Akkuladegerät IPC-1L [voelkner] versandkostenfrei
352°

Akkuladegerät IPC-1L [voelkner] versandkostenfrei

22€29,99€ -27% Voelkner Angebote
28
eingestellt am 22. Nov
Sieht baugleich zum BC-700 aus, die Bewertungen bei Amazon sind gut mit Ausreißern

Schnipp

Produktdaten
ÜberblickFür 1 - 4 Micro- oder Mignon-Akkus
Umfangreiche Lade- und Pflegeprogramme
Ca. 180 min Ladezeit für 2000 mAh Akkus

BeschreibungDie perfekte Kombination aus Ladegerät und Diagnosestation mit aktiver Akkupflege!
Dank modernster prozessorgesteuerter Ladetechnik stehen vier Ladeprogramme (Laden, Entladen, Refresh, Test) zur Verfügung, die Sie für jeden der vier einzelnen Akku-Schächte einstellen können. Mit 3 Tasten sind die Einstellungen sowie die Bedienung im Handumdrehen erledigt. Durch die echte Kapazitätsmessung und die automatische Vergleichsmessung ist es kein Problem, "schwache" Akkus zu erkennen oder zu selektieren. Die Refresh-Funktion macht vorgeschädigte NiCd- und NiMh-Akkus wieder fit. Neue Akkus oder ältere Zellen, die bereits den Memory-Effekt aufweisen, entfalten durch die Formierfunktion ihre volle Leistungsfähigkeit.

28 Kommentare

Ich hatte zwei davon zuhause und kann es trotz der guten Kritiken nicht empfehlen. Nach x Monaten wurden plötzlich diverse Eneloop-Akkus (von Sharp, Amazon und Panasonic) einfach nicht mehr erkannt. Habe es dann einmal getauscht - gleiches Problem. Nun habe ich ein Ladeteil von Panasonic und das hat mir die angeblich defekten Akkus alle normal geladen.

Predlexvor 6 m

Ich hatte zwei davon zuhause und kann es trotz der guten Kritiken nicht …Ich hatte zwei davon zuhause und kann es trotz der guten Kritiken nicht empfehlen. Nach x Monaten wurden plötzlich diverse Eneloop-Akkus (von Sharp, Amazon und Panasonic) einfach nicht mehr erkannt. Habe es dann einmal getauscht - gleiches Problem. Nun habe ich ein Ladeteil von Panasonic und das hat mir die angeblich defekten Akkus alle normal geladen.


Das BC-700 hat bekanntlich mitunter Probleme mit Akkus, die zu tief entladen sind. Diese werden dann nicht korrekt erkannt. Einfach in einem dummen Lader kurz abladen, dann klappts auch wieder mit dem BC-700.

ToNKeYvor 3 m

Das BC-700 hat bekanntlich mitunter Probleme mit Akkus, die zu tief …Das BC-700 hat bekanntlich mitunter Probleme mit Akkus, die zu tief entladen sind. Diese werden dann nicht korrekt erkannt. Einfach in einem dummen Lader kurz abladen, dann klappts auch wieder mit dem BC-700.

Wozu brauch ich dann noch dieses Teil ?

Das Netzteil ist ein ganz anderes als beim BC700, mit ganz anderer Stromstärke und Spannung. Aber vom Äußeren und der Bedienung her ist es nicht vom BC700 zu unterscheiden.

franko1904vor 7 m

Wozu brauch ich dann noch dieses Teil ?


Kaufe es doch einfach nicht. Das nimmt Dir wirklich hier keiner übel.

Holtorvor 17 m

Das Netzteil ist ein ganz anderes als beim BC700, mit ganz anderer …Das Netzteil ist ein ganz anderes als beim BC700, mit ganz anderer Stromstärke und Spannung. Aber vom Äußeren und der Bedienung her ist es nicht vom BC700 zu unterscheiden.



Das BC700 kostet ja gerade mal drei Euro mehr. Wäre das demnach vorzuziehen?

