-139°
ABGELAUFEN
900€ "Kredit" bei Sparhandy für 2 Mobilfunkverträge mit 0% effektivem Jahreszins und 88€ sicheren Gewinn
900€ "Kredit" bei Sparhandy für 2 Mobilfunkverträge mit 0% effektivem Jahreszins und 88€ sicheren Gewinn

900€ "Kredit" bei Sparhandy für 2 Mobilfunkverträge mit 0% effektivem Jahreszins und 88€ sicheren Gewinn

Auf Gefahr hin das hier eine Eiszeit ausbricht, poste ich dennoch meine Gedanken.

Sparhandy hat sich heute mal wieder nicht lumpen lassen und einen fantastischen BigDeal rausgehauen.

2 Handyverträge mit je 16,94€ Grundgebühr. Das ganze ergibt über 24 Monate eine Summe von 813,12€. Die Sim-Karten sind im Prinzip nicht nutzbar und können in der Schublade landen.

Schließt man das ganze ab bekommt man eine Einmal Zahlung von Sparhandy in höhe von 900€, wodurch man auf alle Fälle knapp 88€ Gewinn hat.


Doch hier kommt der Clou:

Warum das ganze nicht als günstigen Kredit nutzen? 0% effektiver Jahreszins bei 2 Jahren Laufzeit und monatlicher "Rückzahlung von 33,88€.

Und warum nicht das Geld nehmen und Anlegen? Ich für meinen Teil lege das Geld an. Die Monatliche Grundgebühr kann man als "Sparbetrag" ansehen und am ende der 2 Jahre sich über Gewinne freuen.



Erfahrungen mit Sparhandy:

Ich habe im Januar sowie Mai einen Duo-Vertrag bei Sparhandy abgeschlossen und jeweils keine Probleme gehabt. Somit 100% Zufriedenheit.

Beste Kommentare

oh mein gott.....schon viel verrücktes zeug hier gesehen, aber du bist ganz vorne dabei.

78 Kommentare

oh mein gott.....schon viel verrücktes zeug hier gesehen, aber du bist ganz vorne dabei.

Eiszeit go!

2 Verträge für den Betrag..

Aktienkäufe mit Fremdkapital, genial!

Mutig in Zeiten einer ungelösten Eurokrise, fiscal cliff, Immobilienblase in China...

Edith:
Hat der Ersteller das mit den Aktien gelöscht oder habe ich mich verlesen

Verfasser

Antics

Aktienkäufe mit Fremdkapital, genial! :{Mutig in Zeiten einer ungelösten Eurokrise, fiscal cliff, Immobilienblase in China...



Nach dem dir Sparhandy das Geld überwiesen hat, ist es kein Fremdkapital sondern dein Geld, mit dem du tun kannst was du willst. Oder liege ich da falsch?! Kann dir ja keiner mehr wegnehmen...

1. Anlegen
2. 813,12€ an Talkline überweisen, Verträge kündigen und sich über 88€ Gewinn freuen
3. Geldausgeben und ärgern

900 € als kredit nehmen?

Antics

Aktienkäufe mit Fremdkapital, genial! :{Mutig in Zeiten einer ungelösten Eurokrise, fiscal cliff, Immobilienblase in China...



Achja? Dann überlege mal, was Verbindlichkeit bedeutet. Es sei denn, du beziehst dich nur auf die 88€. Erst nach Schritt 2 ist es kein FK mehr.

Ich bekomme Geld dafür, dass ich einen Vertrag abschließe über 2 Jahre - lol - irgendwie richt das cold.

Verfasser

Antics

Aktienkäufe mit Fremdkapital, genial! :{Mutig in Zeiten einer ungelösten Eurokrise, fiscal cliff, Immobilienblase in China...



Ok, du meintest mit Fremdkapital schon den Betrag aus der Sicht von dem was Talkline zusteht. Da habe ich falsch herum gedacht. Da hast du natürlich recht. Es sollte natürlich sicher gestellt sein, dass man auch die Grundgebühr bedienen kann, von dem ich aber ausgehe.

Verfasser

jaehan

Ich bekomme Geld dafür, dass ich einen Vertrag abschließe über 2 Jahre - lol - irgendwie richt das cold.



Eben nicht. Solange du monatlich die Grundgebühr zahlst ist alles ohne Probleme behaftet.

