111°
ABGELAUFEN
AEG BBH-12 SDS-Plus Akku Bohrhammer inkl. 2 x 12V 3,0 AH Akkus für 159,95€ zzgl. 5,95€ Versand @iBOOD
AEG BBH-12 SDS-Plus Akku Bohrhammer inkl. 2 x 12V 3,0 AH Akkus für 159,95€ zzgl. 5,95€ Versand @iBOOD
Home & LivingIBOOD Angebote

AEG BBH-12 SDS-Plus Akku Bohrhammer inkl. 2 x 12V 3,0 AH Akkus für 159,95€ zzgl. 5,95€ Versand @iBOOD

Preis:Preis:Preis:165,90€
Zum DealZum DealZum Deal
AEG BBH-12 SDS-Plus Akku Bohrhammer mit 2 Akkus für 159,95€ zzgl. 5,95€ Versand bei iBOOD.

Nächster Preis ab 249€ lt. idealo

Artikelbeschreibung:

AEG BBH-12 SDS-Plus Akku Bohrhammer
Farbe: Orange mit schwarz
L-förmiger SDS-Plus Bohrhammer zum Bohren in Holz, Stahl, Stein und Beton (13/8/10 mm)
Schlagstopp-Funktion
Integrierte Akkuanzeige zeigt die verbleibende Akkuarbeitszeit
AEG Pro Lithium-Ionen-Batterie-Technologie mit Überlastungsschutz für unübertroffene Haltbarkeit von Akku und Maschine
Akkuspannung: 12 V
Akku-Kapazität: 3,0 Ah
Schlagenergie: 0,9 J
Leerdrehzahl : 0-800 U / min
Schlagzahl: 0-5350 /min
Was ist enthalten: 2 x 12 V / 3,0 Ah Li-Ionen-Akkus, 30 Minuten-Ladegerät, Tragetasche
Bohrer ø für Stahl / Holz / Stein oder Beton: 8/10/13 mm
Gewicht mit Akku: 1,7 kg
Garantie: 3 Jahre Garantie bei Registrierung auf aeg-powertools.nl
Voraussichtliches Versanddatum für dieses Produkt ist der 14 Mai 2014

32 Kommentare

Verfasser

11691_lK_hi_1394812900.jpg

Sind 12v nicht etwas wenig?

ein akkuschrauber kommt auch nur mit 14v daher, für die Leistung kommt es aber eher auf den Strom an der fließt

Gute deutsche Wertarbeit

Redaktion

Genial! Sonst sind nur 1,5-2 Ah Akkus dabei. Es gibt einen Anbieter mit 4 Ah, da kostet das Teil aber 280€... Das Modell ist von März 2014! Echt hot!

Toy´s are us
0,9J ist eine Schlagbohrmaschine aber kein Bohrhammer.
Die Marke AEG kann jeder für vermutlich alles nutzen wenn er sie beim Rechteinhaber entsprechend lizenziert. Von daher kann man nicht mal sagen wer das Teil gebaut oder auf den Markt gebracht hat.

Kauft euch bosch gbh ihr werdet glücklicher mit

1992 wurde die AEG Elektrowerkzeuge GmbH von der Atlas Copco Gruppe übernommen. Ende 2004 wurde das Unternehmen vom chinesischen Konzern Techtronic Industries gekauft, deren Hauptsitz in Hongkong ist. Markenname ist nun AEG Powertools.