Individuumvor 4 m

Das BC700 kostet ja gerade mal drei Euro mehr. Wäre das demnach …Das BC700 kostet ja gerade mal drei Euro mehr. Wäre das demnach vorzuziehen?


Ich habe beide und merke, wie gesagt, keinen Unterschied. Aber technisch sind sie nicht gleich.

Holtorvor 32 m

Das Netzteil ist ein ganz anderes als beim BC700, mit ganz anderer …Das Netzteil ist ein ganz anderes als beim BC700, mit ganz anderer Stromstärke und Spannung. Aber vom Äußeren und der Bedienung her ist es nicht vom BC700 zu unterscheiden.


Netzteil is doch Wumpe - der Lader ist meines Erachtens nach identisch mit dem BC-700 oder ne gute Kopie. Zu dem anderen verlinkten sehe ich keine Parallelen.

Predlexvor 1 h, 5 m

Ich hatte zwei davon zuhause und kann es trotz der guten Kritiken nicht …Ich hatte zwei davon zuhause und kann es trotz der guten Kritiken nicht empfehlen. Nach x Monaten wurden plötzlich diverse Eneloop-Akkus (von Sharp, Amazon und Panasonic) einfach nicht mehr erkannt. Habe es dann einmal getauscht - gleiches Problem. Nun habe ich ein Ladeteil von Panasonic und das hat mir die angeblich defekten Akkus alle normal geladen.


Wie ToNKeYschon schrieb, es liegt nicht am Ladegeräte, sondern am zu tief entladenen Akkus.
Laut Spezifikation beträgt die Entladeschlußspannung eines Nimh-Akku 1,0 V (WIKI), d.h. ein Nimh Akku sollte nicht darunter entladen werden, um Schäden an der Zelle vorzubeugen.
Wenn z.B. ein Akku mit nur noch 0,3 V, oder extrem mit 0V eingelegt wird, woher soll das Ladegerät erkennen, dass überhaupt ein Akku eingelegt wurde? Ich sehe diese Schwellspannung als Feature, bzw. Sicherheitsmerkmal.
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass wenn Akkus bis auf 0,7V entladen wurden durch meine Frau in ihren vorweihnachtlichen Lichterketten, weil sie mal wieder vergessen hat diese zu wechseln, diese vom Ladegerät noch erkannt und auch geladen wurden.
Bearbeitet von: "AlbertoAlberto" 22. Nov

Holtorvor 1 h, 45 m

Kaufe es doch einfach nicht. Das nimmt Dir wirklich hier keiner übel.


Naja, ich schaue momentan auch nach einem Ladegerät.
Wieso sollte ich eins kaufen bei dem ich für tiefentladene Akkus noch ein Zweites brauche?

naja Netzteil, ich hab mich vertan und nen Netzteil von der Festplatte da reingesteckt. das war es dann mit dem Ladegerät:) Sehen sich auch ähnlich die Dinger.

zoolmeistervor 32 m

Naja, ich schaue momentan auch nach einem Ladegerät.Wieso sollte ich eins …Naja, ich schaue momentan auch nach einem Ladegerät.Wieso sollte ich eins kaufen bei dem ich für tiefentladene Akkus noch ein Zweites brauche?



Du brauchst kein zweites Ladegerät, frage dich doch, warum es eine Tiefentladungsgrenze gibt.
Die hat sich keiner auf blauen Dunst ausgedacht. Fall für die Tonne.
Ein tief-, bzw. tiefstentladener Akku ist in vielen Fällen eben kein Akku mehr...Scherz
In den meisten Fällen wird die chemische Struktur darunter gelitten haben, auch wenn die Akkus noch öfter geladen werden können, so sind sie doch aus dem Tritt und werden mit Sicherheit nur noch einen Bruchteil ihrer Kapazität und Ladezyklen haben, so dass ich zumindest so einen Akku nicht im Verbund mit 'heilen' Zellen betreiben würde. Diese Zelle wird immer zuerst leer, was die anderen nachzieht, weil sie dann mehr belastet werden.

