Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Aktivlautsprecher Dali Zensor 5 AX (Paarpreis, 2x 50W Class D-Verstärker, Klinke, Toslink, Bluetooth mit aptX, Sub-Out)
2696° Abgelaufen

Aktivlautsprecher Dali Zensor 5 AX (Paarpreis, 2x 50W Class D-Verstärker, Klinke, Toslink, Bluetooth mit aptX, Sub-Out)

498€650€-23%cosse Angebote
Redakteur/in145
Redakteur/in
aktualisiert 10. Jan (eingestellt 9. Jan)

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Update 1
Wer noch einen passenden MusicCast Streaming-Client benötigt, kann in Kombination mit dem Yamaha WXAD-10 für 598€ zuschlagen. Einzeln gibt es das Teil für 117,90€, wodurch ihr also noch mal ein wenig spart.
Heute ist wohl der Tag der Lautsprecher, denn nun kommt auch Cosse mit einem sehr schicken Angebot um die Ecke. Dort gibt es den Aktivlautsprecher Dali Zensor 5 AX für 498€ inkl. Versand (Paarpreis) statt 650€ beim nächsten Anbieter.

edit: Wer noch einen passenden MusicCast Streaming-Client benötigt, kann in Kombination mit dem Yamaha WXAD-10 für 598€ zuschlagen. Einzeln gibt es das Teil für 117,90€, wodurch ihr also noch mal ein wenig spart.

Anders als beim "normalen" Zensor 5 (ab 598€ pro Paar) benötigt ihr hier keinen AV-Receiver, denn ein digitaler Verstärker steckt bereits im Gehäuse. Entsprechend könnt ihr direkt eine Verbindung per Bluetooth herstellen, auch ein optischer sowie analoger Eingang stehen zur Verfügung. Falls euch der Bass nicht reicht, dürft ihr auf den Subwoofer-Ausgang zurückgreifen.

Die Testberichte sind mal wieder mustergültig, ich zitiere die stereoplay:

"... Die kleinen Däninnen klangen ausgesprochen neutral und stimmig. Was am meisten überraschte, war die Abbildung, die nach allen Seiten weit über die Gehäuse hinausragte. ... Erstaunlich auch, wie klar man das Ausklingen der Töne und selbst die Rauminformationen der Aufnahmen trotz Bluetooth heraushören konnte. Dazu kam eine begeisternde Spielfreude mit toller Attacke. ... Für den Preis ein echter Hammer."

Auch auf Amazon erfreut sich das Aktiv-Duo großer Beliebtheit mit 5 Sternen aus 6 Rezensionen.

Hier geht es zur Übersichtsseite des Herstellers.

  • Typ Standlautsprecher
  • Prinzip 2-Wege
  • Hochtöner 1x 1"/2.5cm
  • Mitteltöner nein
  • Tieftöner 2x 5.25"/13.3cm
  • Frequenzbereich 43Hz-26.5kHz
  • Leistung 100W
  • Impedanz
  • Abmessungen (BxHxT) 162x840x282mm
  • Gewicht 11.00kg
  • Besonderheiten Wireless (Bluetooth, aptX), aktiv

1514825.jpg
Zusätzliche Info
Avatar
GelöschterUser1129120Wartet auf Löschung

Hi-res support:24-bit/96kHz

Wer mehr will, muss was anderes kaufen!
Cosse Angebote

Gruppen

Beste Kommentare
E620se09.01.2020 23:44

es ist nicht ungewöhnlich dass man für den Receiver mehr ausgibt als für de …es ist nicht ungewöhnlich dass man für den Receiver mehr ausgibt als für den lautsprecher


Und fast immer grundfalsch.
Das + echodot = bestes Webradio wo gibt.
dbuniz09.01.2020 16:27

Die 4,6 kg Angabe bei Cosse hat mich etwas irritiert 11 kg klingt …Die 4,6 kg Angabe bei Cosse hat mich etwas irritiert 11 kg klingt schon besser/realistischer. Wenn man eher basslastige Musik (HipHop, Elektro usw.) hört, Subwoofer empfehlenswert? Die 43 Hz klingen erstmal nicht so beeindruckend.


