Acer Aspire V3-371-5809 für 479€ - 13,3" Notebook mit FullHD Display und sehr lange Akkulaufzeit

ElektronikCyberport Angebote

Acer Aspire V3-371-5809 für 479€ - 13,3" Notebook mit FullHD Display und sehr lange Akkulaufzeit

Redaktion

p1mmelnase ist heute auf Notebook-Jagd und hat schon den nächsten guten Deal bei Cyberport für ein Acer gefunden:



Leider finden sich keine Kundenmeinungen zu diesem Modell, dafür kann man auf 2 gute Testberichte bauen. So haben tomshardware und notebookcheck Hand angelegt. Eigentlich wird nur das Display kritisiert, was in Sachen Helligkeit und Kontrast etwas besser sein könnte. Dafür ist das TN-Panel immerhin matt und löst in FullHD auf. Die Verarbeitung gefällt, die Akkulaufzeit ist super und der Preis ist für das Gebotene super. Im Wlan-Test von Notebookcheck hält das Gerät fast siebendreiviertel Stunden durch und eignet sich damit ideal zum mobilen Begleiter. Auch wer unterwegs Full-HD Filmchen gucken möchte, schafft bei deaktivieren Funkmodulen und Energiesparmodus fast sieben Stunden. Das reicht auch für eine lange Bahnfahrt.


Leider ist die Tastatur nicht beleuchtet. Die Festplatte kann man gegen eine SSD austauschen (im M.2 Format), ebenfalls kommt man über die Wartungsklappe leicht an den Arbeitsspeicher und kann noch einen Riegel nachrüsten. Falls der Akku irgendwann mal den Geist aufgibt, kann man 2 Schrauben lösen und diesen entfernen. Alles in allem, sehr nutzerfreundlich. In den Kommentaren wurde angemerkt, dass hier wohl keine Wartungsklappe vorhanden ist. Schade.


Wer ein kleines 13,3? Notebook mit langer Akkulaufzeit sucht, der wird hier fündig. Der Preis ist für das gebotene sehr gut.


42588-e6eed32f3f35bbe9111f8941f83995e4.j


Technische Daten:


CPU: Intel Core i5-4210U, 2x 1.70GHz • RAM: 4GB • Festplatte: 500GB SSHD (8GB SSD-Cache) • optisches Laufwerk: N/A • Grafik: Intel HD Graphics 4400 (IGP), HDMI • Display: 13.3?, 1920×1080, non-glare • Anschlüsse: 1x USB 3.0, 1x USB 2.0, Gb LAN • Wireless: WLAN 802.11b/g/n, Bluetooth 4.0 • Cardreader: 5in1 • Webcam: 1.3 Megapixel • Betriebssystem: Windows 8.1 64bit • Akku: Li-Ionen, 4 Zellen, 3220mAh • Gewicht: 1.50kg • Besonderheiten: N/A • Herstellergarantie: zwei Jahre


24 Kommentare

Pimmelnase xD

In der Beschreibung von Cyberport steht aber:
"Das Notebook verfügt über keine Wartungsklappe. Um an Bauteile wie Arbeitsspeicher und Festplatte zu gelangen, muss das komplette Gehäuse geöffnet werden. Eine unvorsichtige Arbeitsweise kann zum Verlust der Garantie führen."

Und ein ähnlich bzw. besser ausgestattetes Acer V3-371 hat bei Amazon sehr schlechte Bewertungen!

amazon.de/gp/…rch

Auch alle anderen V3-371 Modelle schneiden sehr schlecht ab.

Die schneiden schlecht ab da es anfangs Probleme mit dem Treiber gab. Diese sind mittlerweile aber behoben wenn man die Treiber denn aktuell hält

Redaktion



JoshCoon:
In der Beschreibung von Cyberport steht aber:
“Das Notebook verfügt über keine Wartungsklappe. Um an Bauteile wie Arbeitsspeicher und Festplatte zu gelangen, muss das komplette Gehäuse geöffnet werden. Eine unvorsichtige Arbeitsweise kann zum Verlust der Garantie führen.”



Danke für den Hinweis. Habe das mal weggestrichen. Das scheint dann wohl der Unterschied zwischen den einzelnen Modellnummern zu sein...

Na ja, es wird die schlechte WLAN-Verbindung und bei allen V371 das Touchpad bemängelt. Ich suche ja dringend nach einem neuen Notebook und dieses wäre interessant gewesen, aber bei so vielen Negativbewertungen lasse ich die Finger von.

