196°
AKG K702 Referenzkopfhörer

AKG K702 Referenzkopfhörer

TV & HiFiAmazon Angebote

AKG K702 Referenzkopfhörer

Preis:Preis:Preis:150€
Zum DealZum DealZum Deal
Ohrumschließender offener neutraler! Referenz Studio-Kopfhörer in offener Bauweise, nahezu baugleich mit den legendären AKG K701, aber mit wechselbarem Kabel (3m) und in schwarz!

UVP: 392€
Amazon Bewertungen 4,4 von 5,0 bei 54 Rezensionen

Derzeit zum Spitzenpreis - absolutes Schnäppchen für diese Qualität.

Technische Daten:
Kopfhörertyp offen
Nennbelastbarkeit 200 mW
Audio-Übertragungsbereich 10 bis 39800 Hz
Kopfhörer-Empfindlichkeit 105 dB SPL/V
Nennimpedanz 62 Ohms
Ohrpolster velour
Abnehmbares Kabel ja
Kabellänge 3 m
Austauschbare Ohrpolster ja
Verbindung / Anschlüsse \x09
Typ \x09Abschraubbare Klinkenstecker-Kombination (6,3mm und 3,5mm)

Grad noch gesehen: Der AKG 701 wird ebenfalls derzeit günstig angeboten: 149,-€:
amazon.de/AKG…J6Y

Laut Idealo kostet der Kopfhörer 135,-€ und ist bei einem Anbieter Versandkostenfrei:
session.de/AKG…alo
- foofi


Nachtrag zur Definition + Sound Qualität:

Ein Referenzkopfhörer besitzt als "Studiokopfhörer" eine möglichst lineare Abbildungsqualität für die Abmischung/Produktion von Musik. Er zeigt ungeschönt dass, was auf sich auf dem Datenträger befindet für eine analytische Beurteilung, bei einer gleichzeitig sehr breiten Bühne.
Also eher nichts für Liebhaber von Tiefbass a la Dr.dre. Für diese dürfte das Klangbild zu wenig Emotio haben. Eine sehr gute Rezension findet sich bei Kophoerer.de:

kopfhoerer.de/tes…02/

"Das Stereobild ist angenehm weit, die Signaldynamik überzeugend und „Tiefenstaffelung“ ist für dieses Kopfhörer-Modell kein Fremdwort. Aber Achtung! Der äußerst lineare Frequenzgang ist nicht unbedingt etwas für Liebhaber von Loudness- und Bass-Boost-Schaltern. Denn im Bassbereich ist der Kopfhörer sehr dezent unterwegs, ermöglicht aber dadurch auch eine differenzierte Einschätzung von Signalanteilen im Bass-/Tiefbassbereich. Mittenanteile werden äußerst »linear« abgebildet. Hochton- und Superhochton-Bereich werden detailreich und sehr offen wiedergegeben. Im Umgang mit Transienten ist der Kopfhörer vorbildlich. Sie werden ohne Schnalzen oder Verschmieren abgebildet. Alles in allem klingt der K702 »unaufgeregt«, wenngleich ein wenig »kühl«. Aber so ist das mit der ungeschminkten (Sound-)Wahrheit."

27 Kommentare

Seht guter KH, aber der Preis ist nicht so ungewöhnlich. Idealo sagt derzeit ab 135 Euro:

session.de/AKG…alo

@ stacheljochen
Hast recht.
Grad noch mal bei idealo nach der Preisentwicklung geschaut: Preis ist insgesamt gefallen, bis Ende Juli lag der Bestpreis noch bei 170€

Ich habe den - für einen Kopfhörer eine erstaunlich breite Bühne eröffnenden - K702 mal als Amazon WHD zu einem Preis in dieser Region gekauft - und es nicht bereut.

Wem die Wiedergabe darüber zu dünn erscheint, der kann sich am Bass-Mod probieren - die Tiefen werden dadurch prägnanter, büßen aber etwas an Kontrolliertheit ein: head-fi.org/t/6…mod (mit Verweis auf die originale Idee im Hifi-Forum)

Den Kopfhörer neu inklusive Versand für 135 Euro bekommen zu können, ist meiner Meinung nach ein gutes Angebot.

Bearbeitet von: "Flans" 26. August

Für den Kurs macht man hier nix verkehrt.
Hätte ich nicht den DT-880 würde ich hier zugreifen.

