70€ Cashback für Depotübertrag zu Fondsdiscount und für Neukunden (shoop)
353°

70€ Cashback für Depotübertrag zu Fondsdiscount und für Neukunden (shoop)

Shoop Angebote
60
Läuft bis 31.08.2018eingestellt am 11. Aug
Wer bereits ein Wertpapier Depot bei comdirect, der DAB Bank, ebase oder FFB hat, kann per Vermittlerwechsel zu Fondsdiscount.de wechseln und bekommt 70 € Cashback über Shoop. Die 70€ erhalten selbstverständlich auch Neukunden, wenn sie über Fondsdiscount ein Depot über die Spar-Tarife eröffnen. Man darf also noch kein Kunde von Fondsdiscount sein.

Zitat Shoop: " Ein Cashback wird ausschließlich auf bereits erfolgte und von der jeweiligen Depotbank bestätigte Depoteröffnungen oder Vermittlerwechsel bezahlt.
Zum Erhalt des Cashbacks muss mindestens 1 Trade oder die Einrichtung
eines Fondssparplan oder ein Depotübertrag von Fremdbank erfolgen."

Weiterhin profitiert man dann je nach Anbieter von bis zu 100% Rabatt auf den Ausgabeaufschlag sowie teilweise kostenloser Depotführung je nach Depotvolumen.

Die 70 € sind eigentlich geschenkt..habe ein VL Depot bei ebase, wo ich bereits gute Konditionen habe (anderer Vermittler), welche sich nun aber bei dem neuen nicht verschlechtern..somit 70 €für paar Minuten Aufwand. Nach Rücksprache mit Fondsdiscount reicht der Vermittlerwechsel für das Cashback aus , somit ist bei Bestandskunden kein weiterer Trade nötig.

Der Deal Link führt zu Shoop, hier für Infos der Link direkt zum Anbieter:

fondsdiscount.de/depot/

Da die "Klickzeit" bei shoop ja gespeichert wird, könnt ihr, falls das ganze nicht getrackt wird, eine Nachbuchungsanfrage stellen.
Zusätzliche Info
Shoop AngeboteShoop Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
bvbboy09vor 53 s

Erst mal nur Aktien.ETF erst später, wenn ich mich mehr mit der Materie …Erst mal nur Aktien.ETF erst später, wenn ich mich mehr mit der Materie auskenne und mein Studium abschließe


ETF ist hierbei das einfachere und wenig zeit raubende.. Wenn einmal alles eingestellt ist... heißt es nur noch laufen lassen.
Ethnonymvor 17 m

ETF ist hierbei das einfachere und wenig zeit raubende.. Wenn einmal alles …ETF ist hierbei das einfachere und wenig zeit raubende.. Wenn einmal alles eingestellt ist... heißt es nur noch laufen lassen.



Und zwar deutlich. Wenn man überhaupt auf Einzelaktien setzen will (ich empfehle es nicht), sollte man sich sehr gut über die entsprechenden Unternehmen informieren, also z.B. auch Bilanzen lesen können.
60 Kommentare
Und was wenn ich was bei der Consorsbank habe?
Brrrr...
KaSe86vor 1 m

Und was wenn ich was bei der Consorsbank habe?



Ich denke, die Frage kannst du dir selbst beantworten . Aber zur Hilfestellung : Neukunde kannst du trotzdem werden bei einem anderen Anbieter.
Bearbeitet von: "jailben" 11. Aug
Wie genau funktioniert das? Ich wechsle den Vermittler und muss mich aber um nichts weiter kümmern, der VL-Vertrag läuft normal weiter?
dealsforstealsvor 1 m

Wie genau funktioniert das? Ich wechsle den Vermittler und muss mich aber …Wie genau funktioniert das? Ich wechsle den Vermittler und muss mich aber um nichts weiter kümmern, der VL-Vertrag läuft normal weiter?



ganz genau, für dich als Kunde ändert sich rein garnix (weder Logindaten noch sonst was), die hinterlegen einfach einen anderen Vermittler im System (in meinem Fall mit identischen Konditionen)
jailbenvor 1 m

ganz genau, für dich als Kunde ändert sich rein garnix (weder Logindaten n …ganz genau, für dich als Kunde ändert sich rein garnix (weder Logindaten noch sonst was), die hinterlegen einfach einen anderen Vermittler im System (in meinem Fall mit identischen Konditionen)


