6 Monate Seat CNG Erdgas fahren, alles inclusive (auch das Erdgas!) ab 299€ pro Monat
2321°

6 Monate Seat CNG Erdgas fahren, alles inclusive (auch das Erdgas!) ab 299€ pro Monat

1.794€
259
eingestellt am 11. Sep
Hier mal ein neues All Incl. Angebot von Fleetpool für Privatpersonen. Ab 299 Euro pro Monat fahrt ihr einen Seat CNG Erdgas mit 10.000 oder 15.000 km in den 6 Monaten Laufzeit (nicht pro Jahr!).

Inclusive sind:
Jahreszeitgerechte Bereifung
Fracht
Wartung
Steuer
Kfz Versicherung (VK 500€/TK 300€ SB)
Zulassung
Tankkosten (!)

Abholung/Rückgabe in verschiedenen Städten möglich.

Ich spare mir hier die detaillierten Fahrzeugbeschreibungen, schaut Euch bitte auf der Website um.

Mindestalter 21 Jahre.
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
antiMessias11.09.2019 13:16

Erdgas ist nicht gerade umweltfreundlich...zudem gibt es kaum …Erdgas ist nicht gerade umweltfreundlich...zudem gibt es kaum Erdgas-Tankstellen bzw. Befüllungsstationen.



Wieso?

Kann das Auto mit dem TGI und CNG nur empfehlen.

Die Wartungskosten sind hier nicht wirklich höher als beim Diesel wie oft vermutet. Es hat sich in den letzten 10 Jahren eine Menge verändert, sei es Performance oder Verbrauch.


Hier mal kurz aktuelle (und keine Uraltfakten) zusammengefasst:

Positives:

- es wird KEIN Benzin zum starten oder Fahren benötigt
- nicht zu verwechseln mit Autogas/LPG, dort ist der Verbrauch idr. doppelt so hoch im Vergleich zu CNG.und es wird Benzin zum Starten benötigt. Zudem ist man mit LPG abhängig vom Öl und was wollen wir doch nicht
- nach aktuellen Strommix derzeit die sauberste Diesel und Benzinalternative
- mit PtG und Biomethan ohne fossiler Energie und fast CO2 neutral unterwegs Das würde gerade wieder beim ADAC bestätigt.
- selbst wenn es Diesel günstiger sein sollte, ist CNG günstiger, da der Verbrauch günstiger ist und vom Adblue, was beim Diesel immer mehr wird, spreche ich erst gar nicht.
- je nach Modell Reichweiten von über 800km möglich. Beim Leon z. B. sind locker 400km und bei sparsamer Fahrweise 500-600km mit H-Gas drinnen.
- die Tanks sind hauptsächlich nicht mehr aus Stahl. Somit ist die Angst vor Rost unbegründet. Zudem sind bei den Golf, Audi, Octavia und Leon Modellen die Tanks deutlich leichter geworden. 8-18kg herum zu vorher locker 80kg sprechen für sich. So sind Probleme wegen der Anhängerlast oder Zuladung von Gestern.
- beim Tanken keine Wartezeit, Betankungszeit ist ähnlich Benziner
- beim Tanken gibt es keine dreckigen Hände. Man fässt halt nur in die Viren den Vorgängers Hans rein, wie beim Einkaufswagen
- man muss nicht auf den Preis schauen, da der Preis oft über Wochen und Monte gleich bleibt.
-Urlaubsfahrten in und nach Dänemark, Niederlande, Luxemburg, Belgien, Schweiz, Österreich, Tschechien, Italien sind kein Problem, dort gibt es genügend Tankstellen. Italien ist da echt eine Augenweide, wenn Diesel bei 1,70 und CNG bei 97 Cent ist, war ich echt froh kein Diesel zu haben:). In Spanien und Frankreich wird gerade ordentlich gebaut, so dass man fast sagen könnte, dass es gerade in Spanien auch ausreichend Tankstellen für einen Urlaub gibt.

- es gibt noch viel weiteres psotives, und ihr könnt mich gerne Frage. Wer im Raum Hamburg wohnt, kann gerne mal testen.

Nun zum negativen:

Meiner Meinung nach gibt es da nicht wirklich viel. Bevor man so ein Auto kauft, sollte man sich jedoch im klaren sein, dass man mindestens eine Tankstelle bei sich zu Hause oder auf dem Arbeitsweg hat. Weite Umwege bringen keine Spaß.