Falls du es doch versuchen möchtest, so reicht es den kurz an eine 'gesunde' Zelle parallel zu schalten, damit er über die Schwellenspannung kommt und vom Ladegerät wieder erkannt wird als Akku und nicht einfach nur als ein Stück Holz, was auch 0 Volt liefert beim einlegen.

soriwavor 28 m

naja Netzteil, ich hab mich vertan und nen Netzteil von der Festplatte da …naja Netzteil, ich hab mich vertan und nen Netzteil von der Festplatte da reingesteckt. das war es dann mit dem Ladegerät:) Sehen sich auch ähnlich die Dinger.



lach, naja, wer Lesen kann fährt natürlich sorgsamer mit seinen Geräten...

ToNKeYvor 8 h, 38 m

Netzteil is doch Wumpe - der Lader ist meines Erachtens nach identisch mit …Netzteil is doch Wumpe - der Lader ist meines Erachtens nach identisch mit dem BC-700 oder ne gute Kopie.


Das sehe ich nicht so. Das Netzteil vom BC700 liefert 3V, 2,8A, das vom IPC-1L liefert 12V, 0,75A. Ich finde letzteres deutlich besser, weil diese Netzteile auch gerne mal kaputt gehen und eines mit den Daten vom BC700 sehr schwer zu finden ist. Die Universal-Netzteile liefern typischerweise max. 1A.

Holtorvor 41 m

Das sehe ich nicht so. Das Netzteil vom BC700 liefert 3V, 2,8A, das vom …Das sehe ich nicht so. Das Netzteil vom BC700 liefert 3V, 2,8A, das vom IPC-1L liefert 12V, 0,75A. Ich finde letzteres deutlich besser, weil diese Netzteile auch gerne mal kaputt gehen und eines mit den Daten vom BC700 sehr schwer zu finden ist. Die Universal-Netzteile liefern typischerweise max. 1A.


Na dann umso besser ... über was diskutieren wir hier dann eigentlich?!

Jetzt auch bei digitalo zum gleichen Preis. Lohnt sich evtl. durch Kombination mit anderen Gutscheinen oder andere Preise von Mitbestellartikeln.

franko190422. Nov

Wozu brauch ich dann noch dieses Teil ?



Für alles, was das dumme Ladegerät nicht kann (automatische Abschaltung/Erhaltungsladung, Schnellladung, Kapazitätsmessung, Auffrischen …)
Bearbeitet von: "knorf" 25. Nov

Was haltet ihr von dem Ladegerät?
amazon.de/CSL…FE0


Ich möchte diverse alte AAA+AA Akkus wiederbeleben.
Und neue AA Eneloops 1900 mAh und AAA 750 mAh + AAA 1100 mAh damit laden.
Reicht das dafür aus?
Bearbeitet von: "dodo2" 27. Nov

dodo2vor 32 m

Was haltet ihr von dem …Was haltet ihr von dem Ladegerät?https://www.amazon.de/CSL-Mikroprozessorgesteuertes-Ladeschächte-Handhabung-LCD-Display/dp/B074G1SDS1/ref=zg_bs_429654031_8?_encoding=UTF8&psc=1&refRID=4CPEVKK2DACXKSRNQFE0Ich möchte diverse alte AAA+AA Akkus wiederbeleben.Und neue AA Eneloops 1900 mAh und AAA 750 mAh + AAA 1100 mAh damit laden.Reicht das dafür aus?



Naja. Es kann laden, mehr nicht. Das IPC-1L (ähnlich BC700 und iq128) verfügt auch über eine Auffrischfunktion, mit der durch mehrmaliges Laden/Entladen die nutzbare Kapazität so weit wie möglich wiederhergestellt wird. Außerdem hat das CSL-Ladegerät nicht die von dir im anderen Thread gewünschte Kapazitätsanzeige.

knorfvor 15 m

Naja. Es kann laden, mehr nicht. Das IPC-1L (ähnlich BC700 und iq128) …Naja. Es kann laden, mehr nicht. Das IPC-1L (ähnlich BC700 und iq128) verfügt auch über eine Auffrischfunktion, mit der durch mehrmaliges Laden/Entladen die nutzbare Kapazität so weit wie möglich wiederhergestellt wird. Außerdem hat das CSL-Ladegerät nicht die von dir im anderen Thread gewünschte Kapazitätsanzeige.