Wie schauts denn mit der Gehäusequalität aus? Hatte eigentlich vor mir n HP G2 430 zu holen, nur sieht der hier von der Ausstattung her noch n bisschen besser aus. Ich hab allerdings vor Jahren schonmal n Acer gehabt (in der 1k€ Klasse) und das Gerät war von der Verarbeitung her nicht wirklich toll.

Übrigens: Der Gutschein klappt wahrscheinlich mit jedem i5 Laptop, mit dem G2 430 auf jeden Fall auch.

Der Gutschein wird im Laden auch direkt abgezogen aber nur noch bis Ende der Woche gilt die Aktion

pimmelnase ist cyberport - Agent...



Dealz99:
pimmelnase ist cyberport – Agent…



Zusätzlich arbeite ich noch für Asus, redcoon, Notebooksbilliger, Digitalo, Medion, Alternate, Comtech und so weiter. Der große Vorteil ist, dass ich nur 1 Monat im Jahr arbeite, den Rest mache ich frei wegen den ganzen Gehaltsschecks.

Da mein Erfahrungsbericht hier nicht auftaucht, nochmal für alle zum Nachlesen:

Ich habe das identische Modell mit dem i5-5200U Prozessor seit Mittwoch.

Finde das Touchpad jetzt nicht total verkehrt, aber es gibt sicher bessere ganz klar. Bisher war für mich ein Touchpad ohne separate Tasten ein absolutes no-go, aber der insgesamt sehr runde Eindruck des V3-371 hat mich dann doch dazu bewogen es zu kaufen. Das Touchpad an sich funktioniert eigentlich sehr gut, man kann auch problemlos scrollen (z.B. bei Webseiten) indem man mit beiden Fingern hoch oder runter gleitet. Bisher konnte ich keinen Ausfall oder kein Hängen feststellen (bei meiner Freundin der ich das gleiche Gerät gekauft habe ist dies ebenfalls noch nicht passiert).

Insgesamt kann ich aber folgendes sagen:
- Display muss man auf jedenfall manuell einstellen, dann bekommt man ein gutes, ausreichend helles Bild
- habe bei mir eine SSD eingebaut (statt der verbauten 500GB SSHD) -> Bootzeit 5-6 Sekunden (Power drücken bis Windows vollständig geladen ist). Habe aber auch komplett neu installiert, da ich keine Lust auf die Werksseitig vorinstallierte Bloatware hatte. Das identische Image habe ich meiner Freundin aufgespielt bei der "nur" die SSHD verbaut ist. Die Bootzeit dauert ca. 3 Sekunden länger. Insgesamt aber eine sehr starke Performance der SSHD.

- Akku hält fantastisch lange, obwohl er bisher noch nicht einmal geladen wurde (Akku war bisher noch nicht leer).
- Gerät ist sehr leise, Lüfter hört man nur, wenn man ihn gezielt quält (keinesfalls beim normalen Surfen etc.)
- Tastatur völlig in Ordnung, manche Tasten etwas klein geraten (sollte für normale Finger aber kein Problem darstellen)
- Gerät bleibt sehr kühl auf der Oberfläche
- Gehäuse sehr wertig und meiner Meinung nach sehr gut verarbeitet (ich habe das weisse Modell). Wirkt sehr edel insgesamt
- Lautsprecher eigentlich ganz gut (habe bisher nur normal Lautstärke getestet)
- Gerät wirkt insgesamt sehr stabil und keinesfalls wackelig oder "zerbrechlich". Da habe ich vor allem bei Lenovo schon ganz andere Geräte in der Hand gehabt (auch Business-Geräte jenseits der 1500 Euro Klasse)
- Netzwerkkarte ist Gigabit-fähig - war für mich auch absolute Voraussetzung (kann nicht nachvollziehen wie man heutzutage noch 100MBit Karten verkauen kann)
- WLAN-Empfang bei mir zuhause absolut überragend. Habe über das WLAN mit den vollen 120MBit die mein Internetanschluß bietet mehrere Minuten downloaden können
- WLAN + Bluetooth-Komponenten sind beide von Intel und keine billigen von Realtek oä.

Mein Modell mit dem neueren Prozessor (i5-5200U) hat 500 Euro gekostet (Cyberport). Es hat die neuere Broadwell-Architektur und damit auch eine etwas schnellere Grafikkartengeneration (Intel HD5500 statt HD4400). Daher würde ich persönlich auf jedenfall die paar Euro drauflegen und die aktuellere bevorzugen.

