler Preis! Leider bin ich noch nicht fit oder reich genug, dass das wirklich Sinn machen würde. Allerdings schaue ich nach jeder Ausfahrt erstmal auf Strava nach den dort geschätzten Wattwerten, obwohl die vermutlich krass ungenau sind... Aber schon sehr motivierend das ganze. Vielleicht nächstes Jahr. Oder einen neuen, leichteren LRS? Ach man...
robb19.07.2019 06:14

Nein. Da steht ja auch Powermeter und nicht Kurbel. Das sind völlig andere …Nein. Da steht ja auch Powermeter und nicht Kurbel. Das sind völlig andere Buchstaben die eine völlig andere Bedeutung haben. Manchmal reicht es nicht aus nur Bilderchen anzugucken um etwas zu verstehen. Aber ab September geht die 1. Klasse los, da lernt man das dann


In... Marketing?
Wie schaut das aus, es schwirrt auch eine 2.0 version als deklarierung in manchen Shops. Ist das hier am Angebot die "alte" Version und hat noch kleine Haken?
Wie daspk ja schon geschrieben hat, ist das mehr als nur eine Kurbel. Leider sind Werte wie Durchschnittsgeschwindigkeit oder Kurbelumdrehungen/Min. (welche sich mit vergleichbar günstigen Sensoren ermitteln lassen) zu ungenau für eine Leistungsmessung. Auch wenn man immer die selbe Route fährt, ist jede Fahrt anders. Rückenwind oder kein Rückenwind , Straße nass oder trocken...Wenn man seine Trainingsläufe vergleichbar machen will (vorallem auf unterschiedlichen Strecken), ist die Wattangabe durch einen Powermeter perfekt.

Mein Trainingsziel sind ja nicht im Durchschnitt X km/h zu fahren, oder die Strecke in unter 60 Minuten (schwer vergleichbar, siehe oben), sondern eine konstante Leistung zu bringen und die im besten Fall über die Zeit zu steigern.

Daher eine teuere Kurbel
black.dot19.07.2019 00:54

Vor diesem Deal hatte ich nicht den blassesten Schimmer, worum es sich bei …Vor diesem Deal hatte ich nicht den blassesten Schimmer, worum es sich bei dem Artikel handelt.Die Leidenschaft und der Enthusiasmus in diesem Post lassen mir aber keine andere Wahl, als auf Hot zu drücken.


Die ist aber klar, dass hier der Preis und nicht das Produkt bewertet wird?
daspk18.07.2019 23:08

Mega Teil für den Preis. Fahre seit einem Jahr damit und bin einfach nur …Mega Teil für den Preis. Fahre seit einem Jahr damit und bin einfach nur happy, daher ein kurzer Erfahrungsbericht:Wie viele andere Rennradler wollte ich immer ein Powermeter, aber die +500€ waren mir einfach zu teuer. Und dann liest man noch überall, dass einseitig nichts bringt … Kurz: Eigentlich sollte man 1000€ ausgeben, sonst sei das alles nichts.4iiii schien mir da als Dealjäger aber eine Ausnahme. Der offizielle Specialized Lieferant und damit Bora und Quickstep-Sponsor, die müssen ja was können. Tatsächlich gab es dann nur gute Berichte darüber, also habe ich mir den Powermeter als Ersatz für meine 105er Kurbel bestellt. Die Montage war simpel, aber nur mit einem Spezialtool von Shimano, einem Hollow Crank Opener für 2€. Zwei Tage später war auch der da und das Teil montiert.Zu Beginn dachte ich mir, naja was solls, jetzt habe ich ein Datenfeld mehr auf dem Tacho, immer ähnlich zum Gefühl und Speed – super was bringt's? Doch mit der Zeit wurde ich warm, lernte meine Watt-Werte kennen, wusste wo ich was treten kann und wurde langsam Powermeter-abhängig. Was Radsportkommentatoren ja gerne kritisieren ist eigentlich der Hammer. So konnte ich mich gleich zu Saison-Beginn dieses Jahr bei meiner dritten Radfahrt richtig pacen. 215km für die dritte Saisonausfahrt ohne nennenswertes Wintertraining nur nach Gefühl wäre sehr viel schwieriger geworden, vor allem bei einem heftigen Anstieg in der Mitte. So weiß ich, bei welchem Trainingsstand ich wie fahren muss, wenn ich länger unterwegs bin, weiß in der Euphorie einer RTF oder Rennen wie ich den Berg anzugehen habe – und es macht Spaß, weil ich nicht auf halber Strecke implodiere, sondern es mir hilft durchzuhalten. Außerdem quantifiziert es meine Trainingsleistung und tracke Erfolge. Wenn es mal windig ist und es sich saulangsam anfühlt hilft ein Blick auf den Powermeter.Also: Man braucht es sicherlich nicht zwingend, aber mir hilft es und ich würde die 300€ sofort wieder ausgeben.


Was braucht man um die Wattzahlen abzulesen? Geht das über Bluetooth und einer App wie bspw. Runtastic? Oder braucht man einen Radcomputer?
Olayolay19.07.2019 10:55

Die ist aber klar, dass hier der Preis und nicht das Produkt bewertet …Die ist aber klar, dass hier der Preis und nicht das Produkt bewertet wird?


Selbstverständlich wird auch das Produkt bewertet.
Wie sonst wäre es zu erklären, das Produkte mit der gleichen Ersparnis verschiedene Temperaturen haben?
Das Voting hängt neben Preis und Ersparnis auch von anderen Faktoren ab, z.B. wie die Qualität eines Produkts ist, ob es das 100ste mal der Joghurt vom Supermarkt oder etwas ist, dass es selten im Angebot gibt usw.

