525GB USB 3.0 Stick (M.2 SSD kombiniert mit einem Festplattengehäuse)
1886°Abgelaufen

525GB USB 3.0 Stick (M.2 SSD kombiniert mit einem Festplattengehäuse)

55
eingestellt am 21. Dez 2017
EDIT 22.12.17: Wichtig: Bei Böttcher muss man eingeloggt sein, sonst bekommt man den Preis nicht! Es wird noch billiger und besser, wenn man die MX300 M.2 mit 525GB nimmt. Und um nochmal auf die Größe des Gehäuses einzugehen, es gibt kompaktere Gehäuse als das genannte und welche mit Schiebemechanismus, die aber auch ein paar €uros mehr kosten. Das hier soll nur ein sehr günstiges Beispiel sein!! Wichtig beim Gehäuse: immer auf Key Format achten sowie auf die Größe 2280!! Es gibt übrigens bei Amazon auch noch billigere Gehäuse die man nur per Kabel anschließen kann und man würde dann bei +/- 150€ liegen.

Moin moin zusammen,

da ich in den letzten Tagen vermehrt auf Deals für SSD's und lahme USB 3.0 Sticks gestoßen war und für mich nichts wirklich interessantes dabei war (entweder zu langsam oder es war kein Stick oder zu wenig Speicher etc.) habe ich mich mal umgeschaut um einen guten Kompromiss zwischen Speicherkapazität, Kompaktheit, möglichst hoher Übertragungsraten und vor allem dem Preis zu finden und dabei kam mir die Idee: M.2 Sticks

Und entgegen meiner Erwartung gibt es diese bereits ziemlich günstig.
Daher habe ich dann mal das günstigste Angebot aus M.2 Stick und passender M.2 SSD rausgesucht und hier ist es:


- Crucial MX300 525GB M.2 SSD
530 MB/s lesen / 510 MB/s schreiben
Bei Böttcher für 137,90 inkl. Versand


- Intenso SSD 512GB M.2 SSD
Bei Crowdfox zu 143,94 inkl. Versand zu haben

520 MB/s read und 490 MB/s write (die Experten dürfen gerne ihr Statement dazu abgeben, was das Ding kann) - 4K Random Read IOPS 133.120 // Write IOPS 125.440


- GLOTRENDS M.2 SSD Festplattengehäuse
Bei Amazon mit Prime zu 15,99 inkl. Versand

PVG: Was könnte man damit vergleichen?
Nehmen wir mal den HyperX Savage 512GB - Preis ca. 221€ Idealo.
Im Lesen und Schreiben laut Datenblatt langsamer, dafür aber von den Maßen her etwas kompakter und deutlich teurer.


Es gibt auch noch günstigere und noch etwas kompaktere Gehäuse, dann aber nur per Kabel und nicht mehr als Stick verwendbar:
Beispiel



Wie es funktioniert brauche ich glaube ich nicht großartig erklären, die M.2 wird im Stick eingesetzt und verschraubt et voila: Le 512GB Stick!

Die M.2 wird durch das USB 3.0 Gehäuse mit Sicherheit nicht voll ausgereizt. Im Vergleich zu anderen (Fertig-)Sticks wird diese Kombi aber mit Sicherheit sehr viel schneller sein. Es gibt auch die Möglichkeit nach USB Type C und generell nach USB 3.1 bzw. Type A Gehäusen zu suchen, die sind aber wiederum teurer und die Frage ist, ob sie auch wirklich signifikant schneller sein werden, siehe Youtube-Video:



Die Vorteile sind die üblichen wie sonst auch bei Kombi's aus SSD/HDD und Gehäuse, z,B. kann man sie auch direkt in den PC einbauen.
Und es darf hierbei natürlich nicht vergessen werden, dass dieser Stick im Vergleich zu anderen (fertigen) Sticks etwas größer ausfällt, da die M.2 schon 22mm x 80mm aufweist. Wie gesagt, ein Kompromiss eben.
Es gibt allerdings auch kleinere M.2 Varianten und kleinere Gehäuse. Wer sich also mal umschauen möchte sollte es auf jeden Fall probieren!