Wenn ich über finvesto abgeschlossen habe, wird dann sozusagen finvesto ausgetragen und fondsdiscount eingetragen oder wie klappt das?
dealsforstealsvor 6 m

Wenn ich über finvesto abgeschlossen habe, wird dann sozusagen finvesto …Wenn ich über finvesto abgeschlossen habe, wird dann sozusagen finvesto ausgetragen und fondsdiscount eingetragen oder wie klappt das?



finvesto ist ja eine Eigenmarke von ebase, das wird also vermutlich nicht funktionieren, da auf den Seiten von Fondsdiscount nur vom eBase Depot die Rede ist, nicht aber von finvesto.
Bearbeitet von: "jailben" 11. Aug
jailbenvor 1 m

finvesto ist ja eine Eigenmarke von ebase, das wird also nicht klappen. …finvesto ist ja eine Eigenmarke von ebase, das wird also nicht klappen. Müsstest also ein neues Konto eröffnen.


Ein neues Konto? Geht bei VL ja wohl schlecht oder?
dealsforstealsvor 1 m

Ein neues Konto? Geht bei VL ja wohl schlecht oder?



Ein Wertpapierkonto kannst du doch für alles nutzen, nicht nur für VL..spricht ja nix dagegen wenn du zwei Konten hast, wird ja nicht mal in die Schufa eingetragen.
Bearbeitet von: "jailben" 11. Aug
Blume5001vor 10 m

Brrrr...



ist dir kalt?
jailbenvor 3 m

ist dir kalt?


Bin schon erfroren.Danke der Nachfrage
Guter Deal. Aber was ich mich frage: Wenn ich letztes Jahr schonmal ein Depot bei Fondsdiscount eröffnet und mittlerweile wieder gekündigt habe, bin ich dann wieder Neukunde?
iamthemanvor 2 m

Guter Deal. Aber was ich mich frage: Wenn ich letztes Jahr schonmal ein …Guter Deal. Aber was ich mich frage: Wenn ich letztes Jahr schonmal ein Depot bei Fondsdiscount eröffnet und mittlerweile wieder gekündigt habe, bin ich dann wieder Neukunde?


Aus den Bedingungen geht leider nur hervor, dass man nicht bereits Kunde sein darf, da steht zumindest nicht, dass man nicht irgendwann einer gewesen sein darf.
Bearbeitet von: "jailben" 11. Aug
erklärt mir bitte einer ,wozu brauche Ich


Fondsdiscount.
muss im Depot ein Bestand sein?
für Leute, die ein vl Depot haben und wenn es geht evtl gut. Sonst muss man mind. 25.000 Euro haben um Kostenlose Depotführung zu haben.

Ich find es leider etwas kalt
yps1vor 3 m

muss im Depot ein Bestand sein?



nein, außer du machst ein neues Depot auf, dann musst du einen Trade machen.
Ethnonymvor 3 m

für Leute, die ein vl Depot haben und wenn es geht evtl gut. Sonst muss …für Leute, die ein vl Depot haben und wenn es geht evtl gut. Sonst muss man mind. 25.000 Euro haben um Kostenlose Depotführung zu haben.Ich find es leider etwas kalt



Es ist für alle Leute mit Depot bei den oben genannten Anbietern, es muss kein VL-Depot sein.
jailbenvor 40 s

Es ist für alle Leute mit Depot bei den oben genannten Anbietern, es muss …Es ist für alle Leute mit Depot bei den oben genannten Anbietern, es muss kein VL-Depot sein.


habe nicht gevotet. Aber 12 Euro Depotentgeld find ich doof :-)
Um Mal kurz aufzuklären: ein Depot benötigt nicht zwingend einen Vermittler!! Wenn man z.B. ein finvesto Konto und ein ebase Depot selbst erstellt und seine eigenen depotpositionen einkauft zB ETFs, hat man keine Vermittlungsgebühren oder Provisionen abzugeben. Dafür muss man die Positionen halt selbst auswählen und kann bei wenig Wissen viel minus machen...
Ethnonymvor 4 m

habe nicht gevotet. Aber 12 Euro Depotentgeld find ich doof :-)



Ja das stimmt, ist leider bei VL Depots so üblich, die 70 Euro sind trotzdem ganz nett ^^.
jailbenvor 51 s

Ja das stimmt, ist leider bei VL Depots so üblich, die 70 Euro sind …Ja das stimmt, ist leider bei VL Depots so üblich, die 70 Euro sind trotzdem ganz nett ^^.


