315°
ABGELAUFEN
5 Wochen TAZ + 10 Euro Spende (selbstkündigend)

5 Wochen TAZ + 10 Euro Spende (selbstkündigend)

Dies & DasTaz.de Angebote

5 Wochen TAZ + 10 Euro Spende (selbstkündigend)

Preis:Preis:Preis:20€
Zum DealZum DealZum Deal
Dabeisein ist nicht alles

Das Sport-, Politik- und Soli-Abo der taz zu den 22. Olympischen Winterspielen in Sotschi: unter der Woche vier, am Wochenende sechs Sonderseiten.

Das Abo läuft für fünf Wochen zum Preis von 20 Euro und verlängert sich nicht automatisch.
Pro Abo spenden wir 10 Euro für den Kampf von schwulen, lesbischen, bi- und transsexuellen Selbsthilfegruppen und NGOs in Russland.

Weitere Infos:
blogs.taz.de/hau…es/

Beliebteste Kommentare

Redaktion

Umschaltspiel

Zeitung für linksextreme Kulturzersetzer



... Kommentar von einem konservativen ohne Sinn für gute PR.

Zeitung für linksextreme Kulturzersetzer

tigerente

Sammelbecken der rechtspopulistischen mydealz-fraktion.eure Sicht ist beschränkt, das ist traurig aber wahr, und daher verspüre ich noch nicht mal Mitleid mit euch, weil das noch ein funken Hoffnung in die geistigen Fähigkeiten eurerseits voraussetzen würde. wir sind für den menschen, egal ob er arm, reich, dick, dünn, schwarz, weiß etc ist. ihr seid gegen den menschen, wenn er ganz persönlich euch keinen ökonomischen Vorteil verschafft. und zur einwanderungsdebatte: JA, es ist Rassismus, wenn ihr Menschen aus osteuropäischen Ländern von Anfang an warnt, ja nicht in "eure" sozial-systeme einzufallen. besonders umschaltspiegel und psyclic fallen hier durch ein angst-gesteuertes verhalten auf, welches typisch für Anhänger der afd zu beobachten ist. angst, angst, angst, angst, angst, angst, angst, angst, angst, angst, angst, angst, angst, angst, angst, angst, angst.nur wovor? vor euch selber? würde ich auch haben.ah und zum deal: gute Zeitung, guter deal. hot!



Hihi jetzt wurden dem AfDler doch noch die rechten Parolen entlockt. Vielen Dank dafür. Im Endeffekt ist das ja bei Leuten wie dir nur der pure Neid, da Zuwanderer meist qualifizierter sind, als die Deutschen

>>Die Neuankömmlinge sind auch qualifizierter. 41 Prozent der Neuzuwanderer im erwerbsfähigen Alter haben einen hohen Bildungsabschluss, in der Gesamtbevölkerung gleichen Alters sind es nur gut 28 Prozent.<<

>>Unter den in Deutschland lebenden Bulgaren und Rumänen im erwerbsfähigen Alter hatten Mitte 2013 rund 60 Prozent eine Arbeit. Ihre Arbeitslosenquote liegt bei 7,4 Prozent. Das ist knapp unter dem deutschen Durchschnitt<<
Schade, deine These der Sozialimmigranten ist widerlegt. Och menno.
zeit.de/wir…ion

Tja Psyclic, anekdotale Evidenz (und confirmation bias) vs. Statistiken. Da verlieren rechtspopulistische Thesen halt.

65 Kommentare

Der alte Joseph wäre über so viel Propaganda ganz entzückt!

Verkneift euch Hitzlsperger-Kommentare. Danke .

Warum spendet die taz die Kröten nicht z.B.für die Opfer pädophiler Ex-taz-Mitarbeiter?
taz.de/!51494/

Zeitung für linksextreme Kulturzersetzer

Redaktion

Umschaltspiel

Zeitung für linksextreme Kulturzersetzer



... Kommentar von einem konservativen ohne Sinn für gute PR.

Ich mach mir dann mal eben Popcorn. Hier wirds noch lustig.

Basisdemokratie auf eine neue Art der Interpretation von Basis (Basis meint: Wer nicht meiner Meinung ist, ist nicht Basis - so könnte man Frau Pohl [Chefredakteurin der TAZ] interpretieren):

stefan-niggemeier.de/blo…ie/

FPalm

Ich mach mir dann mal eben Popcorn. Hier wirds noch lustig.



na dann fangen wir doch mal an

taz.de/!106568/

bei der bezahlung hätte sich rudi dutschke wohl selbst in den kopf geschossen ...

FPalm

Ich mach mir dann mal eben Popcorn. Hier wirds noch lustig.



Tja soweit ist es gekommen, weil Mydealzer alle selbstkündigende Gratis-Abos haben.

Ich dachte ich les nicht recht.. Irgendwie ein Widerspruch in sich... oO

für den Kampf von schwulen, lesbischen, bi- und transsexuellen Selbsthilfegruppen und NGOs in Russland.


