Acer PC Aspire XC- 605 Core i3-4130, 4 GB RAM, 500 GB  FreeDOS
152°Abgelaufen

Acer PC Aspire XC- 605 Core i3-4130, 4 GB RAM, 500 GB FreeDOS

33
eingestellt am 16. Mai 2014heiß seit 16. Mai 2014
Aktuell gibt es bei Acer Aspire XC- 605 für 279 Euro Versandkostenfrei.

CPU: Intel Core i3-4130, 2x 3.40GHz
RAM: 4GB
Festplatte: 500GB HDD
optisches Laufwerk: DVD+/-RW DL
Grafik: Intel HD Graphics 4400 (IGP), VGA, HDMI
Anschlüsse: 4x USB 3.0, 4x USB 2.0, Gb LAN, Cardreader
Betriebssystem: FreeDOS

Laut geizhals.de ist das mit Abstand das günstigste i3 Markenkomplettsystem.

33 Kommentare
Avatar

GelöschterUser57512

schönes ,kleines teil..hab ich auch seit 2 monaten..reicht völlig..bissel nervig ist, dass da keine freien strom anschlüsse mehr im pc sind..muss man wieder extra adapter kaufen und die standard karten haben alle eine zu lange slotblende..da musste ich auch rumsägen, bei ner extra usb 3 karte

Für 20 EUR mehr hatten wir hier schon einen XEON mit 1TB HDD ... unseren beliebten Dell Poweredge T20 :-)

regnared

schönes ,kleines teil..hab ich auch seit 2 monaten..reicht völlig..bissel nervig ist, dass da keine freien strom anschlüsse mehr im pc sind..muss man wieder extra adapter kaufen und die standard karten haben alle eine zu lange slotblende..da musste ich auch rumsägen, bei ner extra usb 3 karte

Das kommen ja auch Low Profile Karten rein.
Wie ist das Gerät denn von der Lautstärke her? Ne schnuckelige Low Profile 750ti rein und man kann sogar zocken.
Avatar

GelöschterUser57512

den lüfter hör man schon ein wenig..aber thx..low-profile !! das habe ich gesucht

hab mir die karte geholt rakuten.de/pro…tml? wo finde ich nun eine einfache low-profile blende dafür..ich bin zu blöd und find nix oO

könnt ihr mir sagen was da für ein mainboard drinsteckt?
hackintosh geeignet?

Avatar

GelöschterUser57512

manolito

könnt ihr mir sagen was da für ein mainboard drinsteckt? hackintosh geeignet?


ich hab da kein plan von..auf dem motherboard steht: MS 7869 ver: 1.0

Guter Preis. Von mir ein HOT.

Gibts nähere Angaben zu Mainboard, Netzteil und Platz für mögliche Grafikkarten?

Avatar

GelöschterUser118397

coeprb1p7p1v26drn.jpg

Das ist das Mainboard, mit Intel H81 Chipsatz (1150er Sockel) und µATX Größe lt. Beschreibung. Sieht für mich aber fast kleiner aus.

Nur 2x SATA, aber mehr geht dort wahrscheinlich eh nicht rein. Moment, 3x. Warum die verschiedene Farben haben!?

Avatar

GelöschterUser118397

youtube.com/wat…VWk

Geiles Produktvideo! Kompakte Medienzentrale, und nimmt den ganzen Tisch ein + Kabelsalat!

EDIT: CPU-Kühler ist ein automatisch lärmendes Ding, so klein wie der ist, der muss ja immer drehen. Aber bei dem Platz halt auch schwierig.

coepzmghe6r42s1mb.jpg

Cooler Master CM12V CPU Heatsink and Fan

Sogar 4Pin Lüfter, aber halt auch nicht das Gelbe vom Ei.

Cooler-Master-CM12V-HEATSIN.jpg

Ein Officegerät welches hörbar ist, find ich nicht wirklich toll... Schön schmall wäre es ja. Schwierig. Preis ist sicher HOT!

