5 Produkte von Almette oder Grünländer kaufen 1 Bienenwachstuch (15x15cm) GRATIS per Post erhalten
215°

5 Produkte von Almette oder Grünländer kaufen 1 Bienenwachstuch (15x15cm) GRATIS per Post erhalten

NETTO Scottie Angebote
5
215°
5 Produkte von Almette oder Grünländer kaufen 1 Bienenwachstuch (15x15cm) GRATIS per Post erhalten
Läuft bis 31.12.2020eingestellt am 15. Sep 2020
Eben bei Facebook gelesen...wer Interesse an einem Bienenwachstuch hat und gern Grünländer Käse oder Atmete isst, bekommt dieses Tuch beim Kauf von 5x Käse/Frischkäse umsonst.

1653323.jpg
Hier noch paar Infos was ihr mit einem Bienenwachstuch anstellen könnt.

1653323.jpg
Der Grünländer ist aktuell (15.09.) im schwarzen Netto für 1,22€ im Angebot
1653323.jpg
Zusätzliche Info
5 Kommentare
spiegel.de/wir…563

immerhin hat der hier was gewonnen...
GeraspelteYuka15.09.2020 07:11

https://www.spiegel.de/wirtschaft/service/goldener-windbeutel-von-foodwatch-nominierungen-fuer-arla-zentis-mars-danone-und-hochland-a-efa90273-9045-47ac-a824-0b1e76549563immerhin hat der hier was gewonnen...


Wer da jemals dran geglaubt hat
Bienenwachstücher ?

Eine Salatschüssel abdecken, ein Butterbrot einwickeln, – viele Umwelt­bewusste nutzen neuerdings Bienenwachs­tücher statt Frisch­haltefolie. Die Tücher sind aus Baumwolle, die mit Bienenwachs und oft noch Jojobaöl imprägniert werden. Sie liegen zum Beispiel in den Regalen von Drogerien und Supermärkten. Das Bundes­institut für Risiko­bewertung (BfR) gibt zu bedenken, dass die Imprägnier­hilfen auf Speisen übergehen könnten. Jojobaöl habe nichts in Lebens­mitteln zu suchen und solle nicht für die Tücher verwendet werden. Bienenwachs ist zwar als Zusatz­stoff erlaubt, doch gerade fettige Speisen können viel davon aufnehmen. Kritisch ist das, wenn das Wachs schad­stoff­belastet ist. Auch Keime können zum Problem werden: Mit der Zeit können sich auf dem Tuch Bakterien ansiedeln, laut BfR entfernt lauwarmes Spül­wasser diese nicht zuver­lässig.
Bearbeitet von: "Erwin99" 15. Sep
"Der "Grünländer Käse" von Hochland verspricht dagegen mehr Tierwohl, als er hält: Während der Aufdruck "Milch von Freilaufkühen" saftige Wiesen suggeriere, stehen die Kühe für diesen Käse im Stall, wie Hochland aber nur auf der Verpackungsrückseite angibt. Dort sind sie also nicht angebunden, daher die "Freilauf"-Vermarktung. Der Begriff sei aber frei erfunden und nicht rechtlich definiert, kritisiert Foodwatch. Hochland verstoße damit gegen Artikel 16 der EU-Basisverordnung für Lebensmittelrecht, nach dem "Werbung und Aufmachung von Lebensmitteln (…) die Verbraucher nicht irreführen" dürfen.

Hochland wehrt sich gegen die Vorwürfe: "Darauf, dass sich der Begriff "Freilaufkühe" auf im Stall gehaltene Kühe bezieht, weisen wir transparent auf der Verpackungsrückseite hin. (...) Auf keinem Werbemittel wird gezeigt oder erwähnt, dass sich die Kühe außerhalb des Stalles, z. B. auf einer Weide, bewegen können. Wir halten den Begriff 'Freilaufkühe' daher nicht für irreführend", schreibt eine Sprecherin auf Anfrage."

Soll jeder selbst überlegen, ob er sowas kauft. Vor allem, weil parallel dazu noch Panik vor Gentechnik geschoben wird und damit eine wissenschaftsfeindliche Sichtweise aktiv beworben wird.
Bei Netto MD in dieser Woche für 1,09 im Angebot.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text