Akku-Ladegerät für Bleiakkus
-54°Abgelaufen

Akku-Ladegerät für Bleiakkus

14
eingestellt am 21. Mär 2011
Vorhin im ATU Online Shop entdeckt, leider in unserer Filiale nicht vorrätig. Wer also noch ein günstiges Ladegerät für Roller oder Motorrad Batterien sucht, könnte hiermit glücklich werden. Vergleichbares kostet bei Ebay mindestens 16€

Detailinformationen:
für 6 Volt oder 12 Volt Batterien geeignet
mit Krokodilklemmen
eingebauter Schutzschalter gegen Überlastung/Verpolung
Technische Daten:

Spannungsversorgung: 230 Volt - 50Hz - 8,5 Watt
Ausgangspannung: 6 Volt /12 Volt dc
max. 300 mA (3,6 VA)

14 Kommentare

Warum kalt?

wie kann man denn heraus finden ob es in einer filiale vorrätig ist?

Keine Ahnung, aber 300mA ist wirklich nicht viel.

Ich würde persönlich nicht so ein günstiges Ladegerät kaufen.

Eine neue Gel-Batterien kostet schnell mal 30, 40 oder noch mehr Euro, wenn die nicht richtig (mit max. 14,3 Volt) aufgeladen wird.

...

...

...

300mAh ist wirklich sehr wenig.
Das Gerät braucht damit pro 3A Ladekapazität 10h.

D.h. um eine 60Ah-Batterie komplett aufzuladen, hängt sie knapp 200h.
Puuuhuuu, das ist über eine Woche...

Also ich habe mir mal eins aus dem Lidl (TRONICO) gekauft für 16,99.
Das ist den Aufpreis locker wert.

Wartet einfach, bis es das Teil wieder in LIDL / ALDI gibt und schlagt dann zu.

Thx für die Infos Ab und zu muß ich nämlich meine KFZ-Batterie aufladen, weil ich ne Weile nicht rumfahre... Dann warte ich auf stärkere Exemplare

YoYoYo

D.h. um eine 60Ah-Batterie komplett aufzuladen, hängt sie knapp 200h.Puuuhuuu, das ist über eine Woche...


Ich denke eher, dass eine so große Batterie nie mit so einem mikrigen Ladegerät geladen werden könnte :P 300 mA ist doch - übertrieben - gerade mal der benötigte Strom für eine Erhaltungsladung

Verfasser

Wer lesen kann ist klar im Vorteil, es handelt sich um eine Ladegerät für Roller oder Motorrad Batterien. Man darf Blei-Gel Akkus nur mit 10% der Kapazität laden, bei einer 4Ah Batterie also maximal 400mA, und dafür ist das Teil gedacht. Für Autobatterien braucht man was stärkeres, klar, aber das ist dann für die Motorrad Batterien unbrauchbar.

Valinet

Wer lesen kann ist klar im Vorteil, es handelt sich um eine Ladegerät für Roller oder Motorrad Batterien. Man darf Blei-Gel Akkus nur mit 10% der Kapazität laden, bei einer 4Ah Batterie also maximal 400mA, und dafür ist das Teil gedacht. Für Autobatterien braucht man was stärkeres, klar, aber das ist dann für die Motorrad Batterien unbrauchbar.


Schalte mal deinen Ironie-/Sarkasmus-/etc-Detektor ein. Und das Ladegerät bleibt unbrauchbar, da keinerlei schlaue Elektronik da drin steckt und stets und stetig 300 mA rauskommen. Damit ist eine Batterie nicht vernünftig zu laden, außer, man steht mit Stoppuhr daneben und überwacht den Ladevorgang.

Verfasser

Eben nicht, da Bleigel Akkus (im Gegensatz zu NimH) mit konstanter Spannung geladen werden und der Strom selbständig runter geht je voller sie werden.
Es ist keine besondere Ladeelektronik notwendig, es muss nur gewährleistet werden dass der maximal zulässige Strom nicht überschritten wird, was bei dem kleinen Steckernetzteil unmöglich ist.
Deshalb werden Notstromversorgungen und Nottaschenlampen mit Bleigel Akkus ausgerüstet die immer am Netz hängen, überladen ist nämlich nicht möglich.
Die Experten die es eilig haben, können ja gerne ihre Moppedbatterie mit dem 6A Autoladegerät laden, dann ist sie in unter 1 Std. voll, aber auch im Ar...

Also das Tronico-Ladegerät vom Lidl (16.99) hat einen Umschalter (Autobatterie/Mofabatt.), jetzt weiß ich also auch warum

... und eine Ladestandanzeige (voll/leer...lol)

Übrigends steht i.d. Überschrift Bleiakku und nicht Bei-Gelakku!

Egal, das hier war das Ladegerät:
Modell: Tronic T4X

Im Handbuch steht es ist ausgelegt und konzipiert für die Ladung für Blei-Akkus ( mit Säure als Elektrolyt )
Blei-Akkus ( mit Gel als Elektrolyt )
Blei-Akkus ( mit Säurematte als Elektrolyt )

Zum Laden von Batterietypen:
SLA, WET, AGM

Lademodus:
Modus 1: 14,4 V mit 0,8 A
Modus 2: 14,4 V mit 3,6 A
Modus 3: 14,7 V mit 3,6 A

Zwischen 7,5 und 10,5 Volt wird gepulst geladen und darüber hinaus, Normalladung.

Lohnt sich auch für Mofofahrer, falls sie planen iwann mal ein Auto zu besitzen...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text