Das stimmt wohl. sind die Depotentgelte für paar Jahre xD
Ich frage mich, wie das Shoop Cashback getrackt werden soll. Der Wechsel-Prozess geht ja nicht Online.
demichvevor 2 m

Ich frage mich, wie das Shoop Cashback getrackt werden soll. Der …Ich frage mich, wie das Shoop Cashback getrackt werden soll. Der Wechsel-Prozess geht ja nicht Online.


der Antrag wird aber abgespeichert. (vermutung)
FSchipmannvor 6 m

Um Mal kurz aufzuklären: ein Depot benötigt nicht zwingend einen V …Um Mal kurz aufzuklären: ein Depot benötigt nicht zwingend einen Vermittler!! Wenn man z.B. ein finvesto Konto und ein ebase Depot selbst erstellt und seine eigenen depotpositionen einkauft zB ETFs, hat man keine Vermittlungsgebühren oder Provisionen abzugeben. Dafür muss man die Positionen halt selbst auswählen und kann bei wenig Wissen viel minus machen...



Zwingend vielleicht nicht, aber einige Angebote bekommst du nicht ohne Vermittler. ein Depot direkt über eBase gibt es halt nur über einen Vermittler (oder als comdirect Kunde über die), finvesto ist ja eine Eigenmarke von ebase für Privatkunden mit besseren Konditionen, aber dennoch schlechter als diverse Fondsvermittler. Für den Einkauf der Depotpositionen bist du so oder so selbst verantwortlich, dass wird auch hier nicht für dich übernommen, somit drückst du auch keine Provisionen an den Vermittler ab als Endkunde.
Bearbeitet von: "jailben" 11. Aug
demichvevor 7 m

Ich frage mich, wie das Shoop Cashback getrackt werden soll. Der …Ich frage mich, wie das Shoop Cashback getrackt werden soll. Der Wechsel-Prozess geht ja nicht Online.



habe dazu oben mal am Ende der Dealbeschreibung was ergänzt.
jailbenvor 1 m

habe dazu oben mal am Ende der Dealbeschreibung was ergänzt.


"Zur Sicherheit bei shoop, nachdem ihr über den Shoop Link auf Fondsdiscount gegangen seit, eine Erinnerung setzen, dass ihr dort einen Einkauf getätigt habt. Somit wird die "Klickzeit" gespeichert und ihr könnt eine Nachbuchungsanfrage stellen, wenn nichts getrackt werden sollte"


Die Klickzeit wird auch so gespeichert und das ist für jeden einsehbar ohne Erinnerung setzen!
Ethnonymvor 3 m

"Zur Sicherheit bei shoop, nachdem ihr über den Shoop Link auf …"Zur Sicherheit bei shoop, nachdem ihr über den Shoop Link auf Fondsdiscount gegangen seit, eine Erinnerung setzen, dass ihr dort einen Einkauf getätigt habt. Somit wird die "Klickzeit" gespeichert und ihr könnt eine Nachbuchungsanfrage stellen, wenn nichts getrackt werden sollte"Die Klickzeit wird auch so gespeichert und das ist für jeden einsehbar ohne Erinnerung setzen!



ah ok danke , wofür ist die Erinnerung?
Bearbeitet von: "jailben" 11. Aug
jailbenvor 1 m

ah ok danke , wofür ist die Erinnerung?


wie der Name schon sagt... Eine Erinnerung, die im Einkaufsfenster ersichtlich ist.
Shoop speichert die Klickzeit ein wenig versteckt (Scrennshot hast per PN)
Top! Mal mitgenommen
jailbenvor 18 m

Zwingend vielleicht nicht, aber einige Angebote bekommst du nicht ohne …Zwingend vielleicht nicht, aber einige Angebote bekommst du nicht ohne Vermittler. ein Depot direkt über eBase gibt es halt nur über einen Vermittler (oder als comdirect Kunde über die), finvesto ist ja eine Eigenmarke von ebase für Privatkunden mit besseren Konditionen, aber dennoch schlechter als diverse Fondsvermittler. Für den Einkauf der Depotpositionen bist du so oder so selbst verantwortlich, dass wird auch hier nicht für dich übernommen, somit drückst du auch keine Provisionen an den Vermittler ab als Endkunde.


