194°
Acer S5201 3D-Beamer Ultra-Kurz-Distanz für 407€ [@amazon.fr]

Acer S5201 3D-Beamer Ultra-Kurz-Distanz für 407€ [@amazon.fr]

ElektronikAmazon.fr Angebote

Acer S5201 3D-Beamer Ultra-Kurz-Distanz für 407€ [@amazon.fr]

Preis:Preis:Preis:406,97€
Zum DealZum DealZum Deal
Hallo zusammen,

wer noch etwas Weihnachtsgeld übrig hat und den 55-Zoller dann doch lieber aufs Gästeklo hängt, kann bei Amazon Frankreich aktuell ein Schnäppchen machen.

Der Beamer projiziert schon bei einem Meter Abstand ein Bild mit einer Diagonale >2m.

Hier die technischen Details:
DLP mit ColorBoost II+ Technologie, 3D-ready
1.024 x 768 (XGA); 3.000 ANSI Lumen
2x VGA, 2x HDMI, S-Video, LAN, Composite, Audio; VGA-out
Kurzdistanz-Linse, Lampenlebensdauer bis 5.000 Stunden
1 Jahr Lampengarantie, Crestron Network Control
EAN: 4717276275181

Weitere Details sind hier nachzulesen:
cyberport.de/?DE…D=6

Vergleichspreis lt. Idealo: 649€, Tiefpreis Ende 2013 war jedoch ~450€ (Danke @ramtam)

Edit:
Mittlerweile ausverkauft aber bestellbar!

18 Kommentare

Der Vergleichspreis ist nicht realistisch, sind auch nur 4 Händler gelistet.
Hier mal der Preisverlauf:

s1_pricetrend90.png

Ist so ein Teil mit 1024x768 Pixeln Auflösung nicht furchtbar?

Oder gibts da Eigenheiten bei so einem Beamer?

Jop furchtbar.
Nope keine Eigenheiten.

Bei nem Beamer sollte Full HD schon Pflicht sein. Gerade bei einem so großen Bild ergibt eine höhere Auflösung Sinn. Ich freu mich schon auf die ersten bezahlbaren 4K Beamer.

ja bezahlbare 4K dlp beamer *träum*....

Kein Beamer mit so einer Aufloesung... Niemals!

Dann doch lieber noch paar hundert Euro drauf legen und nen Full-HD kaufen... kann den BenQ W1070 waermstens empfehlen. Wenn es denn Kurzdistanz sein MUSS, den gleichen als "Short-Throw", ist der BenQ W1080ST.

hd Ready ist ok ! habe ne 3m leinwand und hatte anfangs nur 720p Material.... Ist schon gestochen scharf. der Unterschied ist echt marginal. eigentlich ist das Bild von 720 auf 1080 ja nicht schärfer sondern nur größer ! das heißt man kann ohne Qualitätsverlust ne (4x ? ( Nicht sicher)) größere Fläche bestrahlen...Wenn du ne 3Meter diagonale hast, macht full hd deshalb schooon Sinn. hd ready ist aber auch echt ok !

hinzufügen sollte man noch: ich kann mir aussuchen ob ich Filme in 1080 oder 720 besorge. hatte mir anfangs vorgenommen nen 720er zu kaufen und dann nur 720p Material darauf abzuspielen... ( wäre im nachhinein VOLL ok gewesen ! ) wenn du die Blu-rays eh im laden kaufst, kriegst du die eh in FullHD, so gesehen macht es dann schon Sinn sich nen 1080er zu kaufen

und wenn hier jemand falten in der Leinwand hat soll er bescheid gegeben, ich hab ne mega geile Lösung ( 0 Euro kosten und in 10 min erledigt )

ich habe schon seid einiger Zeit Falten in meiner Leinwand. Eine große Falte kommt irgendwie daher, dass die obere Leinwand-Leiste scheinbar nicht exakt gerade ist, sondern auf einer Seite etwas nachgibt... Was ist denn deine Lösung?

Das man unbedingt Full HD braucht ist Unsinn. Ich habe jetzt einen BenQ W1070 und hatte vorher einen ACER mit 800 x600 ! Und der hat auf einem 2m IKEA Tupplur Rollo auch Spass gemacht!

Klar ist Material in Full-HD auf einem Full-HD Klasse. Aber ehrlicherweise ist das meiste (gesaugte Material) das ich gucke in geringerer Auflösung runter bis zu VGA Auflösung.

Wenn die 300 € mehr nicht weh tun würde ich auch zu einem guten Einstiegs HD-Beamer wie den Benq W1070 raten aber auch dieser Beamer macht bestimmt Spass!

fredflinstone

und wenn hier jemand falten in der Leinwand hat soll er bescheid gegeben, ich hab ne mega geile Lösung ( 0 Euro kosten und in 10 min erledigt )



Hab bei meiner Preiswert 2,40m Leinwand von Leinwandking keine Falten aber die Ränder rollen sich nach vorne ein. Gibt es da eine Lösung?

jpsns

Bei nem Beamer sollte Full HD schon Pflicht sein. Gerade bei einem so großen Bild ergibt eine höhere Auflösung Sinn. Ich freu mich schon auf die ersten bezahlbaren 4K Beamer.



Bullshit.
Google mal nach optimalem sitzabstand
Bei 720p und 2 Meter billdbreite sind es ca. 5 meter.
Bei full hd 3m.

fredflinstone

und wenn hier jemand falten in der Leinwand hat soll er bescheid gegeben, ich hab ne mega geile Lösung ( 0 Euro kosten und in 10 min erledigt )



hey, also hat deine eine Länge von 2,40 ? und kommt dann auf ne diagonale von 3m ? Falls ja könnten wir die selbe haben.. nicht sicher.
Auf jedenfall krümmen sich bei mir ecken auch.

Mein spontaner Einfall war: Tesa

Du musst den Tesa (Frontal: maximal auf dem schwarzen Rand,könnte wenn er das weiße berührt reflektieren, keine ahnung ) von der frontseite ( sind nur ein paar cm ) nach hinten rumziehen.
- das natürlich von oben bis unten ein paar mal machen


Ist blöd in Worte zu fassen, aber echt ganz simpel...

Einigermaßen objektiv betrachtet würde ich sagen es hat meine Falten an den Rändern um bestimmt 60% bis 70 % gebessert. Das ein und ausrollen klappt auch super, der glättungseffekt bleibt !



fredflinstone

Einigermaßen objektiv betrachtet würde ich sagen es hat meine Falten an den Rändern um bestimmt 60% bis 70 % gebessert.


Dr. Mang?

ja ?

Das einrollen wäre ja wurscht wenn es sich auf den schwarzen Bereich beschränken würde. Leider gehts ja auch in den weissen Bildbereich rein.

Gibt es da eigentlich "Billig" Leinwände bei denen die Maskierung links und rechts breiter ist? So das der Einrolleffekt eben im "Schwarzen" bleibt? Wäre sicher preiswerter als eine Seilspannleinwand etc.
Das mit dem Tesa probier ich mal. ich hab transparentes Paketklebeband. Das werd ich mal versuchen auch wenn mir diese "Lösung" suspekt erscheint.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text