Zu guter letzt muss ich auch darauf hinweisen, dass ich diese Kombi selbst noch nicht ausprobiert habe!
Zusätzliche Info
Böttcher AG Angebote

Gruppen

Beste Kommentare
Ich habe mir mit der zu kleinen 256gb M2 SATA SSD aus meinem neuen Notebook etwas ähnliches gebaut. Ich hatte mir drei Gehäuse bestellt und habe mich letztendlich für dieses entschieden: Transcend CM-80

google.de/url…791

Ursprünglich wollte ich auch einen eingebauten Stecker haben, aber die Gehäuse sind doch zu sperrig und die mech. Belastung für die USB-Ports am Rechner zu groß.

Ich habe das Kabel noch gegen ein 20cm Kabel getauscht:

color-kabel.de/20c…iss


Das passt jetzt auch optisch perfekt
Bearbeitet von: "Sparolli" 21. Dez 2017
Cold as Ice.
Wo ist hier der Deal? Sowohl SSD als auch Gehäuse sind Normalpreis und Gehäuse auch nur Prime exclusiv.
Der Vergleichspreis passt überhaupt nicht, ist doch ein völlig anderes Produkt.

Und warum sollte ich eine windige Intenso nehmen, wenn ich für den gleichen Preis eine MX300 bekomme?
Bearbeitet von: "Steffi92" 21. Dez 2017
55 Kommentare
Hot für die Beschreibung.
Aber unbedingt auf das Key Format achten, sonst schickt ihr bald zurück, so wie ich mit meiner Samsung.
SchlauerFux21. Dez 2017

Hot für die Beschreibung.Aber unbedingt auf das Key Format achten, sonst …Hot für die Beschreibung.Aber unbedingt auf das Key Format achten, sonst schickt ihr bald zurück, so wie ich mit meiner Samsung.


Das Key Format ist laut Beschreibung des Gehäuses mit der M.2 kompatibel.
Hab mir auch mal eine ADATA M.2 in ein solches Gehäuse gebaut. Würde aber eins mit Slidermechanismus empfehlen. Funktioniert gut. Hab es mal zusammen mit dem Sandisk Extreme Pro aus meinem Deal auf einem Bild aufgenommen.
Ist natürlich schon noch um einiges größer und breiter am USB-Port, so dass auch leicht nebenliegende Ports verdeckt werden.

Gehäuse ist dieses: amazon.de/gp/…BS/

15877410-x4KFu.jpg
Wie ist denn Crownfox?

Wie ist denn die Intenso?

Könnte man die Intenso auch in die Synology Ds918 einbauen?

Der Idomix empfiehlt natürlich die Samsung 960
Denkt daran, dass das Teil benachbarte USB- oder andere Ports blockiert.
@ludwig_droesler Crownfox ist seriös, habe da auch schon bestellt. Keine Probleme gehabt.
chargersheen21. Dez 2017

Das Key Format ist laut Beschreibung des Gehäuses mit der M.2 kompatibel.


funktioniert das dann mit sata oder pci-e ssds ?
m.2 ist nur ein Formfaktor wie 2,5'' oder 3,5'', sagt aber nichts über die Schnittstelle aus.
Bearbeitet von: "jones213" 21. Dez 2017
Cool danke! Ich wusste nicht, dass es sowas gibt. 😃
jones21321. Dez 2017

funktioniert das dann mit sata oder pci-e ssds ?m.2 ist nur ein Formfaktor …funktioniert das dann mit sata oder pci-e ssds ?m.2 ist nur ein Formfaktor wie 2,5'' oder 3,5'', sagt aber nichts über die Schnittstelle aus.


alle externen m.2 gehäuse unterstützen ausschließlich sata. es gibt schlicht noch keinen pcie auf usb converter chip.
Gibts sowas auch mit usb c und usb 3?
Hot
Sowohl für den Deal als auch die Beschreibung
Ich habe mir mit der zu kleinen 256gb M2 SATA SSD aus meinem neuen Notebook etwas ähnliches gebaut. Ich hatte mir drei Gehäuse bestellt und habe mich letztendlich für dieses entschieden: Transcend CM-80

google.de/url…791

Ursprünglich wollte ich auch einen eingebauten Stecker haben, aber die Gehäuse sind doch zu sperrig und die mech. Belastung für die USB-Ports am Rechner zu groß.

Ich habe das Kabel noch gegen ein 20cm Kabel getauscht:

color-kabel.de/20c…iss


Das passt jetzt auch optisch perfekt
Bearbeitet von: "Sparolli" 21. Dez 2017
Stick halte ich für Suboptimal, was spricht gegen Kabel?
normalo21. Dez 2017

Stick halte ich für Suboptimal, was spricht gegen Kabel?