Ansonsten habe ich nichts negatives zu berichten.

Selbst hatte ich einen Skoda citigo Monte Carlo vom Werk als CNG Fahrzeug. 48Tkm und keine Probleme. Einen VW Ecoup, auch mit CNG und 260tkm und auch keine defekte. Und nun einen Golf TGI Variant auch cng und 110tkm runter. Auch hier keine defekte oder sonstiges.

Wer Fragen hat kann sich gerne melden.
Ich habe den Umstieg VON Diesel zu CNG nie bereut.
Selbst bei Urlaubsfahrten brauch man sich keine Gedanken machen, es sind viele Tankstellen
hinzugekommen.

Der Verbrauch ist auch echt niedrig geworden. 3kg/100km herum ist für die Größe echt nichts.
also bei 15000 km ist das 13,96 cent pro km das geht echt in Ordnung
antiMessias11.09.2019 13:16

Erdgas ist nicht gerade umweltfreundlich...zudem gibt es kaum …Erdgas ist nicht gerade umweltfreundlich...zudem gibt es kaum Erdgas-Tankstellen bzw. Befüllungsstationen.


mit weniger Emissionen als beim Benziner oder Diesel? Wie denn das?
McGarrett11.09.2019 16:05

Bevor die Frage wegen Schäden/Gebrauchsspuren bei Rückgabe angeht, hier d …Bevor die Frage wegen Schäden/Gebrauchsspuren bei Rückgabe angeht, hier der Schadenskatalog (ist vom TÜV Rheinland):https://www.conqar.de/media/pdf/06/7a/72/Schadengrenzmusterkatalog.pdf


Ich wollte den Schaden vertuschen, hat aber leider nicht geklappt
22882503-BPMnO.jpg
Bearbeitet von: "BondOO7" 11. Sep
259 Kommentare
Ergänzung: Die CNG Tank-Flatrate gilt nur innerhalb der gewählten Laufleistung, nicht darüber hinaus.
Bearbeitet von: "Surgeman" 11. Sep
Um es mal zu testen nicht verkehrt, an sich sind 6 Monate Laufzeit für ein ernsthaftes Leasing natürlich zu wenig, gerade bei den teilweise sehr langen und vakanten Lieferzeiten (bei Seat spreche ich aus Erfahrung) insgesamt schlecht zu timen.

Als "Lockangebot" aber sicherlich zu nutzen
Hier in der Stadt wurde die letzte erdgastankstelle dicht gemacht wegen mangelnder Nachfrage.
Erdgas ist nicht gerade umweltfreundlich...zudem gibt es kaum Erdgas-Tankstellen bzw. Befüllungsstationen.
Interessantes Angebot!
antiMessias11.09.2019 13:16

Erdgas ist nicht gerade umweltfreundlich...zudem gibt es kaum …Erdgas ist nicht gerade umweltfreundlich...zudem gibt es kaum Erdgas-Tankstellen bzw. Befüllungsstationen.


Hauptsache der Preis stimmt
Nice mit CNG Flatrate, mal schauen ob ich das zweckentfremden kann für den Hausgebrauch.
also bei 15000 km ist das 13,96 cent pro km das geht echt in Ordnung
auch der Leon Kombi für 349€ ist nicht schlecht. *HOT*
könnte man den über drivy noch weiter vermieten?
antiMessias11.09.2019 13:16

Erdgas ist nicht gerade umweltfreundlich...zudem gibt es kaum …Erdgas ist nicht gerade umweltfreundlich...zudem gibt es kaum Erdgas-Tankstellen bzw. Befüllungsstationen.


mit weniger Emissionen als beim Benziner oder Diesel? Wie denn das?
antiMessias11.09.2019 13:16

Erdgas ist nicht gerade umweltfreundlich...zudem gibt es kaum …Erdgas ist nicht gerade umweltfreundlich...zudem gibt es kaum Erdgas-Tankstellen bzw. Befüllungsstationen.


wieso soll denn erdgas nicht gerade umweltfreundlich sein?
das meiste erdgas in .de ist aus biogas, oder kommt über pipelines aus russland, das amerikanische fracking gas wird hier kaum genutzt, da es auch bei weitem teurer ist als die alternativen vom deutschen bauer, oder der russischen pipeline.
es werden jedenfalls wesentlich weniger emissionen als beim benziner, oder diesel ausgestossen...
antiMessias11.09.2019 13:16

Erdgas ist nicht gerade umweltfreundlich...zudem gibt es kaum …Erdgas ist nicht gerade umweltfreundlich...zudem gibt es kaum Erdgas-Tankstellen bzw. Befüllungsstationen.


