1244°
ABGELAUFEN
5 Museen für 10€ (ermäßigt 5€) UNESCO-Welterbetag am 5.Juni 2016 auf der Museumsinsel Berlin

5 Museen für 10€ (ermäßigt 5€) UNESCO-Welterbetag am 5.Juni 2016 auf der Museumsinsel Berlin

Entertainment

5 Museen für 10€ (ermäßigt 5€) UNESCO-Welterbetag am 5.Juni 2016 auf der Museumsinsel Berlin

Preis:Preis:Preis:10€
Zum DealZum DealZum Deal
Weitere Informationen und links: siehe 1.Kommentar
Ticketpreise der einzelnen Museen auf der Museumsinsel: Normal / Ermäßig
Pergamonmuseum: 12,00 € / 6,00 €
Altes Museum: 10,00 € / 5,00 €
Neues Museum: 12,00 € / 6,00 €
Alte Nationalgalerie: 8,00 € / 4,00 €
Bode-Museum:: 10,00 € / 5,00 €
Museumsinsel (Bereichskarte): 18,00 €

Tickets, Information und Anmeldung

Für Besucher ist am 5. Juni 2016 ein Tagesticket für 10 Euro, ermäßigt 5 Euro an allen Kassen der beteiligten Museen erhältlich. Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist mit Tagesticket kostenlos. Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl empfehlen wir eine Anmeldung bis zum 1. Juni 2016 unter der Rufnummer 030 266 42 42 42 (Mo-Fr 9-16 Uhr) oder per E-Mail.

Beste Kommentare

Kultur hot

31 Kommentare

PS: Nächste Woche ist Lange Nacht der Wissenschaften

Kultur hot

Gibt es in Berlin keine Lange Nacht der Museen? In HH kostet das Ticket sonst 15 € und damit kann man 59 Museen mit besuchen.

Schade, bin erst im August in Berlin

ZUmindest in Bezug auf das Pergamon-Musuem wäre die Anmerkung nicht schlecht das ein (wichtiger) Teil bis 2019 geschlossen ist (Pergamonaltar)... man verpasst da leider echt was... ansonsten natürlich hot... einzigartig in Deutschland!

Super Sache, aber das sind ohnehin schon die vollsten Museen in Berlin. Sonntags sind alle Touristen eh schon da. Ich wage zu bezweifeln, dass das Spaß macht.

Verstehe diese Kunst-Flatrates nicht. Das geht doch vollkommen an dem vorbei wie Museen gedacht und aufgebaut sind. Man kann doch nicht in 4 Stunden in 5 Museen gehen (Lange Nacht der Museen ist da noch schlimmer). Gleichzeitig hat man psychisch den Druck möglichst viel zu nutzen von dem wofür man gezahlt hat.
Ausstellungen in guten Museen werden lange strategisch geplant und dafür gestaltet um sich einem Thema zu nähern. Das funktioniert nicht mal eben so zum Sektempfang. Das gilt aber ja heutzutage als chic sich Kunst anzuschauen.

Verstehe ich auch nicht. Das Angebot ist gut, aber ich verbringe in der Regel mehrere Stunden in einem Museum. Dann habe ich immer noch nicht alles gesehen, bin aber vollkommen von den Eindrücken gesättigt. Danach hätte ich gar nicht mehr die Aufnahmekapazität für ein weiteres Museum. Aber gut, jeder ist anders.

ibex

Gibt es in Berlin keine Lange Nacht der Museen? In HH kostet das Ticket sonst 15 € und damit kann man 59 Museen mit besuchen.



Gibt in der Berlin entweder die Bereichskarte oder die Berlin Welcome Card. Die liegt bei ca. 25 Euro und hat auch Eintritt zu massenhaft Zeugs.

Top Preis, wenn man mit dem Massenauflauf kein Problem hat.

Bisschen Cold, weil "Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl empfehlen wir eine Anmeldung bis zum 1. Juni 2016 unter der Rufnummer 030 266 42 42 42 (Mo-Fr 9-16 Uhr) oder per E-Mail."

Schon an nen normalen Tag ist es da voll, will gar nicht wissen was dann dort los ist.
Geiz ist geil, aber da hört es auf.

In anderen Ländern sind solche Museen zumindest für die Jugend generell kostenlos. Das wäre auch mal erstrebenswert für Dt. Dann würden auch mal junge Leute ins DHM gehen oder sich Kunst ansehen.

Wie die Vorposter schon feststellten: Leider selten dämliches Aktionsmarketing, das an der Sache vorbeigeht. Sinnvoll wären Vergünstigungen zu weniger frequentierten Zeiten für weniger gut betuchte Besucher (ermäßigte Eintritte). So ließe sich Auslastung evt etwas besser steuern.

Kultur heiss



Wie z.B. mit dem namhaften Museum Folkwang in Essen praktiziert
Freier Eintritt


Und das nicht wie in Köln nur für Kölner.... *duck und weg*

Bearbeitet von: "Sailor1981" 3. Juni 2016

ibex

Gibt es in Berlin keine Lange Nacht der Museen? In HH kostet das Ticket sonst 15 € und damit kann man 59 Museen mit besuchen.


Die Welcome Card bietet nur kleine Ermäßigungen für Vollzahler

bxm

Wie die Vorposter schon feststellten: Leider selten dämliches Aktionsmarketing, das an der Sache vorbeigeht. Sinnvoll wären Vergünstigungen zu weniger frequentierten Zeiten für weniger gut betuchte Besucher (ermäßigte Eintritte). So ließe sich Auslastung evt etwas besser steuern.



Nur das es auf z.B. beim Pergamon-Museum keine "weniger frequentierten Zeiten" gibt... Berlin is nicht Wanne-Eickel

bxm

Wie die Vorposter schon feststellten: Leider selten dämliches Aktionsmarketing, das an der Sache vorbeigeht. Sinnvoll wären Vergünstigungen zu weniger frequentierten Zeiten für weniger gut betuchte Besucher (ermäßigte Eintritte). So ließe sich Auslastung evt etwas besser steuern.



Diese Vergünstigungen gibt es doch schon zum Glück,
"Der berlinpass ermöglicht Berlinerinnen und Berlinern, die Hartz IV, Sozialhilfe, Grundsicherung oder Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz erhalten, den vergünstigten Eintritt bei Kultur, Bildung, Sport und Freizeit und bietet ihnen so die Gelegenheit, trotz eines geringen Einkommens am sozialen und kulturellen Leben in Berlin teilzunehmen. "

Die Staatliche Museen zu Berlin sind mit dem Pass IMMER kostenlos!


berlin.de/sen…ss/

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text