209°
ABGELAUFEN
AeroCool DS 200 Lite Black, ATX-PC-Gehäuse mit Lüftersteuerung für 65 €, @ZackZack

AeroCool DS 200 Lite Black, ATX-PC-Gehäuse mit Lüftersteuerung für 65 €, @ZackZack

ElektronikZackZack Angebote

AeroCool DS 200 Lite Black, ATX-PC-Gehäuse mit Lüftersteuerung für 65 €, @ZackZack

Preis:Preis:Preis:64,85€
Zum DealZum DealZum Deal
Aktuell gibt es bei ZackZack das AeroCool DS 200 Lite Black mit Temperatur-LCD-Display und Lüftersteuerung für rund 65 €.

Vergleichspreis 84 € (Geizhals.de) - Ersparnis rund 23%.

Das Midi Tower-Gehäuse Aerocool DS 200 Lite Edition wurde aus solidem 0,8 mm Stahl gefertigt und designt, um die meisten Geräusche im Gehäuse zu blockieren.
Die komplett herausnehmbaren Laufwerkskäfige für optische Laufwerke und Floppy ermöglichen den Einbau einer Wasserkühlung. Wasserkühlungssysteme bis 240-mm werden unterstützt. Öffnungen für Kabelmanagement und Schlauchöffnungen für Wasserkühlungen dürfen natürlich nicht fehlen.
Bis zu vier Gehäuselüfter können in das Gehäuse eingebaut werden, einer ist bereits an der Rückseite vorinstalliert.

Anti-Vibrations-Gummis für 3,5"- und 2,5"-Festplatten sowie das Netzteil und das zusätzliche im Lieferumfang enthaltene Top-Cover (Silence Version) reduzieren Geräusche zusätzlich.

Technische Details:
Maße: 210 x 527 x 485 mm (B x H x T)
Gewicht: ca. 9,9 kg
Material: Stahl (0,8 mm), Kunststoff
Farbe: Schwarz
Formfaktor: Mini-ITX, Micro-ATX, ATX
Lüfter insgesamt möglich:
2x 140/120 mm (Vorderseite)
1x 120 mm (Rückseite)
1x 200 mm / 2x 140/120 mm (Deckel)
Davon vorinstalliert:
1x 120 mm (Rückseite)
Radiator-Mountings (teilweiser Verzicht auf Lüfter-Slots):
1x max. 280/240 mm, max. 45 mm Dicke (Vorderseite)
1x max. 120 mm (Rückseite)
1x max. 280/240 mm, max. 45 mm Dicke (Deckel)
Lüftersteuerung: 1 Kanal, 3 Lüfter (max. 25 W), 4 Stufen (inkl. aus)
LC-Display: Temperaturangabe (Celsius oder Fahrenheit), 7 wählbare Hintergrundfarben
Filter: Vorderseite, Netzteil (entfernbar)
Laufwerksschächte:
2x 5,25 Zoll (extern; werkzeuglos)
1x 3,5 Zoll (extern; statt 1x 5,25 Zoll extern)
2x 3,5 Zoll (intern; werkzeuglos)
4x 2,5 Zoll (intern; 2x werkzeuglos, 2x statt 3,5 Zoll intern)
Netzteil: 1x Standard ATX (optional)
Erweiterungsslots: 7
I/O-Panel:
2x USB 3.0 (interner Anschluss)
2x USB 2.0
1x je Audio In/Out
Lüftersteuerung inkl. Temperatur-LC-Display
Maximale Netzteillänge: 220 mm
Maximale Grafikkartenlänge: 410 mm
Maximale CPU-Kühler-Höhe: 170 mm

21 Kommentare

Aerocool-DS-200-Lite-Black_b2.jpg

968898_3__8594998-3.jpg

gesi-189_gesi_189_7g_800x800.jpg

Nachdem ich das Marketing Gewäsch gelesen habe, bin ich ja fast verliebt oO

Was ist denn der Unterschied zwischen der Lite und der normalen Edition

ja schönes ding.