"umweltfreundlicher" als Benzin und Diesel auf jeden Fall, immerhin verbrennt es vollständig rußfrei zu CO2 und Wasser und hat somit den größten Nachteil der normalen Verbrennungsmotoren nicht. Zusätzlich hat es noch den mechanischen Vorteil der extrem hohen Oktanzahl, welcher aber leider von den Motorherstellern oft nicht genutzt wird.

Wahrscheinlich geht es hier um das Treibhauspotenzial von CH4, welches natürlich deutlich höher ist als von CO2. Jedoch soll das Erdgas ja verbrannt werden und nicht einfach in die Umwelt entlassen werden.
Bearbeitet von: "DerDoJo" 11. Sep
antiMessias11.09.2019 13:16

Erdgas ist nicht gerade umweltfreundlich...zudem gibt es kaum …Erdgas ist nicht gerade umweltfreundlich...zudem gibt es kaum Erdgas-Tankstellen bzw. Befüllungsstationen.


Kann es sein, dass hier CNG und LPG verwechselt werden?
rare11.09.2019 13:30

Kann es sein, dass hier CNG und LPG verwechselt werden?


LPG Tankstellen gibt es an jeder Ecke.
antiMessias11.09.2019 13:16

Erdgas ist nicht gerade umweltfreundlich...zudem gibt es kaum …Erdgas ist nicht gerade umweltfreundlich...zudem gibt es kaum Erdgas-Tankstellen bzw. Befüllungsstationen.


Was für ein Unsinn.
Erdgas hat gegenüber konventionellen Kraftstoffen einige Vorteile:

Die Luftschadstoffe sind erheblich geringer als bei Benzin oder Diesel. Vor allem Stickoxyde und Feinstaubbelastungen können durch die Substitution von konventionell betrieben Fahrzeugen reduziert werden.

Und es kommt immer darauf an, wo man wohnt.
Benwoid11.09.2019 13:38

LPG Tankstellen gibt es an jeder Ecke.


Ja, die gibt es häufiger als CNG.
Aber zur Frage der Umweltfreundlichkeit sagt das eher wenig aus.
antiMessias11.09.2019 13:16

Erdgas ist nicht gerade umweltfreundlich...zudem gibt es kaum …Erdgas ist nicht gerade umweltfreundlich...zudem gibt es kaum Erdgas-Tankstellen bzw. Befüllungsstationen.



Wieso?

Kann das Auto mit dem TGI und CNG nur empfehlen.

Die Wartungskosten sind hier nicht wirklich höher als beim Diesel wie oft vermutet. Es hat sich in den letzten 10 Jahren eine Menge verändert, sei es Performance oder Verbrauch.


Hier mal kurz aktuelle (und keine Uraltfakten) zusammengefasst:

Positives:

- es wird KEIN Benzin zum starten oder Fahren benötigt
- nicht zu verwechseln mit Autogas/LPG, dort ist der Verbrauch idr. doppelt so hoch im Vergleich zu CNG.und es wird Benzin zum Starten benötigt. Zudem ist man mit LPG abhängig vom Öl und was wollen wir doch nicht
- nach aktuellen Strommix derzeit die sauberste Diesel und Benzinalternative
- mit PtG und Biomethan ohne fossiler Energie und fast CO2 neutral unterwegs Das würde gerade wieder beim ADAC bestätigt.
- selbst wenn es Diesel günstiger sein sollte, ist CNG günstiger, da der Verbrauch günstiger ist und vom Adblue, was beim Diesel immer mehr wird, spreche ich erst gar nicht.
- je nach Modell Reichweiten von über 800km möglich. Beim Leon z. B. sind locker 400km und bei sparsamer Fahrweise 500-600km mit H-Gas drinnen.
- die Tanks sind hauptsächlich nicht mehr aus Stahl. Somit ist die Angst vor Rost unbegründet. Zudem sind bei den Golf, Audi, Octavia und Leon Modellen die Tanks deutlich leichter geworden. 8-18kg herum zu vorher locker 80kg sprechen für sich. So sind Probleme wegen der Anhängerlast oder Zuladung von Gestern.
- beim Tanken keine Wartezeit, Betankungszeit ist ähnlich Benziner
- beim Tanken gibt es keine dreckigen Hände. Man fässt halt nur in die Viren den Vorgängers Hans rein, wie beim Einkaufswagen
- man muss nicht auf den Preis schauen, da der Preis oft über Wochen und Monte gleich bleibt.
-Urlaubsfahrten in und nach Dänemark, Niederlande, Luxemburg, Belgien, Schweiz, Österreich, Tschechien, Italien sind kein Problem, dort gibt es genügend Tankstellen. Italien ist da echt eine Augenweide, wenn Diesel bei 1,70 und CNG bei 97 Cent ist, war ich echt froh kein Diesel zu haben:). In Spanien und Frankreich wird gerade ordentlich gebaut, so dass man fast sagen könnte, dass es gerade in Spanien auch ausreichend Tankstellen für einen Urlaub gibt.