auspacken, einpacken, geht nicht = AEG

Um zum Thema Spannung mal was zu sagen und dazu ob das nicht etwas wenig ist: Jein.
Die Spannung ist grundsätzlich ja schon eine Einflussgröße auf die Leistung, allerdings eigentlich nur bis zum "mechanischen Teil" der Maschine.
Danach kommts immer darauf an was der Hersteller aus dieser Leistung macht (Getriebeauslegung usw.).
Somit kann es (und wird es bei hochwertigen Produkten) durchaus so sein, dass sie trotz niedrigerer Voltangabe eine höhere ich sag mal Bohr/Schraub Leistung haben.
Wenn ein Hersteller also das Potential der z.B. 12V durch gute Übersetzung im Getriebe usw. besser nutzt als der Hersteller, der mit 18V arbeitet, dann kann die Leistung des 12V-Geräts durchaus besser sein.
Grundsätzlich ist das mögliche Leistungspotential bei mehr Volt aber höher als bei weniger.
Wenn man also die Voltangabe der Geräte von nur EINEM Hersteller vergleicht, dann wird ein Gerät mit höherer Voltzahl im Normalfall auch mehr Leistung bringen.
Beim Vergleich mehrerer Hersteller kann man das so nicht sagen und ich würde eher auf Kennzahlen wie (je nach Maschine) Drehmoment, Bohrdurchmesser, Schlagenergie usw. schauen.

Was man aber bei Betrachtung der Spannung sagen kann (um darauf mal auf den Kommentar toll statt 2Ah-Akku mal ein Gerät mit 3Ah einzugehen), ist die Ergiebigkeit des Akkus. Wie auch bei der Leistung kann man das alles mit Formeln belegen, hier wäre es einfach ...Volt*...Ah=...Wh
In diesem Fall wäre das also 12Volt*3Ah=36Wh, nehmen wir jetzt eine Maschine mit 18V und 2Ah-Akku wäre das 18Volt*2Ah=36Wh. Die Ergiebigkeit wäre hier also (in etwa) gleich obwohl das Gerät mit 18V nur einen 2AH-Akku hat.

Zu AEG und gute deutsche Wertarbeit sagt der Kommentar von myrlo eh schon alles, seitdem ist die Bedeutung der Marke AEG in dem Bereich in Deutschland auch extrem zurückgegangen.

Wieso als Alternative dann immer gleich Bosch empfohlen wird ist mir etwas schleierhaft...da scheint die Marketingstrategie voll und ganz aufzugehen.
Nicht das Bosch blau schlecht wäre, würde ich genau so in Erwägung ziehen aber auch Dewalt (Profimarke mit annehmbarem Preis),

Metabo (hier sind Profi- und Heimwerkerserien etwas schwieriger zu unterscheiden, bei den Akkuschraubern ist z.B. der BS 14,4 LI ein Heimwerkergerät, der BS 14,4 LT z.B. wiedrum ein Profigerät, farblich gibts keine Unterschiede wie bei Bosch z.B. bei den Profigeräten trifft hier auch zum Teil "deutsche Wertarbeit" zu),

Kress (baut die Teile größtenteils in Deutschland und bietet super Service und Garantie, mit der Marke arbeiten ebenfalls einige Profis).

Wobei bei Elektrogeräten und "Made in Germany" natürlich immer die Frage ist wie deutsch ein Gerät mit solch einem Aufdruck dann wirklich ist, da wäre eine Prozentuale Angabe des deutschen Anteils an der Wertschöpfungskette wohl sinnvoller aber naja.

Grundsätzlich stellt sich für mich die Frage ob ich nun einen Bohrhammer will/brauche oder ob nicht eine Schlagbohrmaschien für meinen Fall die bessere Wahl ist, beide haben Vor- und Nachteile und ihre Berechtigung auf dem Markt.
Nur beim Bohrhammer stellt sich mir dann wieder die Frage, ob ob ich den jetzt wirklich dann auch so einsetze, dass ein Akkugerät Sinn macht. Wenn ich im Garten was zusammenschraube, dann werde ich eher den normalen Akku- Bohrschrauber nutzen. Beim Bohren in Beton und Stein jedoch ist natürlich der Bohrhammer erste Wahl, nur hab ich da so einen rießigen Aktionsradius?
Wenn ich jetzt z.B. auf den Akku verzichten könnte, dann bekomm ich z.B. von Kress auch schon für gut 120 Euro einen Bohrhammer und der 2,5 mal so viel Schlagenergie.
Was nicht heißen soll, dass ein Bohrhammer mit Kabel für jeden die sinnvollere Wahl ist.

Irgendwie dürfte das Licht bei dem Teil auch etwas unpraktisch positioniert sein oder kommt mir das jetzt nur so vor?