LowerHell

Nachdem ich das Marketing Gewäsch gelesen habe, bin ich ja fast verliebt oO


Ich habe den Text reduziert, war echt etwas viel.

Habe mir selbst vor einem 1/4 Jahr die DS 200 Black Edition gekauft. Ist super verarbeitet und definitiv sehr lärmdämmend.

Einzig die Lüftersteuerung funktioniert glaube ich nicht 100%ig bei mir, was aber auch an dem verbauten Mainboard und den Einstellungen liegen kann.

Ich kenne jetzt leider nicht den Unterschied zwischen der Lite und der normalen Edition, aber ich würde definitiv eine Empfehlung aussprechen...

hansw0rst2011

Ich kenne jetzt leider nicht den Unterschied zwischen der Lite und der normalen Edition, aber ich würde definitiv eine Empfehlung aussprechen...


Die Standard-Version bietet noch einen zusätzlichen Festplattenkäfig und die Oberfläche des Gehäuses ist anders gestalltet.

zro

http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=1476871



Danke für den Link. Hast mich vor dem (Fehl)Kauf bewahrt.

Sollte doch für einen Arbeitsrechner ( keine Spiele ) völlig ausrechend sein? Auch von der Kühlleistung. Rechner läuft ca, 10std am Tag?? mit Intel Xeon CPU und Ohne Externe GPU ?

J_R

Test der Standardversion: http://www.computerbase.de/2014-08/aerocool-ds-200-test/


besser wäre dazu in Kombination der Test:

hardwareluxx.de/ind…tml

mir ist Computerbase ab und an nicht kritisch genug.

Also wer auf Kabelmanagment setzen will, ist da Falsch, grade mit gesleevte Netzteil Kabeln unmöglich.
und die Kühlleistung ist nicht gut, also Voraussetzung von einer sehr gut gekühlten Grafikkarte die auch Leise Arbeitet und ein guten CPU Kühler ab etwa 28-30€+

Zudem bemängele ich Persönlich den Staubfilter, den zu reinigen wird eher zu einem akt der Verzweiflung... man sollte da doch schon recht leicht drankommen und das immer, da man ihn öfter reinigen muss und immer die Front abnehmen ist eher eine unschöne Sache.

letztlich Gehäuse immer Testen, habe bei ZackZack auch das Define R5 PCGH gekauft und dann ein paar Tage später den Suppressor F51 und der Suppressor F51 wurde es letztlich, da mich an dem R5 zuuu viel störte und das merkt man erst wenn man das Gehäuse hat :-/

kfechner

Sollte doch für einen Arbeitsrechner ( keine Spiele ) völlig ausrechend sein? Auch von der Kühlleistung. Rechner läuft ca, 10std am Tag?? mit Intel Xeon CPU und Ohne Externe GPU ?


reicht dicke, könntest sogar zu einem ITX Gehäuse greifen wenn du ein ITX Motherboard hast xD
aber für ein Arbeitsrechner reicht meist so ziemlich alles ^^
nur sollte dein CPU Kühler gut sein ^^


Evilgod

[quote=J_R]letztlich Gehäuse immer Testen, habe bei ZackZack auch das Define R5 PCGH gekauft und dann ein paar Tage später den Suppressor F51 und der Suppressor F51 wurde es letztlich, da mich an dem R5 zuuu viel störte und das merkt man erst wenn man das Gehäuse hat :-/


Kannst du das näher ausführen? Was störte dich denn beim R5? Und was spricht deiner Erfahrung nach für das F51?

Ich empfehle hier geizhals.de/nan…tml ist das bessere Gehäuse für einen ähnlichen Preis (Made in Germany)

kfechner

Sollte doch für einen Arbeitsrechner ( keine Spiele ) völlig ausrechend sein? Auch von der Kühlleistung. Rechner läuft ca, 10std am Tag?? mit Intel Xeon CPU und Ohne Externe GPU ?



Xeon hat doch keine onboard GPU?

