241°
ABGELAUFEN
Alan Wake Collector's Bundle @ Amazon.com

Alan Wake Collector's Bundle @ Amazon.com

EntertainmentAmazon.com Deals

Alan Wake Collector's Bundle @ Amazon.com

Preis:Preis:Preis:6,44€
Zum DealZum DealZum Deal
Gegendeal zum aktuellen Tagesdeal von Steam. Steam account needed for activation and installation!

Dealpreis: $8.74 ~ 6,44€
Listenpreis: $34.99
Ersparnis: $26.25 (75%)

Der Wechselkurs zwischen US$ und € sollte beachtet werden ($1,00 ~ 0,74€)

---

Da immer wieder gefragt wird, hier noch die Anleitung für den Kauf für Kunden außerhalb der USA (aka. uns alle):

Amazon.com erlaubt zwar offiziell nur US-Bürgern den Zugang zu diesen Angeboten, definiert diesen aber ungeprüft über die angegebene Adresse im Nutzerkonto. Unser aller "cenny" hat diese optimierte Anleitung verfasst, dafür meinen Dank ^^

Man benötigt:

1) Kreditkarte (zwingend notwendig!)
2) US-Adresse (z.B. von Borderlinx, Google Maps, Bekannte)
3) Mail-Adresse

Amazon erhebt dabei Steuern auf den Einkauf aus folgenden Bundesstaaten:

Kansas, Kentucky, New York, North Dakota, Texas, Washington
(also einfach einen der 44 anderen auswählen, z.B. IL)

Man kann einen neuen Account erstellen, aber auch das Hinzufügen der US-Adresse zu seinem bestehenden Account soll genügen. Danach den Kauf wie gewohnt durchführen und die Kreditkarte für die Bezahlung angeben. Nach dem ersten Einkauf sind diese Einstellungen im Account gespeichert und nachfolgende Käufe sind ohne erneute Angabe durchführbar.

Die Rechnung wird bei digitalen Produkten nur per Mail verschickt und die Auslieferung erfolgt natürlich nur als Download bzw. in Form eines Codes für die Aktivierung bei alternativen Downloadanbietern.

18 Kommentare

Alternative zum Collector's Bundle: Alan Wake (Standard Version)
Dealpreis: $7.49 ~ 5,52€
Listenpreis: $29.99
Ersparnis: $22.50 (75%)

81MWY1YkKVL._SL1500_.jpg
81I4-kb0ubL._SL1500_.jpg
812wBC3eZEL._SL1500_.jpg

Bewertungen
• Amazon.com: 3.8 out of 5 stars
• PCGames: 86
• GameStar: 82 "sehr gut"

Petra Schmitz @ Gamestar.de

Fazit der RedaktionAlan Wake ist tatsächlich wie ein guter Grusel-Roman, der den Leser über weite Strecken über den Ursprung der Bedrohung im Unklaren lässt und trotzdem immer wieder kleine nahrhafte Info-Häppchen anbietet, um ihn bei der Stange zu halten. Die ganzen Anleihen bei Serien und auch Büchern machen aus dem Spiel zusätzlich ein schönes und großes Suchspiel für Popkultur-Kenner: Ah, Bright Falls ist Twin Peaks! Ah, Hitchcocks Vögel! Ah, das bekannte King’sche Schriftsteller-wird-wahnsinnig-Motiv! Und so weiter. Dass Remedy die Survival-Horror-Abschnitte vergleichsweise lieblos und ermüdend im Spiel platziert hat, ärgert mich zwar, aber der Ärger verblasst schnell hinter der fantastischen Geschichte. An der sich andere Entwickler gerne mal ein Beispiel nehmen dürfen.


Einfach mal mit Kredikarte, Deutscher Adresse und nur als Staat CA und ne PLZ aus Los Angeles bestellt. Scheint zu gehen. Steam Aktivierung hat geklappt.

Hot!

Aber als kleiner Hinweis: Derzeit sollen teils Amazon-Accounts gesperrt werden, wenn die bei Amazon.com für die Downloads angegebene Adresse nicht mehr der Adresse der Kreditkarte übereinstimmen.