Naja, -3dB Punkt bei 43Hz ist eigentlich okay-ish. Wenn du eine Oktave tiefer willst brauchst du halt bei gleichem Durchmesser den 4-fachen Hub (Quelle: Rule #3, der Dali hat zwei 5.25" Woofer, passt also grob zum Beispiel). Allgemein würde ich bei so "kleinen" Lautsprechern sagen: Hör die die Teile an, und wenn dir der Hochton gefällt (da trennt sich die Spreu vom Weizen!) nimm noch einen guten Sub dazu. Wird dann halt leider in Summe schnell teuer, und evtl. lohnen sich dann direkt 1000 Euro Lautsprecher ohne extra Sub eher. Oder gute Kopfhörer :P
24629297-XTvkg.jpg
Hab ich in weiß. Nutze ich für alle Film und Musikquellen. Super Sound für den Preis. Absolute Empfehlung.
24629297-LroTZ.jpg
145 Kommentare
Das + echodot = bestes Webradio wo gibt.
Geiler Kurs!! HOT
Die 4,6 kg Angabe bei Cosse hat mich etwas irritiert
11 kg klingt schon besser/realistischer.

Wenn man eher basslastige Musik (HipHop, Elektro usw.) hört, Subwoofer empfehlenswert?
Die 43 Hz klingen erstmal nicht so beeindruckend.
dbuniz09.01.2020 16:27

Die 4,6 kg Angabe bei Cosse hat mich etwas irritiert 11 kg klingt …Die 4,6 kg Angabe bei Cosse hat mich etwas irritiert 11 kg klingt schon besser/realistischer. Wenn man eher basslastige Musik (HipHop, Elektro usw.) hört, Subwoofer empfehlenswert? Die 43 Hz klingen erstmal nicht so beeindruckend.


Yess, dann unbedingt ein sub sb1000 maybe ^^
dbuniz09.01.2020 16:27

Die 4,6 kg Angabe bei Cosse hat mich etwas irritiert 11 kg klingt …Die 4,6 kg Angabe bei Cosse hat mich etwas irritiert 11 kg klingt schon besser/realistischer. Wenn man eher basslastige Musik (HipHop, Elektro usw.) hört, Subwoofer empfehlenswert? Die 43 Hz klingen erstmal nicht so beeindruckend.


Ich habe die "normalen" Zensor 5 und Zensor 1 ohne AX als 5.0 System bei mir laufen und bin erstaunt was da an Bass raus kommt. In meinem Wohnzimmer (~18qm) scheppert das auch so schon und einen Sub brauche ich in der Kombination auf keinen Fall.
Habe ebenfalls die normalen Zensor 5 (Digitec, Mydealz sei Dank ) und behaupte, dass ihr für Elektro und Hip Hop genügend Bass daraus bekommen werdet. Probiert es aus!
Echt geil, wenn ich nur den Platz dafür hätte
xlrs09.01.2020 16:37

Ich habe die "normalen" Zensor 5 und Zensor 1 ohne AX als 5.0 System bei …Ich habe die "normalen" Zensor 5 und Zensor 1 ohne AX als 5.0 System bei mir laufen und bin erstaunt was da an Bass raus kommt. In meinem Wohnzimmer (~18qm) scheppert das auch so schon und einen Sub brauche ich in der Kombination auf keinen Fall.


Stimmt, Du brauchst zwei
Marf.We09.01.2020 16:53

Stimmt, Du brauchst zwei


Für Filme ja, für Musik eher nicht
dbuniz09.01.2020 16:27

Die 4,6 kg Angabe bei Cosse hat mich etwas irritiert 11 kg klingt …Die 4,6 kg Angabe bei Cosse hat mich etwas irritiert 11 kg klingt schon besser/realistischer. Wenn man eher basslastige Musik (HipHop, Elektro usw.) hört, Subwoofer empfehlenswert? Die 43 Hz klingen erstmal nicht so beeindruckend.