Acer ist für arsch hatte mal so ein Low Profil PC der ging genau nach Garantie ablauf kaputt habe sofort das ding nach der reparatur verkauft.
P.S Das Netzteil ist meistens dran schuld.

Sportgummi

Nur 2x SATA, aber mehr geht dort wahrscheinlich eh nicht rein. Moment, 3x. Warum die verschiedene Farben haben!?


H81 Chipsatz hat üblicherweise nur 1x SATA3 (der schwarze) und 2+x SATA2 (die weißen)
Avatar

GelöschterUser118397

Sportgummi

Nur 2x SATA, aber mehr geht dort wahrscheinlich eh nicht rein. Moment, 3x. Warum die verschiedene Farben haben!?



Sehr interessant, dass sich sowas noch auszahlt? Aber muss so sein, sonst würden sie es nicht machen.
Avatar

GelöschterUser118397

highwind

Wie kann denn sowas heiß gevoted werden? oOMal abgesehen von der eh ziemlich sinnfreien Zusammenstellung ist das einfach zu teuer...



Du vergleichst hier Äpfel mit Birnen, denn dass ein fertiges Markensystem mehr kostet, als ein selbst gebastelter PC, sollte eigentlich klar sein. Und der Zusammenbau kostet ebenfalls, das fehlt in Deinen 235 Euro (wobei die sowieso nicht stimmen, wenn Du alles bei einem Anbieter wie Mindfactory kaufst) Und Du zahlst definitiv den Preis für die Marke, als auch für ein besseres Gehäuse sowie 2 Jahre Garantie. Zumindest besser als das von Dir verlinkte wird es auf alle Fälle sein, alleine wenn ich mir die Anordnung der Anschlüsse etc. ansehe wäre Dein Gehäuse schon durchgefallen. (_;)

Doppelpost, sorry

highwind

Inter-Tech SY M-201 Desktop, 300W SFX12V (88881138)


Wer in dreiteufelsnamen verbaut denn diesen Intertech Sonderschrott? In Zeiten, in denen sich 80plus Gold-Netzteile allein durch die ~10-15% Stromersparnis innerhalb von 2-3Jahren rechnen, haben diese Drecksteile mit fehlenden Schutzschaltungen absolut keine Daseinsberechtigung mehr.

Sportgummi

Der Vergleich hinkt ein wenig, denn Du vergleichst hier ein hässliches Schrottgehäuse wie eins von Inter-Tech mit einem Markensystem, das vom Design weit ansprechender ist. Du zahlst defintiv den Preis für die Marke, als auch für ein besseres Gehäuse. Dass man ein selbstgebautes System günstiger bekommt, wird sich eh jeder selbst ausrechnen können. Aber zumindest besser als das von Dir verlinkte wird es auf alle Fälle sein, alleine wenn ich mir die Anordnung der Anschlüsse etc. ansehe. (_;)



Das Gehäuse ist frei wählbar und sieht zumindest mMn genau so nach billig Plastik aus wie das "Acer Markengehäuse" aus dem "Deal"... Bei dem freien Restbudget von über 50€ wäre es auch problemlos möglich da was edles und hochwertiges aus Alu rein zu nehmen was den Acer-Pappschachtel dann ziemlich alt aussehen läßt

Und sowieso, Acer = Markengerät? oO
In dem Teil sind OEM Bauteile von zig verschiedenen Herstellern (CPU von Intel, Mainboard von MSI, Kühler von Coolermaster, Speicher von...), in der Qualität oft schlechter als das was man als Endkunde beim Einzelkauf bekommt.
Wenn das Mainboard "stirbt" (und das tut es bei dem OEM Mist ziemlich sicher irgendwann) kannst du den halben PC wegschmeißen, weil du es in der Art kaum wirtschaftlich sinnvoll ersetzt bekommst und nichts anderes passt. Beim selber bauen nimmst du einfach irgendein anderes 40€ µATX Board. Beim Netzteil genau das gleiche.

