[ab 27.1.14] elektronisches Energiespar-Heizkörperthermostat bei ALDI Süd
171°Abgelaufen

[ab 27.1.14] elektronisches Energiespar-Heizkörperthermostat bei ALDI Süd

31
eingestellt am 20. Jan 2014heiß seit 21. Jan 2014
- Regelbereich 8 °C bis 28 °C

- 8 individuell programmierbare Schaltpunkte/Tag, separat einstellbare Urlaubszeiten

- Frostschutz-Automatik

- Kalkschutz- und Timerfunktion

- Kindersicherung

- „Fenster offen“-Erkennung

Beste Kommentare

taxi

Schlechte Qualität, lieber ein paar € mehr ausgeben und ein Thermostat mit solider Bauweise und nicht solcher fummeligen Einstellung erwerben.



Hast du Beispiele (Links?)
Preis?

Weil ich habe den schon im November mitgenommen, als es den gab, und ich bin zwar einigermaßen zufrieden, aber das Teil hat meines Erachtens 1 großen Konstruktionsmangel:

man schraubt erstmal einen Plastikring auf das Ventilgewinde und klickt da dann das Teil rein.

Und genau da ist das Problem: das Ding wird von 2 lächerlich kleinen Plastiknasen gehalten.
Wenn man da mal von der Seite drankommt, wenn man z.B. beim Fenster öffnen blöd drankommt, dann hüpft das Teil sofort aus der Halterung.

Das macht man 3-4 mal und dann sind die Nasen soweit "durch", dass sie nicht mehr gut halten.

Bei einem (von 2) Adaptern ist es dann passiert, dass er beim Regeln alleine aus der Halterung gesprungen ist, weil durch den Motor natürlich schon ein starker Druck auf diesen kleinen Ventil-Pin ausgeübt wird.

Und was passiert, wenn das Teil aus der Halterung hüpft?
Genau - Heizung heizt plötzlich 100% volles Rohr durch.

Bin mitten in der Nacht aufgewacht, weil plötzlich Sauna war.

Schade... von der Bedienung ist das Teil nett und es ist auch viel kleiner als vergleichbare Modelle, die ich gesehen habe.
Echt blöd, dass die Halterungen so schwächlich sind... wobei es schon i.O. ist, wenn man nicht drankommt und das Teil nur exakt 1x eingeklickt wird.
31 Kommentare

Später als Restposten für 3 oder 6€...

oneil

Später als Restposten für 3 oder 6€...


Bleiben leider nur selten welche übrig.

zu teuer

Hab mich mit den Teilen letztes mal komplett eingedeckt und bin absolut zufrieden. Machen ihren Job und sind zuverlässig.
Die Programmierung ist allerdings etwas frickelig mit den 3 Tasten und das Display kann man von der Seite nur sehr schlecht ablesen.
Montage selbst war aber sehr einfach und unkompliziert.

Plastikring zur Befestigung taugen nix. Besser nicht.

Hab diesen auch seit einem Jahr an der Heizung im Bad. Funktioniert absolut zuverlässig und morgens ins Warme zu kommen ist schon nett

Montage war supereinfach, auch für Laien, Programmierung ok.

Schlechte Qualität, lieber ein paar € mehr ausgeben und ein Thermostat mit solider Bauweise und nicht solcher fummeligen Einstellung erwerben.

taxi

Schlechte Qualität, lieber ein paar € mehr ausgeben und ein Thermostat mit solider Bauweise und nicht solcher fummeligen Einstellung erwerben.



Hast du Beispiele (Links?)
Preis?

Weil ich habe den schon im November mitgenommen, als es den gab, und ich bin zwar einigermaßen zufrieden, aber das Teil hat meines Erachtens 1 großen Konstruktionsmangel:

man schraubt erstmal einen Plastikring auf das Ventilgewinde und klickt da dann das Teil rein.

Und genau da ist das Problem: das Ding wird von 2 lächerlich kleinen Plastiknasen gehalten.
Wenn man da mal von der Seite drankommt, wenn man z.B. beim Fenster öffnen blöd drankommt, dann hüpft das Teil sofort aus der Halterung.

Das macht man 3-4 mal und dann sind die Nasen soweit "durch", dass sie nicht mehr gut halten.

