281°
ABGELAUFEN
AKG K 702 Referenzkopfhörer schwarz
AKG K 702 Referenzkopfhörer schwarz

AKG K 702 Referenzkopfhörer schwarz

Preis:Preis:Preis:176€
Zum DealZum DealZum Deal
Absoluter High-End Kopfhörer, ich habe ihn selbst und bin nach wie vor begeistert von seinem hervorragenden Auflösungsvermögen und "Offenheit". Achtung: dieser KH ist weniger geeignet für mobile Geräte und für Kids, die auf Basspumpen stehen. Das Teil spielt sehr linear und ist, wie gesagt, ein Referenzhörer für Audiophile oder für Profis zum Abhören eigener Mixe. Da es eine offene Konstruktion ist, ist er aber nicht zum Aufnehmen z.B. im Homestudio geeignet!

Ich habe das Angebot hier nur deshalb eingestellt, weil der KH gestern bei Amazon für 196 EUR in den Cyber-Monday-Angeboten und sehr schnell (innerhalb von Minuten) vergriffen war. Thomann hatte ihn zeitgleich plötzlich für 176 EUR im Webshop, aber bei idealo ist er erst seit heute für diesen Preis angezeigt. Das haben viele vemutlich noch nicht bemerkt...

Ich dachte bis eben, es wäre ein Preisauszeichnungsfehler bei Thomann, zumal das Teil als B-Stock immer noch für 196 EUR angeboten wird!

NACHTRAG: Soeben informiert mich FratG, dass Amazon mit dem Preis mitgegangen ist!
Link (siehe auch Kommentare):
http://www.amazon.de/AKG-K702-Dynamische-Referenz-Kopfhörer/dp/B001RCD2DW/

29 Kommentare

hot !!!

bei amazon zum selben Preis?
amazon.de/AKG…DW/

Verfasser

FratG

bei amazon zum selben Preis? http://www.amazon.de/AKG-K702-Dynamische-Referenz-Kopfh%C3%B6rer/dp/B001RCD2DW/



Mann, Hammer! Amazon ist mitgegangen! Danke für den Hinweis!

soll ich ? ich trau mich net

wbLL

soll ich ? ich trau mich net



zieh durch!

142,46€ warhousedealz, dem konnte ich gerade eben wirklich nicht wiederstehen.
verpackung leicht beschädigt

Verfasser

wbLL

142,46€ warhousedealz, dem konnte ich gerade eben wirklich nicht wiederstehen. verpackung leicht beschädigt



Gratulation. Langsam werde ich selber neidisch

war noch eine vergütung dabei, ich will die 702 schon länger.
endlich mal glück gehabt ......
weiß wäre zwar noch besser, aber nya

Welchen Kopfhörerverstärker hast du im Gästeklo?

Thomann autohot

Super Service.. 3 Jahre Garantie usw..

Wie sind die im Vergleich zu den Audio Technica ATH MSR7? Kann da jmd. was sagen?

Oder zu den Beyerdynamic DT770 Pro?

Die AKGs haben meiner Erfahrung nach im Vergleich zu anderen Herstellern die beste Auflösung und die breiteste Bühne. Sind allerdings auch sehr sehr neutral, d.h. sehr geringe Bässe.
Für Klassik z.B. ideal. Wer lieber HipHop oder Elektro hört und auf viel Bass steht wird wahrscheinlich enttäuscht sein. Der K712 hat etwas mehr Bass, ist aber auch nochmal deutlich teurer. Wichtig ist auch zu wissen: qualitativ schlechte Aufnahmen werden gnadenlos enttarnt und klingen richtig dünn. Dafür hört man bei hochwertigen Aufnahmen Details raus, die einem mit anderen KH vermutlich nicht auffallen. Meiner Meinung nach sind AKG KH weniger "Spaßkopfhörer", sondern KH mit denen man konzentriert und aktiv Musik hört.
Meine Wahl ist nach langem vergleichen (mit Beyerdynamic, Sennheiser und Philips) trotzdem auf AKG (K712) gefallen, da mir die sehr gute Auflösung am wichtigsten war. Den "fehlenden" Bass gleiche ich mit einem Equalizer aus.