Grundsätzlich nichts, es wäre dann nur eben kein Stick mehr und ab dem Punkt wäre es preislich auch fast wieder sinnvoller nach einer guten externen SSD zu suchen, die am Kabel hängt und nur noch etwas größer ist.
normalo21. Dez 2017

Stick halte ich für Suboptimal, was spricht gegen Kabel?



die grundidee...
richie2121. Dez 2017

die grundidee...


Die Grundidee "PC mit Kabel" dagegen ist super. Hängen eh schon genug Kabel dran. Und DANN passt auch der "Stick" problemlos.

Gibt immer was, was stört. Für mich ist DAS kein Problem.
Find ja die langen Blades viel zu groß, als das ich dieses in einen Stick einbauen würde. Allein schon wegen der mechanischen Belastung wie @Sparolli bereits erwähnte.

Wenns kleiner sein soll, einfach ne 50mm M.2 SSD kaufen, wie z.B. diese: reichelt.de/SSD…12e

Und hierfür dann auch nur ein kleineres Gehäuse: amazon.de/Unt…use

Leicht, handlich und flexibel
Wenn's nicht ganz so kompakt sein muss würde ich stattdessen eine SATA-SSD im 2,5 Zoll Format und das passende Gehäuse empfehlen. Die Adapter gibt's auch als reine Kabel, ohne Gehäuser (SATA auf USB 3.x). Außerdem würde ich auf USB 3.1 Kompatibilität achten, bringt immerhin 10 statt 5 GBit/s Durchsatz, was bei einer SSD schon zum Tragen kommt. USB 3.1 m.2 Adapter gibt's auch mit "normalem" A-Stecker, d.h. muss nicht der neue USB Type C Stecker sein.

m.2 NVME SSDs auf USB macht nicht so richtig Sinn, weil man mit einem normalen USB-Port die Geschwindigkeit nicht ausreizen kann. Es gibt aber schon die ersten Produkte für Thunderbolt 3 (40 MBit/s statt 5 bzw. 10). Glaube, Akitio baut sowas.Chuck Norris würde allerdings das QNAP TS-453BT3 NAS mit SSD-Caching, 10 GBit Ethernet und Thunderbolt 3 verwenden. Ist allerdings kein Schnäppchen
Cold as Ice.
Wo ist hier der Deal? Sowohl SSD als auch Gehäuse sind Normalpreis und Gehäuse auch nur Prime exclusiv.
Der Vergleichspreis passt überhaupt nicht, ist doch ein völlig anderes Produkt.

Und warum sollte ich eine windige Intenso nehmen, wenn ich für den gleichen Preis eine MX300 bekomme?
Bearbeitet von: "Steffi92" 21. Dez 2017
Sleephead21. Dez 2017

Find ja die langen Blades viel zu groß, als das ich dieses in einen Stick …Find ja die langen Blades viel zu groß, als das ich dieses in einen Stick einbauen würde. Allein schon wegen der mechanischen Belastung wie @Sparolli bereits erwähnte.Wenns kleiner sein soll, einfach ne 50mm M.2 SSD kaufen, wie z.B. diese: https://www.reichelt.de/SSD-Steckkarten/SMS200S3-480G/3/index.html?ACTION=3&LA=3&ARTICLE=179566&GROUPID=7293&trstct=vrt_pdn&SID=96WjtgGKwQAT4AAHep7KA8180a8d6fecda5b0829d1cce2b0fd12eUnd hierfür dann auch nur ein kleineres Gehäuse: https://www.amazon.de/Unterstützt-Inateck-Aluminium-Gehäuse-Datenkabel/dp/B016HL0W62/ref=sr_1_8?ie=UTF8&qid=1513841211&sr=8-8&keywords=m.2+gehäuseLeicht, handlich und flexibel


Mal davon ab, dass es keine 50 mm M.2 gibt. Warum ne kleine SSD, wenn du doch nen großes Gehäuse (bis 2280) dazu nimmst?
Steffi9221. Dez 2017

Cold as Ice. Wo ist hier der Deal? Sowohl SSD als auch Gehäuse sind …Cold as Ice. Wo ist hier der Deal? Sowohl SSD als auch Gehäuse sind Normalpreis und Gehäuse auch nur Prime exclusiv. Der Vergleichspreis passt überhaupt nicht, ist doch ein völlig anderes Produkt.Und warum sollte ich eine windige Intenso nehmen, wenn ich für den gleichen Preis eine MX300 bekomme?


