162°
ABUS Bordo Big 6000/120 ALLE Farben 120cm für 53,90€ inkl. VSK bei FaFit24.de

ABUS Bordo Big 6000/120 ALLE Farben 120cm für 53,90€ inkl. VSK bei FaFit24.de

Home & LivingFafit24 Angebote

ABUS Bordo Big 6000/120 ALLE Farben 120cm für 53,90€ inkl. VSK bei FaFit24.de

Preis:Preis:Preis:53,90€
Zum DealZum DealZum Deal
Wem das Bordo X-Plus 6500/85 aus dem Spiegel-Abo Deal zu kurz und schwer ist, der greift hier mit der 35cm längeren und "leichteren" Version zur richtigen Wahl.

Das ABUS Big Bordo 6000/120 wurde auf 58€ bei FaFit24.de reduziert und das für alle Farben (rot / schwarz / weiß).

Gibt man den Gutscheincode Newsletterfit24 ein werden nochmal 10€ abgezogen.

Es kommen dann noch die Versandkosten in Höhe von 5,90 € hinzu.

Evtl. sind noch 5% Qipu möglich.

Vergleichspreis ist 61,95€ inkl. VSK für das weiße bei digitalo. Andere Farben sind noch etwas teurer.
Also eine Ersparnis von fast 20%!

23 Kommentare

Gab es das nicht für umgerechnet 31,- in der Spiegel Abo Aktion ?

6000/120 - dieses hier (54€)
6000/85 - Studenten Spiegel Deal (21€)
6500/85 - Normalo Spiegel Deal (31€)

Die Zahl vor dem "/" steht für die Sicherheit bzw. Wertigkeit, die dahinter für die Länge.

Wenn du dir schon den ersten Satz des Deals durchliest wirst du feststellen: Nein.

Hier stand Müll

Kugelwilli

Wenn du dir schon den ersten Satz des Deals durchliest wirst du feststellen: Nein.


Mein Fehler (:| bitte um Nachsicht statt lynchen

Cooles Schloss und guter Preis, habe dafür wesentlich mehr bezahlt beim Fahrradkauf... Hilft allerdings auch nichts. Wurde in Berlin am Hbf trotz Festketten damit an einem Ständer geklaut. Vom Schloss keine Spur, nur nen bisschen Plastik von der Kappe bleib zurück... schreckt aber mit Sicherheit Gelegenheitsdiebe ab!

Wo gibts die spiegel aktion für 20€? Danke

Länge interessant, das 85er ist in Fällen, wo das Fahrrad nicht direkt am Rahmen, sondern nur am Ständer in Bodennähe angeschlossen werden kann, wirklich etwas kurz (in meiner Tiefgarage bspw. der Fall).

Allerdings wird das 6000er hier wieder den schlechten Schließzylinder haben, der u. a. anfällig für Schlagschlüssel ist und auch allgemein als vergleichsweise leicht zu picken gilt.

43a44fff13ccb0f578e1236e8f4a05a0.jpg


Besser ist definitiv das 6500er (Granit) mit Drehscheibenschloss:
SOS_Ab-Schluessel5-il.jpg

Hier gibts inzwischen zwar auch entsprechendes (teures) Werkzeug, i. d. R. wäre der Dieb dann aber auch mindestens 20 Minuten beschäftigt (im Gegensatz zu wenigen Sekunden beim Standardschließzylinder).

Wird vielen der Aufwand nicht wert sein.

forcarwe

Allerdings wird das 6000er hier wieder den schlechten Schließzylinder haben, der u. a. anfällig für Schlagschlüssel ist und auch allgemein als vergleichsweise leicht zu picken gilt.


Hier sieht man mal, wie schnell sowas mit lockpicking geht (Trelock FS 300 [sehr ähnlich zu dem Abus 6000])
youtube.com/wat…1Ps

forcarwe

Allerdings wird das 6000er hier wieder den schlechten Schließzylinder haben, der u. a. anfällig für Schlagschlüssel ist und auch allgemein als vergleichsweise leicht zu picken gilt.



Meines Wissens gibt es ein Video auf Youtube, wo ein Bordo mit Schlagschlüssek geknackt wird. Das Video ist von 2010 oder so und zeigt eine alte Version des Schlosses. Bei den neuen Versionen, soll das nicht mehr gehen. Steht z.B. in div. Rezensionen auf Amazon.

Und was heitß "leicht zu knacken gilt"? Mit nem Bolzenschneider oder ner Flex? Mit dem richtigen Werkzeug mache ich dir jedes Schloss auf.. Da gilt halt irgendwann einfach nur noch "Mehr Material/Dickerer Stahl = Sicherer". Und das Bordo Granit ist wirklich schon grenzwertig schwer.