Antics

Hat der Ersteller das mit den Aktien gelöscht oder habe ich mich verlesen



nein hast du nicht :-) wohl eher 888 euro miese, statt 88 euro gewinn.

Verfasser

Antics

Aktienkäufe mit Fremdkapital, genial! :{Mutig in Zeiten einer ungelösten Eurokrise, fiscal cliff, Immobilienblase in China...Edith:Hat der Ersteller das mit den Aktien gelöscht oder habe ich mich verlesen



Hast du nicht. Wollt es nur nicht so stehen lassen. Soll ja keiner sagen ich hätte zum Handel mit Aktien aufgerufen oder so

jaehan

Ich bekomme Geld dafür, dass ich einen Vertrag abschließe über 2 Jahre - lol - irgendwie richt das cold.



Ich verstehe den Sinn dahinter nicht. Gehen die davon aus, dass sie bei einigen wenigen Kunden, die z.B nicht zahlungsfähig sind für eins, zwei Monate dann horrende Gebühren verlangen und sie so dann wieder Gewinn machen?


brewmaster

oh mein gott.....schon viel verrücktes zeug hier gesehen, aber du bist ganz vorne dabei.


ich wollts nicht sagen.

dieser deal hier knackt sie irgendwie alle. xD

Da waren die Big-Deals der vergangenen Monate deutlich attraktiver wie z. B. das Razr I für 89 Euro mit 2 Verträgen und vollständiger Grundgebührerstattung.

Naute

Ok, du meintest mit Fremdkapital schon den Betrag aus der Sicht von dem was Talkline zusteht. Da habe ich falsch herum gedacht. Da hast du natürlich recht. Es sollte natürlich sicher gestellt sein, dass man auch die Grundgebühr bedienen kann, von dem ich aber ausgehe.



Dann verstehe ich dein Wording aber nicht richtig. Entweder ich nutze das Angebot als Kredit (für was auch immer) oder ich nehme die 88€. Kredit + Anlage (z.B. Aktien) schließt sich hier aus und man kann eben nicht sicher sein, dass man die Grundgebühr bedienen kann (mit dem "geliehenen" Kapital).

Verfasser

jaehan

Ich bekomme Geld dafür, dass ich einen Vertrag abschließe über 2 Jahre - lol - irgendwie richt das cold.



Nein. Sparhandy bekommt für den Abschluss der Verträge mit dir eine Provision vom Provider und gibt einen Teil davon an dich ab, wodurch die 0€ Kosten zustande kommen. Man kann, wie schon erwähnt, die 813,12€ Grundgebühr über die 24 Monate auch sofort begleichen und macht auf alle Fälle 88€ Gewinn.

Vergisst du dabei nicht die Einmalgebühr von jeweils 30 Euro, womit somit dein Gewinn auf 28 Euro schmilzt?

jaehan

Ich bekomme Geld dafür, dass ich einen Vertrag abschließe über 2 Jahre - lol - irgendwie richt das cold.



Vergisst du dabei nicht die Einmalgebühr von jeweils 30 Euro, womit somit dein Gewinn auf 28 Euro schmilzt?

Die Anlageform ist mindestens so abstrakt, wie Coins bei HGWG zu erwerben... oder Quicker VIP-/Supersonderguthaben...

Wenn der Text im Deal nicht klingen würde, wie aus einer Verkaufsveranstaltung aus dem Nachtprogramm der einschlägigen Shoppingsender, hätte ich ihn einfach überlesen, aber der Dealtext und die Verkaufsargumentation ziehen mir echt die Schuhe aus...

Verfasser

Naute

Ok, du meintest mit Fremdkapital schon den Betrag aus der Sicht von dem was Talkline zusteht. Da habe ich falsch herum gedacht. Da hast du natürlich recht. Es sollte natürlich sicher gestellt sein, dass man auch die Grundgebühr bedienen kann, von dem ich aber ausgehe.



Ok, dann hab ich mich evtl. falsch ausgedrückt. ICH weiß von mir das ich die Grundgebühr immer bedienen kann in Zukunft. Somit sehe ich das Geld von Sparhandy als Anlagevermögen für mich. Ob man dann mit dem Geld Gewinn oder Verlust macht, ist Zukunftsmusik. Ich gehe davon aus, dass du recht hast mit dem Begriff Fremdkapital und weißt wovon du schreibst. Habe es auch dahingehend geändert in meinem Beitrag.