- es gibt noch viel weiteres psotives, und ihr könnt mich gerne Frage. Wer im Raum Hamburg wohnt, kann gerne mal testen.

Nun zum negativen:

Meiner Meinung nach gibt es da nicht wirklich viel. Bevor man so ein Auto kauft, sollte man sich jedoch im klaren sein, dass man mindestens eine Tankstelle bei sich zu Hause oder auf dem Arbeitsweg hat. Weite Umwege bringen keine Spaß.

Ansonsten habe ich nichts negatives zu berichten.

Selbst hatte ich einen Skoda citigo Monte Carlo vom Werk als CNG Fahrzeug. 48Tkm und keine Probleme. Einen VW Ecoup, auch mit CNG und 260tkm und auch keine defekte. Und nun einen Golf TGI Variant auch cng und 110tkm runter. Auch hier keine defekte oder sonstiges.

Wer Fragen hat kann sich gerne melden.
Ich habe den Umstieg VON Diesel zu CNG nie bereut.
Selbst bei Urlaubsfahrten brauch man sich keine Gedanken machen, es sind viele Tankstellen
hinzugekommen.

Der Verbrauch ist auch echt niedrig geworden. 3kg/100km herum ist für die Größe echt nichts.
antiMessias11.09.2019 13:16

Erdgas ist nicht gerade umweltfreundlich...zudem gibt es kaum …Erdgas ist nicht gerade umweltfreundlich...zudem gibt es kaum Erdgas-Tankstellen bzw. Befüllungsstationen.



Mal wieder jemand der einfach mit halbwissen umsich wirft...
Wenn man es nicht besser weis.. einfach mal die .. ist klar ne?

automobil-industrie.vogel.de/stu…02/
Nach 6 Monaten gibt man den einfach wieder ab und fertig?
Ruhrpott7411.09.2019 13:52

Nach 6 Monaten gibt man den einfach wieder ab und fertig?


naja plus "Aufwendungen" die durch den TÜV in der Abnahme festgestellt werden - jede Mikro-Schramme - spreche aus mehreren Leasingerfahrungen - immer ~400-500€ on top am Ende
nurschwätzerhier11.09.2019 13:21

Nice mit CNG Flatrate, mal schauen ob ich das zweckentfremden kann für den …Nice mit CNG Flatrate, mal schauen ob ich das zweckentfremden kann für den Hausgebrauch.


wichtig dabei wäre das das Haus am Ende noch steht
Bei 15.000km Laufleistung sind das rund 14cent pro km ... das sind ja (pipapo) nur die Tankkosten für einen Benziner (10l/100km bei ca. 1,4€/l).

Gibts da irgend ein Haken? Ich glaube, da muss ich zuschlagen ...
Hmm....ich brauche zur Arbeit in 6 Monaten gut 4k KM. Entweder also viele Städtereise oder sehr viele für 50€ mehr Bin angefixt
antiMessias11.09.2019 13:16

Erdgas ist nicht gerade umweltfreundlich...zudem gibt es kaum …Erdgas ist nicht gerade umweltfreundlich...zudem gibt es kaum Erdgas-Tankstellen bzw. Befüllungsstationen.