Naja, -3dB Punkt bei 43Hz ist eigentlich okay-ish. Wenn du eine Oktave tiefer willst brauchst du halt bei gleichem Durchmesser den 4-fachen Hub (Quelle: Rule #3, der Dali hat zwei 5.25" Woofer, passt also grob zum Beispiel). Allgemein würde ich bei so "kleinen" Lautsprechern sagen: Hör die die Teile an, und wenn dir der Hochton gefällt (da trennt sich die Spreu vom Weizen!) nimm noch einen guten Sub dazu. Wird dann halt leider in Summe schnell teuer, und evtl. lohnen sich dann direkt 1000 Euro Lautsprecher ohne extra Sub eher. Oder gute Kopfhörer :P
E620se09.01.2020 16:56

Für Filme ja, für Musik eher nicht


Wenn ich nen 2. Sub bei meinem System baue, stürzt das Haus hier ein.
Nice!
Warte dennoch auf den nächsten Oberon-7-Deal #hoffentlichbald
Archimedes09.01.2020 17:07

Naja, -3dB Punkt bei 43Hz ist eigentlich okay-ish. Wenn du eine Oktave …Naja, -3dB Punkt bei 43Hz ist eigentlich okay-ish. Wenn du eine Oktave tiefer willst brauchst du halt bei gleichem Durchmesser den 4-fachen Hub (Quelle: Rule #3, der Dali hat zwei 5.25" Woofer, passt also grob zum Beispiel). Allgemein würde ich bei so "kleinen" Lautsprechern sagen: Hör die die Teile an, und wenn dir der Hochton gefällt (da trennt sich die Spreu vom Weizen!) nimm noch einen guten Sub dazu. Wird dann halt leider in Summe schnell teuer, und evtl. lohnen sich dann direkt 1000 Euro Lautsprecher ohne extra Sub eher. Oder gute Kopfhörer :P


Kopfhörer kommen leider nicht in Frage

Also auf meinem Schreibtisch im Arbeitszimmer habe ich NuPro X-3000 und die kommen bei -3dB bis 38 Hz.
Der Tief/Mitteltöner ist zwar minimal größer, dafür nur einer und das Gehäuse eben erheblich kleiner.

Mir geht es auch nicht zwingend um die Grenzfrequenz, für viele Musikrichtungen braucht man ja keine 20 Hz, aber irgendwie hat man dann auch das Gefühl, dass die Leistung im Bassbereich etwas fehlt.
Zumal die Verstärker von der Dali verglichen mit der NuPro sehr schwach sind!?
Ich hatte meine damals für 750€ verkauft, aber für 500€ stelle ich sie mir gerne wieder hin
Ich will meinen SB 1000 nie mehr missen. Es ist einfach immer wieder orgasm pur
dbuniz09.01.2020 17:15

Kopfhörer kommen leider nicht in Frage Also auf meinem Schreibtisch im …Kopfhörer kommen leider nicht in Frage Also auf meinem Schreibtisch im Arbeitszimmer habe ich NuPro X-3000 und die kommen bei -3dB bis 38 Hz. Der Tief/Mitteltöner ist zwar minimal größer, dafür nur einer und das Gehäuse eben erheblich kleiner. Mir geht es auch nicht zwingend um die Grenzfrequenz, für viele Musikrichtungen braucht man ja keine 20 Hz, aber irgendwie hat man dann auch das Gefühl, dass die Leistung im Bassbereich etwas fehlt. Zumal die Verstärker von der Dali verglichen mit der NuPro sehr schwach sind!?


Naja, wenn du fragst, ob die 43Hz reichen, geht es dir am Ende ja doch um die Grenzfrequenz :P
Minimal größer und mehr Hub können halt 5 Hz ausmachen. Plus, bei einem Paarpreis von gut 1000 Euro kann Nubert da auch einfach höherwertiges Material verbauen.
50W klingt erstmal wenig, aber Dali holt da, laut Datenblatt zumindest, 106dB raus. Für Musik sollte das eigentlich reichen, solange die nicht ab 99dB grausam verzerren.

Bei den Dalis plus Sub kannst du aber eigentlich auch direkt noch ein zweites Set Nuberts holen?