Guter Preis. Habe aber schon den Sennheiser HD598, sonst hätte ich den mal ausprobiert. Meinen letzten AKG (K551) habe ich aber zurück geschickt: trotz dass er ausdrücklich für iphone gedacht war, war mir der Klang an meinem ipod touch einfach zu dünn und blass, und so gut wie gar keine Tiefen! Dabei bin ich weit davon entfernt solche Bassmonster wie Beats gut zu finden.

Ich hab auch den beyerdynamic dt 770 pro.Lohnt es sich den Akg zu holen oder wird man nicht so ein großen unterschied hören?Ich bin nämlich schon länger am überlegen den zu holen.

gute kopfhörer, wer auf der suche ist kann ihnen bedenkenlos nen versuch geben.

Dieser Preis ist normal: Cold

Aber: Hammer Kopfhörer! Der 701 und dieser sind sehr gut. Was aber besser ist, ist die Special Edition. Diese kostet aber etwas mehr!

Ich kann dir sagen, dass der Preis von 150€ bei Amazon ganz normal ist.

Kein Deal wie bereits geschrieben. Gibts bereits für 135€ Versandkostenfrei.

Ich suche gerade. Nehme ich dann den hier oder besser einen Beyerdynamic (DT 7/8/9)

Was heißt denn Referenzkopfhörer?

Achtung bei dem 135€ Angebot könnte es sich um die alte Revision mit den nervigen/störenden/schmerzenden Noppen am Kopfbügel handeln. Zumindest lässt das Bild und die Beschreibung darauf schließen.

Rein vom Klang her, würde ich für den Otto-Normal-Bürger aber eher den Q 701 empfehlen, weil der wenigstens ein bisschen Bass hat... K701 und K702 werden da sicher einige enttäuschen

Bearbeitet von: "yoyoyoo" 26. August

Wie ist die sound Qualität?

OlafKasior

Wie ist die sound Qualität?



Besser als ein 20-Euro-Kopfhörer, schlechter als ein 2.000-Euro-Kopfhörer.


Oder welche Antwort erwartest du jetzt? X)

Aber wenn du schon so fragst, meine Antwort: Den Kopfhörer brauchst du nicht.

Ustrof

Für den Kurs macht man hier nix verkehrt.Hätte ich nicht den DT-880 würde ich hier zugreifen.


Hätte ich nicht den DT-770 Pro würde ich hier zugreifen

Phil88

Hätte ich nicht den DT-770 Pro würde ich hier zugreifen


Hm für dich lohnt es sich durchaus, der DT-770 ist geschlossen, das macht schon mal was aus, und ist auch anders abgestimmt, Bässe und Höhen sind betont.
Der 880 und der K702 sind hingegen recht neutral.

Phil88

Hätte ich nicht den DT-770 Pro würde ich hier zugreifen


Hmm.. in dem Fall würde ich vielleicht eher zum DT-770 greifen, da ich im Büro einen geschlossenen bevorzuge
Bin auf jeden Fall überglücklich mit meinem

Das Teil ist wirklich der Hammer. Ich habe den seit etwa einem Jahr bin sehr zufrieden. Die Qualität ist unglaublich. Schlagzeugbecken klingen wahnsinnig frisch. 24 Bit Sound Material sollte aber vorliegen. Seine volle Leistungsfähigkeit kann der mit CD Aufnahmen noch nicht erreichen. Ich bestätige den etwas zu dünnen bass, aber hier kann man am Zuspieler möglicherweise etwas nach regeln

Das lustige an den meisten Audiophilen ist das man ihnen 3 Kopfhörer Blind aufsetzen könnte, und nicht einmal 30 % raushören könnte welcher der beste ist aber Hauptsache für 2000 € Equipment daheim (Niemand hier persönlich angesprochen Ausnahmen bestätigen auch diese Regel).
Bearbeitet von: "3G4G" 26. August

3G4G

Das lustige an den meisten Audiophilen ist das man ihnen 3 Kopfhörer Blind aufsetzen könnte, und nicht einmal 30 % raushören könnte welcher der beste ist aber Hauptsache für 2000 € Equipment daheim (Niemand hier persönlich angesprochen Ausnahmen bestätigen auch diese Regel).



Macht doch eigentlich nichts, den ob Placebo- oder nicht, wenn es nun mal einen positiven Effekt auf den subjektiven Höreindruck hat (den ein 'Billigkopfhörer' beim Probanden nicht erzeugt) ist doch alles gut.

(bin selber Kopfhörersammler...)

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text