Natürlich hat der Xeon E3-1246 V3 eine onboard GPU. Immer diese Klugscheißer. :-)

Evilgod

[quote=J_R]letztlich Gehäuse immer Testen, habe bei ZackZack auch das Define R5 PCGH gekauft und dann ein paar Tage später den Suppressor F51 und der Suppressor F51 wurde es letztlich, da mich an dem R5 zuuu viel störte und das merkt man erst wenn man das Gehäuse hat :-/


ja kann ich machen ^^

Bei dem R5 störte mich die Tür, man muss sie immer extra zudrücken an beiden Seiten, damit die einrastet, bei dem F51 ist die Tür magnetisch, also einfach ein kleiner schubs und zu ist sie.

Bei dem R5 ist der HDD/SSD Käfig völlig aus Metal und nichts dazwischen was Bewegungen dämpft und nicht richtig Fest drin ist, sprich, eine Vibrierende HDD die grade arbeitet, bringt den ganzen Käfig in Bewegung so das man ein lautes knacken und rütteln aus dem geschlossenen Gehäuse raus hören kann, das dürfte bei neuen HDD's kaum, oder eher selten der Fall sein da sie deutlich Leiser und Vibrationsärmer geworden sind, meine HDD hat schon gut 8-9 Jahre auf den Buckel ^^

Bei dem F51 ist es auch Montagelos eine HDD rein zu packen(bei dem R5 muss man beides einschrauben), eine SSD muss man noch verschrauben

bei dem R5 ist die Lüftersteuerung oben links hinter der Tür, man muss sie also immer auf machen wenn man die Lüftersteuerung nutzen will, bei R5 ist sie außen, hat dafür nur 2 Stufen 7 und 12V müssten es sein, bei dem R5 sind es 5,7 und 12V. kleiner Negativpunkt bei dem F51 die Lüftersteuerung läuft wieso auch immer bei Hochfahren immer auf 12V obwohl sie beim herunterfahren auf 7V gestellt war, kp wieso es so ist, stört mich aber nicht besonders, da es nur 1 kleiner Handgriff ist.

Der HDD/SSD Käfig kann bei dem F51 vollständig aus dem Gehäuse genommen werden ohne auf eine HDD verzichten zu müssen, die bringt man hinten an wo das Kabelmanagment verläuft eine zweite HDD, oder eine SSD können dort noch hinzugefügt werden, was ein besseren Luftstrom im Gehäuse ermöglicht(2-3 grad weniger bei der Hardware)

bei dem R5 muss man mindestens 1 Käfig vorne behalten für eine HDD, hinten beim Kabelmanagment kann man nur 2 SSD's befestigen, Problem, komischerweise nicht alle SSD's, habe mehrmals gelesen das sie es hätten zurechtbiegen müssen(die Halterung) wenn sie ihre SSD dort verschrauben wollten... habe es selbst nicht ausprobiert, da man sowieso 1 Käfig behalten musste.

Wenn man bei R5 den Käfig verschieben will(man kann ihn näher zum Netzteil Positionieren) geht es nur bei Netzteilen die ungesleevt sind und Netzteile die ein sehr Dünnes sleeving besitzen(jedes Kabel ist einzeln gesleevt), bei üblichen dicken Gesleevten Netzteilen ist nicht genug Platz zwischen Netzteil Kabeln und HDD Käfig.

bei dem R5 kann man an der Decke das keine Dämmung nennen, das ist sehr dünnes filz gewesen das keine Vibrationen, oder Schall wirklich absorbiert. hätten die auch weglassen können, oder 3-4€ mehr Investieren können für was besseres.

größtes Problem beim R5, USB außen, die USB stecken so stark in der USB Schnitstelle, das man mit extrem viel kraft diese nur wieder rausbekommt, mir ist dabei ein USB Stick im wert von 12€~ kaputt gegangen, da dieser aus der Halterung gebrochen ist und ich ihn mit einer zange raus holen musste.... ich weiß aber nicht ob das bei allen R5 Modellen so ist, ich habe es bisher nur selten gelesen in Foren.