Naja, ist ja nicht mein Geld...

highwind

Wie kann denn sowas heiß gevoted werden? oO Intel Core i3-4130, 2x 3.40GHz, boxed (BX80646I34130) Crucial DIMM 4GB, DDR3-1600, CL11 (CT51264BA160B) ASRock H81M-DGS (90-MXGS60-A0UAYZ) HGST Travelstar Z5K500 500GB, SATA 3Gb/s (0J11285/HTS545050A7E380) LG Electronics GH24NSB0 schwarz, SATA, bulk (GH24NSB0.AUAA10B) Inter-Tech SY M-201 Desktop, 300W SFX12V (88881138) Summe der Einzelpreise: 235€



+ 6 Versand
+ Zusammenbau (Bier für den Freund, der davon was versteht)
= fast 50€ gespart ;-)

highwind

Inter-Tech SY M-201 Desktop, 300W SFX12V (88881138)



Und du glaubst ernsthaft in diesem Acer Billigheimer ist ein hochwertiges Netzteil mit Schutzschaltungen was auch nur wenigstens 80+ Bronze erfüllt? X)

Es ging darum zu zeigen, dass man ein vergleichbares System (und das beinhaltet nunmal auch den Schrott) für deutlich weniger bekommt.
Die 500GB Festplatte ist z.B. genau so sinnfrei wenn 2TB nichtmal das doppelte kosten.

Schon wieder Doppelpost oO

Avatar

GelöschterUser57512

netzteil ist : liteon PE-5221-08 AF ..die experten werden es wohl "schrott" nennen ?!

hier mal ein bilde vom inneren: fecd12-1400276612.jpg

regnared

netzteil ist : liteon PE-5221-08 AF ..die experten werden es wohl "schrott" nennen ?!


Richtig... Von diesen Dingern haben wir auf der Arbeit bestimmt 4 oder 5 Stück in der Schrottkiste rumliegen, alle aus diversen Acer oder Packard Bell PCs.

Sehen zwar auf den ersten Blick aus wie SFX Netzteile, sind aber an den Seiten ein paar mm länger oder kürzer, so dass man sie nicht problemlos ersetzen kann.
Beim Mainboard das gleiche, es passt weder ein herkömmliches ITX noch ein herkömmliches µATX Board.

highwind

Wie kann denn sowas heiß gevoted werden? oOMal abgesehen von der eh ziemlich sinnfreien Zusammenstellung ist das einfach zu teuer...Intel Core i3-4130, 2x 3.40GHz, boxed (BX80646I34130)Crucial DIMM 4GB, DDR3-1600, CL11 (CT51264BA160B)ASRock H81M-DGS (90-MXGS60-A0UAYZ)HGST Travelstar Z5K500 500GB, SATA 3Gb/s (0J11285/HTS545050A7E380)LG Electronics GH24NSB0 schwarz, SATA, bulk (GH24NSB0.AUAA10B)Inter-Tech SY M-201 Desktop, 300W SFX12V (88881138)=> Summe der Einzelpreise: 235€



Bei der Auflistung fehlen die Arbeitszeitkosten und das Porto für die Komponenten. "Einfach zu teuer" trifft dann wohl nicht mehr zu.

bei mindfactory um 0 Uhr bestellen und Versandkosten sparen

Daton

Bei der Auflistung fehlen die Arbeitszeitkosten und das Porto für die Komponenten. "Einfach zu teuer" trifft dann wohl nicht mehr zu.


Versandkosten fallen bei der Mindfactory (und so gut wie jeder Artikel ist dort am günstigsten) nach 0 Uhr nicht an...

