Acer ET430K Monitor 43" - 4K UHD IPS, 100% sRGB, HDR (Amazon.co.uk)
267°

Acer ET430K Monitor 43" - 4K UHD IPS, 100% sRGB, HDR (Amazon.co.uk)

448€529€-15%Amazon UK Angebote
22
eingestellt am 4. Aug
Gewöhnlich versandfertig in 1 bis 2 Monaten.

PVG: 529€ idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/5154383_-et430k-acer.html

Bezahlen könnt ihr nur mit Kreditkarte. Bezahlt in Pfund, der Amazon interne Wechselkurs ist sehr schlecht. Einloggen mit deutschem Amazon-Account möglich.


Spezifikation

Diagonale 43"/109.2cm
Auflösung 3840x2160, 16:9, 102dpi
Helligkeit 350cd/m²
Kontrast 1.000:1 (statisch), 100.000.000:1 (dynamisch)
Reaktionszeit 5ms
Blickwinkel 178°/178°
Panel IPS
Form gerade
Beschichtung glänzend (glare)
Hintergrundbeleuchtung White-LED, flicker-free, Blaulichtfilter
Farbtiefe 10bit (8bit mit FRC)
Farbraum 100% (sRGB), keine Angabe (Adobe RGB), keine Angabe (DCI-P3)
Bildwiederholfrequenz 60Hz
Variable Synchronisierung N/A
Unschärfereduktion N/A
Signalfrequenz 30-133kHz (horizontal), 50-60Hz (vertikal)
Anschlüsse 2x HDMI 2.0, 1x DisplayPort 1.2, 1x Mini DisplayPort 1.2, 1x DisplayPort-Out
Weitere Anschlüsse N/A
USB-Hub Out N/A
USB-Hub In N/A
Audio Lautsprecher (2x 7W), 1x Line-In, 1x Line-Out
Ergonomie N/A (Höhe), N/A (Pivot), N/A (Drehung), +11.5°/-3.5° (Neigung)
Farbe schwarz (Rahmen), schwarz (Leiste), silber (Standfuß)
VESA 200x100 (frei)
Leistungsaufnahme keine Angabe (maximal), 55W (typisch), 0.35W (Standby)
Jahresverbrauch 80.30kWh
Energieeffizienzklasse A
Stromversorgung AC-In
Abmessungen (BxHxT) 966x653x243mm (mit Standfuß), 966x561x65mm (ohne Standfuß)
Gewicht 12.36kg (mit Standfuß), keine Angabe (ohne Standfuß)
Besonderheiten Slim Bezel, mechanische Tasten mit Steuerkreuz, HDR-Modus (Acer HDR), HDCP 2.2, Kopfhörerhalter
Herstellergarantie zwei Jahre
Zusätzliche Info

Gruppen

22 Kommentare
Das Grün lässt den Bildschirm doch gleich viel billiger aussehen

EDIT: sieht doch schon besser aus
Bearbeitet von: "Joseph1" 4. Aug
größer als mein Fernseher Hot

PS: warum hast du das Dealbild nochmal gewechselt?^^
Bearbeitet von: "MarzoK" 4. Aug
MarzoKvor 2 m

größer als mein Fernseher HotPS: warum hast du das Dealbild nochmal g …größer als mein Fernseher HotPS: warum hast du das Dealbild nochmal gewechselt?^^


Größer als mein Fernseher auch und der erste Kommentar hat mich dazu gebracht, mich ändern zu wollen ^^
43 Zoll Und 4K.. lol und was gibt's dazu? Ein WLAN Kabel?
43 Zoll und Monitor ? Das kann ich mir persönlich nicht vorstellen.
Ich sitze nah vor einem Monitor, da würde ich wohl trotz 4k alle Pixel sehen.
Bearbeitet von: "Einsamerspieler" 4. Aug
Einsamerspielervor 12 m

43 Zoll und Monitor ? Das kann ich mir persönlich nicht vorstellen.Ich …43 Zoll und Monitor ? Das kann ich mir persönlich nicht vorstellen.Ich sitze nah vor einem Monitor, da würde ich wohl trotz 4k alle Pixel sehen.



Klar doch Alderauge
Einsamerspielervor 17 m

43 Zoll und Monitor ? Das kann ich mir persönlich nicht vorstellen.Ich …43 Zoll und Monitor ? Das kann ich mir persönlich nicht vorstellen.Ich sitze nah vor einem Monitor, da würde ich wohl trotz 4k alle Pixel sehen.


