Acer™ - 15.6" Notebook "E1-510-29202G50Dnkk" (Celeron N2920 4x2GHz,2GB RAM,500GB HDD,HDMI,USB3.0,Windows 8.1) für €269.- [@Redcoon.de]
196°Abgelaufen

Acer™ - 15.6" Notebook "E1-510-29202G50Dnkk" (Celeron N2920 4x2GHz,2GB RAM,500GB HDD,HDMI,USB3.0,Windows 8.1) für €269.- [@Redcoon.de]

28
eingestellt am 1. Apr 2014
Vergleichspreis (Idealo.de) €289.- (Ersparnis 7 Prozent bzw. €20.-).

Bei Redcoon.de bekommt Ihr heute ab 10:00 Uhr 250x das Acer™ 15.6" Notebook "E1-510-29202G50Dnkk" für günstige €269.- (Versandkostenfrei).

Beschreibung:
CPU: Intel Celeron N2920, 4x 2.00GHz • RAM: 2GB • Festplatte: 500GB HDD • optisches Laufwerk: N/A • Grafik: Intel HD Graphics (IGP), HDMI • Display: 15.6", 1366x768, non-glare • Anschlüsse: 1x USB 3.0, 2x USB 2.0, Gb LAN • Wireless: WLAN 802.11b/g/n, Bluetooth 4.0 • Cardreader: 4in1 (SD/MS Pro/MMC/XD) • Webcam: 1.3 Megapixel • Betriebssystem: Windows 8.1 64Bit • Akku: Li-Ionen, 4 Zellen, 2500mAh • Gewicht: 2.35kg • Besonderheiten: Nummernblock • Herstellergarantie: zwei Jahre

28 Kommentare

Verfasser

tvnkhfek.jpg

Ram ist arg wenig, wenn dieser aufzurüsten wäre, wäre es dann ein gutes Angebot (da 2 Jahre Garantie und mattes Display).

Laut Artikelbeschreibung bei Acer ist der Arbeitsspeicher auf 8 GB erweiterbar

HilliBilli

Arbeitsspeicher auf 8 MB erweiterbar


Oje, dann läuft er nur mit DOS?



Scherz beiseite: Dank Windows ein faires Angebot - hot von mir. Veilleicht finden sich hier ja zwei, bei denen einer sich ohnehin einen 4er Riegel einbauen möchte und den verbauten 2er (ist denn nur ein Riegel verbaut?) abgeben will; ist ja günstig im Briefumschlag versendbar. Nur so als Idee.

HilliBilli

Laut Artikelbeschreibung bei Acer ist der Arbeitsspeicher auf 8 MB erweiterbar



8MB wie früher

JoeD

(ist denn nur ein Riegel verbaut?)


Soweit ich das Datenblatt verstanden habe ist überhaupt nur 1 Steckplatz für Speicher vorhanden und der ist eben mit dem 2 GB Riegelchen belegt.

Leute das Ding hat kein Laufwerk nur als Info

optisches Laufwerk: n/a
39,6 cm (15,6") HD Acer ComfyView™ (matt) High-Brightness TFT mit LED-Backlight, Auflösung: 1366 x 768, Seitenverhältnis: 16:9, Super-Slim-Design

Unterirdische Singlecore Performance.
Gerade mal doppelt so schnell wie Uraltatom.
Ein Billig Pentium 2020m ist 3 x schneller.
Holt erst minimal auf wenn mehr als 2 Cores gebraucht werden also ausser Benchmarks praktisch fast nie!

Kann man Windows 7 kaufen und draufspielen?

Das ist eine Tablet-CPU in einem Notebook ohne Touchscreen.
Die CPU Leistung liegt ungefähr bei einem Pentium P6200 aus 2010 .
Mal schauen wie die sich schlägt.

... oder ist das ein Aprilscherz ?

JoeD

(ist denn nur ein Riegel verbaut?)



So hab ich das auch in Erinnerung, fiele schon mal DualChannel weg und bei den derzeitigen Rampreisen eher unintressant dann, vermutlich wird dann auch noch ein teurer Low-Voltage Ram benötigt.
Bei 2 Speicherbänken wärs an gutes Angebot.
Die CPU ist übrigens auch nicht so mies, wie hier manche meinen, natürlich nicht vergleichbar mit dem Pentium, den ich letzten Sonntag gepostet habe.

Nach meiner Erfahrung ist die SingleCore Performance für die Benutzer-Wahrnehmung wichtiger als die Anzahl Cores (solange es mindestens ein Dualcore ist). Insofern könnte der Celeron im Vergleich zu einem Pentium 2020M sich schon mächtig zäh anfühlen. Aber so schlimm wie ein E1-1200 wird es schon nicht werden.
Für Office und Web sicherlich ausreichend, aber bitte nicht mit Intel Quad-Core Erwartung drangehen.

... und laut dem Feedback von Käufern auf notebooksbilliger.de läuft das Gerät nur mit Windows 8 ...
Kann das sein ?

4 Zellen, 2500mAh



Damit auch nichts für Freunde der Mobilität. Mattes Display zwar ganz nett aber für draußen mit dem Akku dann wohl doch nichts.

Prinzipiell guter Preis - aber dafür eher schwache CPU und Ausstattung.
Der Prozessor ist zwar sehr sparsam. Allerdings wird eine lange Akkulaufzeit durch den hier verbauten müden 2500mAh Akku wahrscheinlich wieder zunichte gemacht. Und dann nur 2GB RAM. Das wären mir zuviele Kompromisse.
Ich würde daher auf ein Angebot mit einem Ivy Brigde Celeron oder Pentium warten, wie z.B. das Acer Aspire V5-131 vor 2 Tagen bei Amazon WHD für 200,- EUR. Allerdings war der nur mit 11,6" Display und ohne OS. Aber wenn man sowieso lieber Win7 oder Linux will, ist das ja egal.

basinga88

Für Office und Web sicherlich ausreichend


Naja, nichtmal das würde ich so unterschreiben. Ein vollwertiges Windows mit MS-Office-Dickschiff auf so einem Schnarchprozessor ist sicherlich möglich, aber wird sich zweifellos extrem zäh anfühlen.
Überhaupt die Vorstellung Win 8 mit 2 GB RAM laufen zu lassen ist sicher nichts für Menschen mit engem Terminkalender.

