Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Adata Ultimate SU650 SSD mit 960GB für 85€ inkl. Versand (Saturn)
481° Abgelaufen

Adata Ultimate SU650 SSD mit 960GB für 85€ inkl. Versand (Saturn)

85€96,40€-12%eBay Angebote
24
eingestellt am 10. Jul

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Moinsen, auf eBay und Saturn erhaltet ihr die Adata Ultimate SU650 SSD mit 960GB für 85€ inkl. Versand.

Preisvergleich 96,40€

  • Formfaktor: 2,5'' (6,35 cm)
  • NAND Flash: 3D NAND
  • Schnittstelle: SATA 6 GB/s
  • Sequenzielle R/W Leistung (max): Bis zu 520/450 MB/s
  • Stoßfestigkeit: 1500 G/0,5 ms
  • Inklusive kostenfreier Cloning Software (Migrationssoftware) "Acronis
Zusätzliche Info
EBay AngeboteEBay Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
Hab Hot gevoted aber wer warten kann sollte MX500 oder 860 EVO holen. MX500 sollte es bald für 89,- geben und 860 Evo für 99,- wie neulich bei MF
Highlander201910.07.2019 15:47

ich frage mcih warum gibt's so ne größe 480GB oder 960GB ??? Volle TB s …ich frage mcih warum gibt's so ne größe 480GB oder 960GB ??? Volle TB sonst nix! aber Danke auf jeden Fall


Der Flash-Speicher wird immer in Größen von Zweierpotenzen hergestellt, z.B. 2^29 B = 537 GB, 2^30 B = 1,074 TB, aber ein Teil wird für interne Zwecke reserviert (sog. Overprovisioning).
Bearbeitet von: "Kahlheinz" 10. Jul
24 Kommentare
Hot!
Dram cache?
HOT
Hab Hot gevoted aber wer warten kann sollte MX500 oder 860 EVO holen. MX500 sollte es bald für 89,- geben und 860 Evo für 99,- wie neulich bei MF
Die Tests führen zur SU630 mit QLC, im Angebot ist die bessere TLC-Variante.

DRAM hat das Teil aber scheinbar trotzdem nicht.
85 € / 0,960 TB = 88,5 €/TB
Modell: ADATA Ultimate SU650, 960 GB, SATA, 2,5 Zoll (ASU650SS-960GT-C/ASU650SS-960GT-R)
Format: 2,5 Zoll
Schnittstelle: SATA III (6 Gbit/s brutto, 600 MB/s netto)
sequentiell lesen: 520 MB/s • schreiben: 450 MB/s
IOPS 4K lesen/schreiben: 40k/75k
Speichermodule: 3D-NAND-3-bit-Flash ("TLC")
Controller: SM2258XT, 4 Kanäle
DRAM-Cache: keiner
TBW: 560 TB
Herstellergarantie: drei Jahre oder bis Erreichen der TBW
PVG und weitere Info bei Geizhals: geizhals.de/ada…v=e

Review (480 GB, russisch): i2hard.ru/rev…gb/
Bearbeitet von: "Kahlheinz" 10. Jul
ich frage mcih warum gibt's so ne größe 480GB oder 960GB ??? Volle TB sonst nix! aber Danke auf jeden Fall
Bearbeitet von: "Highlander2019" 10. Jul
Highlander201910.07.2019 15:47

ich frage mcih warum gibt's so ne größe 480GB oder 960GB ??? Volle TB s …ich frage mcih warum gibt's so ne größe 480GB oder 960GB ??? Volle TB sonst nix! aber Danke auf jeden Fall


Der Flash-Speicher wird immer in Größen von Zweierpotenzen hergestellt, z.B. 2^29 B = 537 GB, 2^30 B = 1,074 TB, aber ein Teil wird für interne Zwecke reserviert (sog. Overprovisioning).
Bearbeitet von: "Kahlheinz" 10. Jul
Hier ist ein ausführlicher, nach meinem Empfinden guter, Test zu der 480GB Variante der SSD:
goughlui.com/201…-r/SSD

"the write speeds seem quite dependent on not filling the whole drive, with some clear pSLC caching benefit for up to 96Gb written but turning to something more like 60-80MB/s when the drive is filled for the first time"