UHD@40 Zoll entspricht ungefähr der Pixeldichte von WQHD@27 Zoll (ca. 109ppi). Bei 43 Zoll sind es über noch 102ppi, macht also keinen sooo großen Unterschied. FHD@27 Zoll hat beispielsweise grobpixelige 81ppi - eine ganz andere Hausnummer.

40 Zoll würde ich persönlich als (oberen) Sweetspot für UHD ansehen, aber 43 Zoll sind auch noch absolut in Ordnung, zumal man den Abstand zum Monitor bei solch einer Diagonalen sowieso automatisch vergrößert.
Capone2412vor 10 m

UHD@40 Zoll entspricht ungefähr der Pixeldichte von WQHD@27 Zoll (ca. …UHD@40 Zoll entspricht ungefähr der Pixeldichte von WQHD@27 Zoll (ca. 109ppi). Bei 43 Zoll sind es über noch 102ppi, macht also keinen sooo großen Unterschied. FHD@27 Zoll hat beispielsweise grobpixelige 81ppi - eine ganz andere Hausnummer.40 Zoll würde ich persönlich als (oberen) Sweetspot für UHD ansehen, aber 43 Zoll sind auch noch absolut in Ordnung, zumal man den Abstand zum Monitor bei solch einer Diagonalen sowieso automatisch vergrößert.


Ja, irgendwie hast du Recht. Da kann ich nichts wiederlegen, aber wenn man zB. Videos gucken will geht es doch schon los. Wie sieht denn ein FHD Format bei der Größe aus?
Die Teile sind für Konsolengamer gedacht, nicht primär für PC-Spieler.
Einsamerspielervor 41 m

43 Zoll und Monitor ? Das kann ich mir persönlich nicht vorstellen.Ich …43 Zoll und Monitor ? Das kann ich mir persönlich nicht vorstellen.Ich sitze nah vor einem Monitor, da würde ich wohl trotz 4k alle Pixel sehen.


ich sitze vor einem 40 zoll 4k und finde das ziemlich optimal
Einsamerspielervor 23 m

Ja, irgendwie hast du Recht. Da kann ich nichts wiederlegen, aber wenn man …Ja, irgendwie hast du Recht. Da kann ich nichts wiederlegen, aber wenn man zB. Videos gucken will geht es doch schon los. Wie sieht denn ein FHD Format bei der Größe aus?


Ich habe hier 40 Zoll - wenn die Bitrate stimmt und sich der Uploader (etwa bei YouTube) vorher Gedanken ums richtige Format und die entsprechenden Einstellungen gemacht hat, sieht auch FHD noch sehr gut aus. Wird hingegen eine ranzige Smartphonecam im Automodus genutzt und YouTube konvertiert das Video am Ende noch zu Brei, weil der Uploader völlig planlos irgendein Format hochlädt, anstatt sich an die Konventionen zu halten, sieht das natürlich auf dem großen Monitor noch schlimmer aus.

4K-Video sind natürlich der Hammer - ist ja mittlerweile bei vielen YouTube-Kanälen zum Standard geworden.

Ich schaue aber sowieso viel im Fenstermodus. Ich habe so viel Fläche, da kann ich nebenher problemlos noch surfen und mehrere PDFs anschauen.
Das war auch der Hauptgrund für den Kauf des großen Monitor: bequemes Multitasking.

PonyPissevor 22 m

Die Teile sind für Konsolengamer gedacht, nicht primär für PC-Spieler.


Ja ne, is' klar.
Wo steht eigentlich, dass der Monitor überhaupt für Gamer gemacht ist? Leitest du das aus der Größe ab oder weil die Marke Acer ist?
Die einzige Konsole, die überhaupt nativ UHD rendern kann, ist die Xbox One X. Abgesehen davon, werden sich die Allerwenigsten zum Zocken mit der Konsole überhaupt extra einen Monitor anschaffen. Da kann man auch jeden Fernseher mit akzeptablem Input-Lag nehmen.
Bearbeitet von: "Capone2412" 4. Aug
Capone2412vor 20 m

