Acer ET430K 43" UHD 4K Monitor 5ms IPS 60Hz (109cm Bildschirmdiagonale!)
257°Abgelaufen

Acer ET430K 43" UHD 4K Monitor 5ms IPS 60Hz (109cm Bildschirmdiagonale!)

35
eingestellt am 15. Feb 2017
Darf's ein bißchen mehr sein?

In den Amazon.de Blitzangeboten steht heute ab 14 Uhr (für Prime Mitglieder) und ab 14.30 Uhr (für gewöhnliche Amazon Mitglieder) bis (theoretisch) 17.30 Uhr ein echter Knallermonitor zum Verkauf.

Idealo Preisvergleich: 649€ / Amazon Warehousedeals 623,04 €
Ersparnis: 130 € = ca. 21%

Technische Daten (gemäß Geizhals):
Diagonale: 43"/109.2cm • Auflösung: 3840x2160, 16:9 • Helligkeit:

350cd/m² • Kontrast: 1.000:1 (statisch), 100.000.000:1 (dynamisch) •

Reaktionszeit: 5ms • Blickwinkel: 178°/178° • Panel: IPS •

Bildwiederholfrequenz: 60Hz • Anschlüsse: 2x HDMI 2.0, 1x DisplayPort

1.2, 1x Mini DisplayPort 1.2, 1x DisplayPort-Out • Weitere Anschlüsse:

N/A • Ergonomie: N/A • VESA: 200x100 (frei) • Leistungsaufnahme: 55W

(typisch), 1W (Standby) • Farbraum: 100% sRGB • Besonderheiten:

LED-Backlight, Lautsprecher (2x 7W), Slim Bezel, flicker-free,

Blaulichtfilter, HDCP 2.2, Kopfhörerhalter

Besonderheiten:
- Bei Amazon gelten 3 anstelle der sonst üblichen 2 Jahre Garantie!
- die exakten Maße habe ich gerade nicht zur Hand, aber die Gesamthöhe beträgt ca. 66cm und die Gesamtbreite etwa 80cm
- wer den Monitor am Limit betreiben will, benötigt ein sehr gutes HDMI 2.0 oder DisplayPort 1.2+ Kabel, das 4k bei 60Hz unterstützt (es liegt nur ein kurzes 1,4m Kabel bei)
- nur minmal neigbar, nicht drehbar - Abhilfe verschafft eine Tischhalterung, man benötigt aber eine Adapterplatte auf VESA 200x100
- wer den Bildschirm zum Spielen in 4K-Auflösung verwendet, benötigt eine High-End-Grafikkarte (z.B. Nvidia GTX1070+ oder AMD RX480+)
- Multimonitor-Betrieb ist möglich, d.h. Bild-in-Bild, ich habe nichts Genaueres gefunden, aber man kann sicher mind. 2 Inhalte gleichzeitig in einem Bild darstellen Seite-an-Seite
- dünner Rahmen
- User berichten, es trete je nach gewählter Einstellung ein leichtes "Image Retention" auf, d.h. ein Nachleuchten von hellen Inhalten, die längere Zeit auf dem Bildschirm an einem Ort dargestellt wurden. Reduzierung von Helligkeit und Kontrast sollte den Effekt minimieren.
- der Sitzabstand von der Tischkante zum Bildschirm sollte m. E. mind. 60-70cm betragen, damit die Augen den gesamten Inhalt erfassen können
- mit 60Hz natürlich nicht 3D-Brillen-tauglich

Die "Kiste" ist weitgehend baugleich mit dem LG Electronics 43UD79-B.

Verbaut ist dieses LG Panel:
panelook.com/LC4…tml

Es gibt wohl derzeit am Markt nur wenige Monitore dieser Größe mit ähnlichen Eigenschaften.
Zusätzliche Info

Gruppen

35 Kommentare
Öhm Monitor? sicher?
sieht schon aus wie'n Fernseher
Hot,

aber:

der den Bildschirm zum Spielen in 4K-Auflösung verwendet, benötigt eine High-End-Grafikkarte (z.B. Nvidia GTX1070+ oder AMD RX480+)

seh ich anders, da hilft für anständige Frames nur einer 1080 momentan

Davon mal abgesehen schrecken die ersten Meinungen mich eher ab:

Meinungen
Bearbeitet von: "Lady_Bug" 15. Feb 2017
phyton11315. Feb 2017

sieht schon aus wie'n Fernseher


Ein Fernseher würde aber nicht mit 60 Hz sondern mit 800 Hz** werben
Müsste vom Verhältnis Pixel/Fläche etwa 27" FHD entsprechen.
Wäre der mal 34" statt 43"
Als Monitor wärs mir zu groß, aber FireTV Stick o.ä ran und fertig ist der Fernseher. Wer unbedingt normales Fernsehen haben möchte, schließt ne Box für Kabel/Sat/dvbt an und ist auch versorgt.