Guter Einwand. Dass es nicht direkt vergleichbar ist habe ich denke ich aber schon formuliert.
Und die MX300 ist sicherlich ein gutes Alternativprodukt, aber immerhin einige € teurer.

Mein Antrieb für das Erstellen des Deals sind die SSDs, Sticks und Speicherkarten der vergangenen Tage. Der Deal soll lediglich darauf hinweisen, dass es eine gute Alternative zu diesen geben kann, weil die meisten Deals für mich immer irgendeinen Haken hatten. Mein Deal hat sicherlich auch einige Ecken und Kanten, jedoch ist hier der Deal das Gesamtpaket aus "Pluspunkten" das kein anderes in der Form zu dem Preis bieten kann.

Es war also abzusehen, dass jeder mit unterschiedlichen Ansprüchen und Ansichten an diesen Deal gehen wird.
Das Gute ist aber, dass ich damit vielleicht ein paar Gedanken anstoßen konnte! Nun kommen vielleicht auch mal andere auf die Idee nach dealwürdigen Preisen für beide Komponenten Ausschau zu halten.
Bearbeitet von: "chargersheen" 21. Dez 2017
Cool, aber trotzdem „Festplattengehäuse“
Die Idee ist gut, gab es aber vor einiger Zeit schon mal hier.
Hab mir fast das gleiche gebaut, nur mit einer msata SSD die ich aufgerüstet habe.
15879272-NnTNb.jpg
Sehr nice für extern oder Aufrüstung von alten Systemen.
Wer schon eine 2,5" SSD hat, sollte aber keinen deutlichen Geschwindigkeitsschub erwarten (hängt aber auch von der bisherigen SSD ab).
thaupt143721. Dez 2017

Hab mir fast das gleiche gebaut, nur mit einer msata SSD die ich …Hab mir fast das gleiche gebaut, nur mit einer msata SSD die ich aufgerüstet habe.[Bild]


genau das hab ich auch gemacht... neuer laptop mit m.2 statt msata.. und hatte noch ne 250er Evo die ich nicht brauchte.. also und Gehäuse... 570MB/s... mega gut!!!
Sowas mit NVME und USB 3.1 Gen. 2 wäre hot
Vielleicht ganz hilfreich und interessant. Hier eine kleine Anleitung zum Thema.

technikaffe.de/anl…uen
Steffi9221. Dez 2017

Cold as Ice. Wo ist hier der Deal? Sowohl SSD als auch Gehäuse sind …Cold as Ice. Wo ist hier der Deal? Sowohl SSD als auch Gehäuse sind Normalpreis und Gehäuse auch nur Prime exclusiv. Der Vergleichspreis passt überhaupt nicht, ist doch ein völlig anderes Produkt.Und warum sollte ich eine windige Intenso nehmen, wenn ich für den gleichen Preis eine MX300 bekomme?


+ So etwas gab es hier schon, also auch noch doppelt
Bearbeitet von: "KruemelMonster" 21. Dez 2017
chargersheen21. Dez 2017

Guter Einwand. Dass es nicht direkt vergleichbar ist habe ich denke ich …Guter Einwand. Dass es nicht direkt vergleichbar ist habe ich denke ich aber schon formuliert.Und die MX300 ist sicherlich ein gutes Alternativprodukt, aber immerhin einige € teurer.Mein Antrieb für das Erstellen des Deals sind die SSDs, Sticks und Speicherkarten der vergangenen Tage. Der Deal soll lediglich darauf hinweisen, dass es eine gute Alternative zu diesen geben kann, weil die meisten Deals für mich immer irgendeinen Haken hatten. Mein Deal hat sicherlich auch einige Ecken und Kanten, jedoch ist hier der Deal das Gesamtpaket aus "Pluspunkten" das kein anderes in der Form zu dem Preis bieten kann.Es war also abzusehen, dass jeder mit unterschiedlichen Ansprüchen und Ansichten an diesen Deal gehen wird. Das Gute ist aber, dass ich damit vielleicht ein paar Gedanken anstoßen konnte! Nun kommen vielleicht auch mal andere auf die Idee nach dealwürdigen Preisen für beide Komponenten Ausschau zu halten.


Naja als Vergleichspreis einfach SSD und Gehäuse nehmen. Wenn es dann nicht billiger wird gehörts nach Diverses. Ist dann ne Bastelanleitung und kein Deal.
Diese Möglichkeit ist ja jetzt auch nicht das erste mal hier vorgestellt worden.