Ich habe hier 40 Zoll - wenn die Bitrate stimmt und sich der Uploader …Ich habe hier 40 Zoll - wenn die Bitrate stimmt und sich der Uploader (etwa bei YouTube) vorher Gedanken ums richtige Format und die entsprechenden Einstellungen gemacht hat, sieht auch FHD noch sehr gut aus. Wird hingegen eine ranzige Smartphonecam im Automodus genutzt und YouTube konvertiert das Video am Ende noch zu Brei, weil der Uploader völlig planlos irgendein Format hochlädt, anstatt sich an die Konventionen zu halten, sieht das natürlich auf dem großen Monitor noch schlimmer aus. 4K-Video sind natürlich der Hammer - ist ja mittlerweile bei vielen YouTube-Kanälen zum Standard geworden. Ich schaue aber sowieso viel im Fenstermodus. Ich habe so viel Fläche, da kann ich nebenher problemlos noch surfen und mehrere PDFs anschauen. Das war auch der Hauptgrund für den Kauf des großen Monitor: bequemes Multitasking.Ja ne, is' klar. Wo steht eigentlich, dass der Monitor überhaupt für Gamer gemacht ist? Leitest du das aus der Größe ab oder weil die Marke Acer ist?



Capone2412vor 20 m

Ich habe hier 40 Zoll - wenn die Bitrate stimmt und sich der Uploader …Ich habe hier 40 Zoll - wenn die Bitrate stimmt und sich der Uploader (etwa bei YouTube) vorher Gedanken ums richtige Format und die entsprechenden Einstellungen gemacht hat, sieht auch FHD noch sehr gut aus. Wird hingegen eine ranzige Smartphonecam im Automodus genutzt und YouTube konvertiert das Video am Ende noch zu Brei, weil der Uploader völlig planlos irgendein Format hochlädt, anstatt sich an die Konventionen zu halten, sieht das natürlich auf dem großen Monitor noch schlimmer aus. 4K-Video sind natürlich der Hammer - ist ja mittlerweile bei vielen YouTube-Kanälen zum Standard geworden. Ich schaue aber sowieso viel im Fenstermodus. Ich habe so viel Fläche, da kann ich nebenher problemlos noch surfen und mehrere PDFs anschauen. Das war auch der Hauptgrund für den Kauf des großen Monitor: bequemes Multitasking.Ja ne, is' klar. Wo steht eigentlich, dass der Monitor überhaupt für Gamer gemacht ist? Leitest du das aus der Größe ab oder weil die Marke Acer ist?


Weil u.a. auch Philips mit der Momentum Reihe (geht auch bei 43" los) aktuell versucht auf den Zug. Auf der Philips Homepage zum Gerät steht auch nicht expliziert "für Konsolenspieler", allerdings weiß ich aus Gesprächen mit Mitarbeitern von Philips/AOC dass genau das die Zielgruppe ist, welche man mit den Teilen erreichen will. Und der Acer geht in die gleiche Richtung. Man wäre ja auch schon blöd die Monitore so anzupreisen, da sie natürlich auch für PC Nutzer geeignet sind. Aber wie gesagt, primär gedacht für Konsolengamer.

Und wenn ich am PC Multitasking betreiben will, würde ich mir einen Monitor holen der in die Breite geht, da ich den Kopf lieber nur drehe als hoch, links, runter, rechts zu schauen wenn ich 30cm davor sitze, z.B. den Samsungs 49" 32:9 Display.
Schicker 43'' Fernseher.
Capone2412vor 1 h, 48 m

UHD@40 Zoll entspricht ungefähr der Pixeldichte von WQHD@27 Zoll (ca. …UHD@40 Zoll entspricht ungefähr der Pixeldichte von WQHD@27 Zoll (ca. 109ppi). Bei 43 Zoll sind es über noch 102ppi, macht also keinen sooo großen Unterschied. FHD@27 Zoll hat beispielsweise grobpixelige 81ppi - eine ganz andere Hausnummer.40 Zoll würde ich persönlich als (oberen) Sweetspot für UHD ansehen, aber 43 Zoll sind auch noch absolut in Ordnung, zumal man den Abstand zum Monitor bei solch einer Diagonalen sowieso automatisch vergrößert.


Bin mit 40'' UHD IPS 60Hz zum Guggen
und mit 27'' FHD TN 240Hz zum Zoggen
bei meinem persönlichen Sweetspot angekommen.
@PonyPisse Ich habe gehört, großformatige Monitore sollen "vereinzelt" tatsächlich auch beruflich und/oder zum Multitasking genutzt werden.

