272°
[ActionSports] Shimano XT Kurbel FC-M8000 mit 2x11 für 113€ statt ca. 132€
Beliebteste Kommentare

Dachte erst, das wär ein Design-Pizzaschneider...

Fürs Gästefahrrad gut geeignet.

15 Kommentare

idealo.de (nächster Preis: 132,74€)


Ausführliche Info von mtb-news.de:
Die DEORE XT M8000 Kurbeln sind mit den so genannten 11-fach Rider Tuned Übersetzungen ebenfalls für jeden Einsatzzweck und jedes Gelände bereit. Welche der vielen Optionen auch immer ausgewählt wird – bei allen sorgen strategisch ausgewählte und platzierte High-End Materialien wie Carbon oder metallischen Verbund-Konstruktionen für lange anhaltende Schaltpräzision, optimale Kettenführung und lange Haltbarkeit.

trend geht doch schon zu 1x-kurbeln ^^

Dachte erst, das wär ein Design-Pizzaschneider...

Wenn man bedenkt, dass eine Kette aus Gliedern besteht, wird einem bei dem Ritzelabstand Angst und Bange.
Ich muss meine 9er Kette häufiger wechseln als meine 7er.
Vielleicht sollte man auf Alfine und Rohloff umsteigen.

bikepunk77

trend geht doch schon zu 1x-kurbeln ^^


kommt auf dein Einsatzgebiet an

Sehr guter Kurs! Hot!

Mike500

Dachte erst, das wär ein Design-Pizzaschneider...


So klein wie das große Kettenblatt ist, ist das wohl auch eher ein Pizzaschneider.
Für die Stadt ungeeignet.

Fürs Gästefahrrad gut geeignet.

fuckthesystem

Wusste gar nicht, dass es Kompaktkurbeln auch fürs Mountainbike gibt.



Wieso Kompaktkurbel? Das hier ist eine ganz normale XT-Zweifachkurbel. Der Lochkreis ist identisch zur 3-fach-Kurbel.

Kommentar

Mantera

Wieso Kompaktkurbel?



Zweifach am Renner ist nicht kompakt... Kleinerer Lochkreis und meist 50 Zähne am großen Blatt. Das wäre ne kompakt Kurbel

Mantera

Wieso Kompaktkurbel?



Das ist nicht richtig.

Die Standard-Rennradkurbel (auch Heldenkurbel genannt) besitzt zwei Kettenblätter mit 53 und 39 Zähnen. Um kleinere Übersetzungen zu ermöglichen, benötigt man kleinere Kettenblätter. Um wiederum kleinere Kettenblätter montieren zu können, benötigt man einen kleineren Lochkreis, daher der Name "Kompaktkurbel". Eine Kompaktkurbel hat standardmäßig ebenfalls zwei Kettenblätter mit jeweils 50 und 34 Zähnen.

bikepunk77

trend geht doch schon zu 1x-kurbeln ^^


Fürchte der langfristige Trend geht zu 'E' und 0x-kurbeln.

raphaelromeo3

Mantera



Achso, das ist natürlich etwas anderes. Im Grunde hat der Trend zu 2 Kettenblättern mit 10-fach Ritzeln wirklich begonnen. Zwei Kettenblätter sind am MTB mittlerweile nicht mehr unüblich. In meinen Augen überwiegen auch die Vorteile. Man verliert effektiv nur 2 Gänge, aber man spart Gewicht, muss weniger schalten und das MTB wird robuster.

Für alle Nicht-Profis:
Geht um Gewichtsersparnis und die Übersetzung für die Gänge. Weniger Zahnkränze - weniger Gewicht. So überschneiden sich die Verhältnisse weniger - also wenn vorne auf dem ersten Kranz gefahren wird und hinten irgendwo in der Mitte erhält man evtl. die gleiche Übersetzung beim zweiten oder Dritten Kranz wenn man hinten eben auch durchschaltet. Das bringt natürlich nicht viel ausser Zisatzgewicht. Also optimiert man hier und eliminiert diese Konstellationen. Daher momentan Standard vorne zwei und hinten nach belieben.
Die Zahl der Zähne ist relevant für das Verhältnis und man könnte davon ableiten ob jemand eher Speed im Flachland fährt oder eher eine Bergziege ist.

Ach ja. Preis ist supi

raphaelromeo3

Mantera


Bei uns stehen in den MTB-Geschäften(nicht Stadler) meist mehr 2x10er als 3x...
Finde es auch viel angenehmer, man hat weniger zum schalten, ist effektiver (und leichter)
Hab auch mal irgendwo/wann gelesen das beim 3x10er effektiv nur 15-18 Gänge drin/verschieden sind, der Rest besteht oft aus Überschneidungen


Dein Kommentar
Avatar
@
    Text