Ich besitze einen AEG Akkuschrauber der gehobenen Preisklasse und der ist ebenbürtig mit Makita Geräten und den Bosch Geräten sogar überlegen.

AEG baut gute Sachen. Punkt!

Punkt Zwölf oder was?
Wer ist denn AEG?

ib00d

Die Kombination aus SDS-Aufnahme und Akkubetrieb ist mir irgendwie suspekt.
Meine SDS-Bohrmaschine packe ich nur aus, wenn ich mal wieder Löcher exakt in den Stahlbetonträger der Wohnzimmerdecke bohren will. Dazu brauch es aber etwas mehr Power als so ein Akkuschrauberchen hergibt. Und um ein Holzbrett zu durchbohren brauch ich doch wiederum keinen Bohrhammer?

DCF

Löcher exakt in den Stahlbetonträger der Wohnzimmerdecke bohren



Du meinst um die Sprengladungen zu platzieren? X)

DCF

Die Kombination aus SDS-Aufnahme und Akkubetrieb ist mir irgendwie suspekt. Meine SDS-Bohrmaschine packe ich nur aus, wenn ich mal wieder Löcher exakt in den Stahlbetonträger der Wohnzimmerdecke bohren will. Dazu brauch es aber etwas mehr Power als so ein Akkuschrauberchen hergibt. Und um ein Holzbrett zu durchbohren brauch ich doch wiederum keinen Bohrhammer?



Da bist Du dann wohl nicht ganz auf dem Laufenden. Wenn es um ein Loch in Stahlbeto geht, ist ein ordentlicher Akku BOHRHAMMER Deiner BohrMASCHINE um Längen voraus. Genau dafür ist ein Akku BOHRHAMMER nämlich gemacht. Für ein Holzbrett verwendet den kein Mensch und mit einem Akku Schrauber oder Bohrer ist so ein Gerät ebenfalls nicht zu vergleichen.

Ich hab das Pendant von Bosch Blau (die nebenbei bemerkt auch schon lange nicht mehr in Deutschland gefertigt werden) und bis 12er Löcher in Stahlbeton ist kein Thema. Dazu hat man viel Bewegungsfreiheit. Für mich absolut zu empfehlen, wenn man in Beton oder KS wohnt.

Prish

Ich besitze einen AEG Akkuschrauber der gehobenen Preisklasse und der ist ebenbürtig mit Makita Geräten und den Bosch Geräten sogar überlegen.AEG baut gute Sachen. Punkt!

Für eine solche Aussage fehlt dir leider die Kompetenz.
de.wikipedia.org/wik…anz

Das habe ich leider auch schon des öfteren gehört, das AEG im Heimwerkerbereich haltbarer als Bosch grün sein soll. Tja, kann man kaum glauben...

Gemuesesuppe

auspacken, einpacken, geht nicht = AEG

Passt von der Reihenfolge her nicht um Witzig zu sein.

DCF

Die Kombination aus SDS-Aufnahme und Akkubetrieb ist mir irgendwie suspekt. Meine SDS-Bohrmaschine packe ich nur aus, wenn ich mal wieder Löcher exakt in den Stahlbetonträger der Wohnzimmerdecke bohren will. Dazu brauch es aber etwas mehr Power als so ein Akkuschrauberchen hergibt. Und um ein Holzbrett zu durchbohren brauch ich doch wiederum keinen Bohrhammer?




Ich denk mal wenn er von einer SDS-Maschine spricht, dann wird er wohl nicht eine stinknormale Bohrmaschien meinen, welchen Sinn würde da eine SDS-Aufnahme machen?
Ob jetzt 0,9J für ordentlichen Stahlbeton wirklich die optimale Voraussetzung ist sei zudem mal in den Raum gestellt.