Ja ok.
Aber das BC 700 ist doch schon 10 Jahre alt, bzw. auf dem Markt.
Was wäre denn noch eine Alternative dazu?
Möglichst neu und unter 30 €

dodo2vor 9 h, 20 m

Ja ok.Aber das BC 700 ist doch schon 10 Jahre alt, bzw. auf dem Markt.Was …Ja ok.Aber das BC 700 ist doch schon 10 Jahre alt, bzw. auf dem Markt.Was wäre denn noch eine Alternative dazu?Möglichst neu und unter 30 €



Das Alter ist eigentlich kein Argument. Bei den Ladeverfahren ist es auf dem aktuellen Stand (−dU-Abschaltung), die Ladeströme sind für heutige Akkus auch noch angemessen (Standard-eneloops voll in ca. 3 h).

Möglicherweise interessant wären Geräte, die auch Lithiumakkus laden können. Da kannst du dich mal bei lygte-info.dk umsehen, vielleicht findest du da etwas sinnvolles. Läuft dann möglicherweise auf einen Chinaimport hinaus. Ich persönlich verwende für NiMh und Li-Ion verschiedene Ladegeräte (primär Tecxus TC 3000 travel und Efest LUC V4), hab also keine Erfahrung mit Kombigeräten.
Bearbeitet von: "knorf" 27. Nov

knorfvor 3 m

Das Alter ist eigentlich kein Argument. Bei den Ladeverfahren ist es auf …Das Alter ist eigentlich kein Argument. Bei den Ladeverfahren ist es auf dem aktuellen Stand (−dU-Abschaltung), die Ladeströme sind für heutige Akkus auch noch angemessen (Standard-eneloops voll in ca. 3 h).Möglicherweise interessant wären Geräte, die auch Lithiumakkus laden können. Da kannst du dich mal bei lygte-info.dk umsehen, vielleicht findest du da etwas sinnvolles. Läuft dann möglicherweise auf einen Chinaimport hinaus. Ich persönlich verwende für NiMh und Li-Ion verschiedene Ladegeräte, hab also keine Erfahrung mit Kombigeräten.



Und was hälst du von dem?
amazon.de/gp/…c=1

dodo2vor 6 m

Und was hälst du von …Und was hälst du von dem?https://www.amazon.de/gp/product/B0085XFUY0/ref=ox_sc_act_title_1?smid=A3JWKAKR8XB7XF&psc=1



Die Bewertungen sind ja nicht so prickelnd. Vielleicht solltest du mal eine Liste mit Kriterien aufstellen, die das Ladegerät mitbringen sollte. Außer Displaybeleuchtung und USB-Ausgang (hat man davon nicht schon genug?) sehe ich keinen Vorteil gegenüber dem IPC-1L.

knorfvor 7 m

Die Bewertungen sind ja nicht so prickelnd. Vielleicht solltest du mal …Die Bewertungen sind ja nicht so prickelnd. Vielleicht solltest du mal eine Liste mit Kriterien aufstellen, die das Ladegerät mitbringen sollte. Außer Displaybeleuchtung und USB-Ausgang (hat man davon nicht schon genug?) sehe ich keinen Vorteil gegenüber dem IPC-1L.



Eigentlich will ich nur wie bereits beschrieben, alte Akkus refreshen und ein LCD Display (beleuchtet) mit mAh Anzeige.
Bearbeitet von: "dodo2" 27. Nov

knorf27. Nov

Naja. Es kann laden, mehr nicht. Das IPC-1L (ähnlich BC700 und iq128) …Naja. Es kann laden, mehr nicht. Das IPC-1L (ähnlich BC700 und iq128) verfügt auch über eine Auffrischfunktion, mit der durch mehrmaliges Laden/Entladen die nutzbare Kapazität so weit wie möglich wiederhergestellt wird. Außerdem hat das CSL-Ladegerät nicht die von dir im anderen Thread gewünschte Kapazitätsanzeige.