Was ist denn in deinen Augen ein umweltfreundlicher Antrieb?
wie sehen die Versicherungsbedingungen aus? speziell merkantiler Wertminderung. Sonst super Angebot. Warum die nicht gleich 12 Monate anbieten..Das ist ja wirklich einfach Flat Fahren bis die 10.000/15.000 km voll sind, ohne auf den Verbrauch zu achten wie die ganzen Firmenfahrzeuge, die mit +200 über die Bahn rasen.
Bearbeitet von: "BarTiger" 11. Sep
Was mich interessieren würde ist, wie sich das für den Leasinggeber rechnet?
SönmezReis11.09.2019 14:55

Was mich interessieren würde ist, wie sich das für den Leasinggeber r …Was mich interessieren würde ist, wie sich das für den Leasinggeber rechnet?


Überkapazitäten abbauen?
SönmezReis11.09.2019 14:55

Was mich interessieren würde ist, wie sich das für den Leasinggeber r …Was mich interessieren würde ist, wie sich das für den Leasinggeber rechnet?


Ich vermute hat was mit dem flottendurchschnitt der zugelassenen Fahrzeuge zu tun -> Strafzahlungen,...
dinoo11.09.2019 15:20

Überkapazitäten abbauen?


Nein, Seat pusht das Thema CNG gerade richtig. Die TGI's gibt's zum Benzinerpreis. Wer da nen Diesel als Pendler kauft, zahlt richtig drauf.
Jemand eine Idee, woher man einen Gutscheincode beziehen kann? Im Bestellprozess ist ein dafür vorgesehenes Feld...
Nehme mal den Arona als Vergleich:
Leasing gibts den für ~115€ /M 24M + 895 € = 152€ p.M.
leasingmarkt.de/lea…698
Listenpreis: 19.820,00€

+ Versicherung ~ sagen wir mal 40€ (kann aber sehr unterschiedlich sein!).
+ Steuern ~ 42 p.a./ 12 *6 = 21€

Macht Fix: 152+ 40+3,5 = 195,5 p.M.

Erdgas / CNG liegt mal im Worst Case bei 1,20 € (aktuell um die 1,10-1,17€).
Bei einem Verbrauch von 5 kg/100 km = 6€
Also sind die CNG kosten für die Tankkarte max. 600€

Würde man also genau 1600 km p.M. fahren = 16*6=96 € p.M.

in Total=291 € p.M. als Vergleich bei nur 10k km pro Jahr!

Das Angebot ist gut und rechnet sich nur durch den Rabatt / Subvention durch Seat.

Bin hart am überlegen den als Zweitwagen für den Winter zu nehmen.
Bearbeitet von: "BarTiger" 11. Sep
Bevor die Frage wegen Schäden/Gebrauchsspuren bei Rückgabe angeht, hier der Schadenskatalog (ist vom TÜV Rheinland):

conqar.de/med…pdf
kaisa11.09.2019 13:48

Mal wieder jemand der einfach mit halbwissen umsich wirft...Wenn man es …Mal wieder jemand der einfach mit halbwissen umsich wirft...Wenn man es nicht besser weis.. einfach mal die .. ist klar ne?https://www.automobil-industrie.vogel.de/studie-zu-antrieben-erdgas-pkw-haben-beste-klimabilanz-a-858602/


Man darf nicht nur die Emmissionen direkt am Auto sondern muß auch die der Vorkette betrachten. Und da schneidet Erdgas nicht so gut ab, Methan tritt überall während der Förderung und dem Transport aus. Man hat zwar nur valide Daten aus den USA aber die teils maroden Anlagen bei den Russen sollten nicht besser sein, die ganzen Leitungen sind teils aus den 60ern des letzten Jahrhunderts. Und Methan ist ein viel schädlicheres Klimagas als CO2.

wissenschaft.de/tec…ht/
Ich bleib trotzdem lieber bei LPG, da findet man zumindestens im in und Ausland ohne Probleme Tankstellen und die Tankfüllung kostet mich auch keine 25 €.
ndorphin11.09.2019 16:52

Man darf nicht nur die Emmissionen direkt am Auto sondern muß auch die der …Man darf nicht nur die Emmissionen direkt am Auto sondern muß auch die der Vorkette betrachten. Und da schneidet Erdgas nicht so gut ab, Methan tritt überall während der Förderung und dem Transport aus. Man hat zwar nur valide Daten aus den USA aber die teils maroden Anlagen bei den Russen sollten nicht besser sein, die ganzen Leitungen sind teils aus den 60ern des letzten Jahrhunderts. Und Methan ist ein viel schädlicheres Klimagas als CO2.https://www.wissenschaft.de/technik-digitales/usa-methanausstoss-hoeher-als-gedacht/