Verfasser

jaehan

Vergisst du dabei nicht die Einmalgebühr von jeweils 30 Euro, womit somit dein Gewinn auf 28 Euro schmilzt?



Anschlussgebühr wird erstattet.

jaehan

Vergisst du dabei nicht die Einmalgebühr von jeweils 30 Euro, womit somit dein Gewinn auf 28 Euro schmilzt?



Reicht dann immer noch für ein Buch über "Anlageformen"...

Naute

Ok, dann hab ich mich evtl. falsch ausgedrückt. ICH weiß von mir das ich die Grundgebühr immer bedienen kann in Zukunft. Somit sehe ich das Geld von Sparhandy als Anlagevermögen für mich. Ob man dann mit dem Geld Gewinn oder Verlust macht, ist Zukunftsmusik. Ich gehe davon aus, dass du recht hast mit dem Begriff Fremdkapital und weißt wovon du schreibst. Habe es auch dahingehend geändert in meinem Beitrag.



Man nimmt niemals (!) kurzfristige Verbindlichkeiten, um zu spekulieren. Schlimmstenfalls verdoppelst du deine Verbindlichkeiten. Hier stimmt einfach die sharpe-ratio nicht. Du gehst ein unnötiges Risiko ein.
Das hat auch nichts damit zu tun, dass du die Grundgebühr tragen kannst bzw. ob das Risiko existenzbedrohend ist. Du agierst hier gegen Mathematik und das macht langfristig keinen Sinn.

Grundlegender Fehler, der eigentlich in jedem "Investmentbuch" behandelt wird.

jaehan

Vergisst du dabei nicht die Einmalgebühr von jeweils 30 Euro, womit somit dein Gewinn auf 28 Euro schmilzt?



Aber nur für ein sehr schlechtes.

Ist dein Schufa score durch die ganzen Handyverträge schon so niedrig das du nicht mals nen 900€ Kredit bei der Bank bekommst?:p

Verfasser

Naute

Ok, dann hab ich mich evtl. falsch ausgedrückt. ICH weiß von mir das ich die Grundgebühr immer bedienen kann in Zukunft. Somit sehe ich das Geld von Sparhandy als Anlagevermögen für mich. Ob man dann mit dem Geld Gewinn oder Verlust macht, ist Zukunftsmusik. Ich gehe davon aus, dass du recht hast mit dem Begriff Fremdkapital und weißt wovon du schreibst. Habe es auch dahingehend geändert in meinem Beitrag.



Ist es was anderes, wenn man das Geld sicher über 2 Jahre anlegt oder kommt es nach diesem Verständnis auf das gleiche hinaus?

Im Prinzip ist es doch aber nichts anderes, als das was an der Börse Tag täglich passiert. Mit Fremdengeld handeln

Redaktion

PferdinandP

Ist dein Schufa score durch die ganzen Handyverträge schon so niedrig das du nicht mals nen 900€ Kredit bei der Bank bekommst?:p



Bei welcher Bank bekommst du denn einen Kredit über 900 €, von dem du nur 812 € über zwei Jahre zurückzahlen musst? oO

Das gibts anscheinend nur bei der Sparhandy-Bank.

P.S. so entstehen Finanzkrisen im Kapitalismus.


Naute

Ist es was anderes, wenn man das Geld sicher über 2 Jahre anlegt oder kommt es nach diesem Verständnis auf das gleiche hinaus?



Ich rede schon von Spekulationen. Wenn ich garantiert wüsste, wie am Montag eine bestimmte Aktie schließt, würde ich soviel FK sammeln, wie ich schaffe. Dann ist es aber auch keine Spekulation mehr.
Da meine Glaskugel gerade in der Wäsche ist, habe ich leider diese Garantie nicht.

Wenn du das Geld auf ein Tagesgeldkonto legst, sprechen wir hier von einer risikoarmen Anlage mit hoher Liquidität. Das kann man durchaus machen.

Aber:
Die Zinsen sind sehr gering und die paar € stehen meiner Meinung nach in keinem Verhältnis zu dem Schufa-Eintrag. Dann würde ich lieber nur die 88€ nehmen und die Verbindlichkeit frühzeitig begleichen. Dann verschwindet (afaik) der Schufa-Eintrag auch ein Jahr früher.