EDIT: Hast du den Link vergessen?
Bearbeitet von: "lakai" 15. Feb 2017
Verfasser
Dayx15. Feb 2017

Hot,aber:er den Bildschirm zum Spielen in 4K-Auflösung verwendet, benötigt …Hot,aber:er den Bildschirm zum Spielen in 4K-Auflösung verwendet, benötigt eine High-End-Grafikkarte (z.B. Nvidia GTX1070+ oder AMD RX480+)seh ich anders, da hilft für anständige Frames nur einer 1080 momentan



Klar, je nach Detaileinstellungen eben. Bei vollen Details und neuster Spielegrafik, mind. GTX1080 oder gleich SLI.
Beelzebub8415. Feb 2017

Öhm Monitor? sicher?



phyton11315. Feb 2017

sieht schon aus wie'n Fernseher



Hat zumindest DisplayPort.

Bearbeitet von: "KlaasKersting" 15. Feb 2017
Reicht ein Sitzabstand von nem Meter?
Verfasser
loxixoxo15. Feb 2017

Reicht ein Sitzabstand von nem Meter?



Geschmackssache. Denke auf jeden Fall. Reicht auch weniger.

phyton11315. Feb 2017

sieht schon aus wie'n Fernseher


. . . der auch noch laufen kann.
Bearbeitet von: "Nietzsche" 15. Feb 2017
Nietzsche15. Feb 2017

Sieht aus . . . der auch noch laufen kann. (creep)


13451093-DBbfu.jpg
Verfasser
Hehe , darum schraub ich die Füße weg und bau ihn mir freischwebend an eine VESA-Tischhalterung dran.
Man kann natürlich so ein Klopper kaufen und ihn einen Meter weit wegstellen damit man auch alle Bildbereiche erfassen kann. man kann auch was kleineres kaufen und näher ans Sichtfeld rücken. die effektiv wahrnehmbare Bilddiagonale bleibt dabei gleich. Summa summarum hat das Ding hat am Arbeitsplatz keinen Nutzen außer vielleicht für Videowand Installationen.
Bearbeitet von: "ndorphin" 15. Feb 2017
Wie sagt man immer so schön, nichts wird verschenkt. Diese günstigen Riesenmonitore haben meistens eine PWM-Regulierung (Flickering bei jeder Helligkeit unter 100 %).

Von extremen Ghosting etc. ganz zu schweigen. Ein IPS Panel in der Preisklasse hat sicher auch massive Lichthöfe und extremes Glow.

13451183-iKxOV.jpg
Ein Standbild eines Youtubevideos zu dem Monitor. Für mich sehen die Ecken schon sehr verdächtig aus. Ich würde den Monitor daher nicht kaufen.
Bearbeitet von: "Knut1234" 15. Feb 2017
KlaasKersting15. Feb 2017

Müsste vom Verhältnis Pixel/Fläche etwa 27" FHD entsprechen.Wäre der mal 34 …Müsste vom Verhältnis Pixel/Fläche etwa 27" FHD entsprechen.Wäre der mal 34" statt 43"

​Nicht wirklich, denk doch mal nach. 24 Zoll in FHD entspricht 48 Zoll in 4k, was die Pixeldichte angeht. Das heißt, dass der Monitor hier noch schärfer zeigen dürfte, als FHD auf 24 Zoll, was schon ziemlich gut ist. Dann kann man sogar auf extra Skalierung verzichten.
ndorphin15. Feb 2017

Man kann natürlich so ein Klopper kaufen und ihn einen Meter weit …Man kann natürlich so ein Klopper kaufen und ihn einen Meter weit wegstellen damit man auch alle Bildbereiche erfassen kann. man kann auch was kleineres kaufen und näher ans Sichtfeld rücken. die effektiv wahrnehmbare Bilddiagonale bleibt dabei gleich. Summa summarum hat das Ding hat am Arbeitsplatz keinen Nutzen außer vielleicht für Videowand Installationen.

​Die Aussage ist etwas zu pauschal. Ein größerer Abstand kann für das Auge auch einfach angenehmer oder je nach persönlicher Sehstärke besser lesbar sein. Ob man so etwas braucht muss jeder selber wissen. Preis ist jedenfalls super.
Verfasser
L15. Feb 2017

Wie sagt man immer so schön, nichts wird verschenkt. Diese günstigen R …Wie sagt man immer so schön, nichts wird verschenkt. Diese günstigen Riesenmonitore haben meistens eine PWM-Regulierung (Flickering bei jeder Helligkeit unter 100 %). Von extremen Ghosting etc. ganz zu schweigen. Ein IPS Panel in der Preisklasse hat sicher auch massive Lichthöfe und extremes Glow.[Bild] Ein Standbild eines Youtubevideos zu dem Monitor. Für mich sehen die Ecken schon sehr verdächtig aus. Ich würde den Monitor daher nicht kaufen.



