419°
5 Tage mehr bezahlten Urlaub pro Jahr [Bildungsurlaub]

5 Tage mehr bezahlten Urlaub pro Jahr [Bildungsurlaub]

FreebiesBild Angebote

5 Tage mehr bezahlten Urlaub pro Jahr [Bildungsurlaub]

Da viele es nicht wissen hier mal ein ganz besonderer Freebie für alle Erwerbstätigen.

In vielen Bundesländern gibt es ein Frestellungsgesetz zum Bildungsurlaub. In der Regel sind dies 5 zusätzliche Urlaubstage pro Jahr, die der Arbeitgeber für berufliche oder politische Weiterbildungsmaßnahmen gewähren muss.


Man muss in einer der folgenden Bundesländern beschäftigt sein, um Bildungsfreistellung in anspruch nehmen zu können.
-Berlin
-Brandenburg
-Bremen
-Hamburg
-Hessen
-Mecklenburg-Vorpommern
-Niedersachsen
-Nordrhein-Westfalen
-Rheinland-Pfalz
-Sachsen-Anhalt
-Schleswig-Holstein

Die Weiterbildungsmaßnahmen sind in der Regel selbst zu bezahlen, wobei es viele kostenlose Angebote gibt!!

Eine Übersicht über die zuständigen Ministerien: bildungsurlaub-hamburg.de/g878

Hier eine Liste anerkannter Maßnahmen: berlin.de/sen…he/
bildungsurlaub-hamburg.de/sea…r=p


Und für Auslandsurlaub einfach diese Seite abchecken:
bildungsurlaub-sprachkurs.de/

Beste Kommentare

somit sind Sachsen, Bayern, Thüringer, Saarländer und Außer-Hochdeutsche schon schlau genug?

tobor

somit sind Sachsen, Bayern, Thüringer, Saarländer und Außer-Hochdeutsche schon schlau genug?



Nein, das sind alles hoffnungslose Fälle, bei denen Bildungsurlaub Zeit- und Geldverschwendung wäre...;-)

und mit Recht wissen nicht viele davon, wenn man bedenkt, dass wenn es groß bekannt wäre dieses Angebot nur genutzt werden würde um "blau" zu machen! Volkswirtschaftlich sehr sinnvoll! Und ich als Chef würde mal nachfragen wo es denn dann hingeht und kann mir dann schon meinen Teil denken/recherchieren, wenn es eher der Zeitvertreib ist...
Nicht gleich hetzen ich habe nichts gegen Bildung und auch nichts gegen Bildungsurlaub. Ich habe was gegen das System Bildungsurlaub. Schwachsinn, kostet dem Staat (also dem Bürger, also uns!) Geld und somit abschaffen!

BW nicht dabei -.-

64 Kommentare

somit sind Sachsen, Bayern, Thüringer, Saarländer und Außer-Hochdeutsche schon schlau genug?

Bildungsurlaub gibt es nur in Ländern mit ehemaliger SPD Regierung. Ist aber eine feine Sache, von der nicht viele wissen. Sieht man an der Quote von ca. 0,7%

Kennt jemand kostenlose Angebote? Konnte dazu bislang nichts finden. Am günstigsten und vielfältigsten sind wohl die Bildungsurlaube an den Volkshochschulen (ca. 150 Euro für 5 Tage).

BW nicht dabei -.-

und mit Recht wissen nicht viele davon, wenn man bedenkt, dass wenn es groß bekannt wäre dieses Angebot nur genutzt werden würde um "blau" zu machen! Volkswirtschaftlich sehr sinnvoll! Und ich als Chef würde mal nachfragen wo es denn dann hingeht und kann mir dann schon meinen Teil denken/recherchieren, wenn es eher der Zeitvertreib ist...
Nicht gleich hetzen ich habe nichts gegen Bildung und auch nichts gegen Bildungsurlaub. Ich habe was gegen das System Bildungsurlaub. Schwachsinn, kostet dem Staat (also dem Bürger, also uns!) Geld und somit abschaffen!

Hab mir den nicht genommenen Bildungsurlaub von 2012 in dieses Jahr übertragen lassen, somit 10 Tage theoretisch, denn der Arbeitgeber muss dem zustimmen. Wenn aus Arbeitsgründen der Urlaub nicht möglich ist, bekommt man den Bildungsurlaub wohl kaum genehmigt.

In Berlin hat man sogar 10 Tage wenn man unter 25 ist. Wenn ihr letztes Jahr keinen BU hattet dann könnt ihr sogar diesen anrechnen lasse und so auf 10 Tage kommen. Also immer schön nachgucken wie das in eurem Bundesland geregelt ist, denn so könnt ihr eventuell noch mehr Tage BU bekommen.