Daher Tanke ich mit meinem Seat TGI auch CNG.
Der Begriff Erdgas ist auch veraltet. Heute spricht man von CNG. Dahinter vebirgt sich u.a. Biomethan aus überflüssigen Stroh und Restabfällen. Wir wollen doch unabhängig von fossiler Energie wie Öl und Gas werden.
Diese tanke ich z.B. in und um Hamburg und fahre so nahezu C02 neutral.
Für den PKW-Bereich wird der Erdgasanteil immer weniger, von daher ist der Seat TGI eine feine Sache und nach derzeitigem Strommix die sauberste Diesel und Benzinalternative.
inkognito11.09.2019 17:00

Ich bleib trotzdem lieber bei LPG, da findet man zumindestens im in und …Ich bleib trotzdem lieber bei LPG, da findet man zumindestens im in und Ausland ohne Probleme Tankstellen und die Tankfüllung kostet mich auch keine 25 €.



Also bei CNG (u.a. Erdgas) findet man auch im Ausland genügend Tankstellen. Schwierig wird es tatsächlich in Kroatien und in eingen Regionen in Polen. Für diesen einen Notfall gibt es dann noch den Benzintankt :-)
BarTiger11.09.2019 16:03

Nehme mal den Arona als Vergleich:Leasing gibts den für ~115€ /M 24M + 895 …Nehme mal den Arona als Vergleich:Leasing gibts den für ~115€ /M 24M + 895 € = 152€ p.M.https://www.leasingmarkt.de/leasing/pkw/neuer_leasingvertrag_seat_arona_style_edition_tgi_erdgas_frei_konfigurierbar_privatkundenaktion_gelaendewagen_weiss/322698Listenpreis: 19.820,00€+ Versicherung ~ sagen wir mal 40€ (kann aber sehr unterschiedlich sein!).+ Steuern ~ 42 p.a./ 12 *6 = 21€Macht Fix: 152+ 40+3,5 = 195,5 p.M.Erdgas / CNG liegt mal im Worst Case bei 1,20 € (aktuell um die 1,10-1,17€). Bei einem Verbrauch von 5 kg/100 km = 6€ Also sind die CNG kosten für die Tankkarte max. 600€ Würde man also genau 1600 km p.M. fahren = 16*6=96 € p.M. in Total=291 € p.M. als Vergleich bei nur 10k km pro Jahr!Das Angebot ist gut und rechnet sich nur durch den Rabatt / Subvention durch Seat. Bin hart am überlegen den als Zweitwagen für den Winter zu nehmen.


Hast du auch Wartungskosten berücksichtigt?
Krasse Preise, grad der Leon mit 130PS ist schon echt interessant. Findet jemand irgendwo Angaben zum Gewicht des Leon und Leon Kombi? Selbst direkt bei Seat finde ich kein passendes Datenblatt.

Edit: Okay, Kompakt und Sportstourer Leon unterscheiden sich um 50Kg und liegen beide bei knapp 1,4tonnen. Das ist dann wohl ziemlich im schnitt und dürfte vollkommen okay sein. Grad als Kurzstreckenfahrzeug mit recht hohem Verbrauch/Verschleiß und Vollkasko ist der Preis echt krass und dürfte sich wohl lohnen.
Bearbeitet von: "rapaLLa" 11. Sep
rapaLLa11.09.2019 19:00

Krasse Preise, grad der Leon mit 130PS ist schon echt interessant. Findet …Krasse Preise, grad der Leon mit 130PS ist schon echt interessant. Findet jemand irgendwo Angaben zum Gewicht des Leon und Leon Kombi? Selbst direkt bei Seat finde ich kein passendes Datenblatt.Edit: Okay, Kompakt und Sportstourer Leon unterscheiden sich um 50Kg und liegen beide bei knapp 1,4tonnen. Das ist dann wohl ziemlich im schnitt und dürfte vollkommen okay sein. Grad als Kurzstreckenfahrzeug mit recht hohem Verbrauch/Verschleiß und Vollkasko ist der Preis echt krass und dürfte sich wohl lohnen.


Lohnt sich definitiv!!! Günstiger und vor allem klima freundlicher geht es nur mit dem Rad 😁
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text