50€ Arbeitskosten um einen PC zusammen zu bauen? oO
Schick mir 20 rüber, ich machs für 40€ pro und fahre dann in Urlaub X)


highwind

Versandkosten fallen bei der Mindfactory (und so gut wie jeder Artikel ist dort am günstigsten) nach 0 Uhr nicht an...


Wenn man alles bei Mindfactory bestellen würde, müsste man wohl auch dann immer deren Preise nehmen

highwind

50€ Arbeitskosten um einen PC zusammen zu bauen?


Wie gesagt, rechne alle Versandkosten und guck was über bleibt. 50€ sind auf jeden Fall nicht (waren es ja auch nie 279 - 235€ = 44€).

Einzelteilkosten + Zusammenbauzeitkosten = Gesamtkosten ist sowieso eine Milchmädchenrechnung

highwind

Versandkosten fallen bei der Mindfactory (und so gut wie jeder Artikel ist dort am günstigsten) nach 0 Uhr nicht an...


Richtig... und damit wäre man weiterhin über 40€ unter dem Preis hier.

highwind

50€ Arbeitskosten um einen PC zusammen zu bauen?


Stimmt, das fehlt noch der "Deppensonderzuschlag" den Acer sich von den Leuten einstreicht, die freiwillig einen ihrer überteuerten Schund-PCs kaufen


Diskussion ist für mich jetzt allerdings auch beendet...
Wenn du meinst, dass der Preis gut ist, dann kauf dir Möhre halt.
Ich drücke dir die Daumen, dass er zumindest 3 Jahre hält bevor Mainboard und/oder Netzteil kaputt sind.

highwind

[quote=Daton] [quote=highwind] Stimmt, das fehlt noch der "Deppensonderzuschlag" den Acer sich von den Leuten einstreicht, die freiwillig einen ihrer überteuerten Schund-PCs kaufen



Ich finde es immer wieder erstaunlich, dass von Firmen tolle Serviceleistungen erwartet werden, aber die sollen dann ohne Kosten sein.

Logischerweise wird das nicht damit enden, dass man einen guten Service hat.

Daton

Ich finde es immer wieder erstaunlich, dass von Firmen tolle Serviceleistungen erwartet werden, aber die sollen dann ohne Kosten sein.Logischerweise wird das nicht damit enden, dass man einen guten Service hat.



Und welchen guten Service seitens Acer hat man deiner Meinung bei diesem Knaller-Angebot hier?

Daton

Ich finde es immer wieder erstaunlich, dass von Firmen tolle Serviceleistungen erwartet werden, aber die sollen dann ohne Kosten sein.Logischerweise wird das nicht damit enden, dass man einen guten Service hat.



Wenn man das Gerät kauft bekommt an von denen ein zusammengebautes Gerät. Nach deiner Logik fällt darunter nur der Einkauf, die Montage, das Verpacken... bis es als beim Händler landet bzw. beim Kunden. Rechtlich müssen sie Garantie auf ihre Produkte geben, diese Kosten sind ebenfalls enthalten. Falls es zu einem Garantiefall kommt, muss dieser abgewickelt werden, dafür wird ebenfalls Personal benötigt (weitere Kosten).
Wenn man die ganze Prozesskette durchspielt kommt da am Ende einiges zusammen. Und wir reden hier nicht von einem umfangreichen Service.

Du beklagst dich doch, dass Acer es gerade nicht gut macht. Dann weist Du doch was sie nicht gut machen und was Du besser haben willst. Hierfür entstehen Kosten, diese müssen über den Verkaufspreis abgedeckt werden.

Wenn Du all das selbst machst, ist es natürlich günstiger, aber Du musst auch Zeit investieren. Wenn man diese als so wenig wert erachtet bzw. zu viel davon hat oder man Spass an diesen Aufgaben hat, ist es das bessere Geschäft es selbst zu erledigen.

Daton

Ich finde es immer wieder erstaunlich, dass von Firmen tolle Serviceleistungen erwartet werden, aber die sollen dann ohne Kosten sein.Logischerweise wird das nicht damit enden, dass man einen guten Service hat.