Bei einem (von 2) Adaptern ist es dann passiert, dass er beim Regeln alleine aus der Halterung gesprungen ist, weil durch den Motor natürlich schon ein starker Druck auf diesen kleinen Ventil-Pin ausgeübt wird.

Und was passiert, wenn das Teil aus der Halterung hüpft?
Genau - Heizung heizt plötzlich 100% volles Rohr durch.

Bin mitten in der Nacht aufgewacht, weil plötzlich Sauna war.

Schade... von der Bedienung ist das Teil nett und es ist auch viel kleiner als vergleichbare Modelle, die ich gesehen habe.
Echt blöd, dass die Halterungen so schwächlich sind... wobei es schon i.O. ist, wenn man nicht drankommt und das Teil nur exakt 1x eingeklickt wird.

Brauche ich bei Aldi Nord :-[

kann von den teilen nur abraten.
total wackelige teile.

habe hier auch welche von rondostat hr20.......
kein vergleich. qualität um welten besser

Lautstärke??
Haben so ein Ding im Schlafzimmer, immer wenn geregelt wird, summt es kurz.

Auf jeden Fall welche mit Metallschraubverschluss kaufen!

Hab auch von den Alditeilen auf HR20 (letztens gebraucht 5 Stück für 30 Euro bekommen) umgestellt... ganz andere Technik und um einiges stabiler. Kann man eben auch abnehmen, ohne daß das Ventil aufgeht...
An einem Ventil hier hatte das Alditeil Probleme, es ganz zu schließen, trotz mehrfacher Kalibrierung. Das HR20 macht das problemlos.

taxi

Schlechte Qualität, lieber ein paar € mehr ausgeben und ein Thermostat mit solider Bauweise und nicht solcher fummeligen Einstellung erwerben.



Dem aknn ich nur zustimmen!

Speckbirne

Lautstärke??Haben so ein Ding im Schlafzimmer, immer wenn geregelt wird, summt es kurz.



Am ersten Abend dachte ich: "Mensch, wecher Nachbar benutzt denn nachts um 11 noch den Akkuschrauber"?

Naja, die Lautstärke hält sich in Grenzen - aber es surrt schon immer mal wieder deutlich hörbar. Wenn man die Heizung direkt neben dem Bett haben sollte und einen empfindlichen Schlaf, könnte es evtl. zu laut sein.
Wenn man aber 2-3m weg ist, geht's i.O.

Im Zweifel einfach ausprobieren - bei Aldi was zurückzugeben ist ja echt easy.

Unbedingt kaufen, seit wir die haben sparen wir mindestens 20 % Heizkosten. 30% sparen wir ohnehin seitdem die Hütte von aussen komplett aus Plastik ist. Die neuen Fenster brachten nochmal 30%, ja o.k. man darf das Lüften nicht vergessen, sonst erstickt man in der Bude. Und das bisschen Schimmel kreiden wir dem Vermieter an und kommen dank der Mietpreisreduzierung fast schon in die Gewinnzone.

Sehr miese Qualität. Hatte an jeder Heizung eines dieser Teile. Jetzt ein gutes Jahr später sind alle durch Honeywell Geräte ersetzt. Im Angebot bekommt man die auch mal für 18€-20€. Der Qualitätsunterschied ist gigantisch. Vor allem kann man die Honeywell auch noch manuell regeln wenn der Akku leer ist. Die Alditeile laufen dann auf Volldampf.

Kann nur abraten.

MrFX

Hab auch von den Alditeilen auf HR20 (letztens gebraucht 5 Stück für 30 Euro bekommen) umgestellt... ganz andere Technik und um einiges stabiler. Kann man eben auch abnehmen, ohne daß das Ventil aufgeht...An einem Ventil hier hatte das Alditeil Probleme, es ganz zu schließen, trotz mehrfacher Kalibrierung. Das HR20 macht das problemlos.



Aber bestimmt auch nicht zuverlässiger... Meine Honeywell HR20 liegen nun um Keller nachdem einer davon spinnte und den Heizkörper auch auf max. laufen lies. Zum Glück habe ich es noch frühzeitig gemerkt sonst wäre die Ersparnis durch die Regelung gleich wieder hinfällig gewesen.
Der "Fenster-Offen"-Erkennung habe ich auch nie wirklich getraut.
Seitdem verwende ich eben wieder die alten, manuellen Regler.