Dies ist nur wohl nur einigen passiert: Bei vielen lief es gut. Mich eingeschlossen. Habe selber zwei Deals mitgemacht und bisher absolut keine Probleme. Wer jedoch auf Nummer sicher gehen will erstellt sich einen Zweit-Account. Oder nutzt das ähnlich gute Steam-Angebot. (Wichtig, gesamtes Alan Wake Franchise-Paket kaufen, somit inkl. Americas Nightmare für 8,99€)

oepfi

Alternative zum Collector's Bundle: Alan Wake (Standard Version)Dealpreis: $7.49 ~ 5,52€Listenpreis: $29.99Ersparnis: $22.50 (75%)


Der Link führt auch zum Collector's Bundle.
Hier mal der korrigierte Link: Alan Wake (Standard Version)

@bremer_kroete: Zum Thema "gesperrte Amazon-Accounts" gibt es immer wieder mal Wortmeldungen. Nun, ich hatte bisher noch keine Probleme und habe ein mit Steam/Origin-Keys gut gefülltes Amazon.com-Konto. Allerding verwende ich eine reale Adresse mit realen Daten (z.B. Telefonnummer). Ferner habe ich auf diese Adresse auch schon Produkte liefern lassen

Was mich beim Thema "gesperrte Amazon-Accounts" sehr interessieren würde, in wie weit schlüssige und ggf. auch eher unauffällige Adressen verwendet wurden? Wer z.B. als Anschrift "1600 Pennsylvania Ave NW, Washington, DC 20500, United States" angibt wohnt demnach im Weißes Haus oO

@Andas: THX für den Hinweis, habe es fix gefixed

Echt gutes Spiel und interessante Story. Habe es auf der Xbox gespielt und hatte viel Spaß. Sehr zu empfehlen. Bin mal gespannt, ob auch tatsächlich ein zweiter Teil erscheinen wird.

Ein paar gesperrte Amazon-Account-Betroffene konnten nach Diskussion mit dem Amazonservice den Account wieder benutzen. Amazon scheint wohl mehr Angst vor Kreditkartenbetrug zu haben, als Bestellungen aus dem Ausland zu unterbinden wollen.
Zum Glück scheint das Sperren recht selten zu sein.

Einfacher momentan gibt's die auch bei Steam für 8 Euro oder so !!!!!

Vor allem das Alan Wake Franchise inklusive American Nightmare für 8,99.

Arat

Ein paar gesperrte Amazon-Account-Betroffene konnten nach Diskussion mit dem Amazonservice den Account wieder benutzen. Amazon scheint wohl mehr Angst vor Kreditkartenbetrug zu haben, als Bestellungen aus dem Ausland zu unterbinden wollen.Zum Glück scheint das Sperren recht selten zu sein.


Dann würde ich Amazon vor die Wahl stellen: Entsperren oder Sie haben ein Kunden weniger!

Spitzen Spiel! Wenn ichs nicht schon hätte, würde ich hier direkt zuschlagen. Das ganze Franchise für 8.99€ oder noch weniger ist top!

Super Tipp mit STEAM vielen Dank!

lavatarx

Dann würde ich Amazon vor die Wahl stellen: Entsperren oder Sie haben ein Kunden weniger!



Auf einen kunden, an denen die im grunde eh nix verdienen und der über eine gefakte adresse kauft, können die glaube ich ganz gut verzichten

lavatarx

Dann würde ich Amazon vor die Wahl stellen: Entsperren oder Sie haben ein Kunden weniger!


Soso du weißt also was ich im Jahr bei Amazon ausgebe! LOL

Galt allgemein für die Amazon-Steam Schnäppchen abgreifer

KingKarlo

[quote=lavatarx]Auf einen kunden, an denen die im grunde eh nix verdienen und der über eine gefakte adresse kauft, können die glaube ich ganz gut verzichten

Ja, denn wenn die Adresse nicht echt ist dann macht denen das Geld was sie bekommen gar keine Freude. Amazon wird wohl erst was machen wenn die Publisher sich beschweren. Oder sie beschweren sich schon und Amazon hat die Marktmacht zum nein sagen. Und natuerlich verdient Amazon an den Verkaeufen schon genug...