Es handelt sich um eine Budget SSD ohne DRAM-Cache, die von einer Marke stammt, welche NAND und Controller nicht selbst herstellt. Je nach Einsatzzweck kann sie natürlich dennoch ihren Zweck erfüllen. Hot vielleicht nicht, aber schon eher warm als Deal.
so günstig geworden.
Damals noch für 99 geschossen. Ist ne gute SSD übrigens. Noch kein Ausfall bisher
Liu_Bei10.07.2019 16:18

so günstig geworden. Damals noch für 99 geschossen. Ist ne gute SSD ü …so günstig geworden. Damals noch für 99 geschossen. Ist ne gute SSD übrigens. Noch kein Ausfall bisher


Vor 2 Tagen vor 2 Wochen, vor 2 Jahren?
Kahlheinz10.07.2019 16:06

Der Flash-Speicher wird immer in Größen von Zweierpotenzen hergestellt, z …Der Flash-Speicher wird immer in Größen von Zweierpotenzen hergestellt, z.B. 2^29 B = 537 MB, 2^30 B = 1,074 TB, aber ein Teil wird für interne Zwecke reserviert (sog. Overprovisioning).


*GB, aber die Message ist richtig.
Kahlheinz10.07.2019 16:06

Der Flash-Speicher wird immer in Größen von Zweierpotenzen hergestellt, z …Der Flash-Speicher wird immer in Größen von Zweierpotenzen hergestellt, z.B. 2^29 B = 537 GB, 2^30 B = 1,074 TB, aber ein Teil wird für interne Zwecke reserviert (sog. Overprovisioning).


Ist bei allen Platten so, auch bei HDD's. Zudem schreiben einige es nur in GB drauf und andere in GiB.
Adata - Data fürn A.....
Günstige SSD, perfekt für die Steam Bibliothek
Moment, das Teil ist ja voll scheiße.

Lieber die hier?
geizhals.de/pat…g=1
Bearbeitet von: "Ryker" 10. Jul
Ryker10.07.2019 21:22

Moment, das Teil ist ja voll scheiße.Lieber die hier? …Moment, das Teil ist ja voll scheiße.Lieber die hier? https://geizhals.de/patriot-burst-960gb-pbu960gs25ssdr-a1920461.html?t=v&va=b&vl=de&show_overview=1&pg=1


Die Patriot hat zumindest nen kleinen Cache und kostet ebenfalls standardmäßig so viel.

Aber abgesehen davon: einfach auf die WD Blue 3D oder Mx500 warten...
Max_x5610.07.2019 17:17

Ist bei allen Platten so, auch bei HDD's. Zudem schreiben einige es nur in …Ist bei allen Platten so, auch bei HDD's. Zudem schreiben einige es nur in GB drauf und andere in GiB.


Stimmt so nicht. Es gibt sehr wohl 'fullsize' Platten, die lediglich das Standard-Overprovisioning aufweisen. Das liegt dann bei ca. 7%, die von der binären Roh-Kapazität abgezogen werden. Diese haben dann 1024GB.

Die hier beworbene hat nochmal ca. 7% zusätzliches Overprovisioning, was unerfahrene Nutzer vor dem worst case scenario bewahren soll. Das wäre die Platte bis zum Rand zu befüllen und fröhlich weiter neue Daten zu schreiben - schneller break down vorprogrammiert.

Ganz gut beschrieben wirds hier:
cactus-tech.com/resources/blog/details/whats-the-difference-between-usable-and-specified-ssd-capacity/
cactus-tech.com/resources/blog/details/solid-state-drive-primer-13-controller-functions-over-provisioning/
Bearbeitet von: "Batigoal" 10. Jul
Avatar
GelöschterUser123252
Batigoal10.07.2019 22:20