Leicestersquare

Kennt jemand kostenlose Angebote? Konnte dazu bislang nichts finden. Am günstigsten und vielfältigsten sind wohl die Bildungsurlaube an den Volkshochschulen (ca. 150 Euro für 5 Tage).



Wenn du in der Gewerkschaft bist, gibt es da sehr viele anerkannte und kostenlose Angebote. Meistens sind die dann auch noch an netten Urlaubsorten


AndreBLN

In Berlin hat man sogar 10 Tage wenn man unter 25 ist. Wenn ihr letztes Jahr keinen BU hattet dann könnt ihr sogar diesen anrechnen lasse und so auf 10 Tage kommen. Also immer schön nachgucken wie das in eurem Bundesland geregelt ist, denn so könnt ihr eventuell noch mehr Tage BU bekommen.



In RLP ist das ähnlich. Da kann man 5 Tage im Vorgriff also 10 Tage am Stück nehmen.

Das ist leider in jedem Bundesland etwas anders geregelt.

Wenn wir Bildungsurlaub wollen droht bei uns der Chef mit der Kürzung des Jahresurlaubs für alle oO

Ridgi

Wenn wir Bildungsurlaub wollen droht bei uns der Chef mit der Kürzung des Jahresurlaubs für alle oO



Das sind ja steinzeitalterliche Zustände. Darüber hinaus kann man Urlaub nicht einfach so kürzen. Das bedarf einer Änderungskündigung und geht auch nur, wenn der Betrieb nicht tarifgebunden ist. Und wenn ihr schon an der Untergrenze von 24 Urlaubstagen im Jahr seid, kann man da gar nichts mehr kürzen.

MyDealz treffen? X)

Meine Mutter hat gerade erst Bildungsurlaub gemacht. 5 Tage Yogakurs in der guten alten Volkshochschule. Kann sie jedem nur empfehlen!

[Fehlendes Bild]

tobor

somit sind Sachsen, Bayern, Thüringer, Saarländer und Außer-Hochdeutsche schon schlau genug?



Nein, das sind alles hoffnungslose Fälle, bei denen Bildungsurlaub Zeit- und Geldverschwendung wäre...;-)

Seit 2013 zahlen wir doch keine Praxis Gebühren mehr, Urlaub geht doch somit wieder for free.

Ja solche Leute wie Du fanden das Denunziantentum und das Propagandaministerium damals auch sehr toll, weil es ja zum Schutze des Volkes war nicht wahr


gustav.gans

und mit Recht wissen nicht viele davon, wenn man bedenkt, dass wenn es groß bekannt wäre dieses Angebot nur genutzt werden würde um "blau" zu machen! Volkswirtschaftlich sehr sinnvoll! Und ich als Chef würde mal nachfragen wo es denn dann hingeht und kann mir dann schon meinen Teil denken/recherchieren, wenn es eher der Zeitvertreib ist... Nicht gleich hetzen ich habe nichts gegen Bildung und auch nichts gegen Bildungsurlaub. Ich habe was gegen das System Bildungsurlaub. Schwachsinn, kostet dem Staat (also dem Bürger, also uns!) Geld und somit abschaffen!

Im Saarland ist der Bildungsurlaub natürlich auch möglich .

Überwiegend im Saarland Beschäftigte, Beamte, Richter und Auszubildende haben jährlich Anspruch auf bis zu 6 Tage Freistellung für berufliche oder politische Weiterbildung und erhalten dabei bis zu 3 Tage Lohnfortzahlung. Ausgenommen sind Beschäftigte des Bundes.

Eskalierer

Und wenn ihr schon an der Untergrenze von 24 Urlaubstagen im Jahr seid, kann man da gar nichts mehr kürzen.


Nun ja, bei einer 5-Tage-Woche sind es nur 20 Urlaubstage!

Den Bildungsurlaub solltest Du mal dringend nutzen...

gustav.gans

und mit Recht wissen nicht viele davon, wenn man bedenkt, dass wenn es groß bekannt wäre dieses Angebot nur genutzt werden würde um "blau" zu machen! Volkswirtschaftlich sehr sinnvoll! Und ich als Chef würde mal nachfragen wo es denn dann hingeht und kann mir dann schon meinen Teil denken/recherchieren, wenn es eher der Zeitvertreib ist...Nicht gleich hetzen ich habe nichts gegen Bildung und auch nichts gegen Bildungsurlaub. Ich habe was gegen das System Bildungsurlaub. Schwachsinn, kostet dem Staat (also dem Bürger, also uns!) Geld und somit abschaffen!

danny123

tobor somit sind Sachsen, Bayern, Thüringer, Saarländer und Außer-Hochdeutsche schon schlau genug?Nein, das sind alles hoffnungslose Fälle, bei denen Bildungsurlaub Zeit- und Geldverschwendung wäre...;-)

keine Pflichten aber ein Haufen rechte unsere lieben Beamten und Volksvertreter

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text