ansonsten waren auch die Schrauben für den Türanschlag beim R5 zuuu fest, habe es nur mit Knarre und entsprechenden Schlitz bit geschafft so viel kraft aufzuwenden, dabei nutzen sich die beiden schrauben extrem ab. Hätte aber neue erhalten und das Kostenlos, support ist also 1A

ansonsten vor teile bei dem F51 das man noch Lüfter nachrüsten kann, Seitenteil und decke, einfach Dämmung abschrauben und Lüfter befestigen Fertig, hat auch Staubfilter am Seitenteil und an der Decke die magnetisch sind, also leicht zu entnehmen und reinigen, das ist bei beiden aber Top.

bei dem F51 Stört mich nur das hinten hätte mehr platz sein können für Kabelmanagment(0,5-1cm mehr wären gut gewesen), da hat das R5 etwas mehr Platz.

Also zusammengefasst, negativ bei dem R5, HDD Käfig, Tür schließen, Lüftersteuerung da innen.SSD Halterungen hinten ,decke mit der Dämmung zu schlecht,man kann keine weiteren Lüfter montieren am Seiten/Deckelteil, Schrauben für Türanschlag etwas billig(4-5 cent mehr pro Schraube hätte nicht geschadet) und USB Schnitstelle zu fest.

Positiv: Leise, gut regelbare Lüftersteuerung, gutes Kabelmanagment, super staubschutz, Türanschlag änderbar, sehr viel platz, sieht gut aus, Hardware bleibt Kühl und Super Support.

F51 Negativ: Kabelmanagment hätte mehr platz gut getan, Lüftersteuerng mit extra 5v wäre sehr gut gewesen(also 3 Stufig), hardware wird etwas wärmer als im R5(ohne HDD Käfig bisher nicht abgeglichen), Türanschlag nicht änderbar, Hinterer Lüfter Kabel hätte länger sein können, da man ihn nur schwer nach hinten bekommt an die Steuerung.

Positiv: Lüftersteuerung außen, Magnetische Tür, Nachrüstbare Lüfter Seite und Deckel, HDD und SSD an der Seite beim Kabelmanagment Montierbar, Vollständige entnehmbarkeit des Käfigs ohne auf HDD verzichten zu müssen, sehr guter Staubschutz, Montagelos eine HDD einbauen, bessere Dämmung im Gehäuse, Leise(etwa beide gleich auf), ist größer als das R5(wer es mag), hat gefühlt ein wenig mehr Platz innen als beim R5.

Neutral: Support, habe ich noch nicht getestet bei thermaltake.

letztlich können Negative aspekte für andere nicht so negativ sein und für andere sehr viel größer... jeder hat da so seine Sichtweise... letztlich sind beide gut, nur das R5 hat noch unnötige Kinderkrankheiten das bei dem Preis nicht sein muss, das F51 ist vom aussehen her eine Kopie des R5, innen unterscheiden sie sich dann doch, da muss ich wirklich sagen, gut Kopiert, als schlecht selbst gemacht ^^

(sry für den Langen Text)

Da sind keine Bitumen-Dämmmatten drin?

Hatte die "Lite"-Version seinerzeit auch geordert, sie dann aber doch zurück gesendet.

Gegenüber der "Standard"-Version fehlen hier auch die Dämmmatten in inneren.

So mann man also selbst entscheiden, ob man bereit ist, die zusätzlichen Features zur "Standard"-Version zu zahlen:

- keine Dammmatten
- 1 HD-Käfig weniger
- andere Oberfläche bei der Verkleidung

Wenn das wirklich stimmt, das die Lüfter aus der Front keine Luft von draussen reinziehen können, dann ist dieses Case für die Tonne! Egal wieviele glitzernden Lichter und Lüftersteuerungen das Ding hat, wenn so ne GraKa direkt unterm Prozessor mal voll aufdreht und da herrscht kein gescheiter Luftstrom, dann kann die Ruckelorgie beim throttlen losgehen!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text