Das einzige, was bei diesem Schloss problematisch ist, ist, dass der Schlüssel leider relativ leicht abbricht. Ist mir nun schon drei Mal passiert. Habe das Schloss jedes mal zu Abus eingeschickt, und kostenlosen Ersatz bekommen.

forcarwe

Allerdings wird das 6000er hier wieder den schlechten Schließzylinder haben, der u. a. anfällig für Schlagschlüssel ist und auch allgemein als vergleichsweise leicht zu picken gilt.

roebelfroebel

Und was heitß "leicht zu knacken gilt"? Mit nem Bolzenschneider oder ner Flex? Mit dem richtigen Werkzeug mache ich dir jedes Schloss auf..




Was willst du mir jetzt sagen? oO
Steht soweit schon alles da.

Es gibt bei diesem Schloss zwei Versionen - 6000: einfacher, doppelseitig geschnittener Zylinderschlüssel.
In der alten Version, die du ansprichst, ein billigster Bohrmuldenschlüssel.

Nichtsdestotrotz ist ein einfaches Zylinderschloss ebenso schnell zu knacken.
Wenn dus nicht glaubst: tob die bei Youtube aus oder lies dich in diversen Lockpickingforen ein, anstatt hier mit Halbwissen zu glänzen. Rezensieren kann bei Amazon im Übrigen jeder

Beim 6500er ist ein Drehscheibenschloss verbaut (siehe zweites Bild).
Mit üblichen Lockpicking-Werkzeug gilt dies als unpickbar ... es gibt hierfür inzwischen spezielles Werkzeug, die richtige Kombination zu erraten/zu erfühlen ... dauert aber selbst bei Profis mind. 20 Minuten.

Sicherer wird derzeit nur ein Magnetschloss sein.



Auch hier erzählst du mir nichts neues...

Und darum geht es an dieser Stelle auch überhaupt nicht.


Dass man sein >1000 € Fahrrad nicht nächtelang in einer dunklen Gasse stehen lässt, sollte klar sein.

Auf einem belebten Platz am hellichten Tage wird jedoch niemand mit einer Flex oder der Gaslanze hantieren - da sucht man sich leichtere Opfer.

Picking hingegen macht keinen Krach, hinterlässt keinerlei Spuren, erregt kaum Aufmerksamkeit und geht bei den einfachen Zylinderschlössern im oberen Bild eben vergleichsweise schnell.

Wenn jemand beim Drehscheibenschloss ne halbe Stunde am Schloss rumfingert, dürfte hingegen schon der ein oder andere darauf aufmerksam werden bzw. wirds genau aus diesem Grund überhaupt nicht probiert.


roebelfroebel

Da gilt halt irgendwann einfach nur noch "Mehr Material/Dickerer Stahl = Sicherer". Und das Bordo Granit ist wirklich schon grenzwertig schwer.




Gewicht ist relativ - von nichts kommt eben nichts und bei einem halbwegs wertvollen Fahrrad sollte man das auch in Kauf nehmen.

Und die rund 1,5 kg finde ich definitiv vertretbar ... zumal mans mit der Halterung direkt ans Fahrrad schrauben kann, wenn man bspw. auf eine Trinkflasche verzichten oder mehrere Schraubmöglichkeiten hat. Alternativ mit den Kletthaltegurten befestigen oder doch unten in den Rucksack.

Wer kein Vollcarbon-Rennrad fährt, sollte das zusätzliche Gewicht nicht wirklich merken.


Mal zum Vergleich ... meine Kette fürs Motorrad (Granit Extreme Plus 59) wiegt fast 6 kg.
Mitnehmen tu ich die dann wirklich nicht - bleibt einfach an der Laterne oder am Bodenanker.

Für unterwegs muss dann ein Bremsscheibenschloss mit Alarm reichen - wiegt zwar auch 1,5 kg, verschwindet aber eh unter der Rückbank.

alter falter. schaut euch mal einfach nach einem vernünftigen bügelschloss um. kostenpunkt etwa 20€ top sicherheit. Aber hej hauptsache es steht abus drauf. gute marketingarbeit, sag ich nur.......

Sorry, aber trotz Lesen der Beschreibung habe ich keine Ahnung, was hier angepriesen wird.
Preis top, Beschreibung flop.

POLAK_Ddorf

alter falter. schaut euch mal einfach nach einem vernünftigen bügelschloss um. kostenpunkt etwa 20€ top sicherheit. Aber hej hauptsache es steht abus drauf. gute marketingarbeit, sag ich nur.......