Falls ich mal wieder solche Dinger installiere, dann müssen es aber welche mit Rückmeldung sein (z.B. mit einer Regeleinheit von eQ3)

Kann von den Dingern vom Aldi auch nur abraten. Ich habe insgesamt 6 elektronische Heizkörperthermostate, wovon 2 von den aktuellen Modellen vom Aldi stammen.
Die anderen 4 sind noch die alten Modelle vom Aldi, die meiner Meinung nach viel besser waren und von Reichelt.
Bei dem aktuellen Modell vom Aldi ist das Display meiner Meinung nach zu klein und wenn das Teil mal das Heizkörperventil öffnet, dann sitzt es nicht mehr richtig fest und man kann es hin und her wabbeln.
Keine gut durchdachte Konstruktion, da sie einfach nur aufgeklipst werden. Mir ist es auch schon passiert, das eines beim Regeln die Heizung verlassen hatte und die Heizung dadurch natürlich voll aufgedreht war.
Es muss auch nicht unbedingt eines mit Metallverschluß sein. Meine anderen Thermostate mit Plastikverschluß halten mittlerweile seit über 4 Jahren und geben auch nicht gleich nach, wenn man daran stößt.

Kennt jemand eine Lösung für eine Fernsteuerung eines Thermostaten? Im selten genutzten Büro muss ich jedes mal auf dem Boden herumkrabbeln wenn ich die Einstellung ändern möchte.

Ich hatte die selben Probleme mit den Aldi-Dingern (abgenutzte Plastiknase) und warte jetzt auf einen HR-20-Deal...

Also lieber Rondostat und diese Tipps nutzen:
amazon.de/rev…ag=

Das erweiterte Menü der Rondostat ist wirklich klasse, wenn auch ohne die Liste im Link nicht sinnvoll nutzbar

Ich würde eher die von ELV nehmen (gibt es in zwei unterschiedlichen Bauweisen - je nachdem von wo man das Display ablesen möchte - Display nach vorne oder nach oben gerichtet).

elv.de/elv…tml

Allerdings sollte man bedenken, dass man:
- Raumtemperatur generell nicht stark abfallen lassen darf, da sich sonst Kondenswasser bilden wird! man kann da 1-2 °C die Temperatur reduzieren, wenn man denn auch oft genug am Tag lüftet oder die Fenster eh nicht dicht sind...
- die Teile im Laufe von 3-4 Monaten nicht mehr 100% dicht schließen und man diese abschraubt und den Heizungsventilstift ein paar mal stärker bewegen muss um den wieder "beweglich zu bekommen".
- für das Schlafzimmer diese Art der Regler überhaupt nicht taugt! Es gibt einen Regler, wo der normale Bimetallregler der Standardmäßig drauf kommt aufgeschraubt werdenkann und das Teil darunter einmalig die Temperaturveränderung nachjustiert und im Anschluss nur der Bimetallregler den jeder hat dann nachjustiert (den hört man eben nicht). Der Motor von den elektronischen Teilen ist viel zu laut und regelt auch ständig nach, da gewöhnen sich sicherlich nur die Wenigsten (aber wer heizt auch schon groß das Schlafzimmer)
- generell sollte man noch bedenken, kein Zimmer darf das andere Zimmer heizen! Das gibt garantiert Kondenswasser an kalten Stellen (sprich Schimmel...)
- die Batterien halten ca. 1, max. 2 Jahre.
- die Funkteile mit Fensterautomatik eigentlich nur für notorische Fenster auf kipp Steller notwendig sind. Das Fensterfunkmodul regel normalerweise den Regler zu, wenn das Fenster geöffnet wird - bei normalem lüften von ca. 2-3 Minuten ist das aber völlig unnötig.

Bei ELV gibts ja Newsletter 5 EUR und 10 EUR Gutschein ab 60 EUR Einkauf. 3er Packung für 40 EUR (=13,33 EUR / Stück).

Bei der Variante mit Funk, gibt es auch Raumtermostate wo man an der Wand dann die Temperatur regeln kann (falls man an den Heizungskörper schlecht rankommt... der kann auch mehrere Regler im Raum gleichzeitig steuern).

Würde auch von den Aldidingern abraten. Die Honeywell Rondostat Serie fängt ja auch schon bei 20~ Euro an.

Alternativ, kostet Hausautomatisierung dann auch nicht viel mehr. ELV hat da ja einige Angebote.

elv.de/max…tml

Hier kann man dann auch über Smartphones die Akktoren schalten.

darüber ist dann richtige Hausautomatisierung ala Homematic, FS 20 Systeme.