Natürlich bist du immer selbst für Verluste oder schlechten Einkauf verantwortlich, jedoch hat man bei einem guten und erfahrenen Vermittler bessere Chancen auf Börsencrashs vorbereitet zu werden oder Angebote zu erhalten die besser auf deine Situation zugeschnitten sind.

Habe selbst mal bei dem Finanzdientsleister "Tecis" ein solches Angebot eingeholt und war leider von deren Auswahl von Fonds und den zugehörigen Gebühren im Ein/ und Verkauf sehr enttäuscht.
Was würdet Ihr für einen "Neuling" empfehlen?

Vielleicht ne gute Seite zusätzlich, wo ich mich in die Materie einlesen kann??
bvbboy09vor 1 m

Was würdet Ihr für einen "Neuling" empfehlen?Vielleicht ne gute Seite z …Was würdet Ihr für einen "Neuling" empfehlen?Vielleicht ne gute Seite zusätzlich, wo ich mich in die Materie einlesen kann??


kommt drauf an, inwiefern sich der Neuling richtet... ETF oder Aktien usw?
Ethnonymvor 6 m

kommt drauf an, inwiefern sich der Neuling richtet... ETF oder Aktien usw?


Erst mal nur Aktien.
ETF erst später, wenn ich mich mehr mit der Materie auskenne und mein Studium abschließe
bvbboy09vor 53 s

Erst mal nur Aktien.ETF erst später, wenn ich mich mehr mit der Materie …Erst mal nur Aktien.ETF erst später, wenn ich mich mehr mit der Materie auskenne und mein Studium abschließe


ETF ist hierbei das einfachere und wenig zeit raubende.. Wenn einmal alles eingestellt ist... heißt es nur noch laufen lassen.
Ethnonymvor 9 m

ETF ist hierbei das einfachere und wenig zeit raubende.. Wenn einmal alles …ETF ist hierbei das einfachere und wenig zeit raubende.. Wenn einmal alles eingestellt ist... heißt es nur noch laufen lassen.


Wo und wie würdest du mir raten hiermit anzufangen und welche Seite empfiehlst du, damit ich hierzu die besten Informationen kriege oder einfach Google?
bvbboy09vor 5 m

Wo und wie würdest du mir raten hiermit anzufangen und welche Seite …Wo und wie würdest du mir raten hiermit anzufangen und welche Seite empfiehlst du, damit ich hierzu die besten Informationen kriege oder einfach Google?


Wir führen unsere Unterhaltung lieber per PN weiter
Ethnonymvor 17 m

ETF ist hierbei das einfachere und wenig zeit raubende.. Wenn einmal alles …ETF ist hierbei das einfachere und wenig zeit raubende.. Wenn einmal alles eingestellt ist... heißt es nur noch laufen lassen.



Und zwar deutlich. Wenn man überhaupt auf Einzelaktien setzen will (ich empfehle es nicht), sollte man sich sehr gut über die entsprechenden Unternehmen informieren, also z.B. auch Bilanzen lesen können.
bvbboy09vor 15 m

Wo und wie würdest du mir raten hiermit anzufangen und welche Seite …Wo und wie würdest du mir raten hiermit anzufangen und welche Seite empfiehlst du, damit ich hierzu die besten Informationen kriege oder einfach Google?


Justetf ist eine gute Seite für den Einstieg.
Allgemein kann man aber sagen, das eine Anlage in ETFs und Aktien immer nur dann zu erfolgen sollte wenn man ein gewisses Budget auf dem Tagesgeldkonto hat wie z.B. mind. 3 Monatsgehälter.

Auf das Geld sollte man mind 10 - 15 Jahre verzichten können!
Bearbeitet von: "Ethnonym" 11. Aug
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text