(:| X) (:| X) (:| X) (:| X) (:| X)

dm1988

Cooles Schloss und guter Preis, habe dafür wesentlich mehr bezahlt beim Fahrradkauf... Hilft allerdings auch nichts. Wurde in Berlin am Hbf trotz Festketten damit an einem Ständer geklaut. Vom Schloss keine Spur, nur nen bisschen Plastik von der Kappe bleib zurück... schreckt aber mit Sicherheit Gelegenheitsdiebe ab!


Welches Schloss? 6000 oder 6500?

POLAK_Ddorf

alter falter. schaut euch mal einfach nach einem vernünftigen bügelschloss um. kostenpunkt etwa 20€ top sicherheit. Aber hej hauptsache es steht abus drauf. gute marketingarbeit, sag ich nur.......


was gibt es denn da zu lachen. wenn man dir sagen würde, du muss für ein vernünftiges schloß 200€ bezahlen, würdest du das auch wohl schlucken. aber hej, jedem das sein, marketingopfer....
Geht es rein um den Aspekt der Fahrradsicherung - und darauf wird ja hier wert gelegt - dann weißt das Bügelschloss erhebliche Vorteile gegenüber dem Faltschloss oder dem Kettenschloss auf.

ich nehme al an, du lebst im zeitalter, wo z.b. die besten fernseher aus deutschland kamen; "made in germany". das sich die produktion verscheibt und in den nächten jahren immer wieder verschieben wird, sollte auch dir bekannt sein. das geht LEIDER auch für fahrradschlösser, denn der größte kostenfakror wird durch menschliche arbeit verursacht. das entsprechende know how etc. ist längst im süd-osten angelangt.



dm1988

Cooles Schloss und guter Preis, habe dafür wesentlich mehr bezahlt beim Fahrradkauf... Hilft allerdings auch nichts. Wurde in Berlin am Hbf trotz Festketten damit an einem Ständer geklaut. Vom Schloss keine Spur, nur nen bisschen Plastik von der Kappe bleib zurück... schreckt aber mit Sicherheit Gelegenheitsdiebe ab!


Das 6000er. Das andere gibts nicht in 120 cm, so wie's aussieht.

POLAK_Ddorf

alter falter. schaut euch mal einfach nach einem vernünftigen bügelschloss um. kostenpunkt etwa 20€ top sicherheit. Aber hej hauptsache es steht abus drauf. gute marketingarbeit, sag ich nur.......



das Problem mit Bügelschlössern ist eben dass die super unflexibel sind und man damit das Fahrrad mal nicht irgendwo dran ketten kann. Kettenschloss ist meistens eher nen Witz und das Faltschloss ist halt der Kompromiss aus Flexibilität und Sicherheit. Den Stahl kriegt man nur mit ner Flex durch, deswegen bietet das mehr Sicherheit als ne Kette. Wenn einer dein Rad klauen will, klaut der das trotzdem. Egal welches Schloss.

Die 20€ für nen anständiges Bügelschloss kannst du aber auch vergessen. Da ist dann nen praller Bügel dran und man kriegt mit zwei gezielten Schlägen den schloss Mechanismus geöffnet. Haste auch nichts gewonnen. 10% des Fahrzeugpreises in die Sicherung stecken, heißt es ja immer wieder. das kommt hier ganz gut hin, wenn man nen Rad im Segment bis 800 oder 1000€ hat.

forcarwe

Allerdings wird das 6000er hier wieder den schlechten Schließzylinder haben, der u. a. anfällig für Schlagschlüssel ist und auch allgemein als vergleichsweise leicht zu picken gilt.



Hä? Deine Aussage: "Das Schloss ist anfällig für Schlagschlüssel"
Meine Aussage: "Das gilt in der neuen Version nicht mehr"

..

roebelfroebel

Hä? Deine Aussage: "Das Schloss ist anfällig für Schlagschlüssel" Meine Aussage: "Das gilt in der neuen Version nicht mehr" ..




Sag ja: Hörensagen und Amazon-Rezensionen

Womit kannst du deine Aussage denn konkret belegen?

Hat das Schloss denn mehrere Stiftreihen, die bspw. bei jeder viertel Drehung erneut einrasten?

Dann ginge es in der Tat nicht mehr so einfach, wie beim alten Bordo mit Bohrmuldenschlüssel ... dieser hatte nämlich nur eine.

Sollten zusätzliche vorhanden sein, dauert der Vorgang dann eben entsprechend länger (mehrere Einzeldrehungen beim schlagen oder picken).

Für beide Arten ist es aber grundsätzlich völlig egal, obs ein Bohrmulden- oder Zylinderschloss ist (auch wenn der neue doppelseitig geschliffen ist).


Wirksamen Schutz gegen Picking und Schlagschlüssel bietet nur die teurere Version mit Drehscheibenschloss, da gibts nichts dran zu rütteln.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text