Allerdings geht das sehr schnell ins Geld und Bedarf fundierter Einarbeitung.

m3b

Und das bisschen Schimmel kreiden wir dem Vermieter an und kommen dank der Mietpreisreduzierung fast schon in die Gewinnzone.



Jaja, komischerweise schimmelt es immer nur in Mietwohnungen aber nie in Eigentumswohnungen.

"komischerweise schimmelt es immer nur in Mietwohnungen"

Naja, das liegt halt auch oft damit zusammen, das nicht richtig energetisch saniert wird, sondern nur die Fenster/Heizungsanlage erneuert wird aber der Rest nicht. Dann hat man ein dichtes Gebäude durch die neuen Fenster, aber noch viele kalte Stellen (Ecken oder bedeckte Wandbereich, wie zum Beispiel in der Küche), die durch den reduzierten Heizbedarf nicht mehr genug erwärmt werden, sinkt dann dort die Temperatur unter die 12 °C kommt es zu Kondenswasser, was dann langsam den Schimmel züchtet...).

Oder es verbleiben noch schlecht gedämmte Fenster über (wie im Flur), dann heizen die Nebenräume den Flur mit und klar das dann dort an den extrem kalten alten Fenstern dann das Kondenswasser hängen bleibt. Da kann man dann 10x am Tag lüften um Schimmel vorzubeugen - was in der Praxis aber gar nicht realisierbar ist...

Ohje - ich denke auch schon eine Weile darüber nach, würde aber gerne in Sachen Hausautomatisierung einsteigen:
ich bräuchte
- eine Handvoll Heizungsthermostate
- sowie Schalt-und Dimm aktoren, sowohl für Einbau in Deckenlichtauslässe als auch als Zwischenstecker für Lampen mit Stecker.
Und natürlich soll das dann auch irgendwie bedient werden...
Irgendwelche Empfehlungen?

Timax

die durch den reduzierten Heizbedarf nicht mehr genug erwärmt werden, sinkt dann dort die Temperatur unter die 12 °C kommt es zu Kondenswasser, was dann langsam den Schimmel züchtet...).



Hmm? Das verstehe ich nicht: reduzierter Heizbedarf heisst doch nicht daß es kälter ist in der Bude, sondern nur daß man nicht mehr so viel verliert.
Und wenn die Raumtemperatur gleich bleibt, bleibt doch auch die Temperatur der Wand gleich...?!

Timax

Ich würde eher die von ELV nehmen (gibt es in zwei unterschiedlichen Bauweisen - je nachdem von wo man das Display ablesen möchte - Display nach vorne oder nach oben gerichtet).http://www.elv.de/elv-classic-typ-l-elektronik-heizkoerper-thermostat-mit-boost-funktion.htmlAllerdings sollte man bedenken, dass man:- für das Schlafzimmer diese Art der Regler überhaupt nicht taugt! Es gibt einen Regler, wo der normale Bimetallregler der Standardmäßig drauf kommt aufgeschraubt werden kann und das Teil darunter einmalig die Temperaturveränderung nachjustiert und im Anschluss nur der Bimetallregler den jeder hat dann nachjustiert (den hört man eben nicht). Der Motor von den elektronischen Teilen ist viel zu laut und regelt auch ständig nach, da gewöhnen sich sicherlich nur die Wenigsten (aber wer heizt auch schon groß das Schlafzimmer)



Hat der Regler auch einen Namen?
Oder meinst du eh die von ELV?
(gerne auch per PM - falls das unter "unerlaubte" Werbung fällt usw.)

Ich wollte mir nämlich schon länger solche elektronischen Regler kaufen, wurde aber immer wieder von der Lautstärke abgeschreckt.

Mal allgemein in die Runde gefragt:
Falls es denn jemand weiß, welche Regler sind überhaupt die Leisesten?

Wie der Regler heißt weiß ich nicht mehr (nicht ELV). Es gibt da glaube ich nur ein/zwei Geräte am Markt überhaupt, die den eigentlichen Bimetallregler aufgesetzt schalten. Kosten auch deutlich mehr - aber das ist jetzt schon Jahre her...

Kann man die einfach an jeden Heizkörper anbringen?

Hat dieser eine Boost funktion?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text