Ich hatte gestern für 189,99€ zugeschlagen. Im Chat wurde mir versichert, dass der Preis automatisch auf 176€ angepasst wird.

Herzcasper

Ich hatte gestern für 189,99€ zugeschlagen. Im Chat wurde mir versichert, dass der Preis automatisch auf 176€ angepasst wird.


Oh das muss ich auch mal probieren
Avatar

GelöschterUser8386

Zwar ist der K702 etwas weniger anspruchsvoll als der K701 - aber dennoch.....an Quellen wie Smartphone, Tablet oder PC klingt der K702 weitaus weniger gut als an einem guten Verstärker oder Kopfhörerverstärker.

Ist dann eher wie Perle vor die Säue!
Da klingt der AKG K612 Pro genauso gut an Smartphone, Tablet oder PC! Zahlreich bestätigt im Headfi Forum!

Nur mal als Hinweis!
Hochwertige Anlage mit potenten Kopfhörerverstärker und hochwertigen Quellen (MP3 ist nicht hochwertig!) = SUPER
Smartphone, tablet oder Notebook (ohne dedizierte Mittelklasse-USB-Soundkarte) = Durchschnitt hoch 10!

Dennoch...super Preis....gab es letzten Jahr im Winter nur als B Ware Warehousedeal! Daumen hoch!

Ich habe schon einen DT-770 Pro (80 Ohm), der vom FiiO E10K verstärkt wird. Lohnt es sich, den K702 hier noch zusätzlich zu holen (wg. offener Bauweise, besserer Soundstage, linearem Klang etc.)? Weil die Ersparnis ist ja schon echt heftig...

Verfasser

TBTeam

Ich habe schon einen DT-770 Pro (80 Ohm), der vom FiiO E10K verstärkt wird. Lohnt es sich, den K702 hier noch zusätzlich zu holen (wg. offener Bauweise, besserer Soundstage, linearem Klang etc.)? Weil die Ersparnis ist ja schon echt heftig...



Das würde ich nicht unbedingt empfehlen, es sei denn, du empfindest den Bayer als zu höhenlastig. Alle anderen Argumente, die für den 702er sprechen, hast du ja schon genannt.
Wenn du nur zu Hause hörst und dich das 100g höhere Gewicht des AKG und die fehlende Kopfpolsterung nicht stören, dann wäre der AKG eigentlich der KH deiner Wahl. Da du den Bayer gekauft hast, nehme ich an, dass du auch unterwegs mit mobilen Devices hörst - da ist der AKG eindeutig im Nachteil.

TBTeam

Ich habe schon einen DT-770 Pro (80 Ohm), der vom FiiO E10K verstärkt wird. Lohnt es sich, den K702 hier noch zusätzlich zu holen (wg. offener Bauweise, besserer Soundstage, linearem Klang etc.)? Weil die Ersparnis ist ja schon echt heftig...



Ich nutze den Beyer hauptsächlich für die Arbeit (offene KH kommen da nicht so gut :D). Betreibe zuhause auch noch ein kleines Hobby-Studio, also würde den KH gerne zum Abmischen verwenden, wofür ich bis jetzt immer den Beyer verwendet habe. Habe aber noch Angst, ob die wirklich die Investition wert sind oder dann letztlich doch nur eine (subjektiv) minimale Verbesserung liefert...

Ich frag mich ja immer wieder, warum erst ab der Preisklasse 200 aufwärts das Kabel abnehmbar ist. Das ist doch so eine Verarsche... Man will sich nicht die 30 Cent für die zusätzlichen Stecker und Buchse sparen, nein man verdonnert jeden Bürostuhlrollen ermordeten Kopfhörer ins jenseits

FyInfo

......nein man verdonnert jeden Bürostuhlrollen ermordeten Kopfhörer ins jenseits



Wenn das Kabel sowieso schon kaputt ist, dann Lötkolben und Dremel frei und selbst aktiv werden, genug Angebote für Dremel und Lötkolben tauchen immer wieder auf Mydealz auf.