Ein Atom Celeron... wer sich das freiwillig antun will... viel Spaß

Schon komisch hier, mein letzter Deal -Acer Travelmate- kam die ersten 20 Std nicht über 50 Grad, dabei hatte der die viel bessere CPU einen ordentlichen Akku und war nur knapp 60 Euro teurer, naja muss man hier wohl nicht verstehen ^^.

Gorilla

Schon komisch hier, mein letzter Deal -Acer Travelmate- kam die ersten 20 Std nicht über 50 Grad, dabei hatte der die viel bessere CPU einen ordentlichen Akku und war nur knapp 60 Euro teurer, naja muss man hier wohl nicht verstehen ^^.



Wenn du reden willst....Ich bin für dich da! Ich weiß was du jetzt grad durchmachst

Gorilla

Schon komisch hier, mein letzter Deal -Acer Travelmate- kam die ersten 20 Std nicht über 50 Grad, dabei hatte der die viel bessere CPU einen ordentlichen Akku und war nur knapp 60 Euro teurer, naja muss man hier wohl nicht verstehen ^^.



Hier wurde die magische 200 EUR-Grenze ordentlich unterschritten, das ist für manche eben wichtiger als ´ne brauchbare Ausstattung: lieber mit ´nem kleinen Akku, wenig RAM und einer schwachen CPU rumärgern - Hauptsache nochmal ´nen Fuffi gespart!
Avatar

GelöschterUser713

Celeron N = Atom = Schrott (für wenig mehr gibts Pentium/i3)

hahaha sorry Leute aber das ist sowas von Cold nur weil da Quad Core steht schreien wohl alle Juhu

Für 250€ gibt es den hier

geizhals.de/ace…tml

mit einem Dual Core Celeron 2955U auf haswell Basis, leider ohne Windows aber win 7 kost ja auch nicht viel

tratatatata

hahaha sorry Leute aber das ist sowas von Cold nur weil da Quad Core steht schreien wohl alle JuhuFür 250€ gibt es den hier http://geizhals.de/acer-aspire-e1-532-29554g50dnkk-nx-mfveg-007-a1020886.htmlmit einem Dual Core Celeron 2955U auf haswell Basis, leider ohne Windows aber win 7 kost ja auch nicht viel



der Prozessor ist genauso lahm, nur weil da Haswell steht ist er kein Stück schneller, dazu ist der Preis Standard.

Scheiß auf Leistung vSphere und gut ist :-)

Gorilla

der Prozessor ist genauso lahm, nur weil da Haswell steht ist er kein Stück schneller, dazu ist der Preis Standard.



nein laut benchmarks in relevanten single Thread Anwendungen doppelt so schnell

Gorilla

der Prozessor ist genauso lahm, nur weil da Haswell steht ist er kein Stück schneller, dazu ist der Preis Standard.



von wegen doppelt so schnell:
cpuboss.com/cpu…55U
es sind beides rel. lahme Gurken im Gesamtergebnis beide bei 6 Punkten und wer sich sowas antut ist selber schuld, besser bisschen mehr ausgeben und sich lieber einen Pentium 2020 oder i3 3110 m besorgen, die kaum mehr kosten, aber einen deutlichen Performancezuwachs bringen.

Gorilla

der Prozessor ist genauso lahm, nur weil da Haswell steht ist er kein Stück schneller, dazu ist der Preis Standard.



Sorry, aber was Du über der Vergleich der beiden CPUs schreibst, ist Blödsinn!
Der Link den Du da zitierst - da wird ein Passmark Benchmark erwähnt. Komisch ist nur, dass der 2955U bei anderen Benchmarks, wo es auf die Performance eines einzelnen Kerns ankommt, tatsächlich doppelt so schnell wie der N2920 ist! Natürlich kann man mit der Multi-Core- Performance aufgrund der 4 Kerne immer das Ergebnis "schönen", aber bei den meisten Standard-Anwendungsszenarien kommt es nach wie vor auf die Performance eines einzelnen Kerns an.
Daher: traue keinem Benchmark, den Du nicht selber manipuliert hast
Der N2920 gehört zur Bail Trail Plattform (Atom-Nachfolger). Der 2955U ist auf Haswell-Basis.
tratatatata hat recht - der angesprochene Acer Aspire E1-532 sollte daher in der Praxis flüssiger laufen als der E1-510, daher würde ich ihn bei vergleichbarem Preis eindeutig vorziehen! Der Performanceunterschied zwischen N2920 und 2955U sollte bei Standardaufgaben (Internet, Office, etc.) gefühlt sogar grösser sein als zwischen 2955U und einem Ivy Bridge/Haswell-i3! Die 4GB Hauptspeicher sind ebenfalls ein Vorteil.
Natürlich sind beide weder für aktuelle Spiele oder sonstige anspruchsvolle Aufgaben geeignet, aber das weiss man ja vorher wenn man sowas kauft! Der 2955U sollte aber für alle Alltagsausgaben genug Performance haben und ist keinesfalls Schrott! Ich habe selber schon mit einem Laptop gearbeitet, in dem der Vorgänger verbaut war (Celeron 847 Sandy Bridge), und das Teil ist für Alltagsaufgaben absolut ausreceichend!
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text