Die Montage hattest du bereits genannt als du von "Zusammenbaukosten" gesprochen hast, sie sind also wohl kaum dann nochmal ein Teil des "Service".

Garantie?
Die habe ich genau so bei den Einzelteilen, also wo bekomme ich hier einen Mehrwert der den Mehrpreis rechtfertigt?
Vielleicht in der Garantieabwicklung?
Wohl kaum, ist nur eine Kleinigkeit an dem Gerät kaputt muss man den kompletten Rechner einschicken und in 99% der Fälle werden dabei auch die kompletten Daten auf dem Rechner gelöscht (auch wenn der Fehler gar nichts mit der Festplatte zu tun hat).

Und rein rechtlich muss man überhaupt keine Garantie geben!
Der Händler muss 24 Monate Gewährleistung geben, der Händler ist aber Computeruniverse und nicht Acer und die geben mir die 24 Monate Gewährleistung genau so auf ihre Einzelteile, die sie in der Summe günstiger verkaufen!


Unter dem Strich bleib es dabei:
Die Einzelteile bekomme ich -und zwar ohne irgendein Sonderangebot- deutlich günstiger und der Zusammenbau (und das ist auch wirklich das einzige was man hier als "Serviceleistung" heran ziehen könnte) ist mit >40€ extrem hoch.
Weitere Serviceleistungen (z.b. längere Garantiedauer, Vor-Ort-Service, inkludiertes und vorinstalliertes Betriebssystem, usw) gibt es nicht, alles was als "Service" da ist, ist das ganz normale Standard den man beim Kauf der Einzelkomponenten auch erhält (2 Jahre Garantie bei Bring-In mit entsprechender Wartezeit)!
Dafür aber eben einige Nachteile im Vergleich zu den Einzelkomponenten.

Die Montage hattest du bereits genannt als du von "Zusammenbaukosten" gesprochen hast, sie sind also wohl kaum dann nochmal ein Teil des "Service".


Mit Service meinte ich alles was über die Einzelteile hinausgeht.

Garantie?Die habe ich genau so bei den Einzelteilen, also wo bekomme ich hier einen Mehrwert der den Mehrpreis rechtfertigt?Vielleicht in der Garantieabwicklung?



Sowohl Garantie als auch die Abwicklung. Wenn Du Einzelteile kaufst, hast Du auf die Einzelteile Garantie, nicht auf das System. Kaufst Du ein System hast Du auf das System und die Einzelteile Garantie. Wenn z.B. der Rechner startet und die Platte nicht erkannt wird, kann es u.A. die Platte sein die defekt ist, oder das Mainboard.

Und rein rechtlich muss man überhaupt keine Garantie geben!Der Händler muss 24 Monate Gewährleistung geben, der Händler ist aber Computeruniverse und nicht Acer und die geben mir die 24 Monate Gewährleistung genau so auf ihre Einzelteile, die sie in der Summe günstiger verkaufen!


Ja, stimmt, auch wenn innerhalb der ersten 6 Monate eine Beweislastumkehr gilt, was eine dann auf eine Garantie hinausläuft.
Aber Acer gibt eine Garantie von 2 Jahren.

Weitere Serviceleistungen (z.b. längere Garantiedauer, Vor-Ort-Service, inkludiertes und vorinstalliertes Betriebssystem, usw) gibt es nicht, alles was als "Service" da ist, ist das ganz normale Standard den man beim Kauf der Einzelkomponenten auch erhält (2 Jahre Garantie bei Bring-In mit entsprechender Wartezeit)!



Wie gesagt, diese Annahme ist falsch. Es gibt eine Garantie von 2 Jahren und die Garantie auf das System (was die Komponenten einschließt). Ob nun der Zusammenbau als Service zählt oder nicht, der ist auch dabei.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text