Meine Erfahung mit mehreren Systemen im Haus verteilt: Am Ende hörst du eh nur auf einem wirklich aktiv Musik, weil es einfach besser klingt. Das andere ist dann nur zur allgemeinen Beschallung - ich würde da also in System #2 nicht noch übermäßig viel investieren, falls du mit den Nuberts soweit zufrieden bist. Ist aber natürlich nur meine persönliche Meinung ;-)
(Kompetentere Beratung gibt's vermutlich im Hifi-Forum).
@dbuniz Achso, Wasser predigen, Wein saufen kann ich ganz gut: Laut Datenblatt kommt mein Sub bis 32Hz (-3dB)/28 Hz (-10dB), ich hab den aber quasi immer aus. Lautsprecher sind schon was älter, kommen angeblich auf ca. 57Hz (-3dB), wobei ich das nicht so 100% glaube (eher tiefer, sind immerhin ~300W 12" TT mit f_s = 30Hz verbaut). Meine 70W Endstufe ist überdimensioniert (drehe für Zimmerlautstärke normalerweise bis 1/4 auf, und bekomme dann immer schon Ärger von meiner besseren Hälfte).
Bearbeitet von: "Archimedes" 9. Jan
Archimedes09.01.2020 17:52

@dbuniz Achso, Wasser predigen, Wein saufen kann ich ganz gut: Laut …@dbuniz Achso, Wasser predigen, Wein saufen kann ich ganz gut: Laut Datenblatt kommt mein Sub bis 32Hz (-3dB)/28 Hz (-10dB), ich hab den aber quasi immer aus. Lautsprecher sind schon was älter, kommen angeblich auf ca. 57Hz (-3dB), wobei ich das nicht so 100% glaube (eher tiefer, sind immerhin ~300W 12" TT mit f_s = 30Hz verbaut). Meine 70W Endstufe ist überdimensioniert (drehe für Zimmerlautstärke normalerweise bis 1/4 auf, und bekomme dann immer schon Ärger von meiner besseren Hälfte).


Also auf einen Sub würde ich prinzipiell auch lieber verzichten und dann doch größere Standlautsprecher (z.B. NuPro A-700 oder evtl. auch passive) vorziehen.
Mit den X-3000 bin ich eigentlich relativ zufrieden, aber fürs Wohnzimmer hätte ich schon noch gerne was ordentliches. Zur Zeit ziemlich alte, passive Lautsprecher, die aber wirklich keinen besonders schönen Klang haben, erst recht nicht bei gehobenen Pegel.
Die Dali hier sind bestimmt toll, aber ich glaube ich investiere doch lieber etwas mehr.
Ich bin mir nämlich ziemlich sicher, dass es meine bessere Hälfte begrüßen würde, wenn nicht noch ein oder zwei dicke Subs im Wohnzimmer stehen
12“ TT ist natürlich nice und schafft, auch wenn etwas älter, sicherlich mehr 57 Hz.
dbuniz09.01.2020 16:27

Die 4,6 kg Angabe bei Cosse hat mich etwas irritiert 11 kg klingt …Die 4,6 kg Angabe bei Cosse hat mich etwas irritiert 11 kg klingt schon besser/realistischer. Wenn man eher basslastige Musik (HipHop, Elektro usw.) hört, Subwoofer empfehlenswert? Die 43 Hz klingen erstmal nicht so beeindruckend.


Ich zitiere mal hifitest.de:
"Wir haben die Zensor 5 gleich zweimal gemessen, denn die Ergebnisse dieser 300-Euro-Lautsprecher konnten wir erst nicht glauben. Doch es stimmt, die Zensor 5 liefert ab sagenhaften 35 Hertz einen ausgesprochen ausgewogenen Frequenzgang, ohne auffällige Resonanzen oder nennenswerte Einbrüche. Besonders beeindruckt die fast ideale Wiedergabekurve unter einem Winkel von 30 Grad – das schaffen selbst 3-mal so teure Produkte nur selten."

Ich kann das so bestätigen. Ich habe noch 2 Subs mit dran. Es ginge aber auch ohne. Die Subs dienen vor allem dem "Kinoerlebnis".

Messergebnis hifitest.de:

24618831-E5Bqw.jpg
Bearbeitet von: "MaxiTaxi" 9. Jan
Ich hab die Dali 5 an einem Denon 1600H AVR hängen und bin nicht so richtig zufrieden.

Zum einen sind die Dali ja recht hochtonlastig (das wird auch überall erwähnt), zum anderen wirkt der Bass irgendwie recht flach und überhaupt nicht voluminös.