Achilles

Einfacher momentan gibt's die auch bei Steam für 8 Euro oder so !!!!!

Hm... der erste Satz steht nicht umsonst im Deal-Text >> "Gegendeal zum aktuellen Tagesdeal von Steam." oO

PS: Ist eigentlich ein Didweek-Deal, ist mir aber an dieser Stelle auch schnurz

KingKarlo

... gefakte adresse ...

wenn man sich nicht all zu ungeschickt anstellt braucht man keine gefaked Adresse...
focus.de

Jetzt geht’s: Günstig online in den USA einkaufenSo einfach funktioniert Shopping in den USA mit Borderlinx.Deutsche Post Borderlinx: So einfach funktioniert Shopping in den USA mit Borderlinx.Wie kommen wahre Trendsetter an all die schicken Sachen, die es in Amerika früher gibt und die dort billiger und besser sind? Mit einem neuen Service, den wir Ihnen hier exklusiv vorstellen: Borderlinx!Da steht man im Shop und darf nichts kaufen. Weil in den USA viele Onlinehändler nur an amerikanische Adressen liefern. Ärgerlich! Denn dank dem günstigen Wechselkurs sind zwei Euro zurzeit drei Dollar wert. Exklusive US-Marken wie Ralph Lauren sind dort viel günstiger als in Deutschland. Und während im Land der unbegrenzten Möglichkeiten die neuesten Gadgets längst Alltag sind, warten Europäer noch sehnsüchtig darauf.Ihre eigene Lieferadresse in den USADamit ist jetzt Schluss: Wer sich unter www.dhl.de/borderlinx anmeldet, erhält kostenlos seine eigene Lieferadresse in den USA. Welche Webseiten vertrauenswürdig sind, weiß Borderlinx auch. Borderlinx bietet Umrechnungstabellen sowie einen Kostenrechner und kümmert sich um Versand und Zoll. In Kooperation mit DHL werden die Pakete über den großen Teich geschickt, auf Wunsch an die Packstation, wo sie rund um die Uhr abgeholt werden können.Borderlinx in sechs Schritten• Einfach anmelden: Gehen Sie auf die Internetseite www.dhl.de/borderlinx. Hier können Sie sich kostenlos registrieren und erhalten Ihre eigene Lieferadresse in den USA. Auf der Seite gibt es auch Tipps für seriöse Shops.• Shoppen, shoppen! Die neueste iPhone-Schutzhülle aus Bambus und Holz oder ein Schnäppchen bei Banana Republic – jetzt können Sie bei Ihren Lieblings-Onlineversendern in den USA uneingeschränkt einkaufen.• Wie teuer wird es? Ob die neuen Sportschuhe wirklich günstiger sind, zeigt Ihnen der Kostenrechner. Mit ihm ermitteln Sie die Zoll- und Versandgebühren. Nach dem Kauf schickt der Händler die Ware an Ihre US-Adresse.• Alles komplett: 30 Tage lang können Sie Ihre Pakete kostenlos im Warenlager deponieren. Haben Sie schließlich alle Einkäufe erledigt, bezahlen Sie bei Borderlinx die Zoll- und Versandgebühren für Ihre komplette Lieferung.• Los geht‘s: In Kooperation mit DHL werden Ihre Pakete nun auf die Reise geschickt. Dabei können Sie wählen, ob Sie Ihre Einkäufe an Ihre Packstation oder direkt nach Hause geliefert bekommen möchten.• Hurra, geschafft! Jetzt dürfen Sie auspacken und sich freuen. Für Ihre nächste Bestellung können Sie sich auch auf der Borderlinx-Webseite inspirieren lassen: Dort gibt es die Top-Ten-Shops und die verrücktesten US-Neuheiten....Borderlinx: Jetzt geht’s: Günstig online in den USA einkaufen - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/politik/diverses/tid-16459/meinpaket-de-jetzt-gehts-guenstig-online-in-den-usa-einkaufen_aid_459791.html

Quelle: focus.de

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text