75€ Bonus zur dauerhaft kostenlosen Barclaycard Visa Kreditkarte für Neukunden
4020°

75€ Bonus zur dauerhaft kostenlosen Barclaycard Visa Kreditkarte für Neukunden

CHECK24 Angebote
254
4020°
75€ Bonus zur dauerhaft kostenlosen Barclaycard Visa Kreditkarte für Neukunden
Läuft bis 20.04.2021eingestellt am 7. Apr 2021
Update!
Nur noch bis 20.4. verfügbar!!


Habt ihr im Januar die Aktionen zur Barclaycard Visa verpasst? Dann könnt ihr das jetzt nachholen, denn bei CHECK24 gibt es 75€ Neukundenbonus, wenn ihr euch für die dauerhaft kostenlose Barclaycard Visa Kreditkarte entscheidet.

Die Aktion gilt nur für Neukunden!

1780599.jpg
Wann bekomme ich den Bonus? Was muss ich machen?

Neukunden bekommen exklusiv bei CHECK24 einen Bonus in Höhe von 75 €, wenn die Legitimierung über Videoident erfolgt ist, der Antrag digital unterschrieben und die Kreditkarte innerhalb von vier Wochen nach Kontoeröffnung einmalig zur Bezahlung eingesetzt wurde.


Vorteile der Barclaycard Visa:
  • dauerhaft kostenlos
  • weltweit kostenlose Bargeldabhebungen und Zahlungen
  • 100% Ausgleich möglich (muss eingestellt werden)


CHECK24 Garantie: Nirgendwo besser
Wenn Sie bei einer Bank oder einem Kreditkartenvermittler ein besseres Kreditkartenangebot (Eröffnungsbonus, Produkteigenschaften) finden als bei CHECK24, bieten wir Ihnen das Produkt zu denselben Konditionen an. Zusätzlich zahlen wir Ihnen 5 €, sofern Sie diese Kreditkarte über CHECK24 abschließen. Details finden Sie hier.



1780599.jpg
Bonus

Neukunden, die im Aktionszeitraum eine Barclaycard Visa über CHECK24 beantragen, bekommen exklusiv bei CHECK24 einen Bonus in Höhe von 75 €, wenn die Legitimierung über Videoident erfolgt ist, der Antrag digital unterschrieben und die Kreditkarte innerhalb von vier Wochen nach Kontoeröffnung einmalig zur Bezahlung eingesetzt wurde. Als Neukunde gilt, wer in den vergangenen 12 Monaten kein Barclaycard Kunde war. Die Auszahlung erfolgt durch Barclaycard innerhalb von 2 Wochen nach Erfüllung der Bonusbedingungen (nach Ihrem ersten Umsatz mit Ihrer neuen Barclaycard Visa) auf das Kreditkartenkonto.

4€ Bonus (Check24)
Über die App gibt es nochmal 400 Punkte (= 4€); über den Browser nur 200 Punkte.



Zusätzliche Info
Ancel
Den Kommentar von @patapon bitte nicht beachten. Ich sehe diesen Kommentar als Ergebnis von Unwissenheit, Mutmaßungen und Sensationsgier.

Zunächst einmal zeigt der Basisscore (dem der genannte User mit BaisScore, BasicScore, BasisScore, Basisscore, SCHUFA Score und SCORE gleich sechs verschiedene Namen gibt) lediglich einen Gesamteindruck der verschiedenen Schufa-Branchenscores.
Den Basisscore bekommt kein Schufa-Partner zu sehen. Interessant sind nur die Branchenscores, die täglich berechnet werden.
Wie auf dem Foto unten ersichtlich fragt Barclaycard den Bankenscore 3.0 ab. Dieser wird auch von Banken u.a. bei Girokontoeröffnung abgefragt. Sparkassen wiederum haben ihren eigenen Score.

Insofern kann man einen Basisscore von 99 % (der sehr gut ist) nicht mit einem Branchenscore von 97 % vergleichen.

Dass bei der Eröffnung eines Finanzproduktes der Score sinkt ist normal. Schon bei der vorangegangen Anfrage können die Scores absinken. Wie viele User im Vielfliegertreff'schen Schufa-Diskussionsthread feststellten, scheinen diese Anfragen in vielen Fällen sogar einen größeren Einfluss auf den Score zu haben als die Eintragung des Produktes selbst.

Im Übrigen kann man diese Anfragen mit Verweis auf das Grundprinzip der Datensparsamkeit nach Art. 5 DSGVO bei der Schufa löschen lassen. Danach sollte sich der betreffende Score nach oben entwickeln.
Im Gegensatz wie durch patapon impliziert kann man seir Wirksamwerden der DSGVO so oft wie man will eine kostenlose Datenkopie beantragen. Die Regel "jährlich" gilt schon Jahre nicht mehr.

Prinzipiell wird ein jeder Schufa-Datensatz in Gruppen kategorisiert, die gewisse Merkmale teilen. Das können Alter, Wohnort, Geschlecht, Anzahl und Verteilung der Finanzprodukte und Anfrage, sowie Beständigkeit dieser Finanzprodukte sein.

Nach meiner Erfahrung wirkt sich besonders Unbeständigkeit in der Schufa aus (sprich: viele Finanzprodukte wie Girokonten, Kreditkarten, Leasings, Dispos, Kredite etc eröffnen und wieder kündigen). Ein langjähriges Verhältnis wirkt sich im Regelfall positiv auf die Bonitätsbewertung aus.

Zu meiner Zeit als Barclaycard-Kunde hatte sie 1x bei Beantragung angefragt und dann nicht mehr. Klar ist, dass der Score sich bei den meisten senken wird. Das ist auch ganz logisch, da die Schufa davon ausgehen muss, dass jedes weitere Finanzprodukt die Liquidität mindert (Leasing = >200 € weniger im Monat zur Verfügung). Daher will Barclaycard im Antrag auch wissen, ob man verheiratet ist ( was zumeist für stabilere Bonität dank zwei Einkommen sorgt), Kinder hat (jedes Kind kostet Geld) und zur Miete oder im Eigentum wohnt.

Dass die Häufigkeit der Abfrage mit der Nutzung der Karte zu tun hat ist totaler Unsinn.

Wichtig zu wissen ist aber, dass die Scorewerte sich nach einer gewissen Zeit (realistisch 3-6 Monate) wieder einpendeln. Zudem ist ein Wert von 95 % immer noch ausreichend gut. Einfach abwarten und Tee trinken, und keine Hirngespinste ins Internet stellen Ein möglichst guter Score ist nur bei Krediten von Belang, bei denen der Zinssatz nicht festgegeben ist. Fast immer zahlen Kunden bei Kreditkarten, Girokonten und Dispos unabhängig von Ihrer Bonitätseinschätzung den gleichen Zinssatz.
Schufa-Scores spielen meist auch nur bei Neukunden eine Rolle, da die meisten Kreditgeber interne Scores über den Kunden führen und berechnen. Hausbanken sehen ja, wie viel monatlich ein- und ausgeht und können Kreditkonditionen daher viel realitätsnaher gestalten, als die Schufa und ihre abfragenden Partner.
Beste Kommentare
254 Kommentare
Dein Kommentar