Deine Schlussfolgerungen ergibt sich einzig und alleine aus der Gleichheit der Bildschirmdiagonale. Es sind bereits seit 2016(?) diverse Geräte in 43 Zoll auf dem Markt, die auch ganz klar nicht primär an Spieler gerichtet sind: Philips BDM4350UC, Dell P4317Q, LG 43UD79 und eben auch der Acer ET430.

@Sloyer 27 Zoll FHD (TN) hatte ich vor knapp 10 Jahren mal. Das könnte ich mir heute nicht mehr antun. (no offense)
Capone2412vor 14 m

@PonyPisse Ich habe gehört, großformatige Monitore sollen "vereinzelt" t …@PonyPisse Ich habe gehört, großformatige Monitore sollen "vereinzelt" tatsächlich auch beruflich und/oder zum Multitasking genutzt werden. :)Deine Schlussfolgerungen ergibt sich einzig und alleine aus der Gleichheit der Bildschirmdiagonale. Es sind bereits seit 2016(?) diverse Geräte in 43 Zoll auf dem Markt, die auch ganz klar nicht primär an Spieler gerichtet sind: Philips BDM4350UC, Dell P4317Q, LG 43UD79 und eben auch der Acer ET430.@Sloyer 27 Zoll FHD (TN) hatte ich vor knapp 10 Jahren mal. Das könnte ich mir heute nicht mehr antun. (no offense)


Du hast die 240Hz überlesen. Ich könnte mir heute keine 120Hz oder 144Hz mehr antun.

P.S: Habe vom Auge zum 27'' Display 80cm. Abstand zum Auge spielt ne große Rolle. Wenn du 10cm vor deinem FHD-Panel sitzt, dann ist es kein Wunder, wenn dir das zu "pixelig" ist und du musst dauernd den Kopf bewegen.
Bearbeitet von: "Sloyer" 4. Aug
Sloyervor 21 m

Du hast die 240Hz überlesen. Ich könnte mir heute keine 120Hz oder 144Hz m …Du hast die 240Hz überlesen. Ich könnte mir heute keine 120Hz oder 144Hz mehr antun. P.S: Habe vom Auge zum 27'' Display 80cm. Abstand zum Auge spielt ne große Rolle. Wenn du 10cm vor deinem FHD-Panel sitzt, dann ist es kein Wunder, wenn dir das zu "pixelig" ist und du musst dauernd den Kopf bewegen.


Ich könnte wetten, du würdest bei einem Blindtest den Unterschied zwischen 144Hz und 240Hz nicht erkennen. Da ist viel Autosuggestion im Spiel, wie man auch in diversen YouTube-Videos zum Thema "144Hz vs. 240Hz" sieht (oder auch nicht ).

Ging mir aber tatsächlich rein um die Grobpixeligkeit von FHD@27 Zoll. Selbst mit gutem AA sieht das einfach immer noch bescheiden aus und das TN-Panel trägt sein Übriges dazu bei. Das kann keine Bildwiederholrate der Welt ausgleichen - ist aber natürlich nur meine ganz persönliche Meinung.
Capone2412vor 10 m

Ich könnte wetten, du würdest bei einem Blindtest den Unterschied zwischen …Ich könnte wetten, du würdest bei einem Blindtest den Unterschied zwischen 144Hz und 240Hz nicht erkennen. Da ist viel Autosuggestion im Spiel, wie man auch in diversen YouTube-Videos zum Thema "144Hz vs. 240Hz" sieht (oder auch nicht ).Ging mir aber tatsächlich rein um die Grobpixeligkeit von FHD@27 Zoll. Selbst mit gutem AA sieht das einfach immer noch bescheiden aus und das TN-Panel trägt sein Übriges dazu bei. Das kann keine Bildwiederholrate der Welt ausgleichen - ist aber natürlich nur meine ganz persönliche Meinung.


Du merkst am Mauszeigermovement sofort den Unterschied zwischen 120/144 und 240. Habe Blindtest mit nem Kumpel gemacht, hatte es ihm vorher auch nicht geglaubt.

IPS über 60Hz ist wegen der Reaktionszeit nicht machbar. Die TN-Panels von heute sind nicht die von vor 10 Jahren. Die Farben sind top und man hat kein Tearing oder Schlieren.

Der Abstand macht den Trick bei FHD. Strahlensatz ist hier das Stichwort. Hat nichts mit der Bildschirmgröße allein zu tun.