Hat das noch jemand, oder liegt das an meinem Raum?
roebelfroebel09.01.2020 19:41

Ich hab die Dali 5 an einem Denon 1600H AVR hängen und bin nicht so …Ich hab die Dali 5 an einem Denon 1600H AVR hängen und bin nicht so richtig zufrieden.Zum einen sind die Dali ja recht hochtonlastig (das wird auch überall erwähnt), zum anderen wirkt der Bass irgendwie recht flach und überhaupt nicht voluminös. Hat das noch jemand, oder liegt das an meinem Raum?


Musik oder Heimkino?
E620se09.01.2020 20:01

Musik oder Heimkino?


Musik! Heimkino is eigt ok
roebelfroebel09.01.2020 21:25

Musik! Heimkino is eigt ok


das wundert mich, hätte es jetzt umgekehrt erwartet.
für Musik fand ich die Zensor 5 und 7 allein schon gut
Guter Lautsprecher mit ordentlichem Klang. Nicht so ein Draufgänger wie zB ein Teufel, aber dafür detaillierter und feiner auflösend.
xlrs09.01.2020 16:37

Ich habe die "normalen" Zensor 5 und Zensor 1 ohne AX als 5.0 System bei …Ich habe die "normalen" Zensor 5 und Zensor 1 ohne AX als 5.0 System bei mir laufen und bin erstaunt was da an Bass raus kommt. In meinem Wohnzimmer (~18qm) scheppert das auch so schon und einen Sub brauche ich in der Kombination auf keinen Fall.



Ja die sind schon cool...hab die Zensor 7 und man kann die zur Not auch ohne subwoofer betreiben. Aber mal ehrlich, ohne sub macht das nur halb so viel Spaß...Das Sofa muss vibrieren
Schade, dass der zweite mit normalem Lautsprecherkabel am den ersten angeschlossen wird...
Sehr guter Kurs.

Jetzt müssen die nur noch in den Stimmbruch kommen und ein bisschen zulegen, die kleinen Butschies
roebelfroebel09.01.2020 19:41

Ich hab die Dali 5 an einem Denon 1600H AVR hängen und bin nicht so …Ich hab die Dali 5 an einem Denon 1600H AVR hängen und bin nicht so richtig zufrieden.


War kurz vor einem Blindkauf der Dali Zensor 7.
Habe sie aber glücklicherweise bei Musik probegehört gegen die Opticon 5 und einen 2000€ Standlautsprecher.
Jetzt kommt mind. die Opticon infrage, wenn nicht noch höherpreisige. Nach meinem Hörtest lohnt sich das.

habe daher nie verstanden, warum die zensor hier so gehyped werden.
Wenn man keinen Vergleich hat, dann ist der aber sicher gut ;-)
PS: Lautsprecher kauft man doch für lange Zeit, da lohnt sich auch ein paar € mehr hinzulegen.
Peter323209.01.2020 22:26

War kurz vor einem Blindkauf der Dali Zensor 7.Habe sie aber …War kurz vor einem Blindkauf der Dali Zensor 7.Habe sie aber glücklicherweise bei Musik probegehört gegen die Opticon 5 und einen 2000€ Standlautsprecher.Jetzt kommt mind. die Opticon infrage, wenn nicht noch höherpreisige. Nach meinem Hörtest lohnt sich das.habe daher nie verstanden, warum die zensor hier so gehyped werden. Wenn man keinen Vergleich hat, dann ist der aber sicher gut ;-)PS: Lautsprecher kauft man doch für lange Zeit, da lohnt sich auch ein paar € mehr hinzulegen.


Du vergisst ganz, dass Hifi viel mit Präferenzen zu tun hat 😜

Ich habe einige Lautsprecher im direkten Vergleich zu den Zensor gehört (spaßeshalber bis 20000 Euro), könnte nicht behaupten dass die Dali negativ auffallen
Peter323209.01.2020 22:26

War kurz vor einem Blindkauf der Dali Zensor 7.Habe sie aber …War kurz vor einem Blindkauf der Dali Zensor 7.Habe sie aber glücklicherweise bei Musik probegehört gegen die Opticon 5 und einen 2000€ Standlautsprecher.Jetzt kommt mind. die Opticon infrage, wenn nicht noch höherpreisige. Nach meinem Hörtest lohnt sich das.habe daher nie verstanden, warum die zensor hier so gehyped werden. Wenn man keinen Vergleich hat, dann ist der aber sicher gut ;-)PS: Lautsprecher kauft man doch für lange Zeit, da lohnt sich auch ein paar € mehr hinzulegen.