Und die MX300 gibts fürn gleichen preis, sogar mit mehr Kapazutät. Die kostet exkl. Versand 136€ und das nicht erst seit heute. Welche Preissuchmaschine nutzt du?
Steffi9221. Dez 2017

Naja als Vergleichspreis einfach SSD und Gehäuse nehmen. Wenn es dann …Naja als Vergleichspreis einfach SSD und Gehäuse nehmen. Wenn es dann nicht billiger wird gehörts nach Diverses. Ist dann ne Bastelanleitung und kein Deal. Diese Möglichkeit ist ja jetzt auch nicht das erste mal hier vorgestellt worden.Und die MX300 gibts fürn gleichen preis, sogar mit mehr Kapazutät. Die kostet exkl. Versand 136€ und das nicht erst seit heute. Welche Preissuchmaschine nutzt du?


Dieses Internet
Keine wirkliche Alternative zu einem USB Stick, da die Baugröße nicht vergleichbar ist. An einen TV bzw. PC abzuschließen ohne den Zugang zu andere Ports zu behindern geht leider nicht.
Eine normale 2.5" Sata-SSD mit usb-gehäuse ist nicht langsamer als dieser Gigantische USB-Stick
Geniale Idee... very hoooot!
mitchworld21. Dez 2017

...stattdessen eine SATA-SSD im 2,5 Zoll Format und das passende Gehäuse …...stattdessen eine SATA-SSD im 2,5 Zoll Format und das passende Gehäuse empfehlen....


Super Idee... ich habe einige alte SATA-SSDs herumliegen... welches USB-Gehäuse hast du denn verwendet bzw würdest du empfehlen?
Der Vorteil wäre halt, dass ich diese SSDs eh nicht mehr aktiv benutzte ich Sie auf diese Weise doch noch einen tollen Nutzen hätten und die Kosten wären minimal, da außer dem Gehäuse nichts extra angeschafft werden muss...
Bearbeitet von: "YoYoYo" 21. Dez 2017
Werden die dann als Wechseldatenträger erkannt oder als HDD??
chargersheen21. Dez 2017

Dieses Internet


Was genau ist jetzt die Kernaussage dieses Posts?
BillGeiz21. Dez 2017

Keine wirkliche Alternative zu einem USB Stick, da die Baugröße nicht v …Keine wirkliche Alternative zu einem USB Stick, da die Baugröße nicht vergleichbar ist. An einen TV bzw. PC abzuschließen ohne den Zugang zu andere Ports zu behindern geht leider nicht.


Naja das hängt ja wohl von der Position der USB-Ports ab. Am Rechnergehäuse hab ich die senkrecht nebeneinander, da würde der passen. Von der Dicke her, ist der ja nicht größer als so manch USB-Stick. Nur die Breite ist ausladender. Am Notebook habe ich auch keine USB-Ports dicht beieinander. Also direkt untauglich ist so eine Lösung jetzt nicht.
Man muss auch bedenken, dass man USB-Sticks in der Kapazität und halbwegs brauchbarer Performance auch nicht im Mini-Format bekommt.
king_stylezz21. Dez 2017

Eine normale 2.5" Sata-SSD mit usb-gehäuse ist nicht langsamer als dieser …Eine normale 2.5" Sata-SSD mit usb-gehäuse ist nicht langsamer als dieser Gigantische USB-Stick


3,5" auch nicht.
Es geht hier um ein möglichst kleines Produkt. Bei gleichzeitig hoher Kapazität und Performance und niedrigem Preis.
2,5" hat doch jetzt mal gar keinen Vorteil. Man kann das M.2 Gehäuse ja auch mit Kabel nutzen und nicht als Stick und dann bist du aber noch deutlich kompakter als mit ner 2,5" SSD.
Bearbeitet von: "Steffi92" 21. Dez 2017
Egal was du über USB anschließt, das wird automatisch immer als Wechseldatenträger erkannt.
Ein Pups ist kein Stein
king_stylezz21. Dez 2017

Sowas mit NVME und USB 3.1 Gen. 2 wäre hot


Scheint nicht, dass das überhaupt funktionieren würde, weil NVME PCIe-Based ist. Das heißt der NVME-Chip muss direkt auf dem Mainboard liegen / mit der CPU direkten Kontakt über die PCI-Lanes haben oder der Stick müsste eine PC-ähnliche Architektur aufweisen, was in dem Format im Augenblick wohl Millionen kosten würde, wäre es verfügbar.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text