219°
ABGELAUFEN
AceBIT Password Depot 9 für Mac OS X (Deutsches Unternehmen)

AceBIT Password Depot 9 für Mac OS X (Deutsches Unternehmen)

Freebies

AceBIT Password Depot 9 für Mac OS X (Deutsches Unternehmen)

Ich selbst verwende zwar Sticky Password, aber diese Software ist auch sehr gut. Sie wurde von einem deutschen Unternehmen entwickelt und speichert die Passwörter lokal. Genau wie Sticky Password unterstützt das Programm aber die normalen Funktionen, wie z. B. das automatische Ausfüllen von Formularen. Das Unternehmen AceBIT sollte vielen bekannt sein. Ich nutze z. B. die Programme ASEOPS und Wise-FTP von denen.

Erfordert Mac OS X 10.9 Mavericks oder höher.

Gute Alternativen: KeePass (kostenlos), Sticky Password (Tschechien), RoboForm (USA), 1Password (Kanada)

"AceBIT wurde im Jahr 1996 unter dem Namen sofTRANS in Reinheim (Südhessen) gegründet und ist seit 1998 als GmbH eingetragen. Im Januar 2003 wurde das Unternehmen von sofTRANS in AceBIT umgenannt. Seit August 2007 befindet sich der Firmensitz in Darmstadt."


---- Einige wichtige Details zum Programm (Quelle: Wikipedia) ----

"Testsiege: Password Depot konnte in Vergleichstests zu Kennwortverwaltungen Testsiege erzielen, unter anderem in Computer Bild, PC Professionell und Chip. Die Praxis-Tests der Computer Bild wurden von Experten des Fraunhofer-Instituts durchgeführt, die das Programm zum Testsieger kürten." - Wikipedia.de

"Ablage der Daten: Password Depot ermöglicht es Kennwortdateien auf einem FTP-Server abzulegen, auf welche dann über FTP oder HTTP zugegriffen werden kann. Beim Zugriff über HTTP können die Kennwörterdateien nur gelesen, nicht jedoch geändert werden. Beim FTP-Zugriff ist beides möglich. Zusätzlich können die Kennwortdateien auf einem USB-Stick oder Handy gespeichert werden."

"Nach Angaben des Herstellers verschlüsselt Password Depot die Kennwortdatenbank auf der Festplatte mit dem Algorithmus Advanced Encryption Standard (AES).[1]"

"Zusätzlich wird die Kennwortdatenbank durch einen, nur dem Hersteller bekannten, „internen Schlüssel“ verschlüsselt. Der Hersteller bezeichnet dies als „doppelten Schutz“. Dieser soll dem Zweck dienen, dass wenn der AES- Algorithmus jemals entschlüsselt werden sollte, Hacker zusätzlich an dem internen Schlüssel vorbeimüssen, um die geschützten Dateien einzusehen."

14 Kommentare

"Deutsches Unternehmen"

Da bin ich voll und ganz beruhigt

Werbung in eigener Sache? Die Software versucht nach Hause zu funken ohne Zustimmung! Sehr vertrauensvoll ist das aber nicht!

Deadrow

"Deutsches Unternehmen"Da bin ich voll und ganz beruhigt


Sticky Password kommt aus Tschechien und RoboForm aus den USA. Mich stört das zwar nicht, aber viele Nutzer sehen das anders. Aus diesem Grund habe ich das in den Titel genommen.

beyq

Die Software versucht nach Hause zu funken ohne Zustimmung! Sehr vertrauensvoll ist das aber nicht!


Vielleicht wegen Updates?
Bearbeitet von: "mark-s" 18. September

Deadrow

"Deutsches Unternehmen"Da bin ich voll und ganz beruhigt


Was hättest du denn gerne? Einen russischen Entwickler?

Kann das irgendwas mehr als der Schlüsselbund?
Formulare ausfüllen ist ja per Browser-Addon auch an den Schlüsselbund koppelbar.

SweetFinny90

Kann das irgendwas mehr als der Schlüsselbund?Formulare ausfüllen ist ja per Browser-Addon auch an den Schlüsselbund koppelbar.


Unter anderem kann die Datenbank auf unterschiedlichen Systemen verwendet werden und die Daten müssen nicht zwingend in die Cloud, wenn man mehrere Geräte verwenden will.

1Password. Ist zwar teuer (vorallem die Desktop App) aber sehr gut zu bedienen.

Nutze seit Jahren diesen Password Manager und kann ihn empfehlen. Nie Probleme gehabt auch mit verschiedenen Versionen (unter Windows). Sollte irgendwann die aktuelle Version als Freebiee für Windows kommen werde ich wieder zuschlagen bzw. bald kostenpflichtig upgraden. Durch die USB-Installationsmöglichkeit, braucht man nur einmal zahlen und kann den USB Ordner auf alle benötigten Rechner kopieren und verwenden ganz ohne Installation. Schnell und Einfach!

Wieso nicht Keepass/Macpass? Opensource und für jedes OS verfügbar.

effka

Wieso nicht Keepass/Macpass? Opensource und für jedes OS verfügbar.


Macpass kenne ich nicht, aber es scheint die Mac-Version von KeePass zu sein, oder?

Folgende Vorteile fallen mir spontan ein:
- Verschlüsselung von Dateien
- Größere Sicherheit (u. a. wegen der doppelten Verschlüsselung)
- Viele Funktionen (z. B. die Kennwort-Analyse und Sicherheitskopien), ohne Plug-Ins installieren zu müssen
- Unterstützung verschiedener Cloud-Anbieter
- Sicheres Löschen von Dateien
- Schönes Design

Ich hoffe, ich konnte dir damit helfen.

Sebastian46

1Password. Ist zwar teuer (vorallem die Desktop App) aber sehr gut zu bedienen.



Jep, hab 30€ dafür bezahlt, aber freu mich jedesmal dass ich sie mir geholt habe....

effka

Wieso nicht Keepass/Macpass? Opensource und für jedes OS verfügbar.



Ja, Macpass ist eine (gute) Keepass UI.
Die Features brauche ich persönlich aber wohl nicht.

Du scheinst ja Ahnung zu haben: Wie kann ich mir die freie Version den vorsorglich sichern?
Einfach mal installieren und dann wieder unistall?
Eine Registrierung/Freischaltung scheint ja gar nicht stattzufinden.

SweetFinny90

Kann das irgendwas mehr als der Schlüsselbund?Formulare ausfüllen ist ja per Browser-Addon auch an den Schlüsselbund koppelbar.


SweetFinny90

Du scheinst ja Ahnung zu haben: Wie kann ich mir die freie Version den vorsorglich sichern?Einfach mal installieren und dann wieder unistall?Eine Registrierung/Freischaltung scheint ja gar nicht stattzufinden.


Mit Mac kenne ich mich leider so gut wie gar nicht aus. Ich habe das Programm aber mal in einer Virtuellen Maschine installiert. Sieht für mich danach aus, als müsse man die Software gar nicht aktivieren. Einfach die Installationsdatei sichern und dann sollte eine Neuinstallation (eigentlich) kein Problem sein.
Bearbeitet von: "mark-s" 18. September

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text