Die Qualität der Kommentare ist ja noch niedriger als ich erwartet hatte, als ich "taz" sah.

jpnb

Die Qualität der Kommentare ist ja noch niedriger als ich erwartet hatte, als ich "taz" sah.



Die Kommentare passen sich eben dem Deal an. X)

Wenn euch die taz als Propagandablatt für "linksextreme Kulturzersetzer" vorkommt, dann empfehle ich euch mal die junge world (_;)

Ist auch tatsächlich die bessere Zeitung, die taz schreibt mittlerweile auch ziemlich häufig Mist. Ist mir trotzdem noch bei weitem lieber als z.B. die FAZ mit Leuten wie Norbert Blüm und Jasper von Altenbockum (a.k.a. "wir armen weißen, heterosexuellen Männer werden ganz dolle diskriminiert!").

Habe die FAZ noch aus der 1 Jahr gratis Aktion hier. Die Artikel die wirklich lesenswert sind und wirklich gelesen wurden kann man wirklich an einer Hand abzählen. Wobei ich wirklich jeden Tag auch die Zeitung lese/durchblätter. Wenn man überlegt das das Blatt normal etwa 66€ pro Monat mit der SonntagsFAZ kostet. Weiß nicht, da erfahre ich jeden Tag mehr, durch die Seiten die "geliked" wurden auf Facebook. Wirklich ganz selten mal Artikel dabei, wo man sagt: wow jetzt wurde aber wirklich durch den Artikel mein Wissen erweitert.

Die Taz hatte ich mal paar Monate im DigiAbo. Aber da passt auch so einiges nicht zusammen, wenn man da mal genauer nachschaut. Auf der einen Seite den Mindestlohn propagieren. Aber selber kaum zahlen...

Redaktion

firstbebu

Basisdemokratie auf eine neue Art der Interpretation von Basis (Basis meint: Wer nicht meiner Meinung ist, ist nicht Basis - so könnte man Frau Pohl [Chefredakteurin der TAZ] interpretieren): http://www.stefan-niggemeier.de/blog/taz-chefredakteurin-verhindert-kritischen-artikel-ueber-gruene-und-paedophilie/



Autsch, wenn du richtig informiert wärst, dann wüsstest du, dass die taz ca. eine Woche vor der Bundestagswahl über das Thema berichtet hatte, was wohl einer der Faktoren für das überaus schlechte Wahlergebnis der Grünen war.

Redaktion

FPalm

Ich mach mir dann mal eben Popcorn. Hier wirds noch lustig.



Leider Gottes sind das normale Verdienste bei einem Volontariat, die auch zu Dutschkes Zeiten wohl nicht viel höher lagen.

che_che

Autsch, wenn du richtig informiert wärst, dann wüsstest du, dass die taz ca. eine Woche vor der Bundestagswahl über das Thema berichtet hatte, was wohl einer der Faktoren für das überaus schlechte Wahlergebnis der Grünen war.



Glaube mir, ich bin über alle Maßen diesbezüglich informiert. Es mindert aber in keiner Weise den abartigen Vertuschungsversuch dieser ach so ehrenwerten Dame, die sich Chefredakteurin nennt - vollkommen heuchlerisch und im übrigen politisch auch abgrundtief verkommen - wie so einige Möchtegern-Linke bei den Grünen (von den Realos möchte ich erst gar nicht anfangen). Wer in einer solchen Postille rein wahltaktisch auf die Wahlergebnisse einer Partei, die nach wie vor Leute wie Daniel Cohn-Bendit und Konsorten in dieser schmutzigen Angelegenheit zu schützen versucht, im Vorgriff Rücksichtnahme praktizieren wollte, ist mehr als nur unglaubwürdig und journalistisch vom Selbstanspruch als unterirdisch einzustufen.

Im übrigen war das Ergebnis der Grünen nicht "überaus schlecht", sondern einfach noch viel zu gut ausgefallen

jpnb

Wenn euch die taz als Propagandablatt für "linksextreme Kulturzersetzer" vorkommt, dann empfehle ich euch mal die junge world (_;)Ist auch tatsächlich die bessere Zeitung, die taz schreibt mittlerweile auch ziemlich häufig Mist. Ist mir trotzdem noch bei weitem lieber als z.B. die FAZ mit Leuten wie Norbert Blüm und Jasper von Altenbockum (a.k.a. "wir armen weißen, heterosexuellen Männer werden ganz dolle diskriminiert!").



Ich hoffe, du meinst die "Junge Welt".

nagnagnag

Ich hoffe, du meinst die "Junge Welt".


Junge Welt oder Jungle World, ist dem dem Kontext doch unerheblich

Umschaltspiel

Zeitung für linksextreme Kulturzersetzer



Wenn du die TAZ als linksextrem ansiehst, dann kannste FAZ auch als rechtsextrem bezeichnen oO. Hast du überhaupt schon mal eine gelesen?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text