AIPTEK Media Tablet 14000U
51°Abgelaufen

AIPTEK Media Tablet 14000U

15
eingestellt am 23. Aug 2011
Das Aiptek Media Tablet 14000U beschleunigt das Bearbeiten von Illustrationen, Zeichnungen, Industriedesigns, Photos und Webdesgin. Es besitzt eine aktive Arbeitsfläche mit zwei Bildschirm-Modi von 12" bzw. 9,5" x 7,25" und einer hohen Auflösung von 4000 lpi und 1024 Druckstufen beim Eingabestift. Zwei Drehtasten zur erweiterten Navigation und fünf Hotkeys für spezielle Funktionen wie Zoom, Navigation, Lautstärke, Wechsel von 16:10 nach 4:3 erleichtern die Arbeit. Das Media Tablet 14000U enthält 34 frei belegbare Macrotasten für häufig verwendete Programme, Internetseiten und Dateien.
Mit Photoshop Elements 6 bei anderen Anbietern ist nur Version 5 dabei.


Im Netz nicht unter 86€ inc Versand

Beste Kommentare

Bearonic

Kann jemand was dazu sagen, ob das Ding was taugt? Wenn man sich mal umschaut, liest man meistens "Finger weg von Aiptek! Wacom nehmen!"Und ne vielleicht blöde Frage: das Gerät zeigt ja vermutlich kein Bild an, wie arbeitet man dann damit effektiv!?



deine Maus zeigt auch kein Bild an und doch weisst du wo du hinklickst :P
15 Kommentare

kein touchpad!

phr34ker

kein touchpad!

Habe eine Wacom mit Touch.
Brauch kein Mensch... :-)

Kann jemand was dazu sagen, ob das Ding was taugt? Wenn man sich mal umschaut, liest man meistens "Finger weg von Aiptek! Wacom nehmen!"
Und ne vielleicht blöde Frage: das Gerät zeigt ja vermutlich kein Bild an, wie arbeitet man dann damit effektiv!?

Hm. Ist eben kein Wacom, aber für den Preis ist es denke ich mal annehmbar und für den Einstieg bestimmt geeignet. Aber kenne es selbst nicht.
Und wie man damit arbeitet? Hand/Augen-Koordination Benötigt natürlich Übung, aber mit der zeit weiss man, was die hand macht, auch wenn man nicht hin sieht bzw. nur am Monitor die handbewegung verfolgt.

Bearonic

Kann jemand was dazu sagen, ob das Ding was taugt? Wenn man sich mal umschaut, liest man meistens "Finger weg von Aiptek! Wacom nehmen!"Und ne vielleicht blöde Frage: das Gerät zeigt ja vermutlich kein Bild an, wie arbeitet man dann damit effektiv!?



deine Maus zeigt auch kein Bild an und doch weisst du wo du hinklickst :P

Jan2ooo

Hm. Ist eben kein Wacom, aber für den Preis ist es denke ich mal annehmbar und für den Einstieg bestimmt geeignet. Aber kenne es selbst nicht.


Danke! Aus aktuellem Anlass können wir jeden Senf gebrauchen!

Also ich hab das Ding. Es ist ganz nett - Druckempfindlichkeit ist Okay. Solange man keine Pivot-Funktionen brauch (= man dreht den Bildschirm nicht), hat man mit dem Tablet hier keine Probleme.
Die Erkennung von Druck und Position ist gut, die Batterien halten lange im Stift. Allerdings empfehle ich dringlichst die aktuellste Version des Treibers (ich glaube ich hatte 3.46 oder so).
Ein Wacom Intuos ist natürlich um Welten besser - kostet aber auch um Welten mehr. Wer damit nur gelegentlich arbeitet (wie ich), kann mit dem hier eigentlich nix verkehrt machen.

Habe meins übrigens vor nem Jahr oder so gekauft - ich glaub etwas über 100 Euro habe ich dafür hingeblättert.

Bearonic

Danke! Aus aktuellem Anlass können wir jeden Senf gebrauchen!


Toller Typ. Das soll nur aussagen, dass jemand, der noch nie mit nem Tablet gearbeitet hat, für den Einstieg kein Wacom benötigt. Schon gar nicht, wenns nur nen Hobby ist.

Warum sollte man ein Aiptek kaufen wenn ein Wacom auch so viel oder gar weniger kostet? (Gut, es fehlt Photoshop Elements...) Mein Wacom hat vielleicht 60 Euro gekostet und funktioniert wunderbar. Wacom hat einfach die nötigen Patente um ein gutes Tablet herzustellen.

Also bevor man den Bamboo Billigkram von Wacom in Briefmarkengröße kauft dann lieber einn Aiptek.

Sicherlich ist Wacom mit Abstand der beste Anbieter, aber erst in den besseren und unverschämt teuren Preislagen.

Da sieht man mal was ein läppisches Patent und damit fehlende Konkurrenz ausmachen kann....

Also das Bamboo ist Müll - die Fläche ist zu klein. Wenn jemand nur kleine Karikaturen zeichnet - ists aber okay. Aber das Aiptek ist meines Erachtens besser. Ansonsten halt das Intuos 4 D: .. aber das Ding ist teuer.

epospecht

Also bevor man den Bamboo Billigkram von Wacom in Briefmarkengröße kauft dann lieber einn Aiptek.



divStar

Also das Bamboo ist Müll - die Fläche ist zu klein.



Kommt immer noch auf den Einsatz an.
Mir, um meine Fotos tu retuschieren reicht die Fläche eines Bamboos vollkommen aus. Eine größere möchte ich auf keinem Fall haben. Alles ist Geschmacksache...
Die Geschwindigkeit meiner Maus ist auch hoch eingestellt, damit ich die Hand nur wenig bewegen muss um alles zu erreichen. Das gleiche gilt dann auch für das Tablet. Ich erreiche "aus dem Handgelenk" alle Ecken des Tablets.

Cold! ;-)

Das baugleiche Tablett gabs mit Silverline Branding bei Lidl für 29,95...

Einfach mal bei Ebay schauen.

Jan2ooo

Das soll nur aussagen, dass jemand, der noch nie mit nem Tablet gearbeitet hat, für den Einstieg kein Wacom benötigt. Schon gar nicht, wenns nur nen Hobby ist.



Das sagt im Wesentlichen aus, dass du das Gerät nicht besitzt oder getestet hast, aber einfach mal "denkst", dass es für den Preis "bestimmt" annehmbar ist. Möglicherweise bemerkst du, dass das die Frage nicht im Geringsten beantwortet, sondern einfach nur Senf ist.

Die Fläche ist für meine Zwecke (kleine Skizzen und Fotos bearbeiten/retuschieren) völlig ausreichend, größer würde ich es nicht haben wollen. Das Bamboo passt wunderbar ins Notebookrucksack und kann überall hin mitgenommen werden. Ich liebe es.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text