Die Zensor (7er kosten aktuell als Paar ab 500€)sind um einiges günstiger als die von dir genannten LS - der Vergleich ist absolut sinnlos. Warum die so gehyped werden ist eigentlich ganz einfach, denn in der Preisklasse gwhören sie zu den Besten
xlrs09.01.2020 16:37

.... In meinem Wohnzimmer (~18qm)...


Für die einen ist es eine Wohnzimmer bei der Größe, für den anderen das kleinste Gästeklo der Welt
Waschtrommel09.01.2020 22:49

Die Zensor (7er kosten aktuell als Paar ab 500€)sind um einiges günstiger a …Die Zensor (7er kosten aktuell als Paar ab 500€)sind um einiges günstiger als die von dir genannten LS - der Vergleich ist absolut sinnlos. Warum die so gehyped werden ist eigentlich ganz einfach, denn in der Preisklasse gwhören sie zu den Besten



Die Dali Zensor 7 gibt es bei Cosse aktuell für 578 € (Paarpreis).
Soviel hat allein mein Yamaha Receiver gekostet
MScotch09.01.2020 23:10

Die Dali Zensor 7 gibt es bei Cosse aktuell für 578 € (Paarpreis).


Schau auf eBay bei fotovideosmitsbv vorbei. Ab 489€ +24€ Versand
CleverandSmart09.01.2020 23:40

Soviel hat allein mein Yamaha Receiver gekostet


es ist nicht ungewöhnlich dass man für den Receiver mehr ausgibt als für den lautsprecher
no brainer
Jemand Erfahrung mit Aktivlautsprechern? Habe Schiss, dass die Elektronik schnell kaputt geht und würde eher Passive bevorzugen. Aber vielleicht denke ich zu oldschool
Bei passiven Lautsprechern wird alles über den av receiver gesteuert z.b eine 5.1 anlage. Aber wie geht es mit diesen Lautsprechern wenn ich mir 4stk von denen kaufe synchronisieren sie sich dann alle vier untereinander und werden dann zusammen per Bluetooth an dem Fernseher verbunden oder muss jeder einzeln per Bluetooth angesprochen werden
Lockedeboss10.01.2020 00:16

Bei passiven Lautsprechern wird alles über den av receiver gesteuert z.b …Bei passiven Lautsprechern wird alles über den av receiver gesteuert z.b eine 5.1 anlage. Aber wie geht es mit diesen Lautsprechern wenn ich mir 4stk von denen kaufe synchronisieren sie sich dann alle vier untereinander und werden dann zusammen per Bluetooth an dem Fernseher verbunden oder muss jeder einzeln per Bluetooth angesprochen werden


Das ist ein Stereo System.
Ich denke mal nicht das man 2 Stereo Systeme verbinden kann.
Ausserdem hättest du keinen Surround da ja nur Stereo rauskommt.
Aus den hinteren kommt also das gleiche wir aus den vorderen...
Entweder willst du Surround oder Stereo da muss man sich entscheiden...
Ein Surroundreceiver kann auch Stereo.
Ich würde mich für passive Lautsprecher entscheiden und einen vernünftigen Verstärker dazukaufen.
Der Verstärker muss aber harmonieren mit den Lautsprechern.
Man sollte schon das Setup welches man sich zulegt probehören.
Falls du darauf keine Lust hast aber trotzdem guten sound will kann hier zuschlagen.
Habe zwar die aktiven noch nicht gehört aber die passiven Zensor 5 und die fand ich gut.
Lieber Lautsprecher gebraucht kaufen da bekommt man viel für sein Geld...
awatec10.01.2020 00:03

Jemand Erfahrung mit Aktivlautsprechern? Habe Schiss, dass die Elektronik …Jemand Erfahrung mit Aktivlautsprechern? Habe Schiss, dass die Elektronik schnell kaputt geht und würde eher Passive bevorzugen. Aber vielleicht denke ich zu oldschool


Du hast bei Dali 5 Jahre Garantie. Deine Denkweise ist nicht verkehrt, aber du musst dir keine sorgen machen. Dali ist Qualitativ sehr hochwertig. Ich behaupte, dass die Zensor 5AX locker 10-15 Jahre halten könnten.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text