Die Frage ist halt immer ob ich wirklich für einen Akkubohrhammer mit 0,9J 160 Euro ausgeben will, wenn ich einen Bohrhammer mit Kabel und der 2,5-fachen Leistung schon für 30 Euro weniger bekomme.
Beim Bohrschrauber mag der Akkubetrieb durchaus Sinn machen, wenn man im Garten arbeitet, dauernd den Standort wechselt oder so aber beim Bohrhammer?
Wer nicht gerade ein Haus baut oder so, der wird den Bohrhammer meistens eher in einem kleineren Radius verwenden denk ich mal und da tuts meines Erachtens ein Gerät mit Kabel locker.

ich verwende u.a. die makita 18V akku-bohrhammer (BHR 202 oder so - SDS Plus, 2 Joule) mit 3 und 4 AH Akkus. Beim Makita ist die Schlagenergie hoch genug, um auch in Beton 12er Löcher angenehm zu bohren. 24 mm geht auch, wenn man Geduld hat - nach 15 Minuten ist ein Akku 3 AH leer (18V !).

Ich habe noch einen Metabo SDS / Spannfutter mit 3,5 Joule - das geht erheblich schneller in Beton. Und ein paar kleinere Geräte mit um die 1 Joule - Schrott aus China, Bosch grün usw.: Beton bohren ausgeschlossen, da wird der Bohrer zu heiß und ist sofort stumpf.

0,9 Joule wie hier im Angebot eignet sich nur für Ziegel und weiches, nicht jedoch für Holz oder Stahl (SDS Plus Holzbohrer gibt es nicht weil die Aufnahme zu viel Spiel hat). Das Gerät hier scheint eine klare Fehlkonstruktion zu sein; zu schwach für richtiges Mauerwerk und Beton, falsche Aufnahme für schlaglose Bohrungen. sofern kein Wechselfutter dabei ist, kann man damit weder Holz noch Stahl bohren - Stahl/Holzbohrer eiern mit Adapter bloß herum!!!!!!!!

Das Gerät eignet sich wohl nur für Besitzer von Porenbeton / Ytonghäusern ohne Stromanschluss.

Generell ist sowohl die verbaute Technik als auch die Ersatzteillage ziemlich lächerlich.

Alle Hobbyheimwerker die nur alle paar Monate mal ein Loch in die Wand machen wollen sind mit einem einfach kabelgebunden Bosch oder Makitagerät ausreichen bedient, hier gibts ausreichend Power um auch mal ein größeres Loch zu Bohren oder ein paar Fließen weg zu stemmen und man hat keinen Huddel mit den Akkus.
Gute Geräte gitbs hier schon um die 100 Euro im Angebot noch günstiger.

Für alle die es ernst meinen und ernsthaft mit dem Werkzeug arbeiten wollen führt kein Weg an einem Bosch GBH vorbei. Spart euch hier auf jeden Fall den Bosch Uneo da hier der Akku nichts mitmacht und das Bohrfutter nicht genormt ist.

Gemuesesuppe

auspacken, einpacken, geht nicht = AEG


Als es die Marke wirklich noch gab (nicht wie jetzt nur noch als leere Hülle), hieß der Spruch

"Auspacken, einschalten, geht nicht"

Die Preis/Leistung ist gut für einen kleinen Akkubohrhammer, für einige Löcher in Beton wird's dicke reichen. Ist eben nur eine Luxus-Option, wenn man keinen kabelgebundenen Bohrhammer mitschleppen und anschließen will. Als Schrauber ist das Ding natürlich nicht so gut zu gebrauchen, da es wohl keine fein dosierbare Drehzahl hat und auch keine Drehmomentbegrenzung wie normale Akkuschrauber.

Realist2408

Wer ist denn AEG?

