-16°
ABGELAUFEN
abroadband: 59 Cent / MB weltweit
abroadband: 59 Cent / MB weltweit

abroadband: 59 Cent / MB weltweit

Preis:Preis:Preis:0,59€
Zum DealZum DealZum Deal
Hi Leute, habe gerade wg. Trigami auf meinem Blog ein Review über abroadband gepostet und fand das Angebot interessant, sodass ich es euch auch "vorstelle".
Es soll keine Werbung sein, ich verdiene durch das Posting hier kein Geld und ich habe auch keinen Reflink oder sowas eingefügt.

Eigentlich braucht man nicht viel zu sagen: Ihr zahlt bei dem Tarif in allen unterstützen Ländern 59 Cent / MB.

Lediglich die Anschaffungskosten von 20€ pro SIM sind etwas hoch, aber hat man schnell wieder drin, wenn man die Ersparnis beachtet.

Mein Review ist hier: mixblog.eu/201…is/

Beim "Zum Deal" linke ich auf die Homepage des Anbieters.

Nochmal: Das ist keine Werbung, an der ich etwas verdiene. (Auch Klicks sind mir egal, da auf meinem Blog keine Werbung geschaltet ist).

10 Kommentare

Die Länderauswahl ist ja "gigantisch"...
Wenn ich irgendwo länger bin hol ich mir ne lokale Sim. Das ist mit Abstand die günstigste Alternative und obendrein hab ich noch ne lokale Nummer zum Telefonieren und kosteblos angerufen werden =)

dinoo

Die Länderauswahl ist ja "gigantisch"...Wenn ich irgendwo länger bin hol ich mir ne lokale Sim. Das ist mit Abstand die günstigste Alternative und obendrein hab ich noch ne lokale Nummer zum Telefonieren und kosteblos angerufen werden =)



So klein ist Länderauswahl auch wieder nicht. Lokale SIM für Internetnützung zu holen ist nicht so einfach (abgesehen von sprachlichen Schwierigkeiten). Ich wollte mir auch eine lokale SIM für Internet in Brüssel holen, prepaid mit internet gab es nicht, nur ein Kontrakt. WLAN-Preise waren 20 euro pro Stunde, free WLAN auf dem Grand Place war kaum zu gebrauchen.

Der SIM-Preis ist aber zu hoch...

dinoo

Die Länderauswahl ist ja "gigantisch"... Wenn ich irgendwo länger bin hol ich mir ne lokale Sim. Das ist mit Abstand die günstigste Alternative und obendrein hab ich noch ne lokale Nummer zum Telefonieren und kosteblos angerufen werden =)



Aber wird nicht per Prepaid in anderen Ländern auch der Perso gebraucht ? Ich meine kommen die denn mit nem Deutschen Perso klar ?

HOT für mich. Mich störte zunächst ein Vertrag mit einem Unternehmen, welches im Impressum nur mit Tel-Nummer erreichbar ist. Hinter der Firma mit Sitz in Wien steht jedoch A1 Telekom Austria, entsprechend gut sind die Roaming-Partner und damit die Daten-Netze. Natürlich besorge auch ich mir nach Möglichkeit immer sofort eine lokale Prepaid mit Datenflat oder günstigen Tarifen, aber nicht immer ist dies rasch praktikabel. Mit dieser SIM bin ich sofort nach der Landung online. Für meine nächste Reise mit stundenlangen Stopovern in Asien jedoch genau das Richtige!

Ein extremer Weltenbummler hat hoffentlich eine Lösung über seinen Arbeitgeber. Für alle anderen gibt's für jedes Land 'ne Lösung. Für Flughafen-Rumhänger gibt's WLAN.
Ich habe selbst schon problemlos in Ägypten, Namibia, USA, Italien, Österreich...prepaid-Karten erworben.

Für Italien, Großbritannien, Irland, Schweden, Dänemark, Österreich und Australien empfehle ich "drei" - die haben in diesen Ländern keine Roaming Gebühren...unschlagbar billig somit (100 MB für 3 EUR oder gleich ab 12 EUR flat sowie für 2,5 cent in 60 Länder inkl. Deutschland telefonieren). Kauft man in Österreich am einfachsten, da ohne Registrierung...

dafür kann man in italien nur mit steuernummer ne sim kaufen. find ich gut, wenn man weltweit unterwegs ist. da ist der preis auch super. geht zwar auch lokal billiger, jedoch ist es auch schwieriger in der jeweiligen sprache mi den untersch. regeln. da ich aber zu 90% in der EU unterwegs bin, zahle ich mit blau.de 10 cent weniger.

karsteno

dafür kann man in italien nur mit steuernummer ne sim kaufen.

Durchaus, aber problemlos: numerando.it/en/…asp
Außerdem empfiehlt sich für Italien eine drei-Karte (in Italien TRE) und wer mit dem PKW fährt, kommt durch Österreich, dort gibt's die ganz ohne Ausweis.

Verfasser

In Kanada (mein Beispiel auch aus dem Review) war das eindeutig teurer. Da hat die Prepaid-Karte ansich bereits 40$ gekostet und auch der Internet-Preis lag damals bei ca. 2-3 CAD (kanadische Dollar, etwas billiger als US-Dollar) pro MB.
Ist natürlich landesabhängig, aber vor allem eine übersichtliche Lösung...

Mixblogeu: wann war das? Meine Frau kommt gerade aus Kanada zurück und hat da eine 7-Eleven-Karte (ja die Tankstelle, und genau dort auch zu kaufen) gekauft, da bekommt man für 10$/Monat eine Flatrate!
Ein SIM+Handy-Paket gibt's für (aktuelles Angebote checken) für um die 40$. (Nettes Sonderangebot diese Tage: Nokia C3 für 59$).
...und wenn das meine Frau hinbekommt

Verfasser

War 2009 dort.
Da gabs im Prepaid-Segment nicht soviel, da musste man zu Rogers oder Fido gehen, also zu den großen...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text