Viele Leute spielen ja gerne 1440p, haben dann aber vielleicht mit Glück 100fps auf low settings.

Wie du bereits sagtest, jeder muss sein Setup finden. Kann dir aber nur empfehlen dir mal ein aktuelles TN-Panel mit 240Hz von Acer, Asus, BenQ oder MSI anzuschauen, wenn du eine Gelegenheit dazu findest.
Das ist doch ein TV (von der größe her)
Bearbeitet von: "Xenogenesis_X2" 4. Aug
Sloyervor 55 m

Du merkst am Mauszeigermovement sofort den Unterschied zwischen 120/144 …Du merkst am Mauszeigermovement sofort den Unterschied zwischen 120/144 und 240. Habe Blindtest mit nem Kumpel gemacht, hatte es ihm vorher auch nicht geglaubt.IPS über 60Hz ist wegen der Reaktionszeit nicht machbar. Die TN-Panels von heute sind nicht die von vor 10 Jahren. Die Farben sind top und man hat kein Tearing oder Schlieren.Der Abstand macht den Trick bei FHD. Strahlensatz ist hier das Stichwort. Hat nichts mit der Bildschirmgröße allein zu tun.Viele Leute spielen ja gerne 1440p, haben dann aber vielleicht mit Glück 100fps auf low settings.Wie du bereits sagtest, jeder muss sein Setup finden. Kann dir aber nur empfehlen dir mal ein aktuelles TN-Panel mit 240Hz von Acer, Asus, BenQ oder MSI anzuschauen, wenn du eine Gelegenheit dazu findest.


IPS geht selbstverständlich über 60Hz. Die aktuellen Top-Modelle von Acer und Asus laufen sogar mit 165Hz bei WQHD. Und auch die Messwerte hinsichtlich der Reaktionszeiten (Latenz+Inputlag) sind bei Prad.de phänomenal gut.

Klar, bei der Pixeldichte kommt es immer auf den Abstand zum Auge an. Aber sowohl bei 60cm, als auch bei 100cm hast du starkes Aliasing (stufige Kanten) und eben auch vergleichsweise grobpixelige Texturen.
Viele meiner Freunde spielen auf TN-Panels. Die sehen natürlich bedeutend besser aus als früher, sind aber immer noch kein Vergleich zu IPS - die Technologie ist ja schließlich auch nicht stehengeblieben.

Und wie gesagt: Sehr schnell sind die mittlerweile auch. Ob da nun 4ms oder 1ms auf der Verpackung steht, ist sowieso egal. Das sind fiktive Werte, die selbst in unabhängigen Tests bei Prad oder tftcentral nicht nachgestellt werden können. Viel wichtiger sind ohnehin die Color-to-Color-Wechselzeiten und der Inputlag, der in der Regel bedeutend länger ist als die (angeblichen) 1-4ms des Grey-to-Grey-Wechsels.

Meine (gut übertaktete) GTX 1080 schafft in UHD alle aktuellen AAA-Titel mit rund 60fps (hoch bis sehr hoch). WQHD sollten mit 80-90fps in derselben Detailstufe problemlos möglich sein.
Ich präferiere jedenfalls immer die höhere Auflösung und drehe erstmal die Details (bis zu einem gewissen Grad) runter. Oftmals erkennt man (in den oberen Stufen) kaum nennenswerte Unterschiede, wobei die Performance teils erheblich steigt.
Bearbeitet von: "Capone2412" 4. Aug
Capone2412vor 35 m