Kann auch 'ne Serienstreuung sein. Habe schon Monitore vom gleichen Modell gesehen, die sehr unterschiedlich waren.

Man geht ja auch wenig Risiko ein, bei Nichtgefallen ist bei Amazon ein Umtausch kein Problem.
Clare15. Feb 2017

​Nicht wirklich, denk doch mal nach. 24 Zoll in FHD entspricht 48 Zoll in 4 …​Nicht wirklich, denk doch mal nach. 24 Zoll in FHD entspricht 48 Zoll in 4k, was die Pixeldichte angeht. Das heißt, dass der Monitor hier noch schärfer zeigen dürfte, als FHD auf 24 Zoll, was schon ziemlich gut ist. Dann kann man sogar auf extra Skalierung verzichten.


Falsch.
Das Verhältnis Diagonale zu Fläche entwickelt sich anders.
Die Fläche eines 43" Monitors ist mehr als doppelt so groß wie die eines 27"ers.
KlaasKersting15. Feb 2017

Falsch.Das Verhältnis Diagonale zu Fläche entwickelt sich anders.Die F …Falsch.Das Verhältnis Diagonale zu Fläche entwickelt sich anders.Die Fläche eines 43" Monitors ist mehr als doppelt so groß wie die eines 27"ers.

Von FHD auf UHD ist die Pixelanzahl nicht doppelt sondern vierfach! Daher ist der Vergleich 24 Zoll zu 48 Zoll schon richtig. Doppelte Diagonale aber vierfache Fläche/pixelanzahl
paul_bo15. Feb 2017

Von FHD auf UHD ist die Pixelanzahl nicht doppelt sondern vierfach! Daher …Von FHD auf UHD ist die Pixelanzahl nicht doppelt sondern vierfach! Daher ist der Vergleich 24 Zoll zu 48 Zoll schon richtig. Doppelte Diagonale aber vierfache Fläche/pixelanzahl


Scheiße.
Klar, 1980*2 x 1080*2 ... 2*2 = 4
Sorry!
HardwareFreak15. Feb 2017

Kann auch 'ne Serienstreuung sein. Habe schon Monitore vom gleichen Modell …Kann auch 'ne Serienstreuung sein. Habe schon Monitore vom gleichen Modell gesehen, die sehr unterschiedlich waren.Man geht ja auch wenig Risiko ein, bei Nichtgefallen ist bei Amazon ein Umtausch kein Problem.




Ist klar ... . PWM und Serienstreuung. Das ist eine Eigenschaft die leider in Serie besteht.
Solche Teile haben schon Verwendungszwecke... Kleine Besprechungs- oder VK-Räume...
Tripleoe15. Feb 2017

Ein Fernseher würde aber nicht mit 60 Hz sondern mit 800 Hz** werben

​Und auch nur 60 oder sogar 50 echte Hz haben. Passt also schon.
Jeder der sagt: "Ach Augen, die braucht doch keiner" für den würde es sich womöglich noch lohnen diesen "Monitor" zu kaufen.
Für die anderen mal lieber nochmal nachdenken, ob man denn wirklich sich so einen Protz vor den Kopf hauen will, oder sich doch lieber gleich einen ähnlich großen Fernseher mit eventuell besserer Ausstattung,...
kurz mal ne Info von jemandem der nicht nur seine Vorstellungskraft bemüht hat. nachdem ich zuhause von 2 30 zoll dells auf einen 40zoll uhd monitor von iiyama umgestiegen bin war das nicht einfach nur sehr geil. ich hab auch in der firma den gleichen Monitor angeschafft. weil es halt auch sehr sinnvoll ist. bin Softwareentwickler. grosse monitore mit uhd Auflösung muss man nicht so platzieren, dass man alles ohne kopfbewegung im blick hat. ich nutze einen ca 30 zoll bereich als sweet spot. den rest für toolbars oder so. just fyi.
Den iiyama X4071HSU hatte ich auch. Totaler Abfall. Ghosting ohne Ende. Plastikpartikeleinschlüsse mitten im Panel und Abschattung am Rand durch zu starken Druck aufs VA Panel. Ach ja die Halterungsklammern die man überall am Rand durchscheinen sieht sind auch nicht gerade der Burner ;).
Bearbeitet von: "Knut1234" 16. Feb 2017
Meiner kommt morgen, ich werde euch dann mal berichten wie er ist
L16. Feb 2017

Den iiyama X4071HSU hatte ich auch. Totaler Abfall. Ghosting ohne Ende. …Den iiyama X4071HSU hatte ich auch. Totaler Abfall. Ghosting ohne Ende. Plastikpartikeleinschlüsse mitten im Panel und Abschattung am Rand durch zu starken Druck aufs VA Panel. Ach ja die Halterungsklammern die man überall am Rand durchscheinen sieht sind auch nicht gerade der Burner ;).