Wer auf diese Art des Kredites angewiesen ist, der sollte es zum eigenen Schutz nicht machen. Und wer dieses Angebot als Kredit nicht benötigt, für den ist es nicht attraktiv (genug).

Der niedrige, noch unterhalb der glücklicherweise geringen Inflation befindliche Anlagezins bewegt die 900€ auch nicht nennenswert. 900€ bei 1,5% Verzinsung und monatlich 33,84€ Verbrauch ergibt am Ende der zwei Jahre ein Gesamtplus von 102,35€ statt "nur" 86,88€. Ist aber immer noch nicht attraktiv für zwei Schubladenverträge.

Verfasser

Antics

Ich rede schon von Spekulationen. Wenn ich garantiert wüsste, wie am Montag eine bestimmte Aktie schließt, würde ich soviel FK sammeln, wie ich schaffe. Dann ist es aber auch keine Spekulation mehr.Da meine Glaskugel gerade in der Wäsche ist, habe ich leider diese Garantie nicht.Wenn du das Geld auf ein Tagesgeldkonto legst, sprechen wir hier von einer risikoarmen Anlage mit hoher Liquidität. Das kann man durchaus machen.Aber:Die Zinsen sind sehr gering und die paar € stehen meiner Meinung nach in keinem Verhältnis zu dem Schufa-Eintrag. Dann würde ich lieber nur die 88€ nehmen und die Verbindlichkeit frühzeitig begleichen. Dann verschwindet (afaik) der Schufa-Eintrag auch ein Jahr früher.



Schlussendlich steht man doch vor der Frage wie hoch das Risiko sein darf welches man eingehen will. Endweder lege ich das Geld in Aktien an und bin einem größeren Risiko ausgesetzt, dass Geld zu verlieren - oder lege ich es auf einem Konto fest an mit geringem Risiko.

Ich für meinen Teil sehe bei der Sache keinen Nachteil, sofern man weiß, welches Risiko man selbst bei der Sache eingeht. Und was die Schufa betrifft, so sehe ich das auch eher locker. Solange die Grundgebühr regelmäßig gezahlt wird, sollte dort kein Problem auftreten. Aber das Thema ist ja hier in jedem 2. Deal zufinden und die Meinung sind da eh weit auseinander.

Naute

Schlussendlich steht man doch vor der Frage wie hoch das Risiko sein darf welches man eingehen will. Endweder lege ich das Geld in Aktien an und bin einem größeren Risiko ausgesetzt, dass Geld zu verlieren - oder lege ich es auf einem Konto fest an mit geringem Risiko.



Risiko steht immer einem Ertrag/Chance gegenüber.

Fall A:
Ich nehme 900€ aus meinem Geld und investiere in Aktien. Wir nehmen an, dass der Aktienwert schlimmstenfalls 50% fällt und bestenfalls 50% steigt.
"Verlust/Verbindlichkeit": 450 €
Gewinn: 450 €

Fall B:
Ich nehme einen 900€ Kredit und investiere in Aktien. Kursentwicklung wieder -/+50%
Verlust/Verbindlichkeit: 900€ Kredit + 450€ = 1.350€
Gewinn: 450 €

Ist natürlich stark vereinfacht. Problem bei Fall B ist aber, dass du fremdes Geld verwettest und du einen Verlust mit zusätzlichem Eigenkapital ausgleichen musst. Dazu erhöht sich jedoch nicht dein Gewinnpotenzial. Also steigerst du dein Risiko ohne die Gewinnchancen zu erhöhen.

Anders sieht die Sache aus, wenn man von einem Gesamtkapital ausgeht. Trotzdem bleibt die Problematik der Fälligkeit der Zahlungen. Bei kurzfristigen Verbindlichkeiten hat man keinen Spielraum für eine konsistente Anlagestrategie.

Naute

Schlussendlich steht man doch vor der Frage wie hoch das Risiko sein darf welches man eingehen will. Endweder lege ich das Geld in Aktien an und bin einem größeren Risiko ausgesetzt, dass Geld zu verlieren - oder lege ich es auf einem Konto fest an mit geringem Risiko. Ich für meinen Teil sehe bei der Sache keinen Nachteil, sofern man weiß, welches Risiko man selbst bei der Sache eingeht. Und was die Schufa betrifft, so sehe ich das auch eher locker. Solange die Grundgebühr regelmäßig gezahlt wird, sollte dort kein Problem auftreten. Aber das Thema ist ja hier in jedem 2. Deal zufinden und die Meinung sind da eh weit auseinander.