RAM-seitig ist das Gerät mit einem 4GB Riegel bestückt. Ein RAM-Slot ist noch frei.
Es gibt keine Wartungsklappe, aber man kann die gesamte Bodengruppe abnehmen, nachdem man 10 gut zugängliche Schrauben geöffnet hat. Die Bodengruppe ist dann noch eingeklipst, aber auch das bekommt man gewaltfrei mit dem Fingernagel geöffnet, sodaß auch keine hässlichen "Kampfspuren" am Gehäuse zurückbleiben.

Vielleicht hilft es dem ein oder anderen ja bei der Entscheidung.

15 Zoll, wo bist duuuu? X)

Wenigstens ehrlich...


p1mmelnase: Zusätzlich arbeite ich noch für Asus, redcoon, Notebooksbilliger, Digitalo, Medion, Alternate, Comtech und so weiter. Der große Vorteil ist, dass ich nur 1 Monat im Jahr arbeite, den Rest mache ich frei wegen den ganzen Gehaltsschecks.


Ich kann es nur jedem empfehlen sich KEIN ACER NOTEBOOK zu kaufen.
Ich habe mich vor 3.5 Jahren auch von dem tollen P/L Verhältnis überzeugen lassen.
Allerdings fing das Gerät, kurz nachdem die 2 Jahre Garantie abgelaufen waren, an, immer langsamer zu werden. Trotz komplettem formatieren und neuem Windows braucht es mittlerweile 2-3 Sekunden um einen simplen Rechtsklick auszuführen.
Obwohl ich eine für Notebooks starke Grafikkarte mit 4 GB habe ist das Notebook mittlerweile bei anspruchslosen Spielen wie League of Legende schwächer als mein Macbook mit Intel Onboard Grafikkarte.
Dazu kommt, dass das Gerät nach 2 Jahren anfing immer heißer zu werden. Anfangs schön kühl, die Testberichte von Notebookcheck sahen auch super aus, mittlerweile wird das Gerät nach 1 Stunde Betrieb 90 Grad heiß und stellt dann die Leistung runter, damit keine Schäden entstehen. Es wird an der Oberfläche so heiß, dass ich meine Hände nicht dauerhaft auf der Tastatur liegen lassen kann.
Ich empfehle jedem, sich nicht von den Testberichten und den Erfahrungsberichten, die aus den ersten paar Monaten stammen blenden zu lassen und lieber für 100€ mehr ein anständiges Notebook zu holen.
Ich kenne ein paar Leute, die genau das selbe Problem haben. Die ersten 1.5 Jahre ist man zufrieden, danach möchte man das Gerät am liebsten wegwerfen.

@Cuby
Dein Problem ist zu 99% auf thermische Probleme zurückzuführen.

Dabei gibts genau 2 Möglichkeiten:
1. Lüfter mit Staub verstopft -> Mit Druckluft ausblasen oder die bessere Lösung: Aufschrauben und Staub vom Lüfter entfernen
2. Wärmeleitpaste/Wärmepad unter CPU/GPU ausgehärtet -> Aufschrauben, alte Pads/Paste entfernen und neue Paste/neue Pads auftragen.

Es können auch durchaus beide Probleme gleichzeitig auftreten. Herstellerunabhängig.

Wenn dein Notebook die Wärme nicht mehr sauber abführen kann, dann taktet sich die CPU extrem runter. Ergo wird alles viel langsamer. Da hilft auch keine Windows-Neuinstallation.
In deinem speziellen Fall würde ich darauf tippen, dass bei dir eine Staubschicht zwischen der Warmluftabführung und Notebookgehäuse vorhanden ist. Da die Wärme nicht abtransportiert werden kann, erhitzt sich die Heatpipe immer mehr und die Wärme wird über das Notebookgehäuse spürbar "abgeführt".



Tobias:
Übrigens: Der Gutschein klappt wahrscheinlich mit jedem i5 Laptop, mit dem G2 430 auf jeden Fall auch.






Welchen Gutschein den?:)

Preis wurde um 30€ gesenkt

mit Code: INTEL-I5



okanoezdemir95: mit Code: INTEL-I5

Habe das Gerät seit 2 Wochen und überlege immer noch, ob ich es wieder zurück gebe. Schön leicht und ausreichend performant, jedoch sind das Trackpad und die Tastatur wirklich unterirdisch schlecht. Das Touchpad klappert wie S@u und setzt Eingaben nur befriedigend um, die Tastatur ist noch schlechter. Ich muss auf die Leertaste förmlich drauf hauen, damit sie reagiert. Das gleiche auch bei den Buchstaben. Noch nie vorher einen Laptop mit solch schlechter Tastatur und Touchpad erlebt. Es ist in dieser Preiskategorie mit 13" leider alternativlos, sonst wäre es schon längst wieder im Laden. Also erwartet nicht zu viel.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text