Stimmt so nicht. Es gibt sehr wohl 'fullsize' Platten, die lediglich das …Stimmt so nicht. Es gibt sehr wohl 'fullsize' Platten, die lediglich das Standard-Overprovisioning aufweisen. Das liegt dann bei ca. 7%, die von der binären Roh-Kapazität abgezogen werden. Diese haben dann 1024GB.Die hier beworbene hat nochmal ca. 7% zusätzliches Overprovisioning, was unerfahrene Nutzer vor dem worst case scenario bewahren soll. Das wäre die Platte bis zum Rand zu befüllen und fröhlich weiter neue Daten zu schreiben - schneller break down vorprogrammiert.Ganz gut beschrieben wirds hier:cactus-tech.com/resources/blog/details/whats-the-difference-between-usable-and-specified-ssd-capacity/cactus-tech.com/resources/blog/details/solid-state-drive-primer-13-controller-functions-over-provisioning/


Das ist kein worst-case, sondern ein gewöhnliches Szenario in dem wear-leveling greift. Der Benutzer hat keinen direkten Einfluss darauf wie oft eine Flash-Zelle beschrieben wird. Selbst wenn Du die Platte nur genau einmal voll-schreibst, werden die Daten laufend neu geschrieben und die Platte nutzt sich fröhlich ab, weil ansonsten die Daten bei QLC z.T. nach weniger als 12 Monaten weg wären.

Das Overprovisioning ist nichts anderes als Ersatz für die schlechtesten Speicherzellen welche zu erst aufgeben. Ohne diesen Ersatz wäre beim erreichen der Lebensdauer der ersten Zelle ggf. schon das Ende des kompletten Laufwerk erreicht.
GelöschterUser12325210.07.2019 23:34

Das ist kein worst-case, sondern ein gewöhnliches Szenario in dem …Das ist kein worst-case, sondern ein gewöhnliches Szenario in dem wear-leveling greift. Der Benutzer hat keinen direkten Einfluss darauf wie oft eine Flash-Zelle beschrieben wird. Selbst wenn Du die Platte nur genau einmal voll-schreibst, werden die Daten laufend neu geschrieben und die Platte nutzt sich fröhlich ab, weil ansonsten die Daten bei QLC z.T. nach weniger als 12 Monaten weg wären.Das Overprovisioning ist nichts anderes als Ersatz für die schlechtesten Speicherzellen welche zu erst aufgeben. Ohne diesen Ersatz wäre beim erreichen der Lebensdauer der ersten Zelle ggf. schon das Ende des kompletten Laufwerk erreicht.


Für eine Platte ohne DRAM und Overprovisioning ist das definitiv der worst case, egal ob SLC, MLC, TLC oder QLC zum Einsatz kommt.

Beim beschriebenen Szenario kommt es zu einer sog. Schreibsättigung und der Controller muss intern nochmal gewaltig mehr umkopieren... der Verschleiß durch das Wear Leveling ist dadurch nochmal deutlich höher. Lässt man dem Controller hingegen Platz zum Atmen, durch hartes oder virtuelles Overprovisioning, lebt die Platte deutlich länger.

Edit: Natürlich hält final SLC>MLC>TLC>QLC. Der Verschleiß ist aber unabhängig von der eingesetzten Flash-Technologie merklich höher.

Edit2: Der Bereich vom Overprovisioning wird jederzeit vom Controller verwendet und sollte nicht mit den Spare-Blöcken verwechselt werden. Die kommen tatsächlich erst dann zum Einsatz, wenn ein Block komplett hinüber ist.
Bearbeitet von: "Batigoal" 10. Jul
Avatar
GelöschterUser123252
Batigoal10.07.2019 23:47

Für eine Platte ohne DRAM und Overprovisioning ist das definitiv der worst …Für eine Platte ohne DRAM und Overprovisioning ist das definitiv der worst case, egal ob SLC, MLC, TLC oder QLC zum Einsatz kommt.Beim beschriebenen Szenario kommt es zu einer sog. Schreibsättigung und der Controller muss intern nochmal gewaltig mehr umkopieren... der Verschleiß durch das Wear Leveling ist dadurch nochmal deutlich höher. Lässt man dem Controller hingegen Platz zum Atmen, durch hartes oder virtuelles Overprovisioning, lebt die Platte deutlich länger.Edit: Natürlich hält final SLC>MLC>TLC>QLC. Der Verschleiß ist aber unabhängig von der eingesetzten Flash-Technologie merklich höher.Edit2: Der Bereich vom Overprovisioning wird jederzeit vom Controller verwendet und sollte nicht mit den Spare-Blöcken verwechselt werden. Die kommen tatsächlich erst dann zum Einsatz, wenn ein Block komplett hinüber ist.