Das ganze ist ein Handyvertrag(!)... kein Finanzprodukt... erstaunlich in welche Richtung sich eine Diskussion über so einen "Deal" entwickeln kann.

Verfasser

Travis

Das ganze ist ein Handyvertrag(!)... kein Finanzprodukt... erstaunlich in welche Richtung sich eine Diskussion über so einen "Deal" entwickeln kann.



• Du hast den Sinn hinter meinem Deal nicht verstanden. Ich denke doch das es für jeden ersichtlich ist, dass der Vertrag für die Nutzung in einem Handy mehr als unnütz ist.

Ziel Sparhandys ist es doch den Vertrag deshalb los zu werden, weil sie mit 88€ Gewinn locken. ich gehe davon aus, dass die schon von vornherein wissen das die Dinger in der Schublade landen.

Dem entsprechend war der Kerngedanke: Dank Sparhandy 900€ bekommen, in Raten zurückzahlen und das bei 0% effektivem Jahreszins.


Dann mal viel einfacher:
2 Verträge (ca. 400 Euro)abschließen mit einem Handy dazu, Handy verticken, 150 Euro Gewinn
mehr Gewinn beim halben Kapitaleinsatz und ohne irgendwelche Mickerzinsen

gibts ab und an, wie im Frühjahr das Razr i - Angebot

Naute

• Du hast den Sinn hinter meinem Deal nicht verstanden. Ich denke doch das es für jeden ersichtlich ist, dass der Vertrag für die Nutzung in einem Handy mehr als unnütz ist. Ziel Sparhandys ist es doch den Vertrag deshalb los zu werden, weil sie mit 88€ Gewinn locken. ich gehe davon aus, dass die schon von vornherein wissen das die Dinger in der Schublade landen.Dem entsprechend war der Kerngedanke: Dank Sparhandy 900€ bekommen, in Raten zurückzahlen und das bei 0% effektivem Jahreszins.



Dann müssen sich die Banken, welche kleine Konsumentenkredite anbieten, sowie Händler mit 0% Finanzierungsangeboten aber warm anziehen...

Mobilfunkanbieter/-vertriebspartner... die neuen Banken für Kleinkredite !

Mit talkline wird es über die 2jahre mit Sicherheit teurer und dein Gewinn gegen Null wenn nicht im Minus.

Talkline=Verbrecherladen hoch zehn, eher kommuniziere ich per Buschtrommel als bei diesen Verbrechern nochmal einen Vertrag mache. Und nein, es hat sich NICHT gelohnt da bei der Rechnung hier die ganzen Sonderkosten nicht aufgezählt werden...ach was erzähle ich, interessiert eh kein Schwein...ich hoffe die Bude geht pleite.

bin ich hier der einzige der das ganricht mal so blöd findet ?

Absolut heiß wenn ich die Kohle in Nutella anlege und meine Rendite innerhalb der Vertragslaufzeit in Kilo bzw. Bauchumfang errechne. Von mir ein HOT.

Verfasser

michael211088

bin ich hier der einzige der das ganricht mal so blöd findet ?



Wahrscheinlich schon. Kurzzeitig ging es auch bin -40 Grad auf -20 zu.

Aber gut auch mal ne positive Rückmeldung zu lesen

Also ich kann dich schon verstehen, Naute! Anderseits kann ich ein paar der Einwände verstehen. Obwohl hier auch auf der "Gegenseite" ein paar ganz große Hirnis schreiben
Jedenfalls sehe ich ein, dass das für dich eine gute Sache ist. Bzw. für jeden, der im worst case die 900 Euro auch bedienen kann, wenn er keine wirkliche Gegenleistung dafür bekommt. Denn letztendlich besteht noch das Insolvenzrisiko durch Sparhandy. Dann bleibt man auf den Verträgen sitzen!
Wenn man damit leben kann, dann ist doch voll ok. Betrifft aber wohl eher "Rich"-Dealzer unter uns

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text