Das Angebot ist sehr verlockend, suche ich doch gerade ein Gegenstück zum BD DT770, aber ich weiß nicht ob mir ein solch neutraler Kopfhörer überhaupt gefallen würde.

FyInfo

......nein man verdonnert jeden Bürostuhlrollen ermordeten Kopfhörer ins jenseits


Bei meinem Handwerklichen Geschick löse ich damit einen Atomaren Weltkrieg aus.

Wie sind die im Vergleich zu den bd DT990 Edition?

peter212

Die AKGs haben meiner Erfahrung nach im Vergleich zu anderen Herstellern die beste Auflösung und die breiteste Bühne. Sind allerdings auch sehr sehr neutral, d.h. sehr geringe Bässe. Für Klassik z.B. ideal. Wer lieber HipHop oder Elektro hört und auf viel Bass steht wird wahrscheinlich enttäuscht sein. Der K712 hat etwas mehr Bass, ist aber auch nochmal deutlich teurer. Wichtig ist auch zu wissen: qualitativ schlechte Aufnahmen werden gnadenlos enttarnt und klingen richtig dünn. Dafür hört man bei hochwertigen Aufnahmen Details raus, die einem mit anderen KH vermutlich nicht auffallen. Meiner Meinung nach sind AKG KH weniger "Spaßkopfhörer", sondern KH mit denen man konzentriert und aktiv Musik hört. Meine Wahl ist nach langem vergleichen (mit Beyerdynamic, Sennheiser und Philips) trotzdem auf AKG (K712) gefallen, da mir die sehr gute Auflösung am wichtigsten war. Den "fehlenden" Bass gleiche ich mit einem Equalizer aus.



Klang basiert auf subjektiver Wahrnehmung. Ich hab den K550 und für mein Gehör hat er einen recht starken Bass

Sehr schön zu sehen, dass nicht alle mydealzer taub sind :-) HOT

Verfasser

TBTeam

Ich nutze den Beyer hauptsächlich für die Arbeit (offene KH kommen da nicht so gut :D). Betreibe zuhause auch noch ein kleines Hobby-Studio, also würde den KH gerne zum Abmischen verwenden, wofür ich bis jetzt immer den Beyer verwendet habe. Habe aber noch Angst, ob die wirklich die Investition wert sind oder dann letztlich doch nur eine (subjektiv) minimale Verbesserung liefert...



OK, für den Studio-Betrieb kann ich folgendes sagen: Aus meiner Sicht ist der AKG für alle Arten von akustischen Instrumenten klar der bessere als der Bayer. Insbesondere Gitarrenaufnahmen, Geige, Chor usw. kann man damit sehr gut beurteilen, da sie eine wunderbar seidige Abbildung bringen, vermutlich in erster Linie wegen der offenen Bauweise. Da ist das Impulsverhalten eben optimal (fast wie bei Elektrostaten). Bei fast jeder Form von verstärkten Instrumenten und dem Kreieren von "Sounds" würde ich eher zum Bayer neigen, da man da viel direkter in den Sound einbezogen ist. Er bringt auch unten rum mehr Bumms.

Wie schlägt der sich gegen den Philips x2? Ähnlich würde ich grob vermuten oder nicht?

120powersterne

Wie schlägt der sich gegen den Philips x2? Ähnlich würde ich grob vermuten oder nicht?




Viel unterschiedlicher könnten Kopfhörer kaum sein. Der Philips ist so ziemlich der basskräftigste KH in diesem Preissegment, der AKG einer der neutralsten. Beides aber definitiv gute KH. Je nachdem welche Musik man hört, bzw. was die eigenen Vorlieben sind.

120powersterne

Wie schlägt der sich gegen den Philips x2? Ähnlich würde ich grob vermuten oder nicht?



oha das hätte ich überhaupt nicht gedacht, danke für die Info, habe den audio-technica ATH-M50 und den philips x2. persönlich finde ich das der x2 gar nicht basslastig klingt. liegt wohl daran der der m50 dagegen wie ein bassmonster kling :-)
werd mal den akg probehören :-)

Verfasser

Dealpreis vorbei, kosten jetzt 222 EUR bei beiden.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text