1) Ob die SSD einen DRAM hat oder nicht spielt keine Rolle.
2) WriteAmplification resultiert einzig aus der Tatsache, dass man nicht einzelne Pages löschen kann (bzw. will). Also löscht man z.B. 16 Pages und schreibt ggf. 15+1 Page, anstatt nur einer einzelnen. Der zu verstehende Punkt ist, dass das Thema nicht durch schreiben bedingt ist, sondern durch löschen. D.h. es kommt darauf an was man löscht.

Probleme:
1) Ist die SSD zu 90% voll und die Daten sind quer über die Speicherbausteine verteilt, dann führt jeder einzelne Trim zu einer Kaskade von Schreibvorgängen. - Weil schlicht jeder Block mit Pages belegt ist die nach dem Trim noch benötigt werden.
2) Ist der Controller schlau genug logisch Zusammenhängende Daten zusammenhängend zu schreiben, dann wird in Blöcken die noch gebraucht werden nicht herumgelöscht.

Kurz:
Du vertrittst eine stark vereinfachte Position die sich so nicht halten lässt, weil das Thema extrem stark von der konkreten Implementierung und dem Use-Case abhängt.
GelöschterUser12325211.07.2019 01:19

1) Ob die SSD einen DRAM hat oder nicht spielt keine Rolle. 2) …1) Ob die SSD einen DRAM hat oder nicht spielt keine Rolle. 2) WriteAmplification resultiert einzig aus der Tatsache, dass man nicht einzelne Pages löschen kann (bzw. will). Also löscht man z.B. 16 Pages und schreibt ggf. 15+1 Page, anstatt nur einer einzelnen. Der zu verstehende Punkt ist, dass das Thema nicht durch schreiben bedingt ist, sondern durch löschen. D.h. es kommt darauf an was man löscht.Probleme:1) Ist die SSD zu 90% voll und die Daten sind quer über die Speicherbausteine verteilt, dann führt jeder einzelne Trim zu einer Kaskade von Schreibvorgängen. - Weil schlicht jeder Block mit Pages belegt ist die nach dem Trim noch benötigt werden.2) Ist der Controller schlau genug logisch Zusammenhängende Daten zusammenhängend zu schreiben, dann wird in Blöcken die noch gebraucht werden nicht herumgelöscht. Kurz:Du vertrittst eine stark vereinfachte Position die sich so nicht halten lässt, weil das Thema extrem stark von der konkreten Implementierung und dem Use-Case abhängt.


Zu 1.) Ein DRAM reduziert in jedem Fall den Write Amplification Factor (WAF), spielt also eine ganz erhebliche Rolle

Zu 2) Pages können mit heutigen State-of-the-art Controllern einzeln adressiert werden. Gelöscht werden muss hingegen in Blöcken. Das war vor ein paar Jahren noch anders. 16 Pages, wie von der erwähnt, können jedenfalls nicht direkt gelöscht werden.

Löschen muss der Controller final nur dann zwingend, wenn neu geschrieben wird. Auslösend sind also sehr wohl Schreib-Vorgänge.

Probleme:
Zu 1) 10% mehr freihaben oder nicht können je nach Use Case zu einer anderen Welt an Endurance führen, einfach weil der Controller viel mehr Platz hat, all seine Features ausspielen zu können.

Zu 2) Heute will und kann das grundsätzlich jeder aktuelle Controller, egal ob von SMI, Maxio oder Phison, etc. Wenn er aber nicht den notwendigen Platz und die notwendige Zeit (Idle) dazu hat, wird er sich zwangsläufig zu Tode rödeln.

Deinem Fazit stimme ich weitgehend zu. Es hängt absolut vom Use Case ab. Allerdings habe ich meine Aussagen ja auch auf den worst case gestützt, der da nach wie vor ist: SSD rand vollmachen und weiter schreiben.
Bearbeitet von: "Batigoal" 11. Jul
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text