Naja. totaler Abfall ist wohl was übertrieben. Du hast mit allen Einwänden recht, doch vor meinem privaten iiyama, vor dem ich hier grad sitze, fällt das nicht wirklich auf. Jetzt wo ich wieder danach suche: ja, oben seh ich in der weissen Fensterleiste leichte Schatten. Aber wie soviele dinge, die einen am Anfang total ins Auge fallen - nach 3 Tagen sieht man es nicht mehr. Stören tuts sowieso nicht. Dafür hab ich die Vorteile eines MVA Panels. Kein ips glitzern z.B. DAS ist etwas, was ich auch nach Jahren noch sehe

ich hab einen Fussel im privaten Panel. in der Firma ist nix. Die Spannungen im Panel, die bei schwarzem bild zu wolken führen kann man durch lösen der panelschrauben lindern. bei mir sind sie von alleine weniger geworden. Man sah sie ohnehin nur wenn man von sehr schräg oben rechts drauf geschaut hat. frontal kaum zu sehen.
Was schon eher stören könnte - du aber nicht genannt hast: dunkle bild-bereiche ziehen manchmal leicht dunkel nach, wenn man z.b auf einer website nach unten scrollt.
Aber zu alledem gibt es derzeit keine Alternative. Die quasi makellosen pva wide-gamut 30 zöller von dell weisen natürlich all diese 'Probleme' nicht auf. Trotzdem steht das eine jetzt nur noch von meiner Frau genutzt am 2.Pc. Das andere hab ich verkauft. 40 Zoll und UHD ist einfach zu geil.



Bearbeitet von: "elegon" 17. Feb 2017
Also ich muss schon sagen nachdem er heute angekommen ist: Verdammt eindrucksvoll. Ist mein erster UHD und ich frage mich ernsthaft wieso ich mir sowas nicht schon früher gegönnt habe Fantastisches Bild und viel angenehmer als viele Bildschirme nebeneinander. Nutze den Monitor über DisplayPort 1.2 an einem Macbook Pro 2016.
Verfasser
Voll in die Kacke gegriffen. Habe jetzt 2x einen geliefert bekommen von Amazon. Der erste hatte einen schönen ca. 10cm langen tiefen Kratzer unten rechts (Neuware!) und der zweite genau in der Mitte einen fetten Doppel- oder Vierfachpixelfehler. Habe retourniert und einen dritten als Ersatz geordnet. Hoffe es klappt mal mit fehlerfreier Ware.

Was ich beim Testen schon mal Spitze fand, war die Bildqualität und dass es seitens der Netzteilspulen keinerlei Fiepen oder Surren zu hören gibt.
Bearbeitet von: "HardwareFreak" 18. Feb 2017
Follow up

Bin zufrieden Tolles Bild Hell genug und Super Farben

Denkt dran die 10Bit Farbtiefe muß in der Grafikkarten steuerung eingestellt werden sonst läuft er nur mit 8Bit
Verfasser
Bin auch sehr zufrieden. Nachleuchten gibt es halt mal vereinzelt hier und dort, aber nicht wirklich auffällig oder störend. Sehr angenehm für die Augen diese Größe.
HardwareFreak12. Jul 2017

Bin auch sehr zufrieden. Nachleuchten gibt es halt mal vereinzelt hier und …Bin auch sehr zufrieden. Nachleuchten gibt es halt mal vereinzelt hier und dort, aber nicht wirklich auffällig oder störend. Sehr angenehm für die Augen diese Größe.



bist noch zufrieden?
bin gerade an der Wahl zwischen dem Acer oder dem amazon.de/dp/…FEK

aber ich frage mich warum der LG fast 200 euro teurer ist
Verfasser
suurfy19. Dez 2017

bist noch zufrieden? bin gerade an der Wahl zwischen dem Acer oder dem …bist noch zufrieden? bin gerade an der Wahl zwischen dem Acer oder dem https://www.amazon.de/dp/B01N2AYZBC/ref=psdc_429868031_t1_B01KCLMFEKaber ich frage mich warum der LG fast 200 euro teurer ist



Ja, definitiv. Sehr zufrieden mit dem Acer.
Das Acer hat das gleiche Display verbaut wie der LG, eben ein LG-Display.
Ob es zwischen den Modellen Ansteuerungsunterschiede in Software/Hardware gibt, kann ich nicht sagen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text