Ich habe jetzt das IPC-1L gekauft. Vielleicht kannst du mir bitte weiterhelfen.

Und zwar gibt es ja dort eine Test Funktion. Jedoch wird bei keinem Akku die Kapazität angezeigt.
Obwohl die voll bzw. teilweise geladen sind. Übers DECT Telefon bzw. mit einem alten Ladegerät hatte ich die geladen.

Ist das normal? Ich dachte das ist wie ein Akkutester.
Man legt einen Akku ein und er zeigt einem an wie voll der ist. z.B. bei einem 650 mAh Akku, eben 375 mAh.
Erst wenn ich den Akku im IPC-1L lade zeigt er eine Kapazität an, die beginnt aber immer wieder bei 0 mAh und steigt dann.

dodo24. Dez

Ich habe jetzt das IPC-1L gekauft. Vielleicht kannst du mir bitte …Ich habe jetzt das IPC-1L gekauft. Vielleicht kannst du mir bitte weiterhelfen. Und zwar gibt es ja dort eine Test Funktion. Jedoch wird bei keinem Akku die Kapazität angezeigt. Obwohl die voll bzw. teilweise geladen sind. Übers DECT Telefon bzw. mit einem alten Ladegerät hatte ich die geladen.Ist das normal? Ich dachte das ist wie ein Akkutester. Man legt einen Akku ein und er zeigt einem an wie voll der ist. z.B. bei einem 650 mAh Akku, eben 375 mAh.Erst wenn ich den Akku im IPC-1L lade zeigt er eine Kapazität an, die beginnt aber immer wieder bei 0 mAh und steigt dann.


Tut mir leid, so wie du dir das vorgestellt hast, funktioniert das nicht (auch nicht mit anderen Geräten). Den Ladestand kann man bei NiMH kaum messen. Bei Batterien geht es akzeptabel, da die Spannung weitgehend linear sinkt, bei NiMH-Akkus ist die Spannung jedoch über fast die gesamte Entladung nahe 1,2 V. Die Kapazitätsmessung dient eher dazu, alte Akkus, die nicht mehr viel Energie speichern können, auszusortieren.

knorfvor 11 h, 6 m

Tut mir leid, so wie du dir das vorgestellt hast, funktioniert das nicht …Tut mir leid, so wie du dir das vorgestellt hast, funktioniert das nicht (auch nicht mit anderen Geräten). Den Ladestand kann man bei NiMH kaum messen. Bei Batterien geht es akzeptabel, da die Spannung weitgehend linear sinkt, bei NiMH-Akkus ist die Spannung jedoch über fast die gesamte Entladung nahe 1,2 V. Die Kapazitätsmessung dient eher dazu, alte Akkus, die nicht mehr viel Energie speichern können, auszusortieren.



Ok, habs herausgefunden. Wenn man refresht, wird einem die Kapazität dann angezeigt.
Das dauert aber 24 Stunden, weil mehrfach entladen und geladen wird.
Das BC 700 ist übrigens heute bei Amazon um 17:20 Uhr in den Blitzangeboten.

dodo2vor 14 h, 36 m

Ok, habs herausgefunden. Wenn man refresht, wird einem die Kapazität dann …Ok, habs herausgefunden. Wenn man refresht, wird einem die Kapazität dann angezeigt.Das dauert aber 24 Stunden, weil mehrfach entladen und geladen wird.Das BC 700 ist übrigens heute bei Amazon um 17:20 Uhr in den Blitzangeboten.



Es müsste auch einen Testmodus geben (zumindest kenne ich das vom BC700 und iq-128), der nur einmal lädt, entlädt und lädt.

knorfvor 1 m

Es müsste auch einen Testmodus geben (zumindest kenne ich das vom BC700 …Es müsste auch einen Testmodus geben (zumindest kenne ich das vom BC700 und iq-128), der nur einmal lädt, entlädt und lädt.



Ja gibt es. Achso der lädt dann nur einmal, bzw. 2x.
Alles klar. Danke
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text