Das ist die richtige Frage und die Antwort ist ... AEG gibt es nicht (als Firma). Die Marke AEG haben zig Unternehmen lizensiert:

AEG Powertools: Techtronic_Industries
(früher mal Atlas Copco, welche gute Bohrmaschine im Programm hatten)
AEG Nähmanschine: Singer
AEG Haushaltsgeräte: Electrolux (AFAIR der eigentliche Markeninhaber)
AEG Elektro-Kleingeräte: Bomann
AEG Haustechnik: AFAIR ein eigenständiges Unternehmen
AEG Absauganlagen: Maxxcomfort
AEG Spielzeug: Theo Klein GmbH
[und noch ein paar mehr]

Bei dem Gewirr kann man nicht aufgrund guter Erfahrungen mit einem AEG-Staubsaugers auf die Qualität des AEG-Herd o. a. schliessen ... auf das Herstellungsland sowieso nicht (wobei das auch irrelevant ist)

dealzz_

Ich denk mal wenn er von einer SDS-Maschine spricht, dann wird er wohl nicht eine stinknormale Bohrmaschien meinen, welchen Sinn würde da eine SDS-Aufnahme machen?Ob jetzt 0,9J für ordentlichen Stahlbeton wirklich die optimale Voraussetzung ist sei zudem mal in den Raum gestellt.


Richtig, ich meine natürlich einen Bohrhammer, sonst wär ja keine SDS-Aufnahme dran. Und ob 0,9 J fürmeien Zwecke reichen würde, da habe ich eben auch meine Zweifel dran. Auch wenn es natürlich bessere Akkugeräte geben kann, die mit den Streben in meiner Decke kein Problem hätten.

Hab mit dem Teil schon mehrmals gebohrt und kann sagen das sowohl Qualität, Service und Performance absolut top sind.

Für alle Leute die mit so einem Teil gerne Kernbohrungen in Stahlbeton machen wollen, ja dafür ist der Bohrhammer nicht geeignet ;-)

Das Teil ist für max 10mm Bohrungen in Beton ausgelegt und bis dahin macht es das kleine Teil absolut gut und reicht für 90% der Anwender und mydealz User absolut aus.

Und zu dem absolut hochqualifizierten Post, dass 0,9 J eine Schlagbohrmaschine ist, dem sei gesagt dass selbst die teuerste schlagbohrmaschine schlechter in beton bohrt als der billigste china-bohrhammer ausm lidl.

take9

Das habe ich leider auch schon des öfteren gehört, das AEG im Heimwerkerbereich haltbarer als Bosch grün sein soll. Tja, kann man kaum glauben...



Kann ich bestätigen. Bosch Grün hat qualitativ ganz schön abgebaut...

dealzz_

Ob jetzt 0,9J für ordentlichen Stahlbeton wirklich die optimale Voraussetzung ist sei zudem mal in den Raum gestellt.Die Frage ist halt immer ob ich wirklich für einen Akkubohrhammer mit 0,9J 160 Euro ausgeben will, wenn ich einen Bohrhammer mit Kabel und der 2,5-fachen Leistung schon für 30 Euro weniger bekomme.



Da musst Du nichts in den Raum stellen. Ich bohre damit Löcher in Beton. Das ist nun keine Wissenschaft. Das geht mit meinem Bosch blau butterweich, schnell und ohne Kraftaufwand bis Durchmesser 12. Würde das nicht wirklich gut funktionieren, hätte ich meinen längst wieder verkauft. Der Bosch hat aber auch nur 1,x J. Also kann ich mir schon vorstellen, dass der hier ebenso funktioniert.

Die Frage ist doch eher, warum ich noch ein schweres Netzgerät kaufen soll, wenn ich für 30€ mehr ein leichtes Akkugerät bekomme?



Prish

Ich besitze einen AEG Akkuschrauber der gehobenen Preisklasse und der ist ebenbürtig mit Makita Geräten und den Bosch Geräten sogar überlegen.AEG baut gute Sachen. Punkt!



ich ästimiere es als suboptimal sich mit imitierter lingua zu reflektieren.

ooiioo

Die Frage ist doch eher, warum ich noch ein schweres Netzgerät kaufen soll, wenn ich für 30€ mehr ein leichtes Akkugerät bekomme?



Weil du bei einem Akkugerät noch 1x Akku und 1x Ladegerät brauchst und irgendwann der Akku kaputt ist. Bei einem wenig benutzten Netzgerät ist die Haltbarkeit viel länger.

Die Frage, ob nun möglichst kostengünstig ans Ziel kommen oder Spaß an der Arbeit haben mit geilen Werkzeug ist eine andere.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text