Hier ist es für mich eben der Umstand, dass @daspk nachvollziehbar beschrieben hat, wie viel Freude er daran hat.

Davon abgesehen ist die Ersparnis mit 17% sehr ordentlich.
Bearbeitet von: "black.dot" 19. Jul
lehrling0119.07.2019 11:44

Was braucht man um die Wattzahlen abzulesen? Geht das über Bluetooth und …Was braucht man um die Wattzahlen abzulesen? Geht das über Bluetooth und einer App wie bspw. Runtastic? Oder braucht man einen Radcomputer?


Theoretisch kannst du das Powermeter auch nur per Blauzahn mit deinem Handy koppeln. Wobei speziell runtastic nur anbietet, sich zwischen Herz - und Trittfrequenz zu entscheiden (beides zusammen geht nicht). Wird aber sicherlich Freeware Apps dafür geben. Wenn ich aber 300 euro hierfür ausgebe, hielte ich meine Investitionsreihenfolge für leicht verrückt, wenn ich mir nicht vorher schon einen Radcomputer zugelegt hätte. Und dann verbindet sich das ganze über ANT+. Und so ein Elemnt Bolt beispielsweise haut dann auch nochmal mit ca. 200 Euro in die Kerbe.
lehrling0119.07.2019 11:44

Was braucht man um die Wattzahlen abzulesen? Geht das über Bluetooth und …Was braucht man um die Wattzahlen abzulesen? Geht das über Bluetooth und einer App wie bspw. Runtastic? Oder braucht man einen Radcomputer?


Du brauchst einen ANT+ fähigen Radcomputer oder eine kompatible App. Meine Empfehlung ist eindeutig ein Radcomputer. Das muss kein teurer Wahoo Elemnt Bolt sein, auch wenn der leider geil ist.
Gibt's aktuell für 270 Euro bei probikekit (10% Gutschein power10) was ein absoluter Kampfpreis ist.
Leider nur das Modell mit der einseitigen Messung. Der Preis ist aber gut!
Ich habe an meinem Rad Ultegra 6800.
Brauche ich dann auch die 4iiii Kurbelarm Ultegra 6800?
Oder kann ich auch den 105, oder Ultegra R8000 nehmen?
Sind die alle Kompatibel?
deaaler22.07.2019 13:01

Ich habe an meinem Rad Ultegra 6800.Brauche ich dann auch die 4iiii …Ich habe an meinem Rad Ultegra 6800.Brauche ich dann auch die 4iiii Kurbelarm Ultegra 6800?Oder kann ich auch den 105, oder Ultegra R8000 nehmen?Sind die alle Kompatibel?


Die sind kompatibel. Der einzige Unterschied zw. Der 105er und Ultegra Variante ist das etwas geringere Gewicht der Ultegra. Technisch gibt es keinen Unterschied.
dynax22.07.2019 13:31

Die sind kompatibel. Der einzige Unterschied zw. Der 105er und Ultegra …Die sind kompatibel. Der einzige Unterschied zw. Der 105er und Ultegra Variante ist das etwas geringere Gewicht der Ultegra. Technisch gibt es keinen Unterschied.


Ob der Ultegra Kurbelarme links wirklich leichter ist, wage ich zu bezweifeln. Ich würde behaupten die sind absolut baugleich, mit Ausnahme der unterschiedlichen Eloxierung. Ich würde mir wegen 5 euro Ersparnis allerdings keinen schwarzen Kurbelarme an mein Ultegra-Rad schrauben. Das sieht ja echt sch**** aus ;-)
Freitag mittag bestellt, heute kam das Powermeter schon an Hoffe nur mal es passt, da bei mir zwischen Strebe und Kurbelarm sehr wenig Platz ist. Die AAA Batterie passt nicht dazwischen... Wird knapp.
Zu beachten: Mantel.com sitzt in den Niederlanden, eventuelle Rücksendekosten trägt der Käufer selbst.
@team jetzt für 285,16 € inkl. Versand verfügbar. Aber nur noch die Kurbelarmlängen 172,5 und 175 mm
Auch kompatibel mit der Shimano Grx Kurbel (46/30 oder 48/31)?
jore19.07.2019 06:29

Trotzdem bleibt es eine Kurbel nur mir Sensorik.


Alter, du zahlst für diese verschissene Sensorik, nicht für die Kurbel.
Was es nicht alles gibt
jore19.07.2019 06:29

Trotzdem bleibt es eine Kurbel nur mir Sensorik.


Wenn dann wäre es "eine halbe Kurbel". Bzw. nicht mal eine halbe.
Bin mal wieder unterwältigt was es für einen überflüssigen Müll gibt.
Mark10.08.2019 16:09

Bin mal wieder unterwältigt was es für einen überflüssigen Müll gibt.


Biste heute vom Fahrrad gefallen, oder wie erklärt sich dein Kommentarfeldzug?
Mark10.08.2019 16:09

Bin mal wieder unterwältigt was es für einen überflüssigen Müll gibt.


Du bist noch nie Rennrad gefahren, richtig?
Olayolay19.07.2019 10:55

Die ist aber klar, dass hier der Preis und nicht das Produkt bewertet …Die ist aber klar, dass hier der Preis und nicht das Produkt bewertet wird?


Echt? Ist mir noch nicht aufgefallen... Wenn es hier so wäre, dann wäre die Reihenfolge der heissesten Dealz meist anders...
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text