IPS geht selbstverständlich über 60Hz. Die aktuellen Top-Modelle von Acer u …IPS geht selbstverständlich über 60Hz. Die aktuellen Top-Modelle von Acer und Asus laufen sogar mit 165Hz bei WQHD. Und auch die Messwerte hinsichtlich der Reaktionszeiten (Latenz+Inputlag) sind bei Prad.de phänomenal gut. Klar, bei der Pixeldichte kommt es immer auf den Abstand zum Auge an. Aber sowohl bei 60cm, als auch bei 100cm hast du starkes Aliasing (stufige Kanten) und eben auch vergleichsweise grobpixelige Texturen.Viele meiner Freunde spielen auf TN-Panels. Die sehen natürlich bedeutend besser aus als früher, sind aber immer noch kein Vergleich zu IPS - die Technologie ist ja schließlich auch nicht stehengeblieben. Und wie gesagt: Sehr schnell sind die mittlerweile auch. Ob da nun 4ms oder 1ms auf der Verpackung steht, ist sowieso egal. Das sind fiktive Werte, die selbst in unabhängigen Tests bei Prad oder tftcentral nicht nachgestellt werden können. Viel wichtiger sind ohnehin die Color-to-Color-Wechselzeiten und der Inputlag, der in der Regel bedeutend länger ist als die (angeblichen) 1-4ms des Grey-to-Grey-Wechsels.Meine (gut übertaktete) GTX 1080 schafft in UHD alle aktuellen AAA-Titel mit rund 60fps (hoch bis sehr hoch). WQHD sollten mit 80-90fps in derselben Detailstufe problemlos möglich sein. Ich präferiere jedenfalls immer die höhere Auflösung und drehe erstmal die Details (bis zu einem gewissen Grad) runter. Oftmals erkennt man (in den oberen Stufen) kaum nennenswerte Unterschiede, wobei die Performance teils erheblich steigt.


4ms oder 1ms macht einen riesen Unterschied bei zB. 165Hz.
Bei 165Hz dauert jedes Bild 6ms. Wenn du dann eine Reaktionszeit von 4ms hast ist jeder Pixel 66% der Zeit die ein Frame dauert mit Farbe wechseln beschäftigt und nur 33% der Zeit zeigt er sie korrekte Farbe an. Das bedeutet Schlieren und Unschärfe des Grauens.

Bei einem Panel mit 1ms Reaktionszeit ist der Pixel bei 165Hz nur 16% mit Farbe wechseln beschäftigt und für 84% der Zeit wird die korrekte Farbe des Pixels angezeigt.
Sloyervor 52 m

4ms oder 1ms macht einen riesen Unterschied bei zB. 165Hz.Bei 165Hz dauert …4ms oder 1ms macht einen riesen Unterschied bei zB. 165Hz.Bei 165Hz dauert jedes Bild 6ms. Wenn du dann eine Reaktionszeit von 4ms hast ist jeder Pixel 66% der Zeit die ein Frame dauert mit Farbe wechseln beschäftigt und nur 33% der Zeit zeigt er sie korrekte Farbe an. Das bedeutet Schlieren und Unschärfe des Grauens.Bei einem Panel mit 1ms Reaktionszeit ist der Pixel bei 165Hz nur 16% mit Farbe wechseln beschäftigt und für 84% der Zeit wird die korrekte Farbe des Pixels angezeigt.


Die Reaktionszeiten erreichst du aber in aller Regel sowieso nicht, die tummeln sich unter Realbedingungen meist irgendwo bei >2ms, <5ms. Viel entscheidender ist ohnehin der Inputlag, also die Verzögerung von der Maus-/Tastatureingabe bis zur Bildausgabe am Monitor. Die ist nämlich bedeutend höher.

Kannst dir ja gerne mal den Test zum Acer XB270HU durchlesen (ein etwas älteres 144Hz IPS-Modell): Klick mich!
→ 4,4ms color2color + 5,8ms Latenz

Im Vergleich dazu der brandaktuelle 240Hz'ler (TN) von LG: Klick mich!
→ 2,4ms color2color + (?) Latenz
Bei der Messmethodik der Latenz gibt es aktuell noch Probleme bei 240Hz-Monitoren - nicht, weil sie kürzer ist, als bei anderen Monitoren, sondern wegen der Messung bei derart hohen Bildraten. Nur, weil er öfter refreshed, hat er nicht automatisch eine geringere Latenz.

Wie man sieht, machen die rund 2ms Unterschied den Bock nicht fett. Die neuen "Gaming-IPS'ler" sind extrem schnell.
Im Test des Acers steht sogar: "Bei den folgenden Grafiken ist dies zu beachten: Durch die extrem schnelle Bildaufbauzeit mussten wir unsere Skala, die eigentlich bis 40 ms geht, bei den letzten beiden Grafiken auf 15 ms verkürzen, da sonst die Werte nicht darstellbar waren."

Solche minimalen Zeitdifferenzen kann der Mensch sowieso nicht wahrnehmen. Schlieren verursachen weder (real gemessene(!)) 2ms, noch 5ms. Was man vielmehr merkt: ob ein Monitor nun 5ms oder 25ms Latenz bis zur Bildausgabe hat.
Bearbeitet von: "Capone2412" 4. Aug
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text